PS - Neon

 

Frei nach dem Motto: Besser gut geklaut als schlecht selber gemacht hat hier PS rotzfrech bei einer großen Highend-Brand sowohl Name als auch Verpackung geklaut. Huda Beauty kam vor ca. 1 Jahr mit ihren Neon-Paletten heraus die sowohl optisch als auch farblich für ziemliches Aufsehen gesorgt haben. 

Auch wenn der Schriftzug bei Huda etwas anders aufgemacht ist - die restliche Verpackung ist 1:1 gemopst. Ich bin mir gerade nicht sicher, was ich von soviel Dreistigkeit halten soll. Anderseits schlagen die Originalpaletten mit je 28,99 EUR zu Buche während das Dupe von Primark gerade mal eben 6,- EUR kostet. 

 

Angsichts der knalligen aber dennoch sehr simplen und nicht gerade aufwändigen Verarbeitung finde ich den Preispoint bei Huda schon ziemlich heftig. Dann doch erstmal das günstige Dupe antesten. 

 

Jede Palette enthält 9 Farben - mit sowohl matten als auch schimmernden Finishes. Jedes Pfännchen enthält 1,2 g Produkt was unterm Strich auch eine recht ordentliche Menge ergibt.

 

Was die Farbauswahl und Zusammenstellung angeht, sind zwar die Farben sehr ähnlich aber dann doch auch anders als bei Huda. 

 

Bei Primark konnte ich 3 Neon-Paletten finden - schauen wir uns diese mal im Detail an:

 

 

Was man den Neons in jedem Fall lassen muss ist die ungewöhnliche Farbauswahl. Die rote Palette enthält natürlich hauptsächlich Gelb,- und Orangetöne - diese Farben kommen zwar auch in anderen Paletten vor aber nicht in der Auswahl und Farbabstufung:

 

 

Leider ist die Qualität der Lidschatten nicht die allerbeste. Zwar ist die Pigmentierung durchaus gut gelungen, aber die trockene bröslige Konsistenz sorgt für reichlich Chaos im Pfännchen und Fallout unterm Auge. Auch verschwindet die Farbintensität beim Ausblenden und man muss immer wieder nachpacken um ein ordentliches Ergebnis zu bekommen:

 

 

Deutlich spannender und von der Farbauswahl hoch interessant ist für mich persönlich die Grüne Palette.

 

 

Leider bekommt man anderweitig eher selten grüne Farben und wenn überhaupt dann nur klassisches Tannengrün oder mal ein Mint-Ton. Löblich das PS hier die volle Ladung Grün in allen Variationen in die Palette gepackt hat und auch seltene Töne wie Lime zu finden sind:

 

 

Leider ist gerade die Palette, die meinen Puls richtig zum rasen gebracht hat mit Abstand qualitativ die Schlechteste. Ist das nicht zum Heulen? Die pudrige Konsistenz bin ich bei preislich günstigen Marken ja schon gewohnt und kann damit auch entspannt leben, leider kommt die Farbe bei weitem nicht so intensiv aufs Auge wie man sich das wünschen würde. Die Farben wirken blass und verwaschen und beim Ausblenden verlieren die Töne endgültig:

 

 

Schade Schade... gerade der Limeton hat es mir unheimlich angetan aber den sieht man auf der Haut nur als gelblich-grünen Schleier....

 

Und last but not least dann noch die Pinke Palette die hauptsächlich mit beerigen Lila,- und Pinkfarben besticht:

 

 

Auch hier finde ich die Farbauswahl dem Thema der Palette sehr angemessen. Ich selbst hab ja eine gewisse Schwäche für Pink und Beere - von daher trifft die Palette meinen Geschmack doch recht genau. Allerdings findet man ähnliche Töne auch in anderen Paletten - von daher ist die Palette vielleicht nicht ganz soooo besonders:

 

 

Diese Palette ist was die Qualität der Lidschatten angeht mit Sicherheit die Beste. Die Farben haben zwar nach wie vor eine staubige Konsistenz und trockene Textur - dafür performen die Töne aber auch am intensivsten:

 

 

Fazit:

 

Ein optisch ansprechendes und in seiner Farbauswahl mit Sicherheit ein interessantes Dupe zu den Huda-Paletten. Jedoch verlangt das Neon-Trio seiner Benutzerin einiges an Geduld und Können ab um die maximale Performance aus den Tönen rauszuholen. Für Anfängerinnen mit Sicherheit keine gute Wahl da die Farben doch schwierig sind in der Anwendung. 

