Highend - Perlen

 

Seit TK Maxx bei uns Fuß gefasst hat, hat sich der Anteil an Highend-Kosmetik in meiner Sammlung schlagartig vervielfacht ;-))

 

Auch wenn ich nach wie vor ein Drogerie-Mädel bin und bei aller Liebe nicht geneigt bin, ein Vermögen für Makeup auszugeben - wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet - schlage ich zu.

 

Und bei TK Maxx bieten sich (nicht immer) aber immer öfter mal Gelegenheiten mal da ein oder andere Schätzchen preisreduziert zu kaufen. Sicher - die Farben sind nicht immer die beliebtesten.. aber so bewegt man auch mal die Popo aus der Komfortzone heraus.

 

Lasst Euch überraschen was sich hier alles so an Brands tummelt...

 

Becca - Ultimate Lipstick 

 

Wie ihr wohl inzwischen auch mitbekommen hat, gibt es Becca ab Oktober nicht mehr - eines des vielen "Corona-Opfer". Richtig schade, denn Becca war eine wirklich gute und interessante Brand.

 

Nun gibt es momentan bei Douglas im Sale ein paar Becca-Sachen deutlich reduziert zu kaufen und bevor Becca endgültig verschwindet habe ich mir noch ein paar Sachen gesichert - u.a. auch diesen Lippenstift.

 

Was die Verpackung und Haptik angeht merkt man schon, daß man ein Highend -Produkt in Händen hält. Das Teil ist ein echtes Schwergewicht und die schlichte elegante goldene Verpackung hat einfach Klasse. Im Sale habe ich noch ca. 14,- EUR bezahlt - das war mir das Sammlerstück aber wert.

 

Nectar

 

Schade daß Becca ab Oktober nicht mehr erhältlich ist. Solange ihr noch die Möglichkeit habt, Produkte der Brand - derzeit bei Douglas preisreduziert im Sale - zu erhalten, könnt ihr zumindest bei den Lippenstiften bedenkenlos zuschlagen. Auch Nectar ist eine tolle interessante Sommerfarbe ohne dabei zu knallig auf der Lippe zu erscheinen - eine perfekte Mischung zwischen Pink und Rosenholz. 

 

Sorbet

 

Die meisten Farben sind schon ausverkauft oder fallen unter die Kategorie "untragbar" - Sorbert war für mich ein Kompromiss. Sicherlich nicht die schönste und spannendste Farbe - aber ein recht neutraler gedämpfter Rotton der irendwie schon seine Verwendung finden wird. 

 

 

Auch wenn Verpackung und Haptik mich auf ganzer Linie überzeugen konnten - die Qualität des Lippenstifts kann dies nicht wirklich - besonders wenn man den Ursprungspreis von 30,- EUR in Betracht zieht. Sicher - ein schönes harmonisches Ergebnis auf der Lippe aber eine ähnlich gute Qualität bekomme ich auch in der Drogerie. Das Tragegefühl des Lippis hingegen ist durchaus gelungen - trotz Cremigkeit hat man ein beschwertes Gefühl auf den Lippen. 

 

Tangy

 

Nachdem es Becca in ein paar Monaten ja nicht mehr geben wird und derzeit die Produkte bei Douglas bis teilweise 50 % günstiger zu bekommen sind - habe ich nochmal zugeschlagen und meine Sammlung ein wenig ergänzt. Viele der Farben sind leider schon ausverkauft - aber Tangy war u.a. noch zu haben.

Ein sehr schöner zarter Korall-Ton der gerade jetzt im Frühling hervorragend tragbar ist. 

 

Sweetener

 

Mir ist schon klar, warum Sweetener nicht ausverkauft ist - gegen gefragte Nude-Töne kann ein blaustichiges intensives Pink kaum bestehen. Gut für mich - da ist die Barbie in mir einfach am Start - und das Pink ist zwar recht heftig - aber auch nicht zu heftig. Tolle Farbe tolle Textur hoher Tragekomfort (bei allen Farben natürlich) - zum kleinen Preis sind die Becca´s einfach super. 

 

Hibiscus

 

Und last but not least hab ich mich noch für Hibiscus entschieden. Ein schöner Weinrot-Ton - aber nicht zu dunkel sondern immer noch gut tragbar ohne daß man in diesen Vampy-Stil abdriftet. 

