Rival de Loop - Fall in Love LE 

 

Wohl als Einzige auf der Welt liebe ich metallische Lippenprodukte. Kein Wunder also, daß ich mir vor längerer Zeit schon diesen Liquid Lipstick aus einer ausgelaufenen LE gesichert habe.

 

Für 1,49 EUR habe ich ihn aus einem Grabbelkörbchen gezogen und den Kauf bislang noch nicht bereut. Selbst die Beduftung finde ich lecker - Vanille Cookies ... yammie. Bei diesem Preisniveau möchte ich auch nicht über das etwas fade und wenig ansprechende Verpackungsdesign lamentieren. 

 

Die Konsistenz ist recht fest, fast schon mousseartig und aufgetragen wird die Farbe mit eines recht schmalen Schwammapplikators mit dem man doch sehr präzise malen kann. 

 

03 - Bad Romance

 

Dieser Lipstick verdient insbesondere bei der Anwenderfreundlichkeit ein dickes Lob. Mit 1 Swipe bekommt man die Farben streifenfrei und komplett deckend auf die Lippe. Das Produkt trocknet zackig runter und zurück bleibt ein mattes metallisches Finish. 

 

Auch beim Tragekomfort bin ich positiv beeindruckt - trotz matten Finish ist das Gefühl auf der Lippe zwar trocken - aber nicht "ausgetrocknet" .

 

 

Fazit:

 

Auch wenn metallische Finishes hoffnungslos aus der Mode sind - mir egal - ich liebe die Dinger trotzdem. Und wenn ich dann noch Topqualität zu einen lkleinen Preis bekomme freut das mein Schnäppchenherz um so mehr. Hoffentlich kommt die Brand mal wieder mit diesen Metal-Dingens raus - ich würde sie mir sofort wieder holen. 

 

Rival de Loop - Intense Lip Laquer

 

Eins muß man RdL ja wirklich lassen - todesmutig haut die Brand immer wieder neue Produkte und Formulierungen an - egal ob das Ding gerade in Mode ist oder nicht. 

Bei dem kleinen Geld was die Produkte kostetn, kann man immer mal wieder neue Produktlinien antesten - im Zweifelsfall ist nicht viel Geld verloren. 

 

Sicher - verpackungstechnisch bietet dieses Lip-Laquer nicht wirklich viel: Klassische Verpackung und auch die schlichte schwarze Beschriftung ist wenig innovativ - bei dem Preissegment erwarte ich das aber auch nicht. Gekostet hat der Lip Laquer ca. 2,- EUR und der größte "Schwachpunkt" dürfte wohl die intensiv süßliche Beduftung sein. 

Allerdings ist das Produkt auch locker schon 2-3 Jahre alt und damals waren Duftstoffe noch ziemlich angesagt. 

 

03 - Wild Berry

 

Ich muß ja an dieser Stelle gestehen, daß ich nicht der größte Fan von Lip Laquers bin. Ich mag das schwere pappige Gefühl auf der Lippe nicht und Tragekomfort ist mir zwischenzeitlich sehr wichtig geworden. 

 

Auch wenn dieser Lip Laquer zwar pappig ist - er liegt zumindest nicht so dick und schwer auf der Lippe wie andere Vertreter seiner Zunft. Dafür ist die Pigmentierung und Deckkraft auch eher dürftig geraten - ein komlett deckendes streifenfreies Ergebnis kann man geflissentlich vergessen. Das Finish ähnelt eher dem eines Lipglosses. 

 

 

Fazit:

 

Auch wenn der Mut zu neuen Produkten sehr löblich ist - empfehlen kann ich diesen Liquid Lipstick hier eher nicht. Egal ob es sich um die süßliche Beduftung handelt, das klebrige Gefühl auf den Lippen und das dürftige Farbergebnis - dieser Liquid Lipstick hat zu viele Schwächen als daß er trotz kleinen Preises eine Empfehlung bekommt..

