Rival de Loop - On my Desk

 

Aktuell ist RdL mit einer LE "On my Desk" beim Rossmann verteten und diese LE enthält u.a. die hier gezeigte Lidschattenpalette. Ich bin mir bei der LE noch nicht wirklich im Klaren darüber ob ich sie optisch total cool oder total doof finden soll.

 

Einerseits ist die Aufmachung in Form eines aufklappbaren Notizbuches in Knatschigem Orange und Weiß mal was ganz anderes und auch die saubere Verarbeitung und ordentliche Haptik sprechen mich durchaus an. Anderseits: Was hat eine Lidschattenpalette mit Notizbüchern zu tun? Ich verstehe die Logik oder Idee dahinter nicht so wirklich.

 

Anderseits ist RdL eine der günstigsten Drogeriemarken und bei einem Preis von 3,99 EUR für 23 Farben - da kann ich auch über ein etwas fragwürdiges Verpackungsdesign entsprannt hinweg lächeln. 

 

Wie schon gesagt: Der Preis ist heiß - 23 Farben in einer Palette und 21 g Füllmenge - das Preis,- Leistungsverhältnis ist also kaum zu toppen. 

 

Pinsel und Spiegel als Zusatzgimmicks bekommt man bei diesem Preisniveau natürlich nicht mehr - brauch ich aber auch nicht. 

 

Etwas verwirrend ist allerdings die Farbauswahl und Zusammenstellung der angebotenen Farben:

 

 

Der Designer der Palette dachte wohl: Viel hilft viel und hat in die Palette so alles reingepackt was er wohl für angesagt und trendy gehalten hat. Rausgekommen ist ein völlig unsortiertes Farbkonzept in dem man von allem ein wenig aber nichts wirklich gutes bekommt.

 

Jede Menge Rot-Töne wechseln sich ab mit Weiß, Braun, Gold, Silber - angereichert mit etwas Grün und Blau.... öhm ja....

 

Deutlich besser gelungen ist da das Verhältnis von matten zu schimmernden Tönen: 10 matte Farben - der Rest Schimmer - das geht natürlich völlig klar und passt auch gut zusammen. 

 

Das RdL zwar günstig aber nicht unbedingt gute Lidschatten herstellt dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben. Allerdings ist hatte ich schon deutlich schlechtere Qualität - hier finden sich doch einige recht ordentlich pigmentierte Töne in der Palette. Na also... geht doch !!!!

 

Natürlich könnte die Konsistenz der Farben weicher und weniger trocken und bröselig sein - beim Auftrag gibts also jede Menge Fallout. Mich persönlich stört das eher weniger da ich immer !!! mit dem AMU anfange um so ein Malheur zu vermeiden.

 

 

Fazit:

 

Ein durchaus interessantes Verpackungskonzept (welches man mögen kann oder nicht) und eine farblich völlig konzeptlose Zusammenstellung in eher durchwachsener Qualität zum sehr günstigen Preis - kann man kaufen, muß man aber nicht. Für Mädels mit schmalem Budget eine sicherlich lohnende Investition da man viel bekommt für wenig Geld.

 

Rival de Loop - Bright Side

 

Diese Palette entstammt der Februar-LE von RdL und auch wenn draußen noch tiefster Winter herrscht - die Palette ist ganz klar dem bevorstehenden Frühling gewidmet. 

 

Mit stolzen 24 Farben für gerade mal eben 3,99 EUR bekommt ihr sehr viel für wenig Geld. Sicher - die klapprige und optisch wenig ansprechende Verpackung lässt das Verpackungsopfer in mir nicht gerade jubeln - aber schlußendlich kommt es auf den Inhalt an. 

 

Die Palette enthält 22 g Füllmenge was ebenfalls absolut ausreichend ist. Bei näherer Betrachtung kommt mir die Farbauswahl und Zusammenstellung doch arg bekannt vor: Vor ca. 1 Jahr kam RdL mit der "Just Beauty" LE heraus und hatte eine ähnliche Palette im Gepäck. Wer damals also die LE verpasst hat, kann sich hier eine ähnliche Alternative ins Haus holen. 