Ich bin ja irgendwie der Meinung daß ein schöner roter Lippenstift in jede !!! ordentliche Schminksammlung gehört, oder?

 

 

Fazit:

 

Wenn ihr noch die Möglichkeit habt, von Becca einen Lippenstift zu bekommen - besonders zum Salepreis - ist der Lippenstift durchaus ein guter Kauf und bekommt von mir eine Empfehlung. Den vollen Preis ist er jedoch nicht wert - ähnlich gute Qualität bekomme ich auch in der Drogerie.

 

Pat McGrath - Matt Trance Mini "Flesh"

 

Bei Douglas ist mir bei den Sale-Angeboten eine tolle Offerte aufgefallen: Ein Mini-Lippen-Set von PatMcGrath für 20,99 EUR. Bedenkt man, daß alleine schon der Lippenstift regulär 39,95 EUR kostet - ein guter Deal.

 

Allerdings handelt es sich nur um Minis - d.h. Gloss, Liner und Lippenstift bekommt man nur in der kleinen Reisegröße. Ist aber nicht schlimm - denn zum Antesten der Qualität reicht mir das Set allemal. Immerhin werden die Matt-Trance als "beste Lippenstifte der Welt" gehandelt. Mal schauen, ob ich mich dem anschließen kann.

 

Das Set habe ich einer goldenen Plastik-Verpackung bekommen die mit jeder Menge goldener Pailetten gefüllt war. Sieht zwar auf den 1. Blick ganz nett aus, ist aber überflüssige Umverpackung. Brauch ich nich will ich nicht - weg damit.

 

 

Das Set enthält neben Gloss und farblich abgestimmten Lipliner natürlich auch den Mini-Matt-Trance Lippenstift in der Farbe "Flesh". Rein optisch sieht der kleine ja wirklich sehr niedlich aus: Schwarz-Goldene Verpackung mit goldenem Kussmund - ansprechend und hübsch gestaltet. Muß man einfach mal so zugeben.

 

Weniger ansprechend fand ich dann doch die Haptik des Lippenstifts. Ganz einfache billige Verarbeitung, liegt genauso leicht in der Hand wie ein Drogerie-Lippenstift und sieht optisch nach mehr aus als was der Lippenstift tatächlich bietet.

 

Kann natürlich sein, daß die Mini-Variante einfacher verarbeitet ist als die Originalgröße - bei einer absolut teuren Highend-Marke wie Pat McGrath erwarte ich aber schon, daß auch die Minis qualitativ in der gleichen Liga mitspielen wie der "Großen". 

 

 

Lobenswert wäre zu erwähnen, daß der Lippenstift keine Duftstoffe enthält. Optisch wirkt der Lippenstift wie mit Samt überzogen - sieht sehr spektakulär aus... aber moment mal: Die gleiche Optik habe ich schon bei Catrice in der Matt-Reihe gesehen. Von daher: Keine wirklich innovative Neuerung.

 

Pigmentierung ist natürlich toll - mit einem Swipe bekommt ma ein flechenloses komplett deckendes Ergebnis. Großes Lob dafür. Auch der Tragekomfort ist - für einen matten Lippenstift - erstaunlich angenehm und das Finish auf der Lippe wirkt nicht krustig oder totmatt - sondern sehr natürlich.

 

Allerdings muß ich sagen, daß ich zu den matten Lippenstiften von Catrice hier wirklich keinen großartigen qualitativen Unterschied feststellen kann. Ähnlich gute Ergebnisse bekomme ich eben auch bei anderen Brands für einen Bruchteil des Geldes. Von daher kann mich Pat McGrath mit ihren Lippenstiften nicht wirklich überzeugen.

 

Urban Decay - Tryst Cream

 

Immer wieder drängt sich ja die Frage auf, ob Highend im Preis/Leistungsverhältnis sich wirklich lohnt. Meist überzeugen die Produkte im Highend-Segment dann doch eher mit der schickeren und hochwertigeren Verpackung als das Pendant aus der Drogerie.

Bei Douglas war der Lippenstift von Urban Decay runtergesetzt - wobei das mit dem runtergesetzt relativ ist: immerhin musste ich noch 14,99 EUR für das Schätzchen bezahlen - aber ich hatte bislang noch gar nicht von UD und hab deshalb mal bestellt.

