Kat v. D. - Liquid Lipsticks

 

Diesen Liquid Lipstick habe ich vor einger gefühlten Ewigkeit im Rahmen eines Beautyboxen-Abos bekommen. Eines muß man Kat van D. ja lassen - nach meinem Geschmack macht sie mit einer der schönsten Verpackungen in der Beautyindustrie. Dieses Tattoo-Style ist einfach total meins. Schade, daß es die Brand nicht mehr gibt und jetzt nur noch unter dem Namen KVD Beauty existiert. 

 

Ebenfalls löblich finde ich die heftig intensive Farbe. Solche Farben bekommt man in der Drogerie eher selten - von daher: Alles super!!! Aufgetragen wird die Farbe - ganz klassisch - mit einem recht kleinen Schwammapplikator mit dem man doch recht präzise auftragen kann. 

 

 

Das war´s dann aber auch schon mit "aller super". Wo soll ich anfangen? Bei dem wirklich heftigen chemischen Geruch? Oder doch bei der zu dünnen Textur die das Ergebnis streifig und fleckig erscheinen lässt? Und das der Lipstick damals wohl ca. 20,- EUR gekostet hätte?

 

Mir ist schon klar, daß so eine intensive Farbe in der Produktion schwierig ist - aber gerade bei einem preisintensiven Highend-Produkte erwarte ich deutlich !! mehr als so eine dürftige Performance. 

 

 

Fazit:

 

Ich bin glücklich, nicht wirklich Geld für diesen Lipstick ausgegeben zu haben denn obwohl es sich um eine Highend-Produkt handelt schwächelt das Produkt in allen denkbaren Disziplinen. Keinesfalls kaufen. 

 

Stila - Stay all Day Liquid Lipsticks

 

Vor einigen Monaten waren etliche Produkte von Stila bei TK Maxx im Angebot günstig zu haben. U.a. habe ich die Gunst der Stunde genutzt und habe mir u.a. auch diese 4 Liquid Lipsticks gekauft.

 

Mir persönlich ist schon klar, warum diese Schätze bei TK Maxx gelandet sind: In Zeiten von Nude all over haben Violett und Pink wirklich schlechte Karten. 

 

Verpackungstechnisch sind die Stila´s wirklich hübsch: Nette golden Verpackung - qualitativ hat Stile aber wohl hier die gleichen Verpackungsrohlinge verwendet wie Catrice oder Essence. Ich kann hier keinen sonderlichen Qualitätsunterschied wahrnehmen. 

 

Bezahlt habe ich pro Lipstick ca. 5,- EUR was natürlich für ein Highend-Produkt ein echter Schnapper-Preis ist. 

 

Die Farben werden mittels klassischem Schwammapplikator aufgetragen. Massives Manko ist der heftig süßliche Duft den Stila seinen Lipsticks beigesetzt hat. Es ist nicht erforderlich, daß Makup nach explodierter Zuckerfabrik riecht.

 

Die Konsistenz ist recht zähflüssig und gerade bei den dunklen Tönen ist es eine ziemliche Fummelei bis man ein komplett deckendes streifenfreies Ergebnis zustande bringt, bei den helleren Farben fällt das hingegen nicht so sehr ins Gewicht.

 

Paradiso

 

Ein sehr dunkler herbstlicher Violett-Ton der an und für sich genau meinen Geschmack treffen würde. Durch die dunkle Farbe ist das Ergebnis allerdings streifig und fleckig man muß ordentlich schichten und blenden bevor man ein akzeptables Ergebnis erhält.

 

Como

 

Immer wieder überraschen mich Highend-Produkte mit Farbnuancen die ich so noch nicht in meiner wirklich exorbitant großen Schminksammlung habe. Dieses intensiv pastellige Fliederlila ist vieles - aber sicherlich nicht massengeschmackstauglich. Ich persönlich liebe ja sehr spezielle Farben und bin ganz happy daß die Farbe nun bei mir eingezogen ist.