 

PS - Wild Romance

 

Nachdem wir in München nun endlich auch einen Primark haben, fahre ich dort alle paar Monate mal vorbei. Klamottentechnisch zwar ein kompletter Fail - aber die Makeup Produkte haben es mir wirklich angetan. Bei meinem letzten Shopping-Ausflug nach München ist mir u.a. auch die Wild Romance mit ins Einkaufskörbchen gehopst.

 

Das Verpackungsdesign finde ich ausgesprochen ansprechend und hübsch und die Pappverpackung ist sauber und stabil verarbeitet. Wer gesteigerten Wert auf Gimmicks wie Spiegel oder Pinsel legt - diese Schätzchen bekommt ihr bei PS leider nicht. Die Palette hat eine enorme Produktmenge - stolze 41 g bekommt ihr für Euer Geld - das ist richtig üppig.

 

Dafür bekommt ihr um so mehr Produkt geliefert: Für 10,- EUR erhaltet ihr stolze 20 Lidschatten in sensationell schicken Farben von matt bis Metallic. 

Selten hat mich eine Palette von der Farbauswahl so gut gefallen wie die Wild Romance:

 

 

Leider schafft es meine Kamera nicht mal ansatzweise, die einzelnen Untertöne der Farben und ihr phänomnales Schimmerpigment einzufangen. Deshalb gleich mal ein paar Swatches:

 

 

Zwar enthält die Palette auch viele braune und neutrale Töne - anderseits auch sehr viele schimmernde und aufregende Töne mit einem einzigartigen Finish. So bekommt sie den perfekten Spagat zwischen nützlicher Alltagspalette und spannendem Abend-AMU für besondere Gelegenheiten hin. Wer auf Reisen geht braucht nur diese Palette und ist für jede Situation bestens gerüstet.

 

Fazit:

 

Eine sowohl designerisch als auch von der Farbauswahl her eine sehr gelungene Palette die für verschiedene Situationen die passenden Farben bietet und das zu einem sehr fairen Preis.

 

PS - Jenna Frumes loves...

 

Kurz nach Weihnachten war ich in München auf Familienbesuch und habe bei dieser Gelegenheit auch gleich mal wieder Primark einen Besuch abgestattet. Die Ausbeute war verhältnismässig mager - allerdings wurden viele Geschenartikel preislich reduziert angeboten so u.a. auch diese Lidschattenpalette welche von 10,- EUR auf 5,- EUR herabgesetzt wurde.

 

Der Ehrlichkeit halber muss ich sagen, daß sie den Ursprungspreis von 10,- EUR auch keinesfalls rechtfertigt.

 

Optisch ist die Palette durchaus ansprechend - das schlichte cremefarbene Design mit Rosegold-Print wirkt sehr edel. 

 

Primarkuntypisch bekommt ihr sogar einen kleinen Spiegel im Deckel der Palette mitgeliefert - dieser ist allerdings aufgrund seiner Größe eher unbrauchbar.

 

Die Palette enthält 10 Farben in einer seeeehr !! neutralen Farbauswahl - von den 10 Farben sind 6 Töne matt - der Rest enthält Schimmerpigmente.

 

Hier mal ein Blick ins Innenleben:

 

 

MIr persönlich ist die Farbauswahl einfach zu unspektakulär - diese Farben gibts es in so ziemlich jeder anderen Palette auch schon und auch die Anordnung der Pfännchen war bei Fenty noch spannend - inzwischen ist´s nur noch albern.

 

Der Fairness halber muß ich jedoch sagen, daß ich so eine Palette in meiner Sammlung aber auch brauche. Auf Dienstreisen oder sonstigen beruflichen Veranstaltungen sind Auftritte in Neonpink vielleicht nicht ganz so das Gelbe vom Ei - von daher braucht es schon so eine Neutral-Palette.

 

Enttäuscht war ich von der Qualität der Lidschatten: Die Pigmentierung - gerade bei den helleren Tönen - ist eher "ausbaufähig" und auch die ziemlich trockene und krümelige Existenz sorgt jetzt nicht wirklich für Freudentänze.

 

Für den reduzierten Preis möchte ich jetzt aber nicht zu sehr meckern - den gleichen Preis berappt man auch schon für eine windige Billo-Palette von Catrice - hier bekommt ihr zumindest eine ansprechende Umverpackung.

 

Hier aber nun mal die Swatches:

 

PS - Hypnotic 

 

Primark hat sich langsam aber sich zu einem echten Geheimtip in Sachen Lidschattenpaletten entwickelt. Alle bisherigen Paletten haben hervorragend funktioniert und machen beim Schminken wirklich Freude.

 

Bei meinem letzten Ausflug nach München habe ich natürlich wieder die Beautyabteilung durchstöbert und habe u.a. auch diese Palette ergattert. 