 

Der Lippenstift kommt in einer hübschen und ansprechenden Pappverpackung und wenn man dann den Lippenstift selbst in der Hand hält.... stellt sich Ernüchterung ein. Klar - der Container in Gold und Metalic Silber schaut schon extrem schick und stylisch aus - aber die Haptik ist dann doch eher Essence Niveau. 

 

Der Lippenstift liegt sehr leicht in der Hand und auch so nette Gimmicks wie Magnetverschluß - Fehlanzeige. Der ganze Lippenstift ist verpackungstechnisch einfach nur ein Blender. 

 

Deshalb muß der Lippenstift jetzt aber nicht schlecht sein:

 

 

Die Farbe selbst in ein schönes intensives Rot. Positiv anzumerken wäre, daß der Lippenstift keinerlei Duftstoffe enthält. Die Pigmentierung ist hervorragend und der Stift gleitet flecken,- und lückenlos über die Lippe. Allerdings machen das inzwischen auch ganz viele Kandidaten aus der Drogerie und rein qualitativ kann ich jetzt keinen wirklich nennenswerten Unterschied feststellen. 

Mit einem Preis von regulär 21,99 EUR ist für mich daher der Lippenstift hoffnungslos überteuert und auch der Sale-Preis von 14,99 EUR ist immer noch zuviel des Guten.

 

Für Fans der Brands sicherlich ein Kauf wert - für mich dann doch eher nicht.

 

Burberry - Dewberry 545

 

TK Maxx hat sich im Lauf der letzten 2 Jahre zu einer echten Quelle für Highend-Kosmetik entwickelt. Dort habe ich nämlich u.a. auch diesen Lippenstift von Burberry gefunden. Preislich günstig geht anders - immerhin noch 16,- EUR musste ich für diese Perle berappen - allerdings kostet der Lippi original 31,- EUR und von daher war der Lippenstift schon fast ein Schnapper ;-)) 

 

Was die Verpackung angeht ist Burberry natürlich eine Klasse für sich. Der Container liegt extrem schwer und wertig in der Hand und das metallisch silberen Hochglanzdesgin mit den typischen Burberry-Karos ist einfach Luxus pur. 

 

Auch Dufttechnisch macht Burberry alles richig: Kein Eigengeruch - bravo. So muß das sein. 

 

 

Dieser Pflaumeton wäre zwar nicht meine 1. Wahl - aber bei TK Max darf man nicht pingelig sein. Der Auftrag ist zart und cremig und der Lippenstift enthält wohl auch einige pflegende Substanzen und schließt mit einem glossy Finish ab. Auch wenn die Farbe hübsch ist - die Pigmentierung haut mich jetzt nicht aus den Socken - das können andere, preislich günstigere Marken, genauso gut. 

 

So Susan - Lip Cream

 

Und hier der 2. Lippenstift aus einer Beautybox. Auch hier die altbekannte hübsche, wenn auch wenig zweckmässige Pappverpackung. Wobei das Design des Containers ja wirklich hübsch geworden ist.  Aber auch hier das Problem daß die Verpackung unsauber verarbeitet ist und sich dementsprechend nur schwer öffnen und schließen lässt. Preislich liegen wir auch hier bei 18,95 EUR pro Lippenstift.

 

 

Die Farbe ist ein hübsches falmingo-pink welches gerade in den warmen Sommermonaten sicherlich gut aussieht. Durch die intensive Pigmentierung bekommt ihr sofort ein fleckenloses deckendes Ergebnis und durch die leichte Textur dazu noch ein angenehmes Tragegefühl. 

 

So Susan - Lip Pout

 

Diese beiden Lippenstifte von So Susan habe ich im Rahmen eines Beautyboxen-Abos erhalten. Auch dieser Lippenstift ist wieder aus Karton gefertigt. Gegen das Design selbst ist nichts einzuwenden - es wirkt durchaus liebevoll und aufwändig. Leider ist die Verarbeitung der Verpackung etwas unsauber so daß es beim Öffnen und Schließen des Containers ordentlich klemmt und hakt. Das darf bei einem Highend-Lippenstift echt nicht passieren. Und auch wenn So Susan vielleicht nicht zu den bekanntesten Highend-Brands gehört - preislich gehört sie hier definitiv dazu: Stolze 18,95 $ müsst ihr für den Lip Patout berappen. 