 

Rival de Loop - Allround 2in1 Liquid Lipstick

 

Schon vor gaaaanz langer Zeit war RdL mit dem Allrounder-Liquid Lipstick beim Rossmann vertreten. Ich befürchte aber, daß das Schätzchen inzwischen ausgelistet wurde, da es beim örtlichen Rossmann in der Theke nicht mehr auffindbar ist.

 

Bei dem Lipstick werden sich vor allem bei der Verpackung die Geister scheiden: Das Teil ist ein echter "Klopper" - liegt schwer und klobig in der Hand und beim Design hätte sich RdL auch mal etwas kreativeres einfallen lassen können. 

 

Das Konzept hinter dem Allrounder finde ich jedoch beinah schon genial: Auf der einen Seite befindet sich die klassische Farbe welche mit dem klassischen Schwammapplikator aufgetragen wird - auf der anderen Seite einn farbloses Gloss welches die Farbe "versiegelt" und für ordentlich Bling Bling auf der Lippe sorgt.

 

Zwar gibts solche Kits auch von Maxfactor - allerdings bekommt man dort 2 getrennte Komponenten und der ganze Spass kostet dann auch 12,- EUR während der Allrounder von RdL nur ca. 3,- EUR gekostet hat.

 

Dadurch daß jede Farbe ein eigenes Gloss hat, verpatzt und verschmiert man den Glossapplikator nicht - clever, innovativ und einfach nur sehr gelungen.

 

Leider habe ich nur 1 Farbe bekommen bzw. mir was das Verpackungsdesign dann doch zu klopsig:

 

01 - Berry

 

Berry ist für mich "die" ultimative Nudefarbe und auch die Nuance die ich bei den nuden Tönen wirklich gerne mag - eine Mischung aus graustichigen Altrosa und Nude. Passt zu jeder Jahreszeit zu jeder Gelegenheit und steht wirklich jeder Person.

 

Auch bei der Pigmentierung finde ich keinen Grund für Mecker. Die Konsistenz ist recht dünnflüssig, trocknet von daher ratzfatz durch und mit 1 Swipe bekommt man sofort ein gleichmässig deckendes Ergebnis.

 

 

Fazit:

 

Leider gibts den Allrounder inzwischen nicht mehr zu kaufen sonst wären hier definitiv mehr Farben bei mir eingezogen. Ein innovatives durchdachtes Konzept tolle Farbe nur leider in einer etwas groben Verpackung angeboten. Ich hoffe, RdL greift diese Idee nochmal auf.

 

Rival de Loop - Matt Finish Colour

 

Was Lippenprodukte angeht ist RdL durchaus eine sichere Bank. Die Marke traut sich immer mal wieder innovative Farben, Konsistenzen und Finishes rauszubringen was ihr schon mal einen dicken Pluspunkt in die Kasse spült. 

 

Dieses Produkt habe ich vor längerer Zeit schon aus dem Grabbelkörbchen bei Rossmann gefischt und ich wollte antesten, ob diese Kollektion einen Nachkauf weiterer Farben rechtfertigt.

 

Verpackungstechnisch finde ich die Matt Finish Lip Colour durchaus gelungen. Der schwarze schlichte Container sieht elegant aus und eine ähnliche Verpackung hat auch schon Revolution in einer Kollektion verwendet. 

 

Leider ist die Lip Colour ziemlich süß beduftet - der Geruch verfliegt aber nach dem Auftrag recht schnell. Bezahlt habe ich damals 1,99 EUR was ein wirklich mehr als fairer Preis ist. 

 

Überraschenderweise wird die Farbe nicht mit einem klassischen Schwammapplikator sondern mit einer Pinselspitze aufgetragen. Ich muß jedoch an dieser Stelle gestehen, daß ich kein Fan von diesem Applikator bin.

 

 

Zum einen kann ich mit diesem Pinselchen speziell an den Rändern nicht präzise genug malen, anderseits ziehen die Pinselhaare unschöne Streifen in die Farbe welche nach dem Antrocknen deutlich zu sehen sind. 

