Alterra - Eyes never lie

 

Alterra ist ja die Naturkosmetik-Eigenmarke von Rossmann und ist somit das Pendant zu Alverde von DM. Ich bin nicht der größte Fan von Naturkosmetik da die Produkte - aufgrund ihrer natürlichen (und natürlich guten) Inhaltsstoffe für mich nicht so überzeugend performen wie die klassischen Kosmetikprodukte. 

 

Allerdings fand ich die beiden angebotenen Lidschattenpaletten dermaßen interessant, daß ich meinem Herzen einen Stoß gegeben habe und einfach mal zugegriffen habe. Bei einem Preis von 3,99 EUR ist das finanzielle Risiko auch überschaubar *ggg*

 

Bislang hat Alterra sich bei Lidschattenpaletten nicht wirklich mit Ruhm bekleckert. Kleine Minipaletten in Plastik-Cases und sowohl die angebotenen Farben als auch die Paletten selbst waren mir persönlich zu klein zu fummelig und überhaupt nicht mein Fall.

 

Die aktuellen LE-Paletten hingegen sind ein ganz anderer Fall und erinnern in Größe Art und Aufmachung her an die 9er-Paletten von Essence welche ja ausgesprochen überzeugend waren. Eine klassische Pappverpackung mit 9 Lidschatten ohne Spiegel ohne Schnickschnack. Mir persönlich reicht das und ich brauche keine zusätzlichen Gimmicks in einer Palette. 

 

Über das cleane Verpackungsdesign kann man streiten - ich persönlich bevorzuge eher verspielte und aufwändige Designs - aber das schlichte gradlinige Design dieser Paletten hat auch "etwas". Jede Farbe enthält 1 g so daß ihr insgesamt 9 g Produkt bekommt. Somit hat die Palette ein faires Preis/Leistungsverhältnis. 

 

Sweet as Candy

 

Wie der Name der Palette schon vermuten lässt, geht die Farbrange eher in die helle, pastellige Richtung und läutete damit schon die anstehende Frühlings-Saison ein. Die Farben sind jetzt nicht außergewöhnlich - aber in ihrer Zusammenstellung werden sie dem Pastell-Thema durchaus gerecht. 4 metallische Farben und 5 matte Töne sorgen auch für ein ausgewogenes Verhältnis in der Palette. 

 

Wie zu erwarten war, ist die Konsistenz der Farben eher auf der trockenen und staubig/kalkigen Seite und auch die Pigmentierung ist nicht sonderlich überzeugend. Gerade die sehr hellen, matten Farben erfordern beim Auftrag einiges an Zeit und Geduld. Die dunkleren und metallischen Töne hingegen lassen sich gut verarbeiten und auch die Konsistenz ist hier etwas weniger trocken. Bei den metallischen Tönen ist mir aufgefallen, daß diese zwar einen gewissen Schimmer mitbringen, dieser aber definitiv nicht auf der Krawumm-Seite ist sondern eher zurückhaltend und dezent ausfällt. Wer ein Faible für dezente Alltagsfarben hat, dürfte somit durchaus Freude mit der Palette haben. 

 

Vivid Nature

 

Hier die Schwesterpalette - bis auf die Verpackungsfarbe  (und die Lidschatten selbst natürlich) gibt es nichts neues zu berichten. Ist wohl eine Frage des persönlichen Geschmacks für welche Farben man sich entscheidet.

 

Die Farben in er grünen Palette gehen eher in die erdige natürliche Richtung. 

 

Herausstechend ist da nur das dunkle Grün und die beiden Blautöne - alle anderen Farben haben wir schon zur Genüge in anderen Paletten.

 

 

Schade, daß auch hier die Konsistenz schon arg trocken und pudrig ist. Es staubt und bröselt daß es eine wahre Pracht ist. Ich persönlich fange ja immer mit dem AMU ab - von daher stören mit Fallout und Kickback jetzt eher nicht so. Aber trotzdem macht das alles irgendwie keine Freude.

 

Ebenfalls schade, daß die Farben qualitativ nicht überzeugen können. Die hellen Töne sieht man so gut wie gar nicht und gerade das schöne Waldgrün ist dürftig pigmentiert und fleckig. 

 

 

Fazit:

 

Eine Nachtigall macht noch keinen Sommer und eine ansprechende Verpackung ist kein Garant für eine tolle Lidschatten-Qualität. Leider hat Alterra die Chance verpasst, sich mit hübschen Paletten und ungewöhnliche Farben einen Namen zu machen. Trockene Konsistenz und dürftige Pigmentierung sorgen nicht für Freude.

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de