Gott sei Dank hat So Susan auf die Beigabe von Duftstoffen verzichtet und der Lippi ist absolut geruchslos. 

 

 

Auch die Textur des Lippis gefällt mir ausgesprochen gut. Er hat ein mattes Finish und durch die leichte aber farbintensive Konsistenz bekommt ihr mit 1 Swipe die komplette Deckkraft und trotzdem ein leichtes und angenehmes Tragegefühl. 

 

Auch das korallige Rot gefällt mir sehr gut. Es ist zwar eine auffällige Farbe aber trotzdem noch gedeckt genug um auch im Alltag locker bestehen zu können. 

 

Too Faced - Trampula

 

Bei manchen Käufen frage ich mich im Nachhinein schon, welcher wilde Floh mich zu der Kaufentscheidung gedrängt hat. Hier muss ich ganz klar zugeben, daß ich ein Opfer der Verpackung wurde. Der Lila-Glitzer-Container hat es mir auf der Stelle angetan und als ich den Lippi bei TK Maxx für 5,- EUR bekommen habe war es einfach um mich geschehen. 

 

Man merkt nicht nur an der außergewöhnlichen Verpackung selbst sondern auch anderen Haptik daß der Lippi von einer Highend-Brand hergestellt wurde. Die gesamte Verarbeitung ist hochwertig und der Lippenstift liegt schwer in der Hand. 

 

Hochwertig ist in jedem Fall auch der Preis: Stolze 21,- EUR muß man regulär für Trampula berappen. 

 

 

Aber nicht nur die Verpackung ist stylisch - auch der Lippenstift selbst strahlt in metalic-lila-blau Glitzer. Ok - überzeugt: Keine Alltagsfarbe aber ich habe ja ein Faible für ungewöhnliche Farben und dieser Lippenstift ist in jedem Fall ungewöhnlich.

 

Schade nur daß beim Auftrag selbst das Erebnis sehr fleckig und ungleichmässig rauskommt. Hier kann nur eine dunkle Base helfen. Wahlweise schwarzen Lippenstift darunter oder behelfsweise ein schwarzer Kajal - und die Glitzerparty kann steigen....

 

The Balm - Lipsticks

 

Diese beiden Lippenstifte von "The Balm" habe ich mal in aus einem Sale bei Galerie Kaufhof online rausgezogen. Ich bin mir bis heute nicht sicher, was ich von der Verpackung halten soll. Einerseits hat sich "The Balm" ja hauptsächlich wegen seiner hübschen und niedlichen Verpackungen einen Namen gemacht und auch diese Verpackung ist in jedem Fall "speziell". Anderseits finde ich diese Pappverpackungen einfach schäbig und billig. Auch RdL und andere Drogeriemarken haben eine zeitlang auf diese Papphülsen gesetzt und sind davon jetzt Gott sei Dank wieder weg. 

 

Lobend zu erwähnen wäre noch, daß beide Lippenstifte keinerlei Düfte enthalten. Gerade Highend-Lippis neigen ja öfter mal dazu, in Duftstoffen förmlich ertränkt zu werden. 

 

Regulär müsst ihr ca. 15,- EUR pro Lippenstift bezahlen - damit mischt The Balm in jedem Fall schon im Highend-Segment mit (wenn auch im Unteren).

 

Die beiden Farben die ich ergattern konnte schauen wir uns jetzt aber wirklich mal in Ruhe aus der Nähe an. 

 

Gossip ist ein recht heller blaustichiger Pinkton. Auch wenn derzeit Pink völlig aus der Mode ist - ich bin ein Kind der 80iger und mag Pink nach wie vor. Die beiden Lippenstifte haben keine deckende Textur sondern sind eher intensive Glosse in Lippenstiftform - dadurch kommt das Pink auch nicht ganz so mächtig raus auf den Lippen wie man in der Verpackung vermutet. 