 

 

Wie schon erwähnt: Die Palette hat ganz deutlich den Frühling zu Farbthema gewählt.. viel Apricot, Rose, Violett und auch ein paar dunklere Töne sind mit dabei. Von den angebotenen Farben sind 10 Töne mit einem schimmernden Finish - die restlichen Farben sind matt. Das nenne ich mal ein gut ausgewogenes Verhältnis.

 

RdL hat sich keinen Namen durch die hochwertige Lidschatten-Qualität gemacht und auch bei dieser Palette ist noch ganz viel Luft nach oben. Zwar ist inzwischen dei Konsisenz nicht mehr ganz so trocken und kreidig wie noch vor 1-2 Jahren, von cremig oder gar buttrig ist die Marke aber noch meilenweit entfernt. 

 

Auch bei der Pigmentierung kann man nur von einem durchwachsenen Ergebnis sprechen: Gerade die helleren und matten Töne sieht man nur schwerlich auf der Haut und beim Ausblenden verschwinden die Farben ins Nirvana. Die Schimmertöne und dunkleren Farben hingegen liefern druchaus eine solide Performance ab. 

 

Bei dem Schimmerfarben sollte man kein echtes Krawumm-Ergebnis erwarten - der Schimmereffekt ist eher auf der dezenten Seite:

 

 

Fazit:

 

Auch wenn die Palette jetzt qualitativ neue Gipfel erklimmt - der Gesamteindruck der Palette ist durchaus positiv. Für kleines Geld bekommt ihr eine gut sortierte Frühlingspalette die gerade für Anfängerinnen und für den Alltag durchaus ihren Zweck erfüllt.

 

Rival de Loop - PopArtist LE

 

Es ist schön zu beobachten, daß sich immer mehr Drogeriemarken trauen, gewohnte Pfade zu verlassen um mal ganz experimentell sich an neue Designs und Farbthemen heran zu wagen.

 

Im Oktober 2019 kam diese LE von RdL bei Rossmann in die Theke und ich habe mir die Lidschattenpalette sofort geschnappt - die anderen Teile aus der LE fand ich jetzt nicht so berauchend. 

 

Das Design der Verpackung ist wirklich ein Hingucker auch wenn ich kein großer Freund von PopArt bin. Lobenswert ist das Design trotzdem - der Rest ist wohl Geschmacksache.

 

Die Palette enthält 10 ausschließlich matte Farben und die Farbrange reicht von neutral braun bis knatschgelb. Lediglich 2 Highlighterfarben haben ein schimmerndes Finsih. Ob sie damit Massengeschmackstauglich ist lasse ich mal dahin gestellt - ich finde die Idee und das Design hinter der Palette angesichts des sehr günstigen Preises für absolut kaufwürdig.

 

Die Palette hat nur 3,95 EUr gekostet - kleines Geld für diese niedliche Minipalette. Es handelt sich zwar nur um eine klassische Pappverpackung, diese ist aber grundsolide verabeitet und fühlt sich durchaus wertig an.

 

 

Leider ist RdL es immer noch nicht gelungen eine vernünftige Qualität bei ihren Lidschatten herzubringen und auch diese Palette macht hier keine Ausnahme. Die Farben sind allesamt sehr trocken fast schon kreidig und bröseln auf dem Lid recht unsortiert in der Gegend rum. Selbst die Swatches die sonst deutlich farbintensiver ausfallen sind betrüblich schwach.  

 

 

Fazit:

 

Verpackungstechnisch gehört diese Palette in jedem Fall in jede Makeup Sammlung - ich liebes es, wenn Marken mal über den Tellerrand hinaus gehen und sich vom Massengeschmack wohltuend anders abheben. Auch wenn die Swatches vielversprechend wirken - beim Auftrag mit dem Pinsel auf dem Auge verliert die Farbe an Intensität und krümelt schlecht pigmentiert herum. Als Sammlerstück ein echts Hui - zum tatsächlichen Gebrauch eher Pfui ;-))

 

Rival de Loop - The golden 20´s LE

 

Rival de Loop ist eine Marke die einerseits hervorragende Produkte rausbringt - anderseits aber auch immer wieder echt floppt. Gerade die Lidschattenpaletten haben sich in der Vergangenheit nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Allerdings immer wieder hübsch und charmant geraten sind die LE´s.