 

 

Es gibt Farben, die gehen nie aus der Mode, gefallen immer und stehen jeder Frau. Ein klassisches Tomatenrot z.B. ist so eine Farbe. Dieses Tomatenrot fällt Gott sei Dank nicht zu dunkel aus und hat leicht orangene Pigmente im Unterton. Passt immer, geht immer und steht jedem.

 

Caro

 

Eigentlich sieht die Farbe im Container recht harmlos aus, wie ein solides Altrosa eben. Beim Auftrag entpuppt sie sich jedoch als quietschiges Schweinchen-Rosa-Pink. Die 80iger lassen grüssen....

 

 

Fazit:

 

Bis auf die dunklen Farben, die bem Auftrag fleckig und streifig werden funktionieren die restlichen Farben tadellos. Ich bin froh, daß ich die Lipsticks habe da die Kollektion sehr besondere und einzigartige Farben beinhaltet.

 

Burberry - Liquid Lipsticks

 

Ich kann gar nicht oft genug betonen, wie happy ich bin, daß ich nun einen TK Maxx direkt in meiner Stadt habe. Zwar sind meine Ausgaben für Makeup explosionsartig in die Höhe geschnellt - anderseits wäre ich wohl nie im Leben auf die Schnapsidee gekommen, mir Liquid Lipsticks von Burberry zu kaufen. 

 

Schon vor einigen Monaten waren diese Lipsticks bei TK Maxx für ca. 8,- EUR pro Stück zu haben - damit preislich immer noch unter hochpreisigen Drogeriebrands wie z.B: L´Oreal oder Nyx. 

 

Rein Verpackungstechnisch sind die Burberry´s mit Sicherheit eine der schönsten Lipsticks in meiner heimischen Sammlung. Die Milchglasoptik mit dem dezenten schwarzen Schriftzug und auch die Burberry-Musterung als dezente Prägung im Deckel... pure zeitlose Eleganz. 

 

Auch dufttechnisch übt sich Burberry in eleganter Zurückhaltung - die Lippis haben so gut wie keine Eigengeruch und sind auch nicht auffällig beduftet. 

 

Aufgetragen werden sie mittels eines klassischen Schwammappplikators der jedoch recht klein und zierlich geraten ist - was mir persönlich sehr gut gefällt da man die Farbe damit leicht und präzise auftragen und verteilen kann. 

 

Das Finish ist klassisch matt wenn die Farbe durchgetrocknet ist und auch wenn sich die Lippen leicht "trocken" anfühlen - alles hält sich in Grenzen und schränken den Tragekomfort nur unwesentlich ein.

 

Ich konnte zwar nur 5 Farben bekommen - die gefallen mir ausgesprochen gut und ich möchte sie euch hier kurz vorstellen:

 

29 - Bright Crimson

 

Ein sehr leuchtendes intensives Koralle. Durch das matte Finish wirkt die Farbe zwar kräftig aber nicht zu "laut" und gerade im Sommer zu sonnengebräunter Haut ein wirklich toller Lippenstift.

 

21 - Primrose

 

Für mich als Kind der 80iger ist Barbie-Pink eine durchaus tragbare Farbe - für den Rest der Menschheit wohl eher nicht ;-)) Ich liebe diese kraftvolle Farbe und auch ohne großes Makeup wertet Pink die Optik ungemein auf. 

 

33 - Magenta

 

Wer meine Leidenschaft für Babie-Pink jetzt nicht so wirklich nachvollziehen kann für den dürfte diese Mischung aus Rot und Pink vielleicht eher was sein. Ebenfalls eine kräftige Sommerfarbe die auch ohne weiteres Makeup für genug Wow-Momente sorgt. 

 

41 - Military Red

 

In jede gut sortierte Lippenstiftsammlung gehört ein klassischer Rotton. Hier hat die Farbe viele Blauanteile was für ordentlich Strahlkraft und weiße Zähne sorgt. Durch das matte Finish sieht die Farbe auch "zuviel" aus und ist auch im Alltag durchaus gut tragbar. 

 

53 - Oxblood

 

Und zum Schluß noch eine klassische Herbstfarbe. Auch wenn ich die Bezeichnung "Ochsenblut" jetzt vielleicht nicht ganz so sexy finde - die Farbe finde ich dennoch hervorragend. Ein sehr dunkles Weinrot mit violetten Farbeinschlag - super!!