 

Wanted

 

Bei Wanted bin ich mir nicht wirklic sicher, was ich von dem Lippenstift halten soll. Einerseits ein wunderschönes, recht blaustichiges Rot und auch die cremige - aber nicht zu schmierige - Textur sagt mir doch recht zu. Anderseits bekommt man kein wirklich deckendes Ergebnis zustand sondern das Finish bleibt stets etwas glossy. Das sieht man den Lippi in der Verpackung so nicht an - anderseits ist ein leichter Hauch von Rot vielleicht auch mal etwas dezenter als gleich in die Vollen zu gehen. Ist wohl Geschmackssache:

 

Barbor - Creamy Lip Colour

15

 

Aus der Zeit als ich noch regelmässig Beautyboxen abonniert hatte, stammt dieser Lippenstift. Tatsächlich - ein Highend-Lippi in einer Beautybox - so kanns gehen. Barbor ist eine Marke die ich zwar kenne (speziell für teure und exclusive Hautpflege) aber die mich an sich nicht besonders interessiert. Täusche ich mich oder haftet Barbor nicht etwas "Altbackenes" an? Egal - der Lippenstift an sich ist klasse und ich kann sogar nachvollziehen, warum viele Mädels sich für Highend begeistern. 

 

Weniger begeistern kann ich mich hingegen für den Preis: 20,95 EUr werden bei einem Kauf fällig - verdammt viel Geld für verdammt wenig Lippenstift. Zumindest hat der Lippenstift nur einen dezenten Geruch - von einer Parfümbombe kann man hier also nicht sprechen . 

 

Der Lippenstift liegt schwer in der Hand und die schlichte edle und extrem hochwertige Verpackung lässt das Herz jedes Beautyjunkies sicherlich ein paar Takte schneller schlagen. 

 

 

Der Farbton ist klassisch - ein tiefrotes Burgunderrot das gerade jetzt im Herbst Winter sicherlich wieder öfter zum Einstatz kommt. Die cremig weiche Textur und intensive Pigmentierung machen wirklich Freude auch wenn die Haltbarkeit "nur" einem klassischen Lippenstift entspricht. 

 

Stila - "Soiree"

 

Wie man bei Highend schon erwarten kann, besticht der Stila-Lippenstift natürlich durch seine ansprechend schicke goldene Optik. Ich muss jedoch sagen, daß die Haptik bei der Optik nicht mithalten kann. Der Lippenstift ist leicht und nicht sonderlich aufwändig verarbeitet - das können andere Brands irgendwie deutlich besser.

 

Allerdings kann der Lippenstift bei den "inneren Werten" punkten. Die Farbe ist höllisch intensiv pigmentiert und der Auftrag ist leicht und cremig trotz des matten Finishes. Man hat zu keinem Zeitpunkt das Gefühl daß der Lippenstift schwer auf der Haut liegt oder die Lippe durch die matte Konsistenz zusätzlich ausgetrocknet wird. 

 

Der Lippenstift ist schmaler und länglicher als bei anderen klassischen Lippenstiften. Durch die schmale Form kann man jedoch schön präzise malen ohne über die Lippenränder "hinaus zu schießen". 

 

Ob man sich für diese intensiv pinke Farbe begeistern kann oder nicht, ist wohl eine Frage des individuellen Geschmacks. Im Sommer trage ich solche Farben gerne.

 

Artdeco - Art Couture Classic Lipstick

233

 

Auch diesen Lippenstift habe ich für 4,99 EUR bei TK Max bekommen. Auch wenn Artdeco keine klassische "Highend Brand" ist - preislich mischen sie zumindest im gehobenen Mittelfeld mit. Regulär müsst ihr für einen Lippenstift aus dieser Kollektion nämlich 13,95 EUR bezahlen - was mir persönlich zu teuer ist. Dafür habe ich aber auch inzwischen zuviele Lippis in meiner Sammlung.

 

Die Pappverpackung hat zwar etwas gelitten aber der Container selbst ist qualitativ schon ganz andere Liga. Schlichte schwarze Hochglanz-Optik ist auch die Haptik wirklich hochwertig. Der Container bringt richtig Gewicht mit und alles fühlt sich sehr hochwertig an. 

 

Der Lippenstift hat einen dezenten Vanillegerucht und beim Auftrag erlebt man einen höchst angenehmen Tragekomfort. Die Textur ist sehr leicht und cremig und man spürt das Produkt kaum auf den Lippen.

 

Das Finish ist leich glänzend aber nicht zu glossy - alles sehr erwachsen und sehr stilvoll (darf es bei dem Preis auch sein).

 

 

Auch wenn ich nicht der größte Fan von Nude bin - dieses Nude ist wirklich gut geworden. Einerseit hell und neutral genug um zu jedem Look dazu zu passen - anderseits dunkel genug um nicht an eine Concealer-Lippe zu erinnern. 