 

Auch die "golden 20´s" finde ich ausgesprochen hübsch gelungen und sogar qualitativ durchaus gut.

 

Die Palette enthält 15 Farben, davon 8 matte Töne - der Rest schimmernd. Farblich gibt´s nichts wirklich aufregendes zu vermelden: klassisch Nudepalette mit einigen Braun/Goldtönen. Jedoch ist der Mix zwischen den unterschiedlichen Finishes durchaus Alltagstauglich und die Palette kann auch locker alleine genutzt werden.

 

Die Palette hat ca. 3,- EUR gekostet was wirklich günstig ist und enthält 15 g Produkt was handelsüblich ist. 

 

Im inneren findet sich noch ein kleiner Spiegel. Die Pappverpackung ist durchaus wertig gearbeitet und das Design finde ich zwar schlicht aber dennoch ansprechend.

 

 

Wie bereits gesagt, RdL hat sich keinen Namen für hochwertige Lidschatten gemacht - wenn man also keine allzu hohen Erwartungen an die Palette hat, bekommt man eine durchaus charmante akzeptable Alltagspalette. Zwar sind die Lidschatten etwas trocken und krümelig - die Pigmentierung ist aber ok:

 

 

Fazit:

 

Für kleines Geld bekommt man eine durchaus nette kleine Nude-Alltagspalette. Sie ist zwar nichts besonders, aufgrund ihrer kleinen handlichen Größe und Mischung aus unterschiedlichen Finishes aber als Reisepalette durchaus einen 2. Blick wert.

 

Rival de Loop - Nights to remember LE

 

Auch wenn RdL sich keinen Namen für besonders tolle und hochwertige Lidschatten gemacht hat so schaffen es doch immer wieder Lidschattenpaletten aus div. LE´s in mein Einkaufskörbchen. Und auch bei dieser LE muß ich gestehen, daß mich die schwarze schlichte und dennoch elegante Verpackung um den kleinen Finger gewickelt hat. 

 

Im Verpackungsdesign hat RdL also durchaus fähige Produktentwickler am Start. Die handliche Größe der Palette ist gerade für Reisen oder die Handtasche ebenfalls ein nicht zu verachtender Trumpf.

 

Die Palette enthält immerhin 15 Farben - davon 5 matte Töne - der Rest schimmernde Farben und umfasst 15 g Produktmenge was mal richtig ordentlich ist.

 

Trotz dem günstigen Preises von 3,- EUR findet man sogar einen kleinen Spiegel im Deckel was den Anspruch der Palette als Reisebegleiter unterstreicht. 

 

Die Farbauswahl ist klassisch nude/braun. Damit bewegt sich RdL auf sicherem Terrain und wer die LE "The golden 20`s" kennt - dem dürfte die Farbzusammenstellung mehr als bekannt vorkommen:

 

 

Die Farben sind für meinen Geschmack etwas zu trocken und kreidig und es gibt mächtig Kickback in den Pfännchen als auch auf dem Auge. Allerdings ist die Pigmentierung ausreichend und angesichts des günstigen Preises passt Preis und Leistung durchaus zusammen. 

 

 

Fazit:

 

Auch wenn die Welt mit Sicherheit nicht noch eine Nudepalette braucht - die Farben machen einen ordentlichen Job zun kleinen Preis. Ansgesichts des handlichen Formats ist die Palette als Begleiter für die Handtasche durchaus eine Überlegung wert. 

 

Rival de Loop - Little Fairytale LE

 

Auch auf die Gefahr hin mich hier immer wieder zu wiederholen: 

RdL versteht es immer wieder, wunderschöne LE´s für kleines Geld herauszubringen - leider ist nur die Qualität der angebotenen Produkte etwas fragwürdig. So geschehen auch mit der Little Fairytale LE - eine zuckersüße Metallverpackung, schön gestaltet und gearbeitet, im Inneren ein kleiner Spiegel und doch immerhin 9 Lidschatten finde sich in der kleinen Packung.