 

 

Fazit:

 

Alleine schon wegen ihrer überragend schönen Verpackung bin ich happy, die Burberrys in meiner Sammlung zu haben. Aber nicht nur die schicke Verpackung, auch die tolle Qualität der Farben und der durchaus angenehme Tragekomfort machen die Burberrys zu einem echten Highlight in meiner Sammlung. 

 

Anastasie Beverly Hills - Liquid Lipsticks

 

Neben Lidschatten hat sich ABH vor allem auch mit ihren Liquid Lipsticks einen Namen in der Beauty-Communitiy gemacht. Auch wenn ich 22,- EUR für einen Liquid Lipstick als zu teuer empfinde - Sale bei Douglas sei Dank und so konnte ich die beiden Farben mit 50 % Rabatt shoppen.

 

Verpackungstechnisch setzt ABH auf klassische zeitlose Eleganz. Der Container ist elegant in Gold und Schwarz gestaltet, hat eine wertige Haptik und macht insgesamt einen hochwertigen Eindruck. 

 

Großes Lob bekommt ABH ebenfalls, weil die Lipsticks ohne Beduftung auskommen - der Lipstick riecht nach rein gar nichts - weder nach Chemie noch nach Parfüm. 

 

Aufgetragen wird das Produkt mit einem spitz zulaufenden Schwammapplikator welcher ein präzises Malen speziell an den Lippenrändern sehr vereinfacht. 

 

Die Konsistenz ist sehr flüssig, fast schon wässrig - allerdings verfügen die Lipsticks über eine intensive Pigmentierung so daß auch nur ein dünner Auftrag reicht um ein komplett deckendes Ergebnis zu bekommen. 

 

Die Farbe trocknet ruckzuck runter und sitzt dann matt und fest auf der Lippe. 

 

Naked

 

Schon seit längerer Zeit sind Nude-Töne ja extrem angesagt und auch wenn mein Herz eigentlich für intensivere Farben schlägt, kann ich mich dem Trend nicht ganz verschließen. Naked ist wirklich das ultimative Nude - für meinen Geschmack jedoch fast schon zu hell so daß die Lippe ganz schnell an Concealer-Lippe aus den 80igern erinnert. Ein dunklerer Lipliner am Rande aufgetragen kann diesen Effekt abmildern. 

 

Sepia

 

Auch wenn ich nicht der größte Fan von Braun auf der Lippe bin - Sepia ist sehr dunkel und kühl und die Farbe sieht damit nicht nach "Schokoladen-Schnute" aus. 

Speziell im Sommer bei sonnengebräunter Haut durchaus ein interessanter Ton. 

 

 

Fazit:

 

Sowohl verpackungstechnisch als auch qualitativ konnten mich die Liquid Lipsticks überzeugen. Von daher gibts an dieser Stelle auch eine Kaufempfehlung an alle, die bereit sind, 22,- EUR für eine Liquid Lipstick zu bezahlen - für alle anderen empfehle ich Sale-Angebote abzuwarten. Es lohnt sich defintiv. 

 

Too Faced - Melted Latex

 

TK Maxx sei Dank ist dieser Liquid Lipstick für schmales Geld schon vor einiger Zeit bei mir eingezogen. Man kann von Highend halten was man mag - aber die Farbe ist definitiv sehr speziell.

 

Speziell ist in jedem Fall auch der extravagant geformte Container aus Hartplastik der optisch ansprechend und auch wertig wirkt. Die Verpackung unterstreicht zumindest die außergewöhnlichen Farben und hebt sich wohltuend anders von den üblichen Darreichungsformen ab. 

 

Leider hat der Melted Latex auch so seine Mankos, die hier nicht unerwähnt bleiben sollten. 

Da wäre zum einen der Geruch der doch stark an eine Chemie-Bombe erinnert. So sehr ich extreme Beduftung in Makeup-Produkten verabscheue, wenn das Ursprungsprodukt so streng nach Gummi und Chemie riecht, hört der Spass echt auf. 