 

14 c

 

In letzter Zeit sind viele Artdeco Sachen bei TK Maxx gelandet u.a. auch diese Farbe hier. Ein tolles gedecktes Lila mit einem Satinfinish. Tolle Textur toller Tragekomfort - wer sich für die Farbe erwärmen kann sollte hier unbedingt zuschlagen. 

 

17 d

 

Ich bin nicht der größte Fan von Braun auf den Lippen aber wenn es um gute Angebote geht kenne ich kein Pardon. Ich muss sagen, daß mir dieser Lippenstift ausnahmslos gut gefällt. Im Gegensatz zu anderen Brauntönen ist hier der Farbauftrag gleichmässig, nicht fleckig sondern schön deckend. Qualitativ echte Spitzenleistung. Ich bin ernsthaft beeindruckt.

 

21 c

 

 Wer sich unter der Farbbezeichnung "Burgundy" nichts vorstellen kann - hier bitteschön: Das ultimative Burgunder-Rot ist gefunden. Wie guter alter Rotwein fast schon dunkles Violett - ich glaub das wird mein Weihnachtslippi 2021 ;-))

 

Guerlain - Lippenstifte

 

Diese beiden Lippenstifte habe ich für 17,- EUR bei TK Maxx geschossen und es hat mit beim Kauf ernsthaft körperliche Schmerzen bereitet soviel Geld für einen Lippenstift zu berappen. Schlußendlich werde ich aber den Lippenstift nicht mehr für den Preis bekommen - im Original kostet der Lippenstift nämlich über 30,- EUR also habe ich mal zugeschlagen um mir eine eigene Meinung zu bilden ob das Produkt den Preis wert ist.

 

Also rein verpackungstechnisch war der Lippie den Kauf wert - die durchsichtige klarsichtige Plastikhülle ... ist eine Mischung aus Genial, Kunstvoll und Fürchterlich. Eben alles eine Frage des Geschmacks. Durch die hochwertige stabile Haptik und liebevolle Details wirkt die Verpackung jedoch deutlich besser als man bei einem simplen Plastikcomponent erwarten könnte. 

 

Dufttechnisch merkt man schon, daß man hier ein Highend-Produkt in Händen hat. Ein ziemlich deutlicher fruchtig-süßer Duft steigt einem beim Auftrag auf den Lippen in die Nase - verfliegt aber schnell und rückstandslos.

 

Die Lippenstifte sind so extrem weich, cremig und glossig daß ich sie fast als Hybrid zwischen Lippenstift und Gloss bezeichnen möchte. Ich habe 2 Farben gekauft.

 

Farbe 041

 

Eine sensationell tolle Sommerfarbe - eine Mischung aus Koralle und Pfirsich und durch sein saftiges Finish fühlt man sich animiert, in den Lippenstift hinein zu beissen.

 

Sicherlich - die Haltbarkeit ist unterirdisch aber dafür kann man den Lippenstift zur Not auch ohne Spiegel problemlos auftragen:

 

 

Farbe 063:

 

 

Ebenfalls eine schöne Sommerfarbe in einem klassischen Pink. Durch das nicht deckende glossy Finish wirkt die Farbe jedoch gut tragbar selbst wenn man sich nicht so sehr für Pink erwärmen kann.

 

Estee Lauder - Pure Colour Love 42

 

Dieser Lippenstift war mein erstes Highend-Produkt überhaupt welches in der heimischen Schminksammlung eingezogen ist. Ich habe den Lippie auf einem Flohmarkt für 5,- EUR nagelneu und ungebraucht erstanden und hab mich damals gefreut wie ein Keks. Warum jemand so ein teures Schätzchen kauft und dann ungenutzt verkauft wird mir für immer ein Rätsel bleiben - könnte aber an der ungewöhnlichen Farbe liegen:

 

"Wild Violet" ist sicherlich nichts für jeden Tag - aber das war mir in dem Moment egal. 

 

Die Optik und Haptik des Containers ist schwer und hochwertig, man merkt durchaus, daß man keinen profanen Drogerie-Lippenstift in Händen hält. Dafür muß man aber auch rund 18,- EUR berappen. 

 

 

Grösster Kritikpunkt ist die Pafümierung des Lippenstifts. Sorry - aber Duftstoffe haben in einem Lippenprodukt so rein gar nichts verloren und erst recht nicht, wenn diese so intensiv ausfallen wie bei diesem Exemplar hier.

