Douglas - My Favorite "Smockey 2"

 

Beim letzten Sale im örtlichen Douglas ist mir diese Palette in die Finger gefallen. Für 3,89 EUR gekauft und dafür 16 Lidschatten erhalten - guter Deal!

 

Insgesamt enthält die Palette 19,2 g d.h. jedes Pfännchen enthält 1,2 g Produkt - was gut ist und ein faires Preis/Leistungsverhältnis darstellt.

 

Obwohl es sich um die Hausmarke handelt, ist die Verpackung hübsch gelungen und durchaus schwer und wertig verarbeitet. 

 

Im Deckel befindet sich ein leider etwas zu schmal geratener Spiegel, der jedoch an sich gut ist. Etwas größer wäre besser gewesen!

 

Schauen wir uns mal die Farben an die wir bekommen:

 

 

Optisch erstmal eine sehr gute Palette - ein rundes Farbspektrum von Nude über Erd- Blau- und Grautöne bietet die Palette ordentlich Abwechslung für verschiedene Looks.

 

Von den 16 Farben finden sich 6 Farben mit Schimmer - der Rest ist Matt. Auch hier eine gute Balance zwischen den unterschiedlichen Finishes.

 

Leider fallen die Farben in der Anwendung weniger erfreulich aus. Gerade die hellen und auch die matten Töne sind mehr als zickig. Die Pigmentierung ist ziemlich dürftig und auch die Konsistenz macht der Anwenderin das Leben nicht wirklich leicht. Bröselig und viel zu trocken ist jetzt nichts, was ich in meiner täglichen Schminkroutine brauchen kann.

 

Damit ihr seht was ich meine - hier die dazugehörigen Swatches:

 

Douglas - My Favorite 

 

Die Ursprungspalette "My Favorite" ist farblich eher im Bereich Nude / Braun angelehnt. Auch wenn ich das Farbschema eher unspannend finde, was die Qualität der Farben angeht, so ist die 1. Palette deutlich besser geraten. Soll heißen: Weniger Schwund ... was die Sache aber nicht wirklich besser macht. 

 

 

Auch wenn einige Farben durchaus gut gelungen sind, so finde ich den Ursprungspreis von ca. 12.99 EUR doch zu happig. Optisch und was die Auswahl der Farben angeht, orientiert sich die Favorite doch stark an den Paletten von MuR "Redemption" - nur in teuerer und schlechter. Von einer renomierten Kette wie Douglas erwarte ich - trotz Hausmarke - einfach mehr bei Qualität und Pigmentierung. 

 

 

Fazit:

Wer die Wahl hat, hat hier keinesfalls die Qual - hier hat die 1. Palette definitiv die Nase vorne. Wer allerdings schon reichlich Nudepaletten im heimischen Schrank hat, kann auf den Kauf der Paletten getrost verzichten bzw. kann sich bei MuR umschauen da man eine bessere Qualität für kleineres Geld bekommt. Für Pafümerie-Niveau nicht mal ansatzweise empfehlenswert. Schade!

Douglas - Caramel Nudes

 

Meine bessere Hälfte toleriert ja nicht nur meinen Schminkfimmel - sondern unterstützt ihn auch noch nach Kräften in dem er immer mal wieder bei Douglas Ausschau nach Paletten für mich hält und mir diese dann spontan mitbringt. So ist er letzte Woche völlig unverhofft mit der Caramel Nudes aufgekreuzt. Ich freue mich natürlich wahnsinnig, wenn ich mit so liebevollen Gesten beglückt werde - allerdings sind die Lidschattenpaletten von Douglas bislang nicht sonderlich überzeugend gewesen. Eine etwas - für Pafümeriemarke - windige Verpackung und auch die Qualität der Farben war ein Fall von ...ok ... geht schon. Ein ganz anderes Kaliber ist jedoch die Caramel Nudes. Neben dem wirklich extrem gelungenen Verpackungsdesign in Gold und Schwarz überzeugt die Palette rein verpackungstechnisch auf ganzer Linie. Sie ist extrem schwer und sehr wertig verarbeitet und kann damit locker !! in der oberen Liga mitspielen. In Deckel befindet sich ein schöner gut geschliffener Spiegel und ergänzt wird die Palette noch von einem Pinsel. Dieser ist zwar qualitativ nicht Next Level, kann aber trotzdem gut genutzt werden. 

 

Die Palette hat 19,99 EUR gekostet (was sie übrigens wirklich wert ist) und enthält 14 Farben mit sowohl mattem als auch Metallic-Finish. Klappt man die Palette auf fällt sofort eine extreme Ähnlichkeit mit den Paletten von Anastasia Beverly Hills auf. Die Gestaltung des Innenlebens und die Anordnung der Pfännchen - da merkt man sofort bei wem sich Douglas orientiet hat. Aber wie sag ich immer so schön: Besser gut geklaut als schlecht selber gemacht !

 

Die Palette enthält bei 14 Farben insgesamt 18,2 g Füllmenge war für mich ebenfalls klar geht und absolut ausreichend ist. 

