Zoeva - Finishing Powder

 

Bei TK Maxx gab es neulich einen ganzen Schwung an verschiedenen Zoeva-Produkten und nachdem ich die Brand durchaus interessant finde, habe ich die Gunst der Stunde genutzt, um mich mit ein paar Sachen einzudecken. U.a. ist auch dieses Finishing Powder mit in den Einkaufskorb gewandert.

 

Preislich kann man bei TK Maxx echt nicht motzen. 3,99 EUR für stolze 14 g Füllmenge. Auch verpackungstechnisch finde ich die Sachen von Zoeva durch die Bank hinweg gelungen. Es handelt sich zwar "nur" um einen Plastiktiegel, dieser ist aber recht schwer und hat eine ausgesprochen hochwertige Haptik. Auch der rosefarbene Deckel mit Rosegold-Beschriftung - schlicht aber schick.  

 

 

Es handelt sich ja um ein loses Puder welches durch ein integriertes Netz in den Deckel gekippt werden kann. Beim Abziehen der Schutzfolie ist mir gleich eine riesige Puderwolke entgegen gekommen. Finde ich bei losen Pudern immer etwas schwierig - von daher sind mir eigentlich gepresse Produkte lieber. 

 

Gott sei Dank hat Zoeva auf jedwelche Beduftung des Puders verzichtet. Schön daß es noch Brands gibt die auf solche Absonderlichkeiten gut verzichten können. 

 

 

Die Konsistenz des Puders ist wirklich hervorragend. Superfein gemahlen, ein Hauch von Nichts könnte man sagen. Insgesamt also gute Voraussetzungen für ein gelungenes Puder. Leider zucke ich bei der Farbe noch etwas zurück. Das Puder ist nicht weiß oder gar translucent sondern hat eine deutlich sichtbare rosa Einfärbung. In wie weit man das beim Auftrag auf das Gesicht noch sieht kann ich noch nicht beurteilen - ich werde aber berichten. 

 

 

Fazit:

 

Angesichts des günstigen Sale-Preises bekommt man richtig viel Gegenwert für sein Geld. Eine hochwertige Verpackung, eine üppige Füllmenge und eine tolle Konsistenz überzeugen schon mal in jedem Fall. 

 

Ciate - Extraordinary Gesichtspuder

 

Auch dieses Puder habe ich in einer Beautybox gefunden. Ciate kannte ich zwar, hatte aber bislang noch nicht die Möglichkeit, deren Produkte auszutesten. 

 

Die Verpackung ist klassische Drogerieware auch wenn das Verpackungsdesign ganz niedlich gemacht ist. Mit 7 g Füllmenge bleibt Ciate etwas hinter der klassischen Füllmenge zurück.

 

Mit einem Preis von 14,45 EUR liegt das Puder preislich allerdings schon im gehobenen Mittelfeld. 

 

Es handelt sich um ein loses transparentes Puder. Ich selbst, mag diese Translucent-Puder eher nicht so, da die meisten Puder dann doch einen leichten weißen Schleier auf der Haut hinterlassen. 

 

Das Puder ist ganz fein gemahlen und wenn man bei der Applikation ganz vorsichtig rangeht, bleibt auch fast kein Schleier zurück.

 

 

Fazit:

 

An sich ein hübsches loses Translucent-Puder. Ich würde es mir selbst aber nicht kaufen, da ich es preislich überteuert finde und ähnlich gute Produkte in der heimischen Drogerie deutlich günstiger zu haben sind. 

 

The Balm - Sexy Mama

 

The Balm ist eine Brand, die ich an sich total interessant und ansprechend finde, die aber - aufgrund des deftigen Preisniveaus - regulär für mich nicht in Frage kommt. Doch ab und an ist einem die Beauty-Göttin hold und dann kann man ein Schnäppchen machen.

 

Dieses Puder habe ich online mit deutlichem Rabatt ergattern können - der reguläre Preis wäre 19,95 EUR was ganz schön happig ist.