 

Gekostet hat die Palette ca. 3,- EUR und enthält doch immerhin 7 g an Produktmenge. 

 

Auch die Farbzusammenstellung finde ich recht gelungen:

 

 

Auch wenn diesmal die Pigmentierung durchaus gelungen erscheint, so verliert die Palette jedoch dadurch, daß sämtliche Farben mit jeder Menge Glitterpigmenten angereichert ist. Schade - denn so kann ich die Palette zwar für eine Feierlichkeit als Abend-AMU verwenden aber nicht im klassischen Büroalltag. 

 

Schauen wir uns das mal aus der Nähe an - ich hoffe meine Kamera kann die Glitterfitzelchen einfangen:

 

 

Fazit:

 

Eine hübsche kleine Palette mit einer durchaus ansprechenden Farbzusammenstellung. Leider jede Menge Glitzer und dadurch für das klassiche Tages-AMU nicht geeignet. Dafür gute Pigmentierung was ja auch schon mal was wert ist.

 

Rival de Loop - Puristic Eyeshadow Palette

 

Aktuell ist die Puristic LE bei Rossmann in den Regalen. Neben der Lidschattenpalette habe ich mir noch die dazugehörige Highlighter Palette geholt die übrigens unglaublich toll ist.

 

Jetzt aber erstmal zu den Lidschatten: 

 

Die Palette besteht aus 12 ausschließlich matten Nudefarben und ist damit als schlichte Alltagspalette gedacht. Wie der Name der LE schon vermuten lässt, ist sowohl die Farbauswahl als auch das Verpackungsdesign sehr schlicht und eben puristisch gehalten. 

 

Auch wenn ich gefühlt schon 1 Mio Nude-Paletten habe - für 4,95 EUR kann man sich ohne schlechtes Gewissen ruhig noch eine Palette ins Haus holen.

 

Die Palette enthält 10 g Füllmenge. Der Palette selbst besteht aus Hartplastik und fühlt sich auch nicht sonderlich wertig an.

 

Werfen wir mal einen Blick auf das Innenleben:

 

 

Wie schon gesagt - die Palette ist ausschließlich in Nude / Braun / Grautönen gehalten. Ob es die Palette jetzt wirklich gebraucht hätte sei mal dahin gestellt.

 

Leider sind die Farben - RdL typisch - sehr staubig und trocken und auch die Pigmentierung ist eher unterirdisch.

 

Zwar kommen die Farben beim Swatchen recht ordentlich raus - beim Auftrag mit dem Pinsel verlieren die Farben jedoch deutlich an Intensität und wirken eher schmutzig und trüb auf dem Lid.

 

 

Fazit:

 

Schade daß es RdL bis jetzt immer noch nicht geschafft hat, ordentliche Lidschatten herzustellen. Viele andere Produkte der Brand finde ich sensationell gut gelungen - aber Lidschatten haben echt noch Nachholbedarf. Auch wenn das Pursisti-Thema sowohl von der Farbauswahl als auch vom Verpackungsdesign durchgängig umgesetzt wurde - die mieserable Qualität der Lidschatten lassen die Palette zu einem echten Flop mutieren. 

 

Rival de Loop - Spotlight LE

 

Nachdem ja pünktlich zum Weihnachtsgeschäft alle möglichen Brands Weihnachts-LE´s rausgehauen haben, ist natürlich auch RdL mit einer Weihnachts-Edition pünktlich in die Regale eingezogen. Neben der Lidschattenpalette habe ich auch einige Lippenstifte geshoppt - man kann also behaupten, daß mich die LE voll gepackt hat. Für RdL-Verhältnisse hat sich die Brand diesmal so richtig ins Zeug gelegt: Eine toll designete Verpackung in Schwarz und Rosegold. Nachdem man den Pappschuber entfernt hat findet sich eine weitere schwarze Pappverpackung als Schutz und schlußendlich kommt die eigentliche Metall-Palette zum Vorschein. Insgesamt macht das ganze verpackungstechnisch einen durchaus wertigen Eindruck. Gekostet hat die Palette 5,99 EUR - ein fairer und angemessener Preis. 