 

Die Farbauswahl hat mich ebenfalls mehr als überzeugt - und dabei habe ich Nudepaletten mehr als genug. Aber die Farben sind einfach zuuuu schön, oder:

 

 

Leider schafft es meine Kamera nicht, die Tiefe und Leuchtkraft der Farben auch nur ansatzweise einzufangen aber ihr dürft mir glauben, daß die Farben extrem ansprechend sind (und das sage ich als "Nicht-Nude-Fan"). Leider waren in der Vergangenheit die Lidschatten von Douglas qualitativ etwas durchwachsen. Aber auch hier hat sich Douglas richtig ins Zeug gelegt. Die Farben sind schön weich und buttrig und sehr sehr gut pigmentiert. Damit funktioniert  die Palette als Alltagspalette für den Einsatz an der Bürofront auf ganzer Linie:

 

 

Fazit:

 

Preis und Leistung treffen bei dieser Palette hervorragend zusammen. Mit 19,99 EUR schwimmt die Palette preislich im gehobenen Drogerie-Niveau mit - bringt aber auch gehobene Drogerieleistung. Sicherlich kann sie qualitativ nicht bei Natasha Denona & Co mitmischen - muß sie aber auch nicht. Ich freue mich auf die Palette da sie für ein Alltags-Makeup hervorragende Dienste leistet und mit ihrer ansprechenen Verpackung auch meine Makeup-Junkie-Herz etwas schneller schlagen lässt.

 

Douglas - Miami Fever

 

Nachdem mir die Caramel Nudes ungelaublich gut gefallen hat - sowohl von der optischen wertigen Aufmachung her als auch was die Qualität der Farben angeht - habe ich bei Douglas weiter gestöbert und habe dort 2 Schwesternpaletten zur Caramel Nudes gefunden. Die Größe und Wertigkeit sowie die Aufteilung der Pfännchen sind identisch - nur das Design unterscheidet sich natürlich. Während die Caramel Nudes eine sehr warme neutrale Alltagspalette ist, so kommt die Miami Fever deutlich farbenfroher daher. Verschiedene Lila, Beeren und auch Blau/Grüntöne geben sich die Klinke in die Hand und sind eine richtige Einladung für den anstehenden Sommer.

 

 

Wie ich schon sagte - eine klassische Sommerpalette mit einem bunten Strauß an Farben. Ich habe mal bei Anastasia Beverly Hills gestöbert und m.M. nach orientiert sich die Miami Fever etwas an der Alysa Edwards Palette ohne dabei gleich einen Dupe-Alarm auszulösen. Von den 14 Farben sind 5 Glitzertöne - der Rest sind semimatte Farben d.h. nicht rein matt sondern mit einem seidigen Finish. Die Farben sind von der Konsistenz her ähnlich gut wie bei der Nude Caramel - leider muss ich hier aber 2-3 Flops vermelden. Gerade die matten blauen violetten Töne sind mies pigmentiert und arg trocken geraten. Die restlichen Farben sind dafür aber sehr überzeugend.

 

 

Fazit:

 

Ich mag die Auwahl und Zusammenstellung der Farben und das mehr als angemessene Preis/Leistungsverhältnis. Schade das 2-3 Farben jetzt eher dürftig ausfallen - das trübt etwas den ansonsen überragend guten Eindruck dieser Paletten-Reihe aber dennoch bekommt ihr eine adequate Gegenleistung für Euer Geld.

 

Douglas - Palm Springs

 

Und hier die - vorerst - letzte Palette aus der "Ich klaue ganz Frech bei ABH" Paletten-Edition. Die Palm Springs ist ebenfalls wertig und schön gestaltet und wer genau hinschaut erkennt sofort, welche "große" Palette hier Pate gestanden hat: Die Amrezy-Palette !!!

Ich selbst habe auch das Original und habe dieses bislang noch kein einziges mal verwendet (Shame on me) - aber bei so teuren Luxusprodukten tendiere ich dazu, diese "zu Tode zu schonen". Wie schön, daß ich hier ein Dupe habe welches ich für den Alltagsgebrauch irgendwie lieber benutze als das teure Original. 

 

 

Die Palm Springs ist eine wirklich clever durchdachte Palette. Sie enthält einerseits genug matte und farblich neutrale Farben um eine schöne Basis für ein AMU zu schaffen - aber anderseits auch tolle knallige Effektfarben die so richtig Wums aufs Auge bringen. Auch wenn die Miami Fever bei dem ein oder anderen Ton etwas geschwächelt hat - die Palm Springs überzeugt durchgehend. Sämtliche Farben sind hervorragend pigmentiert, buttrich weich und lassen sich wunderbar verarbeiten.

 

 

Fazit:

 

Was für eine fabelhafte Palette!!! Die hochwertige Verarbeitung der Verpackung, der tolle Spiegel und die mehr als gelungene Zusammenstellung der Farben und deren tolle Qualität der Farben machen die Palm Springs zu einem echten Highlight in meiner Schminksammlung. Schade, daß dieser Paletten-Edition bislang nicht genug Aufmerksamkeit gewidmet wurde.

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de