 

Dann sollte auch die Konsistenz und das Finish nicht unerwähnt bleiben. Die Textur ist recht zähflüssig und erinnert auch wirklich an Latex. Das Produkt legt sich tatsächlich wie eine dickliche Gummischicht auf die Lippe und der daraus resultierende Tragekomfort lässt doch sehr zu wünschen übrig. Die Lippe bleibt pappig und es bilden sich unschöne Fäden zwischen der Ober- und Unterlippe. 

 

Twilight Zone

 

Ich habe mir diesen Liquid Lipstick hauptsächlich wegen einem heftig intensiven Lavendel-Ton geholt den man so in dieser Intensität in der Drogerie eher nicht angeboten bekommt. 

 

Sicherlich nicht alltagstauglich so ist Twilight Zone doch zumindest bei besonderen Gelegenheiten eine Option um die Blicke auf sich zu ziehen. 

 

 

Fazit:

 

So sehr die ungewöhnliche und spezielle Farbe für mich ein echtes Must Have ist - so sehr nerven die qualitativen Mankos bei Konsistenz und Tragekomfort. Die Melted Latex Reihe ist sicherlich nicht bei einzelnen eher selten erhältlichen Farben eine Kaufempfehlung wert.

 

Huda - Liquid Lipsticks

 

Huda Beauty ist eine Brand, die mich eigentlich so rein gar nicht interessiert. Als jedoch 2 Lippenprodukte bei TK Maxx für kleines Geld zu kaufen waren, habe ich einfach mal zugeschlagen um mir ein eigenes Bild zu machen. 

 

Trotz TK-Maxx musste ich dennoch 8,- EUR pro Liquid Lipstick berappen. Der Container ist in Milchglas-Optik gehalten (aber trotzdem aus Plastik) und das Verpackungsdesign ist ... nunja .. nett.

 

Allerdings liegt der Lipstick doch recht schwer in der Hand und man merkt schon, daß er qualitativ höherwertiger verarbeitet ist.

 

Schockierend penetrant, fast schon widerlich ist der Duft der beiden Lippenprodukten anhaftet. Selte ist mir ein solch intensiver süßlicher Duft in die Nase gestiegen. 

Mal davon abgesehen, daß ich Beduftung in Kosmetik generell fragwürdig finde - gegen einen Hauch an Duft habe ich sicherlich nichts einzuwenden - aber so eine Parfümbombe.... absolutes No go.

 

Wenden wir uns nun den beiden Lipsticks im Detail zu:

 

Socialite - Liquid Matte Reihe

 

Auch wenn ich kein großer Anhänger von Nude-Tönen bin - diese Farbe fand ich dann doch recht hübsch. Es handelt sich nicht um ein reines Nude sondern geht etwas in die Kupfer-Richtung. 

 

Leider bin ich von dem Produkt - besonders auch des intensiven Preises - total enttäuscht. Mit dem kleinen Applikator kann man zwar die Ränder schön präzise nachzeichen - allerdings ist der Applikator auch hart und beim Verteilen auf der Lippe zieht er unschöne Furchen in den Lipstick was für ein fleckiges ungleichmässiges Ergebnis sorgt.

 

Auch bei der Pigmentierung hat Hude dringend Nachholbedarf: Man muss 2-3 x schichten um ein deckendes gleichmässiges Ergebnis zu bekommen und dannach fühlt sich die Lippe an wie zubetoniert. Schöner Tragekomfort geht definitiv !!! anders. 

 

Und last but not least: Was haben diese Unmengen an groben Glitzerstückchen in einem matten !! Liquid Lipstick verloren? Auch wenn ich nichts gegen schimmernde und metallische Finishes habe: Was als matt ausgezeichnet ist sollte auch matt sein:

 

Lip Strobe - Shameless

 

Rein verpackungstechnisch unterscheiden sich die beiden Kollektionen gar nicht. Allerdings verrät der Name der Kollektion schon, daß es wohl heftig schimmrig wird auf der Lippe und schon beim 1. Blick auf der Verpackung ahnt man schon, wo hin die Reise geht. Die Farbe changiert heftig zwischen Rosa, Grün und Gold und etwas ähnliches hatte ich in meiner heimischen Kollektion bislang noch nicht - deshalb habe ich beherzt zugegriffen.