 

Die Palette enthält 12 Farben - sowohl matte als auch schimmernde Töne und enthält 13 g Füllmenge. Damit bewegt sie sich im absolut klassischen Mittelfeld. Im Deckel findet ihr einen kleinen Spiegel (der aufgrund seines unglücklich schmalen Formats unbrauchbar ist) und zusätzlich bekommt ihr noch einen Pinsel mitgeliefert - alles fine soweit.

 

Wenn man sich die Farben anschaut, fällt einen sofort auf, welche "namhafte" Palette für die Spotlight Pate gestanden hat:

 

 

Ihr habt es bestimmt erkannt - Urban Decay Naked 1 - herzlich willkommen im Club Sparfuchs ;-)) Aber ernsthaft - das wurde nicht die Farbrange übernommen sondern alle Farben und deren Anordnung 1:1 abgekupfert. Egal - die Farbzusammenstellung ist hatl klassisch neutral / nude und ist irgendwie für jeden Anlass und jeden Typ universell einsetzbar.

 

Qualitativ bin ich ja von RdL Kummer gewohnt - Lidschatten ist einfach nicht die Königsdisziplin der Brand - aber hier haben sie sich wirklich ins Zeug gelegt. Tolle Pigmentierung angenehme Konsistenz - mit der Palette kann man wirklich vernünftig arbeiten:

 

 

Fazit:

 

RdL gibt sich inzwischen bei den Lidschatten richtig Mühe. Sowohl die Verpackung, das Design als auch die Qualität der Lidschatten sind angesichts des günstigen Preises wirklch überzeugend geraten. Wer ein Fan von UD ist aber nicht bereit ist 50,- EUR für die Naked 1 zu berappen hat hier ein nettes und durchaus gelungenes Dupe.

 

Rival de Loop - Just Beauty LE

 

Wieder einmal hat sich RdL im Rahmen einer LE sich an Lidschatten herangetraut. Und diesmal sieht diese direkt vielversprechend aus: Stolze 24 Farben bekommt ihr in der Palette geliefert. Lediglich 5 Töne haben eine Metallic/Shimmer-Finish - der Rest sind ausschließlich matte Töne.

 

Die Verpackung ist natürlich nichts besonders: Klassische schlichte Plastikverpackung ohne sonderliche designerische Highlights und auch auf Spiegel und Pinsel wurde verzichtet. Bei einem Preis von 4,99 EUR kann man aber auch nicht mehr erwarten.

 

Die Palette enthält 22 g Produktmenge und die Farbauswahl ist - nunja - recht speziell:

 

 

Sollte es tatsächlich noch einen Makeup Junkie da draußen geben, der bislang noch keine warme Palette zu Hause hat - hier ist die ultimative Warmtone-Palette für Euch.

 

Na gut, das mit der Pigmentierung muß RdL immer noch üben - aber die dunkleren Töne funktionieren eigentlich recht gut und für das kleine Geld kann man auch den ein oder anderen Ausfall verschmerzen:

 

 

Fazit:

 

Wie gesagt - die Lidschatten sind nach wie vor sehr trocken und die Pigmentierung gerade bei den hellen Tönen ist stark verbesserungswürdig. Das grösste Manko der Palette ist jedoch, daß sich die Farben insgesamt viel zu ähnlich sind und keine wirklich aufregenden AMU´s zulässt. Wer jedoch noch Warme Töne in seiner Sammlung braucht darf hier getrost zuschlagen. 

 

Rival de Loop - Dream On

 

Weihnachten 2017 kam RdL mit einer wirklich hinreissenden Xmas-Palette raus welche ich allein aufgrund ihrer Verpackung im Blindflug gekauft habe. Soweit ich mich erinnere, kostete sie damals ca. 4,- EUR und es war kein Tester aufgestellt daß man mal hätte schauen können was man für sein Geld bekommt.

 

Die Palette enthält 15 Farben, davon nur 3 matte Töne - der Rest hat ein Satinfinish oder auch Metalic. Im Deckel befindet sich ein kleiner Spiegel und Gott sei Dank bröselt das "Verpackungsglitzer" auch nach längerem Gebrauch nicht. 