 

Das Produkt selbst wäre klasse: Intenisve Pigmentierung und die Farbe trocknet auch ratzfatz runter und sitzt anschließend bombenfest auf der Lippe ohne das der Tragekomfort zu sehr leidet. 

 

 

Fazit:

 

Großes Lob an RdL sich mal was "neues" zu trauen und an sich ein toller matter Liquid Lipstick. Allerdings kommt für mich der Pinselapplikator nicht in Frage weil ich mit ihm nicht zurecht komme. Wer damit kein Problem hat, wird mit dem LL viel Freude haben.

 

Rival de Loop - Stay 4ever Lipgloss

 

Diese Liquid Lipsticks sind so leider nicht mehr beim Rossmann erhältlich. Im Zuge der Sortimentsumstellung von RdL young auf Rival loves you wurde auch diese Kollektion ausgelistet. Ob sie nun unter anderem Namen / Design wieder erhältlich ist - kann ich an der Stelle noch nicht beantworten - ich werde aber in jedem Fall die Augen offen halten und die Theke bei Gelegenheit unter die Lupe nehmen.

 

Rein verpackungstechnisch hat sich RdL da wirklich keine große Mühe gegeben. Die Verpackung wirkt mehr zweckmässig und praktisch denn ansprechend. Allerdings mag ich an dieser Stelle mich über die Verpackung nicht arg beschweren - immerhin haben die LL nur 1,99 EUR gekostet und das ist schon fast unschlagbar im Drogeriesegment. 

 

Was die Anwendung angeht so sind diese LL ein preiswertes Pendant zu den Infintiy Colors von Max Factor zu einem Bruchteil des Preises. Auch hier trägt man zuerst die sehr flüssige Farbe auf, lässt diese antrocknen und versiegelt das ganze im 2. Schritt mit einem Gloss.

 

Das Gloss nimmt zu einem das Spannungsgefühl welches die angetrocknete Farbe auf den Lippen hinterlässt und mindert auch den Totmatt -Effekt und verleiht ein glänzendes schimmerndes Finish. Dadurch erhöht sich der Tragekomfort ungemein und das Schätzchen vereint alle Vorteile eines klassischen Lippenstifts und eines LL.

 

Diese LL sind meine persönlichen Gewinner im Bereich der LL - Preis und Leistungsverhältnis sind mehr als top und das ganze bei einer hervorragenden Farbauswahl. Da ist wirklich für jeden Geschmack was dabei. 

 

Im Lauf der Zeit haben sich bei mir einige Farben angesammelt und im Sale habe ich dann nochmal richtig zugeschlagen. 

 

01 Deep Magenta

 

Diese Farbe ist ein Klassiker im Frühjahr - Sommer. Ein schönes kraftvolles Beere-Pink, allerdings nicht zu sehr im Barbie-Style sondern zu einem dezenten AMU als Hingucker locker tragbar.

 

02 Warm Red

 

Auch dieser - leicht beerige - Rotton ist für mich ein klassischer Winterton  da sein Finish doch sehr zurückhaltend ist. Dennoch gehört auch dieser Farbton in meine heimische Schminksammlung und ich habe die Farbe öfter verwendet als eigentlich gedacht.

 

03 Sparkling Purple

 

Keine Lippenstift-Kollektion ohne das unvermeidliche dunkle Pflaume-Lila. Im Herbst/Winter eine durchaus angemessene Farbe oder auch für besondere Anlässe - für den Alltag eher nichts. 

 

05 Light Coral

 

Über die Farbbezeichnung mancher Farben lässt sich ja durchaus diskutieren - als Light Coral würde ich jetzt diesen hellen Beereton mit Tendenzen nach Pink eher nicht bezeichnen. Dennoch ein schöner Farbton der gerade in der warmen Jahrezeit immer geht und jedem Hautton gut stehen dürfte.