 

Ein Trostpflaster ist in jedem Fall das hinreissende Verpackungsdesign im Stile der 50iger Jahre. Manche finden die Design-Linie von The Balm grausig - ich finde sie sensationell. Ich kann mich einfach für Dinge erwärmen, bei denen man eine gewisse Detailverliebtheit spürt. 

 

Obwohl es sich um eine profane Pappverpackung handelt ist die Verarbeitung und Haptik dennoch wertig - was sicherlich auch dem kleinen Spiegel im Deckel geschuldet ist.

 

Farblich ist das Puder perfekt auf den klassischen mitteleuropäischen Hauttyp abgestimmt. Die Konsistenz ist leicht und nicht zu pudrig und obwohl es ein rein mattes Finish hat sieht man damit nicht totmatt aus. 

 

 

Fazit:

 

Das Puder überzeugt natürlich hauptsächlich durch sein zuckersüßes und sehr spezielles Design. Das Puder selbst ist gut gelungen - ist aber nicht überragend besser als klassische Drogerie-Puder. Der Preis ist wohl hauptsächlich der Verpackung geschuldet. Ihr müsst selbst entscheiden, ob ihr bereit seit, dafür entsprechend zu bezahlen. 

 

True & Luscious - Camera Powder

 

Auch dieses Puder war Bestandteil einer Beautybox und fristet schon länger ein unangetastetes Dasein in meiner heimische Schminksammlung. Die Marke kannte ich bislang noch nicht und ich habe im Internet einige Recherche anstellen müssen, ob ein wenig über das Produkt heraus zu finden.

 

Der Container enhält lediglich 5,5 g Produkt und kostet im Original ca. 14,- EUR. Damit sprengt das Puder das klassische Drogerie-Niveau. 

 

Die Verpackung sieht durchaus vielversprechend aus - das Design erinnert an eine Verschlußklappe einer Kamera. Leider ist die Plastikverpackung so gar nicht hochwertig - leichtes minderwertiges Plastik und auch Gimmicks wie Spiegel oder Puderquaste - Fehlanzeige.

 

 

Das Puder selbst ist ein klassisches weißes Translucent-Powder welches verspricht, daß es bei Fotoaufnahmen kein Flashback gibt. Da ich selbst selten Fotoaufnahmen mache ist das ein Gimmick welches ich nicht unbedingt brauche. 

 

Enttäuscht war ich auch von der trockenen Konsistenz des Puders. Es ist zwar sehr fein hinterlässt aber trotzdem einen leichten Schleier auf der Haut. Qualitativ nicht besser als klassische Translucent-Powder aus der Drogerie für einen Bruchteil des Preises.

 

 

Fazit:

 

Angesichts der eher durchschnittlichen Qualität bei Verpackung und Inhalt ist der ausgerufene Preis in meinen Augen völlig überzogen. Ähnliche Puder gibt es in der Drogerie zu einem deutlich günstigeren Preis. 

 

Yves Rocher - Kompaktpuder

 

Dieses Puder dürfte wohl mit Abstand das Älteste in meiner Sammlung sein. Ich habe das Puder schon ewig in meiner Sammlung und werde es demnächst anfangen zu benutzen. Erstaunlicherweise ist es immer noch gut und ist nicht gekippt.

 

Yves Rocher habe ich schon in meiner Jugend gekauft, die Brand ist jedoch bei mir nicht mehr auf der "Kaufen-Liste". Schick ist in jedem Fall die tolle grüne Hochglanz-Verpackung in Tropfendesign. Das ist schon sehr speziell und wirkt auch deutlich wertiger als man das von Yves Rocher sonst so kennt.

 

Im Deckel befindet sich ein kleiner Spiegel und ihr bekommt 7 g Produkt für Euer Geld. 