 

Dafür ist die Konsistenz - auch Jahre später - noch cremig und die Pigmentierung ist intensiv mit einem schönen leicht glossigen Finish:

 

Liptstick Queen - 

 

Lipstick Queen ist eine Brand die ich bislang noch nicht kannte und ich habe den Lippenstift eigentlich deshalb gekauft weil ich die Farbe so unglaublich einzigartig fand. Bezahlt habe ich 4,99 EUR bei TK Maxx.

 

Schnappatmung habe ich jedoch bekommen als ich zu Hause im Internet über Liptick-Queen recherchiert habe - die Lippenstifte der Brand kosten 23,95 EUR - örks. Das hat sich - zumindest preislich - wirklich rentiert.

 

Auch wenn die Umverpackung etwas "gelitten" hat - der Lippenstift Container selbst ist ein Traum. Wertig und schwer verarbeitet mit silbernen und blauen Sparkels sticht dieser wirklich auffällig aus den klassischen anderen Lippenstiften heraus. 

 

Leider muß ich an dieser Stelle gestehen, daß ich vermute, daß der Lippenstift alt und gekippt ist. Denn der Geruch kann nicht so "gemeint" sein und auch die Konsistenz ist - gerade für eine Highend-Brand - eine völlige Totalkatastrophe. Dicklich klumpig... nein... das können die nicht ernst meinen ....

 

 

Ich könnte wirklich heulen, daß dieser Kauf ein Flop war... denn die Farbe ist wirklich unglaublich speziell aber ich weigere mich seltsam riechende und klumpige Sachen - speziell auf meine Lippen - zu lassen. 

 

Bellapierre Mineral Lipsticks

 

Ich kann beim besten Willen nicht mehr sagen, woher ich die beiden Lippenstifte habe - ich vermute mal bei TK Maxx irgendwann gekauft. Bellapierre gibts ja öfter bei TK Maxx und mir war bislang nicht bewußt, daß Bellapierre doch recht pricy ist. Erst als ich für meine HP quasi Recherche betrieben habe, ist mir fast das Herz in den Schlüppi gestürzt als ich den Originalpreis gefunden habe:

 

16,95 EUR kostet ein Lippenstift regulär. Nun lasse ich mir einen höheren Preis durchaus eingehen, wenn ich dafür im Gegenzug auch eine höherwertige Qualität geboten bekomme. Diese beiden Lippenstifte sind - also jetzt rein verpackungstechnisch - jedoch reines Drogerieniveau. 

 

Zwar ist die schwarz-silberene Verpackung mit geprägtem Waffelmuster durchaus nett gemacht - allerdings wirkt die Haptik extrem leicht und die ganze Verarbeitung macht einen ziemlich windigen Eindruck. Das klingt jetzt fies und würde der Lippenstift 3-4 EUR kosten wäre auch alles gut - aber bei 16,95 EUR erwarte ich einfach "mehr". 

 

Lobenswert ist jedoch in jedem Fall daß die Lippis beide so gut wie keine Duftstoffe haben. Nur ein ganz leichter Hauch von Vanille ist wahrnehmbar der aber sofort verfliegt. 

 

Schauen wir uns mal beide Farben aus der Nähe an:

 

Mandarina

 

Auch wenn die Verpackung eher dürftig ausfällt - die Qualität des Lippenstifts selbst finde ich hingegen höchst überzeugend und das ist auch der Grund, warum ich künftig bei TK Maxx wohl weiter nach Bellapierre Lippenstifen Ausschau halten werde. Auch wenn die Farbe im Container ziemlich "rot" wirkt, beim Auftrag merkt man dann doch deutlich die reichlichen Orange-Anteile. 

 

Der Lippenstift hat ein semimattes leicht glossiges Finish und trotz dem intensiven Pigmentierung ist die Textur sehr leicht was für einen höchst angenehmen Tragekomfort sorgt da man nicht das Gefühl hat, reichlich Produkt auf den Lippen zu haben. 

 

Vai Vai Voom

 

Ähnliches wie für Mandarina gilt auch für diesen Farbton: Intensive Pigmentierung bei leichter Konsistenz und hohem Tragekomfort. Vai Vai Voom ist ein sehr klassischer, pinklastiger Beereton mit einem hoch von glossy Finish.

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de