 

06 Shiny Rose

 

Bei Shiny Rose täuscht die Verpackung etwas über die tatsächliche Lippenstift-Farben hinweg. An sich hatte ich einen klassischen Rosenholz-Farben erwartet - schlußendlich bekommt ihr einen extrem hellen Rosefarbenen Lippenstift der ein milchiges, fast weißlichen Schimmer auf den Lippen hinterlässt. Gerade für sehr helle Häutchen eine geradezu optimale Farbe.

 

07 Hibiscus Pink

 

Als echtes 80er Jahre Girlie kann ich meine fatale Liebe zu Barbie-Pink einfach nicht wegleugnen. Hibiscus Pink ist so eine Farbe - knatschig Pink mit ordentlichen Blauanteilen in der Farbe ist so ein Ton gerade im Frühling Sommer genau das Richtige. In der warmen Jahreszeit kann ich gerne auf dicke Makeup Schichten verzichten sondern lege lieber Wert auf eine tolle Lippe. 

 

08 Cherry Berry

 

Diese Farbe ist für mich eine sehr klassische Herbst/Winter-Farbe - speziell zur Weihnachtszeit geht eine kirschrote Lippe unterm Weihnachtsbaum immer. Aber auch bei einem dezenten AMU kann man gerne mal zu einer solchen Statmentfarbe greifen. Insgesamt ist Cherry Berry sehr gelungen, steht jedem Hautton und ist nicht zu dunkel aber zieht trotzdem die Blicke auf den Mund der Trägerin.

 

10 Cinnamon Brown

 

Ich bin zwar nicht der größte Fan einer braunen Lippe - dieses Braun ist jedoch eine Mischung aus Nude und Braun und auch nicht sooooo dunkel, daß es an einen schokoladeverschmierte Schnute erinnert. Außerdem: Wenn mir ein Produkt gefällt, versuche ich alle Farbe aus der Kollektion zu bekommen und das war hier eben der Fall.

 

11 Raspberry

 

Und last but not least die Farbe Raspberry die für mich so rein gar nicht nach Himbeere aussieht sondern eher ein sehr klassischer Ziegelrot -Ton ist. Von daher eher ein Herbst/Winter-Ton. Aufgrund der intensiven Farben ist es in jedem Fall empfehlenswert vorher mit einem Lipliner die Ränder zu umranden. 

 

Rival de Loop - Metallips

 

Die Metallips war bis letztes Jahr im Standard-Sortiment vertreten und nachdem metallische Lippenprodukte momentan wohl nicht so angesagt sind, wurden sie ausgelistet und ich habe sie mir dann für ca 2,- EUR im Sale geschnappt.

 

Ist mir ein völliges Rätsel warum kein Mensch gerne metallische Lippenprodukte trägt. Toller Effekt - wertet jedes Alltags-Makeup auf und auch Anfänger bekommen ohne großen Aufwand einen tollen Look hin.

 

Die Verpackung selbst ist natürlich klassische Drogerieware auch wenn die Gesamtoptike durchaus ansprechend gestaltet ist mit dem goldenen Deckel. Und bei dem günstigen Preis erwarte ich jetzt sicherlich keine designerischen Höhenflüge.

 

Erfreulicherweise sind die Lippenstifte nicht beduftet. Sie haben eine recht flüssige aber dennoch sehr deckende Konsistenz so daß ihr mit nur einem Auftrag ein tolles Ergebnis bekommt. Durch die flüssige Konsistenz trocknet der Lippenstift auch ratzfatz runter und sitzt dann bombenfest auf der Lippe.

 

Leider habe ich die Farbe 03 nicht richtig zugeschraubt so daß mir die Farbe ausgetrocknet ist - dafür zeige ich euch die restlichen Farben:

 

01 My Chromance

 

An sich eine recht normale klassische Nudefarbe die gerade durch die Metallic-Pigmente so aufgewertet wird, daß sogar ich gerne zu der Farbe greife. Im Endergebnis bekommt ihr eine Art Rose-Gold auf die Lippe und das ist zumindest schon mal eine ungewöhnliche Farbe die man so sonst in der Drogerie eher selten findet. 