 

Das Puder selbst enthält gaaaan leichte Schimmerpigmente - gerade für meine sehr trockene Haut ist das geradezu optimal da man nicht totgepudert aussieht und das Puder eine gewisse Lebendigkeit ins Gesicht bringt. 

 

 

Fazit:

 

Alt aber oho!!! Schöne Verpackung, gelungene Farbe und mit den Schimmerpigmenten ist das Puder gerade für ältere Haut gerade zu ideal da es der Haut eine natürliche Leuchtkraft verleiht. 

 

Bellapierre - Banana Setting Powder

 

Auch dieses Puder hat sich durch eine Beauty-Box in meine heimische Schminksammlung geschmuggelt. 

 

Bellapierre ist eine Marke die ich weitestgehend unspannend finde - die Produkte finde ich nicht ansprechend, ebensowenig die Verpackung und auch das doch gepfefferte Preisniveau können mich nicht wirklich zu einem Kauf überreden.

 

Eigentlich war ich der Meinung, hier nur eine Probe-Größe erhalten zu haben, aber nein, auch das Original enthält dürftige 4 g Füllmenge was wirklich mager ist. Daß für das kleine Pöttchen dann auch noch 22,99 EUR als Preis ausgerufen wird, finde ich ... nunja.... das verkneife ich mir jetzt erstmal. 

 

Auch die Verpackung rechtfertigt dieses Preisniveau keinesfalls. Klassische einfache Plastikverpackung und in das Design wurde auch nicht besonders viel Liebe gesteckt - alles sehr durchschnittlich. 

 

Nun könnten mich all diese Punkte nicht in die Flucht jagen, wenn das Produkt selbst mich restlos überzeugen würde. Tut es aber nicht. Ich habe tendenziell sehr helle Haut und mit fast 50 Jahren verbietet sich das Baken von selbst. Außer man hat das dringende Bedürfnis, seine faltige und trockene Augenpartie unschön hervorheben zu wollen....

 

Das Banana-Powder ist wirklich bananengelb. Ernsthaft Leute... was will ich mit einem knatschgelben Puder unter dem Auge??

 

 

Fazit:

 

So sehr ich es drehe und wende - ich kann über das Puder nichts gutes sagen. Zu teuer, langweilige Verpackung und die Farbe ist ein kompletter Totalausfall. Außer für Fasching... Fasching würde gehen. Wenn ich mich als Banane verkleide ;-)))

 

Alverde - Schimmerpuder

 

Auch dieses Puder hat schon etliche Jährchen auf dem Buckel - hält aber immer noch tapfer durch. Inzwischen bin ich von Naturkosmetik weitestgehend abgekommen, da Naturkosmetik aus der Drogerie zumindest erfahrungsgemäss nicht so ganz funktioniert wie es soll.

 

Auch dieses Puder ist unterm Strich eine Enttäuschung. Die Verpackung selbst ist klassische Drogerieware - aber zumindest hat Alverde einen Powderpuff dazu gepackt. Nettes, wenn auch unnötiges, G

immick.

 

Auch gegen die 9 g Füllmenge kann man nichts einwenden.

 

Das Puder wird als Schimmerpuder angepriesen und ich habe es mir in der Erwartung gekauft, eine Art Finish-Powder zu bekommen. Gerade bei trockener älterer Haut kann ein Puder mit einem Hauch von Schimmer wahre Wunder bewirken und etwas Leben in die Bude bringen.

 

Leider hat dieses Puder massive Glitzerpartikel an Bord - als Finishing-Powder funktioniert das also eher nicht. Ich habe mich noch nicht getrennt, weil ich das Teil evtl. als Highlighter-Ersatz nutzen werde - aktuell habe ich aber einen anderen Highlighter in Gebrauch.....mal schauen, ob das funktioniert.

 

 

Fazit:

 

Als Finishing-Powder leider nicht nutzbar, da zuviele grobe Glitzerpartikel beigemischt ist. Alternativ als Highlighter nutzbar. 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de