By Terry - Hyaluronic Tinted Hydra-Powder

 

Ich hätte es ja nicht für möglich gehalten, daß jemals in diesem oder im nächsten Leben ein Produkt von By Terry bei mir einzieht. By Terry ist nicht nur Highend sondern High High Highend und somit preislich ganz weit weg von dem was ich bereit bin für Makeup an Geld zu investieren.

 

TK Maxx macht es jedoch möglich - letzte Woche bin ich dort prompt über 2 Sachen von By Terry gestolpert und neben dem hier gezeigten Puder ist auch eine Foundation bei mir eingezogen. 

 

Wirklich viel bekommt ihr nicht für Euer Geld - gerade mal 10 g Puder enthält das kleine Döschen und der reguläre Preis wäre bei 47,- EUR gelegen, bei TK Maxx habe ich dann doch nur 12,- EUR bezahlt was durchaus klar geht um mal eine neue Marke anzutesten.

 

Verpackungstechnisch ist By Terry zwar nett - gerade die Papp-Umverpackung wirkt sehr edel und schick - der Pudercontainer selbst ist dann eher.... öhm... nette Drogeriequalität. Sicher - der Deckel ist im Brand-Design gehalten - aber ansonsten: Klassische Plastikdrogerieware.... irgendwie hab ich mir da schon "mehr" erwartet.

 

 

Das Puder ist weiß und von dem "berühmt berüchtigten" By-Terry-Duft konnte ich jetzt nicht wirklich was wahrnehmen. Leider bringt das Puder einen grausigen weißlichen Grauschleier auf die Haut. Bei sehr sehr sehr heller Haut mag das funktionieren.. aber aktuell haben wir Sommer und meine Haut ist defintiv viel zu dunkel als daß das Puder funktionieren würde.

 

Das wäre per se jetzt noch nicht so tragisch - ich kann locker bis Winter warten wenn meine Haut farblich wieder in Richtung Alpinaweiß abdriftet. Deutlich ärgerlicher sind die durchaus sichtbaren Glitzerstückchen die sich in dem Puder tummeln. Was machen die da? Was soll das? Ich betitele mich zwar immer selber ganz gern als Glitzerfee - Flitzerglitzer in einen Settingpowder hat aber so gar keinen Sinn.

 

 

Fazit:

 

Meine 2. Enttäuschung bei Pudern aus dem Highend-Segment. Auch wenn das Puder recht ansprehend im Container aussieht - in der praktischen Anwendung ist es aufgrund des Grauschleiers und der Glitzerpigmente ein Flop.

 

Laura Mercier - Matte Radiance Baked Powder "01 Highlight"

 

TK Maxx mutiert für mich immer mehr zur Schatzgrube für Highend. Sicherlich findet man nicht immer Sinnvolles oder Passendes - aber ab und an ist mir dann doch die Beautygöttin hold. So auch, als ich bei meinem letzten Besuch über dieses Puder von Laura Mercier gestolpert bin. 

 

Der ausgelobte Preis von 17,99 EUR hat mich erst vom Kauf abgehalten, aber ein Blick ins Internet hat gezeigt, daß dieses Puder regulär für 41,99 EUR gehandelt wird - also trotz des saftigen Preises immer noch ein Schnäppchen. 

 

Die Außenverpackung hat leider auf dem Grabbeltisch bei TK Maxx etwas gelitten - aber Gott sei Dank ist dem Container selbst nebst Inhalt nichts passiert und das Puder ist unfallfrei bei mir eingezogen. 

 

Der Container selbst ist einfach nur elegant: Schwarz, schlicht und zeitlos. Laura Mercier ist eine Marke die auf Chichi verzichtet und auf zeitlose Eleganz und Noblesse setzt - i like it!!!

 

Die schwere wertige Haptik wird noch durch den im Deckel eingebauten Spiegel unterstützt so daß man auch unterwegs schnell nachlegen kann - auf eine Puderquaste hat Laura Mercier hingegen verzichtet. In diesem Preissegment ist das dann doch eher unüblich:

 

 

Mit 7,5 g Füllmenge fällt das Puder jetzt nicht gerade üppig aus - aber so eine Luxusperle gönnt man sich ja auch nicht alle Tage. Leider konnte ich bei TK Maxx keinen Blick in die Verpackung werfen (die Verkäuferinnen sind da inzwischen echt ziemlich hinterher daß die Sachen weitestgehend unangetastet bleiben - gut so !!!) und mir ist ein Stein vom Herzen gefallen, als ich daheim die Farbe in Augenschein nehmen konnte und sich das Puder als golddurchwirkter Champagnerton herausgestellt hat.

 

Ich habe mich also gleich mal ans Werk gemacht und bin probeweise sportiv mit meinem Puderpinsel in das Puder hinein gegangen und habe mir großzügig damit das Gesicht abgepudert. Das war keine clevere Entscheidung denn dannach bin ich meinem Ruf als Pummelglitzerfee doch zu stark gerecht geworden.

 

Das Puder geht nämlich auch als Highlighter durch - wenn auch als ein etwas mehliger und glitzriger Highlighter. Will man es höflich ausdrücken: Dezenter Highlighter. 

 

Ich bin mir also nicht sicher, was uns Laura Mercier mit diesem Puder anbietet. Als Gesichtspuder zum Abpudern ist das Produkt denkbar ungeeignet - höchstens zum setten von Wangen und Nasenrücken (eben da wo es auch mal glowen darf).

 

Als Highlighter finde ich das Produkt ebenfalls ungeeignet da mir das Finish zu mehlig und zu wenig Glow hat:

 

 

Ich denke mal, Laura Mercier ist hier in die Fußstapfen von Hourglass gestiegen und hat ein Schimmerpuder herausgebracht, welches als zusätzliches Settingpuder für die Highlights im Gesicht gedacht ist.

 

Ob es das - zum Originalpreis von 41,99 EUR - tatsächlich braucht, lasse ich an der Stelle unkommentiert. 

 

 

Fazit:

 

Ein Hybrid zwischen Puder und Highlighter funktioniert das Puder weder in die eine noch in die andere Richtung. Angesichts des Preispoints eher ein Fehlkauf.

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de