 

Ihr erhaltet insgesamt 10 g Produkt was jetzt nicht gerade üppig ist - aber absolut ok angesichts des günstigen Preises.

 

 

Die Farbzustammenstellung finde ich für eine Weihnachtspalette ebenfalls sehr gelungen. Leider hat sich RdL in der Vergangenheit keinen Namen gemacht wegen der überragenden Lidschatten-Qualität. Diese Palette ist jedoch durchaus gelungen - auch wenn es qualitativ besseres gibt. Die Töne sind etwas trocken und bröselig - dafür aber ordentlich pigmentiert.

 

 

Fazit:

 

Eine wirklich zuckersüße hübsche Winterpalette für klitzekleines Geld. Auch wenn ich die Farben so oder so ähnlich schon im Dutzend billiger habe - ich bin Lidschattenpalettenjunkie und die Farben sind gut verwendbar und von daher war das ein lohnender Kauf. 

 

Rival de Loop - Chocolate Lovers LE

 

Rival de Loop ist längere Zeit von meiner Shopping-Liste gerutscht, da die Produkte zwar günstig sind, aber qualitativ eher nicht so überzeugend gelungen waren.

 

Dies hat sich jedoch in den letzten Monaten aber grundlegend geändert: RdL hat sich richtig Mühe gegeben, den etwas lädierten Ruf aufzupimpen: Die Verpackungen sind liebevoller gestaltet und auch die Qualität der Produkte selbst hat spürbar zugelegt.

 

Lebender Beweis ist die Palette aus der "Chcolate Lovers-LE". Schockverliebt war ich in die liebevoll designte Verpackung. Diese ist zwar kein Novum was Qualiät angeht - aber durchaus für Drogerieverhältnisse wertig und ordentlich verarbeitet. 

 

Die Palette enthält 10 Farben wobei es nur 2 matte Blendetöne gibt. Nun ja, die Aufteilung hätte etwas geschickter gelingen können - aber egal.

Mit einer Füllmenge von 10 g und einem Preis von ca. 3,90 EUR ist das Preis,- Leistungsverhältnis mehr als fair.

Im inneren finden sich - wie der Name der LE schon vermuten lässt - hauptsächlich Braun/Nude-Töne. 

 

Farblich erinnert mich das ganze Schema doch stark an die Naked-Paletten von Urban Decay - speziell an die Naked 3 Palette:

 

Das die beiden Paletten nicht nur preislich Welten trennen sondern auch bei der Qualität RdL nicht wirklich an den großen Bruder Urban Decay rankommt - ich glaube darüber müssen wir an dieser Stelle nicht diskutieren.

 

Fairerweise muß ich aber zugestehen, daß die Farben mehr als ordentlich pigmentiert ist, doch recht weich und buttrig sind und beim Auftrag auf dem Lid kaum zicken.

 

Ganz ehrlich: Ich bin kein Makeup-Artist und schminke mich nur aus Spass an der Freude und bei 50,- EUR Preisdifferenz kann ich durchaus das ein odere andere Auge zudrücken wenn ich ein ordentliches Produkt bekomme welches vernünftig performed. Nicht jede Palette muß Schnappatmung auslösen...

 

 

Fazit:

 

Rival de Loop hat mit der Chocolate Lovers einen wirklich sehr gelungenen Dupe zur Urban Decay Naked 3 Palette herausgebracht. Wem das Farbschema gut gefällt ohne daß er dafür ernsthaft 53,- EUR investieren möchte, kann getrost zum kleine Bruder aus der Drogerie greifen. Mal davon abgesehen daß es viel zu viel Nudepaletten gibt: Die Pigmentierung und Qualität ist mehr als ordentlich und man bekommt für kleines Geld eine liebevoll gestaltete Palette mit absolut tragbaren Farben. 