 

02 Bronzilla

 

Mit Bronze hat diese Farbe in einen Augen eher weniger zu tun - sondern es handelt sich eher um ein sehr klassiches Altgold. Ok Ok... Gold auf den Lippen ist jetzt nicht wirklich Alltagstauglich - anderseits ist die Farbe dermaßen hell und "neutral" so daß man das Gold eigentlich erst auf den 2. Blick wahrnimmt. Zu einem braunen / nude AMU also durchaus ein alltagsfähiger Begleiter.

 

04 Steelappeal

 

Diese Farbe habe ich eigentlich eher der Vollständigkeit halber gekauft - Sammelsuchti und so... Dunkle Plum-Töne habe ich wirklich zur Genüge und wirklich tragbar sind solche Töne eh nur in der dunklen Jahreszeit. Allerdings ist diese Farbe durch die beigemischten Silberpigmente dermaßen besonders daß ich nach dem 1. Auftrag schockverliebt war. Sicher nicht Massengeschmackstauglich - dennoch ein spezieller Ton der dringend mehr Aufmerksamkeit gebraucht hätte.

 

Rival de Loop - Metal Matt Lip Colour

 

Ich bin ja ganz glücklich darüber, daß RdL immer wieder konsequent Produkte im Sortiment hat, die jetzt momentan nicht so wirklich gehypt sind. Anderseits halten sich solche Nischenprodukte nicht wirklich lange und wie sie gekommen sind verschwinden sie wieder aus dem Sortiment - da muß man wirklich zackig unterwegs sein und die Augen offen halten.

 

So erging es zumindest den Metal Matts. Ich bin ja bei metallischen Lippenprodukte immer ganz weit vorne und als die Schätzchen im Grabbelkörbchen gelandet sind habe ich zugeschlagen und habe dann nur noch 1,49 EUR pro Stück bezahlt. 

 

Die Verpackung selbst ist - für so eine günstige Marke wie RdL - wirklich nett gestaltet mit dem silbernen Deckel und der dazu passenden Beschriftung. 

 

Die Lippenprodukte riechen nach Vanille Cookies - auch wenn ich nicht der größte Fan von Beduftung in Lippenprodukten bin - Vanille Cookie macht Appetit auf mehr *lach*

 

Die Konsistenz ist zwar erstmal flüssig aber teilweise auch etwas moussig. Mit dem Schwammapplikator kann man jedoch recht schön auftragen und das Produkt verteilen - dennoch würde ich immer zu einem Lipliner greifen um ein präzises Ergebnis zu bekommen.

 

Die Pigmentierung ist ordentlich - mit 1-2 Swipes bekommt man die volle Deckkraft und wenn alles durchgetrocknet ist sitzen die Metal Matts bombenfest auf der Lippe.

 

Leider hat sich RdL die Mühe einer Namensfindung gespart - hier gibts nur unterschiedliche Nummern.

 

Ich habe nur noch 3 Farben bekommen - die gefallen mir persönlich jedoch richtig gut weil sie auch etwas abseits des Mainstream sind:

 

01

 

Diueser Ton dürfte wohl noch den Geschmack der meisten Beauty-Lovers treffen - dieses doch recht dunkle Altrosa mit silbernen Schimmerpigmenten ist irgendwie zeitlos und kommt nie aus der Mode. Altrosa ist auch so eine dankbare Farbe - passt zu jedem Hautton und zu jeder Gelegenheit. 

 

02

 

Etwas weniger massengeschmackstauglich dürfte dieser Plumton sein - irgendwie habe ich das Gefühl das Lila in allen Variationen momentan auf der Lippe nicht so nachgefragt ist - jeder trägt nur Nude. Ich finde die Farbe trotzdem schick - auch weil sie nicht zuuuuu dunkel ist und damit auch im Alltag durchaus getragen werden kann.

 

04

 

Ich bin ja nicht der Grösste Fan von brauner Lippenfarbe - die Farbe jedoch geht bei mir voll klar. Ist auch kein wirklich klassischer Braunton sondern vielmehr eine Mischung aus Kupfer und Altgold. Gerade im Sommer zu sonnengebräunter Haut eine tolle Farbe - mit der Lippe kann man sich weiteres Makeup sparen. 

