Catrice - Kaviar Gauche LE

 

An LE´s komme ich ja fast nicht vorbei - und die LE´s mit Kaviar Gauche zusammen sind immer !! einen Kauf wert. Alleine die Verpackung sind - für Drogerie - schon exorbitant schön.

Auch mit der aktuellen LE hat Catrice - rein verpackungstechnisch - wieder einen Vogel abgeschossen. Der goldenene Plastikcontainer mit haptischer "Diamant-Optik"... mit so einem Scheiß kriegt man mich ja wirklich immer. 

 

Auch wenn es sich "nur" um eine einfache Plastikverpackung handelt, die ganze Haptik ist schon auf wertig getrimmt und auch der große Spiegel im Deckel wertet die kleine Palette zusätzlich auf. Insgesamt macht also die Palette einen durchaus hochwertigen Eindruck.

 

Die Palette enthält 9 Farben in einem guten Mischverhältnis zwischen matt, seidig matt und 2 Glitzertopper dazu. Ob es die Glitzerdinger jetzt wirklich gebraucht hätte... für mich eher nicht. 

 

Mit 10 g Füllmenge fällt die Palette jetzt auch nicht übermässig üppig aus, sondern schwimmt so im Mittelfeld mit. Allerdings ist sie preislich doch etwas deftiger ausgefallen als wir das eigentlich aus der Drogerie von Catrice gewohnt sind: Stolze 8,99 EUR müsst ihr für das zwar hübsche - aber dennoch kleine Scheißerchen berappen.

 

 

Rein farblich bietet die Kaviar Gauche nichts neues. Ein bisschen rose, ein bisschen nude ein bisschen braun... alles Farben und Zusammenstellungen die wir schon bis zum Erbrechen in gefühlt jeder anderen Palette schon en masse haben. Lediglich die beiden Glitzertopper setzen noch mal ein besonderes Statement. 

 

Die Farben fühlen sich sehr weich und cremig an und auch bei der Pigmentierung gibts nichts zu meckern. Die Farben sind halt sehr "unaufgeregt" und thematisch macht die Palette einen sehr erwachsenen und "gesetzen" Eindruck. 

 

 

Fazit:

 

Eine Palette die man haben kann - aber nicht muss. Für Makeup-Junkies wie mich sicherlich ein Sammlerstück und Schmuckstück welches meine Sammlung ergänzt. Wem es aber nur um die Farben geht der findet ähnliche Farbzusammenstellungen in jeder anderen Palette ebenfalls.

 

Catrice - Jewel Overload LE

 

Gerade kurz vor der Weihnachtszeit jagt eine LE die andere und vor allem - rein optisch - geben sich die Brands besondere Mühe was das Verpackungsdesign angeht. Neben der Kaviar Gauche kam auch die Jewel Overload LE zeitgleich in die Drogerie und für mich als LE-Junkie waren beide LE quasi ein Pflichtkauf.

 

Rein verpackungstechnisch hat Kaviar Gauche klar die Nase vorn. Da kann die einfache Pappverpackung aus dieser LE nicht mithalten auch wenn das Design der beiden Palettchen durchaus hübsch und ansprechend gehalten ist.

 

Beide Paletten haben im Deckel einen kleinen Spiegel und enthalten 7,2 g Füllmenge was etwas dürftig ist. Angesichts der Minipfännchen erklärt sich aber auch die magere Füllmenge. 

Nicht erklärlich ist jedoch der Preis von 8,99 EUR für diese zwar nette aber dennoch höchst einfache Pappverpackung. 

 

Preislich geht Catrice in jüngster Zeit durch die Decke und zieht aber qualitativ nicht nach (wie Essence) war in mir leichtes Naserümpfen auslöst. Dennoch habe ich mir als Beauty-Junkie und Sammelsuchti natürlich beide Paletten gekauft.

 

Schauen wir uns diese mal aus der Nähe an.

 

Golden Opulence - 01

 

Alleine an der goldenen "Grundfarbe" erkannt man eigentlich hier schon fast das Thema der Palette. Warm, golden ... viel Braun. Alles Farbenschemas die wir schon zur Genüge kennen und auch beim Öffnen der Palette findet sich kein echter Überraschungseffekt. Lediglich ein Glitzertopper in der Mitter reißt das Farbschema etwas raus.

 

 

Qualitativ finde ich bei den Farben nichts zu meckern - die Pigmentierung ist intensiv und auch die buttrige Konsistenz machen Freude. Alle Farben lassen sich einfach benutzen und sind auch gut Auszublenden. 

 

Ruby Extravagance - 02

 

Hier also die 2. Palette aus der LE und anhand der Verpackungsdesigns hätte ich hier eigentlich eine kühlere Alternative zur vorherigen Palette erwartet. Allerdings bekommen wir auch hier ein Sammelsurium an klassischen Brauntönen - angereichert mit einer roten Glitzertopper und etlichen Rot/Beeretönen. Mit "kühl" hat das in meinen Augen jedenfalls relativ wenig zu tun. 

 

 

Was die Qualität angeht macht Catrice keine Experimente. Man bekommt immer ein grundsolide Formulierung in Pigmentierung und Konsistenz und auch diese Palette macht da keine Ausnahme. 

 

 

Fazit:

 

Ob es die beiden Paletten wirklich braucht? Nein, eher nicht. Die Farben sind klassisch und auch wenn die Qualität der Farben stimmt so sind beide Paletetten farblich zu unspektakulär als daß wir nicht jede Menge Alternativen in der heimischen Schminksammlung hätten. Für Sammler und LE Suchtis jedoch einen Kauf wert um die Sammelsucht zu befriedigen.

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de