Rival de Loop - Colorsplash LE

 

Diese Palette aus der aktuellen LE von RdL ist mir sofort aufgefallen - kein Wunder bei der heftigen Farbzusammenstellung. Es steht ja Fasching vor der Tür - aber das RdL das jetzt gleich sooo wörtlich nimmt. Egal - ich habe ja ein Faible für intensive Farben und habe auch schon einige Paletten aus diesem Farbspektrum in meiner Sammlung - also immer her damit. Die Palette hat knapp 4,- EUR gekostet und erinnert mich von der optischen Aufmachung her doch stark an die Cube-Paletten von Trend it up und auch Nyx hatte so eine Farbe mal im Standard-Sortiment. Die Verpackung selbst ist - wie man es von RdL kennt - wirklich einfachst gehalten und verarbeitet. Künstlerisch ansprechendes Design - Fehlanzeige. Damit kann ich im Zweifelsfall leben, wenn denn der Inhalt zumindest ansprechend ist. 

 

Die Palette enthält insgesamt 16 - überwiegend matte Töne. Die einzelnen Pfännchen sind etwas klein geraten - kein Wunder - denn hier mussten viele Pfännchen möglist platzsparend untergebracht werden. Dennoch kommt man mit einem fluffigen Pinsel gut rein ohne daß man unabsichtlich ins Nachbarpfännchen reindippt.

 

Dann werfen wir mal einen Blick aufs Innneleben und schauen uns die Farben aus der Nähe an:

 

 

Alle Farben des Regenbogens wurde hier quadratisch praktisch gut in einer handlichen Palette uusammengequetscht. Sehr überzeugend auch, daß viele matte Töne vorhanden sind. Schimmertöne in diesem Farbspektrum habe ich schnon anderweitig aber matte Töne sind hier wirklich eine kluge Entscheidung gewesen. 

 

Wie zu erwarten ist die Qualität der Lidschatten nicht die beste - Essence kann´s besser und das im gleichen Preissegment. Die Farben sind teilweise arg trocken und man hat ordentlich Fallout beim Auftrag. Allerdings ist diesmal die Pigmentierung überraschend gut geworden.

 

 

Fazit:

 

RdL hat sich in der Vergangenheit nicht unbedingt dadurch einen Namen gemacht, weil die Brand die besten Lidschatten der Welt herausgebracht hat. Und auch bei dieser Palette ist die Pigmentierung angesichts des günstigen Preises ok - die Farben knallen aber nicht so wie im Pfännchen und man muss teilweise ordentlich "packen"um Farbe aufs Lid zu bekommen. Aber angesichts des günstigen Preises und wenn man eine kleine Rainbow-Palette sucht, ist dies nicht die schlechteste Wahl. 

Rival de Loop - Beauty Booster LE

 

Eigentlich habe ich mir ja geschworen, künftig die RdL Lidschattenpaletten gepflegt links liegen zu lassen. Bisher waren alle Paletten in meiner Sammlung eher von mauer Qualität und auch wenn der Preis klein ist - daß die Paletten ungenutzt im Regal vor sich hin gammeln haben sie dann auch nicht verdient. Dann bin ich über die LE im Oktober 2019 gestolpert und fand die angebotenen Farben wirklich spannend. Diese Farben findet man in anderen Paletten jetzt nicht ganz so oft - also hab ich gleich mal zugeschlagen.

 

Die Palette enthält 12 Farben - sowohl matte als auch schimmernde Töne - und hat ca. 4,- EUR gekostet.  Die Pappverpackung ist jetzt nicht vom anderen Stern aber insgesamt ordentlich und solide auch wenn das Design mich jetzt nicht aus dem Schlüpper haut.

 

 

Die Beauty Booster hat mich ernsthaft positiv überrascht - allerdings hatte ich auch keinerlei Erwartungen an die Palette. Zum einen finde ich die Farbauswahl überraschend gelungen und auch die Pigmentierung und Qualität der einzelnen Farben ist angesichts des sehr günstigen Preises überraschend gut. Hat RdL etwa den Giftmischer von Essence abgeworben?? Gerade die Pigmentierung finde ich wirklich ordentlich und wem das Farbschema gefällt kann hier fast nichts falsch machen:

 

 

Fazit:

 

Auch wenn die Verpackung und das Design jetzt nicht zu Jubelstürmen führt, die Palette ist ein kleiner verborgener Schatz. Die Farbauswahl ist bestechend anders und besonders und auch die Pigmentierung und Qualität der Farben ist erstaunlich gut geworden angesichts meiner früheren Erfahrungen mit RdL.

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de