 

 

Fazit:

 

Schade schade daß Metal-Looks auf der Lippe momentan so gar nicht angesagt sind. Denn die Metal Matts sind rundum eine gelungene Kollektion mit tollen Farben und toller Perfomance. Gerade die Mischung aus matten Finish und dem Metalic-Effekt sieht irgendwie sensationell gut aus. 

 

Rival de Loop - The Best of.. LE

 

Auch wenn mich Sachen aus dem Standard-Sortiment eher selten interessieren - so ist die Sache bei LE´s völlig anders: Da wird fast alles gekauft was auch nur ansatzweise kaufenswert erscheint... frei nach dem Motto: Haben ist besser als brauchen!!

 

Aus einer Weihnacht-LE welche sicher schon 2 Jahre zurück liegt stammen diese beiden Liquid Lipsticks. Passend zur Weihnachtszeit war klar, daß 2 Rottöne sich die Klinke in die Hand geben. 

 

Auch verpackungstechnisch höre ich jetzt noch die Weihnachtsglöckchen klingeln: Goldene Beschriftung und goldener Deckel... auch wenn die restliche Verpackung über klassische Drogeriequalität natürlich nicht hinauskommt. 

Dennoch mag ich nicht all zu sehr meckern: RdL gehört sicherlich zu den preiswertesten Brands in der Drogerie und da mag ich über die Qualität der Verpackung nicht ablästern. 

 

Gott sei Dank hat RdL darauf verzichtet, das ganze Weihnachtsbrimborium noch zusätzlich mit weihnachtlichen Düften zu überladen - der Lipstick hat lediglich einen Eigengeruch und das wars auch schon.

 

Der Lipstick ist recht flüssig, trocknet recht zackig durch und hinterlässt dann ein mattes Finish auf den Lippen. 

 

Zwar sind die Farben erst nach 2 Schichten wirklich komplett deckend - bei dem günstigen Preisniveau kann ich über solche Mängel aber recht entspannt hingwegsehen. 

 

01 Elegant

 

Passend zur Weihnachtszeit kommen wieder die klassischen Rottöne aus der Versenkung gekrochen. Auch wenn man Rot nicht nur unterm Weihnachtsbaum tragen kann - gerade in der kühlen Jahreszeit darf es auf der Lippe gerne mal etwas "mehr" sein und da kommt dieses wirklich heftige Feuerwehr-Rot gerade recht.

 

02 Seductive

 

Wem Elegant dann doch einen Hauch zu auffällig ist, für den dürfte dieser Farbton vielleicht eine Alternative sein. Natürlich auch wieder ein klassischer Rotton - aber diesmal in einer gedeckten dunklen Bordeaux-Variante. 

 

 

Fazit:

 

Die beiden Lipsticks haben eine grundsolide Qualität und gerade zur Weihnachtszeit hat RdL auch die passenden Farben in die LE gepackt. Die Pigmentierung könnte ein wenig besser sein - aber angesichts des günstigen Preises gibts für mich dennoch keinen Grund für Mecker.

 

Rival de Loop - Glam Wanted LE

 

Ich kann mich ja täuschen... aber haben wir bei dieser LE nicht die gleiche Verpackung wie bei der Best-of-LE??? Lediglich Farbe und Beschriftung wurden ausgetauscht... oder?

 

Egal - die Verpackung ist nett gemeint und RdL lasse ich einiges durchgehen weil ich die Brand einfach sehr gerne mag. 

 

Etwas nervig hier finde ich den doch recht strengen Geruch des Lipsticks. Malerfarbe dürfte wohl genauso riechen. 

 

Die Konsisten ist recht flüssig und lässt sich mit dem Schwammapplikator gut auftragen. Er trocknet schnell runter und hinterlässt dann ein mattes Finish auf der Lippe. 