 

Rein verpackungstechnisch ist die Palette natürlich ein echter Hingucker: Die Schlangenhautoptik mit holografischen Effekten.. ach ja... einfach nur hübsch. 

 

Natürlich handelt es sich nur um eine einfache Pappverpackung die auch keinen sonderlich hochwertigen Eindruck macht - aber sie ist hübsch anzuschauen. 

 

Zusatzgimmicks wie Spiegel oder Pinsel bekommt ihr bei Primark nicht, ich persönlich brauch das auch nicht und kann mit diesem Schnickschnack auch nichts anfangen. 

 

Gekostet hat die Palette 10,- EUR und enthält 28 Farben wobei die einzelnen Pfännchen recht klein gehalten sind. Das merkt man auch an der Inhaltsangabe: Jedes Pfännchen enthält gerade mal eben 0,4 g - das ist mager...

 

Die Farbzusammenstellung hingegen finde ich ausgesprochen gelungen und erinnert mich doch stark an die Huda Beauty "Desert Dusk" Palette. Nur das die Vorlage mit 64,- EUR zu Buche schlägt *hust* die ich nicht bereit bin zu investieren. 

 

Aber seht selbst - die Farbauswahl ist doch eindeutig oder bin ich blind?

 

Natürlich können die Farben qualitativ wohl nicht mit dem Original mithalten - bei dem Preisunterschied erwarte ich das aber auch gar nicht. Dennoch finde ich die Palette insgesamt sehr gelungen und für mich als Privatperson für den Einsatz an der Alltagsfront mehr als ausreichend. 

 

Die Pigmentierung ist überwiegend gut - nur die Konsistenz der Lidschatten ist für meinen Geschmack etwas trocken und bröselig geraten. Aber nichts was tiefgreifend dramatisch wäre. 

 

Hier mal die dazugehörigen Swatches:

 

Fazit:

 

Sicherlich ist die Farbrange der Desert Dusk inzwischen in fast jeder Palette zu finden. Diese Mischung aus Beere-Lila-Neutral ist momentan fürchterlich trendig und ob es die Palette jetzt wirklich auch noch braucht lasse ich am besten unkommentiert. Anderseits bekommt ihr für kleines Geld eine optisch hübsche Palette in grundsolider Qualität und müsst nicht das 6-fache für das Original investieren. 

 

PS - Desert Queen

 

Primark ist zwar klamottentechnisch für mich ein kompletter Totalausfall - aber was Lidschatten-Paletten angeht habe ich dort schon etliche Schätzchen rausgezogen.

 

Auch diese Palette ist bei meinem letzten Besuch im Primark im Einkaufskörbchen gelandet. Optisch für mich ein echter Hingucker: Die goldene in Wellenform gehaltene Verpackung hat das Thema "Wüste" mit ihren Dünen und Verwehungen quasi richtig gut aufgegriffen. Die Verpackung ist recht schwer und fühlt sich wirklich wertig an. Da kann sich jede Highend Verpackung dahinter verstecken. 

 

Im Deckel befindet sich ein Spiegel der groß und scharf ist. Zusätzlich bekommt ihr noch einen kleinen Pinsel dazu. Die Palette enthält insgesamt 22 Farben mit ca 20 g Füllmenge was ebenfalls reichtig ordentlich ist.

 

Preislich ist PS zwar nicht die günstigste Marke - die Palette hat 10,- EUR gekostet - aber Preis und Leistung sind angemessen.

 

Schauen wir uns mal an, was die Palette farblich so zu bieten hat:

 

 

Die Palette bietet sowohl matte Töne als auch Farben mit Satinfinish als auch einem Metallicfinish. Damit reicht die Palette für ein komplettes AMU völlig aus. 

 

Die Palette enthält hauptsächlich die momentan stark angesagten Beerentöne aber auch viele neutrale Erdtöne - damit dürfte sie wohl den Geschmack der meisten Mädels treffen.

 

Qualitativ braucht sich die Palette keinesfalls verstecken. Die Farben sind weich und hoch pigmentiert und auch Anfängerinnen dürften damit gut zurecht kommen:

 

 

Wie ihr seht, funktioniert die Palette wirklich sehr sehr gut. Die Desert Queen tritt zumindest den Beweis an, daß eine qualitativ hochwertige Palette in einer ansprechenden Verpackung nicht wirklich eine Frage des Preises ist.

 

Fazit:

 

Wer die Möglichkeit hat, mal bei Primark vorbei zu schauen, sollte dies unbedingt machen. Die Lidschattenpaletten funktionieren hervorragend und Verpackung als auch die Qualität der Lidschatten machen beim Schminken einfach nur Freude.

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de