 

 

Leider ist die Performance unterirdisch und das finde ich persönlich extrem schade - denn gerade so eine spezielle Farbe gerade im gehobenen Preis-Segment muss einfach funktionieren.

 

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob es sich um eine eigenständige Farbe handelt oder eher um einen Liptopper. Als eigenständige Farbe funktioniert der Ton leider gar nicht. Er enthält nur multichrome Schimmerpigmente und man bekommt eben nur Glitzer auf die Lippe.

 

Als Topper könnte der Ton funktionieren um z.B. einem Lippenstift am Abend ein auffälliges Finish zu verleihen. Allerdings bin ich persönlich nicht bereit, für so einen Schnickschnack soviel Geld auszugeben - dafür trage ich solche Topper viel zu selten.

 

 

Fazit:

 

Angesichts des gepfefferten Preisniveaus konnten mich beide Produkte qualitativ nicht überzeugen. Weder Verpackung noch Qualität der Farben halten auch nur ansatzweise was sie versprechen. 

 

Morphe x Jeffree Star - Liquid Lipsticks

 

Vor längerer Zeit schon waren bei Douglas die Sachen, die Jeffree Star in Cooperation mit Morphe herausgebracht hat für 50 % Rabatt zu haben. Ich liebäugle ja schon länger mit Sachen von Morphe und Jeffree Star - fand die meisten Produkte aber für mich zu teuer. Aber bei so einem Angebot kann man ja mal gefahrlos antesten. Neben der Lidschattenpalette habe ich mir auch 2 Liquid Lipsticks geholt. 

 

Jeffree Star hat sich ja nicht nur wegen seiner umwerfend schönen Lidschatten einen Namen gemacht, sondern auch wegen der tollen Textur in seinen Liquid Lipsticks.

 

Ich muß an dieser Stelle sagen - egal ob J.S. umstritten ist oder nicht - seine Liquid Lipsticks sind wirklich genial: Eine flüssige fast wässrige Textur die ratzfatz runtertrocknet ohne zu kleben oder die Lippen übermässig stark auszutrocknen. Mit einer Schicht bekommt ihr ein komplett deckendes Ergebnis und die Lipsticks überstehen auch die nächste Mahlzeit ohne Probleme. 

 

Auch ohne Lipliner bekommt man den Lipstick ganz easy aufgetragen da der Schwammappplikator recht fest und klein ist - die Farbe läuft also nicht in die Ränder und das Ergebnis ist präzise und nicht "ausgefranst".

 

Leider konnte ich nur noch 2 Farben ergattern - werde aber beim nächsten Sale-Angebot sicherlich nochmal zuschlagen:

 

Mannequin

 

Bei der Farbe war mir etwas mulmig in der Magengrube da die Farbe im Flakon doch stark an "Concealer-Lippe" erinnert. Und wer einen eher dunklen Hautton hat - für den ist die Farbe viel zu hell und ihr bekommt auch tatsächlich diesen Concealer-Effekt. Für mich im Winter geht´s gerade noch so und auch wenn ich kein großer Nude-Fan bin - die Farbe geht immer zu jeder Gelegenheit.

 

Leo

 

Ein sehr klassisches Schokobraun für Herbst und Winter. Ich mag Schokobraun auf der Lippe eigentlich nicht soooooo gerne - aufgrund der überragend tollen Textur und des tollen Tragekomforts habe ich jedoch häufiger zu der Farbe gegriffen als gedacht.

 

 

Fazit:

 

Eigentlich konnte ich bislang noch keine gravierenden Unterschiede in der Qualität zwischen Drogerie und Highend feststellen die den exorbitanten Preisunterschied auch nur ansatzweise rechtfertigen. Und auch wenn ich nach wie vor nicht bereit bin, den vollen Preis zu bezahlen - die beiden Lippis haben mich jedoch dazu gebracht, weiter nach LL von J.S. im Sale Ausschau zu halten 

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de