 

Gekostet haben die LL ca. 2,- EUR was angesichts der angebotenen Qualität wirklich ein guter Preis ist. 

Die Pigmentierung ist gut gelungen und mit 1 Schicht bekommt man ein komplett deckendes Ergebnis zustande. 

 

01 Tender

 

Auch wenn ich nicht der größte Fan von Nude-Lippen bin - dieses Nude ist eines der schönsten in meiner Kollektion. Er hat einen starken Altrosa-Unterton und wirkt damit nicht allzu "leberwurstig" auf der Lippe. Altrosa geht immer - zu jeder Gelegenheit und für jeden Hautton. 

 

02 Faboulos

 

Die etwas "aufregendere" Alternative aus dieser Kollektion ist die Farbe hier. Ein dunkles Rot mit starkem Schokobraunen Einschlag. Ich bin kein großer Fan von brauner Lippe - aber wer sich für diese Farbkombination erwärmen kann - warum nicht?

 

 

Fazit:

 

Auch wenn die Verpackung in einer anderen Kollektion schon mal 1:1 so vorkam - die beiden Lippenstifte sind dennoch gut gelungen und performen trotz günstigen Preisniveau absolut überzeugend. 

 

Rival de Loop - Rosy Days LE

 

Diese beiden Liquid Lipsticks schlummern schon eine gefühlte Ewigkeit in meiner heimischen Schminksammlung. Sie stammen aus einer längst vergangenen LE und ich habe sie dann im Grabbelkörbchen bei Rossmann für einen deutlich reduzierten Preis ergattern können. 

 

Warum diese beiden Lipsticks unbeachtet in meiner Sammlung liegen? Ein Grund könnte die wirklich pottenhässliche klobige Verpackung der beiden Lipsticks sein. Bei günstiger Drogerieware erwarte ich mit Sicherheit keine künstlerisch wertvollen Verpackungsdesigns aber diese beiden unhandlichen und grobmotorischen Container suchen schon ihresgleichen.

 

Gekostet haben die beiden "Perlen" im Sale damals nur noch 0,99 EUR was wirklich ok ist. Leider sind beide Lipsticks mit einem fruchtig-süsslichen Duft versehen worden was beim Auftrag für einiges Nasenrümpfen sorgt.

 

Überraschend gut ist hingegen die Qualität der beiden Lipsticks. Beide Farben sind recht flüssig und trocknen ratzfatz runter. Die Farbe sitzt dann bombenfest auf der Lippe und hat natürlich - ganz klassisch - ein mattes Finish. 

 

Leider sorgt das matte Finish (gerade bei trocknen Lippen) für einiges an Spannungsgefühlen - ich gehe dann immer noch mit einem farblosen Gloss drüber um dem entgegen zu wirken. 

 

Hier mal die beiden Farben aus der damaligen LE:

 

01 Nude

 

Die beiden angebotenen Farben sind deutlich ansprechender als der hässliche Container vermuten lässt. Ich bin sicherlich nicht der größte Fan von Nude-Tönen, diese Farbe hier gefällt mir jedoch ausgesprochen gut. Das Nude ist nicht zuuuuuu nude sondern enthält einige rosige Farbpigmente so daß die Lippe nicht völlig blutleer daher kommt.

 

02 Pink

 

Mir ist schon klar, daß die meisten bei Pink ängstlich zurück zucken da vielen pinke Farben einfach zu schrill sind. Allerdings ist hier "Pink" relativ - ich würde die Farbe eher als Mischung zwischen Pink und Pflaume titulieren und auch wenn es sich tatsächlich um eine kräftige und intensive Farbe handelt - schrill ist sie keinesfalls:

 

 

Fazit:

 

Auch wenn RdL sicherlich nicht für hübsche Verpackung und ansprechendes Design bekannt ist - was sie hier mit den Rosy Days Lipsticks abgeliefert haben ist optisch sicherlich grenzwertig. Allerdings überzeugen die beiden angebotenen Faben durch solide Qualität und ansprechendes Finish auf der Lippe.

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de