Catrice - Absolute Rose "Frankie Rose to Hollywood"

 

Vor einigen Jahren hat Catrice die "Absolute" Reihe in der Drogerie eingeführt - ein Palettenkonzept welches ich für höchst überzeugend halte. Jede Palette an ein gewisses "Farbthema" und so habe ich je nach Lust und Laune die richtige Palette zur Hand um mein AMU zu kreieren.

 

Jede Palette enthält 6 Pfännchen an sowohl matten als auch schimmernden Farben so daß einem kompletten Makeup nichts mehr im Wege steht.

 

Jede Palette enthält 6 g Produkt was angemessen erscheint und kostet 4,75 EUR. 

 

Die Verpackung ist etwas langweilig und fast lieblos gestaltet - üblicher Drogerie-Plastik-Ramsch eben. Angesichts des günstigen Preises aber stimmt das Preis/Leistungsverhältnis jedoch.

 

Schauen wir uns mal das Innenleben der 1. Palette näher an:

 

 

Wie ich schon oben erwähnte ist der Name der Palette auch Programm. 3 matte Blendetöne - der Rest schimmernde Farben in diversen Rosetönen von hell zu dunkel - da kann auch jeder Anfänger eigentlich nichts falsch machen. 

 

Wie performen nun die Farben auf dem Auge:

 

 

Auch wenn die Farben beim swatchen einen etwas undifferierten Eindruck hinterlassen - so ist dies auch die größte Stärke der Palette. Wer sich unsicher ist, was wie zusammenpasst oder sich nich jeden Tag an den schrillsten AMU´s probieren mag bekommt hier eine grundsolide Palette für kleines Geld bei der man im Alltag gut bedient ist.

 

Catrice - Absolute Nude "All Nude"

 

Eine Nudepalette ... schon wieder. Ist ja nicht so, als ob ich noch nicht genug Nudepaletten hätte. Die Eckdaten sind die gleichen wie bei der Rosepalette wobei hier anzumerken wäre, daß es sich hier um eine reine Schimmerpalette handelt. Somit fällt die Palette als alleinige Palette schon mal aus. 

 

 

Farblich sind wir hier im klassischen Nude: Creme, Gold und Braun passen und gehen irgendwie immer und überall auch wenn wir diese Farben in anderen Paletten schon so zur Genüge kennen und haben. Auch nervt mich, daß es kein einziger matter Ton in die Palette geschafft hat - als alleinige Palette funktioniert die Nude also gar nicht.

 

Und wie performen die Farben nun im Detail?

 

 

Auch wenn die Farben im Pfännchen durchaus hübsch aussehen  - beim Auftrag auf der Haut kommen nicht alle Farben wirklich gut raus. Gerade die helleren Farben sind doch etwas schwach auf der Brust und bröseln auch ziemlich vor sich hin. Die dunkleren Farben hingegen sind wirklich gut gelungen und kommen wirklich gut raus. 

 

Catrice - Chocolate Nudes "Choc Let it be"

 

Im Gegensatz zur reinen Nudepalette sind in dieser Palette sowohl 3 matte Farben als auch 3 Schimmertöne enthalten und ... sehr gut ... auch ein Highlighter-Ton und eine Tranisionfarbe. Somit reicht die Palette aus, um sich damit ein AMU zu schminken. 

 

Die restlichen Farben gehen dann in Richtung Copper/Braun - warum uns die Palette jedoch als "Chocolate" verkauft wird, kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen. 

 

Ich finde diese Palette deutlich gelungener als die reine Nudepalette und würde diese auch der Nude voziehen. Dies gilt jedoch nur für das Konzept der Palette - nicht für die Faren an sich:

 

 

Erstaunlicherweise ist gerade bei den dunklen Farben und auch speziell bei den matten Tönen ein deutlicher Totalausfall zu vermelden: Ganz ehrlich - so ein madige Pigmentierung bekomme ich im Zweifelsfall bei Produkten aus dem 1-Euro-Laden aber nicht bei einer renomierten Marke wie Catrice...

 

 

Fazit:

Sind die Absolute-Paletten eine Empfehlung wert? Eher nicht! Auch wenn die Konzeption der einzelnen Paletten wirklich gut ist und auch ein Schminkanfänger damit eigentlich fast nichts falsch machen kann, am Ende gibt es zuviele "Wenns" und "Abers" um eine von Herzen kommende Empfehlung abzugeben. Zwar sind einige Farben wirklich gut gelungen, gerade die schimmernden Töne sind zum Teil sehr überzeugend - aber letztendlich schaffen es die Palette nicht zu einem "Must Have".

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de