Stick Highlighter

 

Bis vor einiger Zeit waren Highlighter in Stickform recht angesagt und man konnte auch etliche Exemplare in der Drogerie von den einschlägigen Brands erwerben. Als die Sticks dann wieder aus der Mode kamen und die Theken geräumt wurden, habe ich einiger dieser Teile im Sale günstig erwerben können. 

 

Zwar bringen die Sticks auf den 1. Blick ein schönes Ergebnis auf der Haut und haben aufgrund ihrer Textur auch keine Glitzerpartikelchen dabei, anderseits ist der Auftrag und die Anwendung etwas tricky. Trägt an den Highlighter direkt auf der Foundation auf und blendet anschließend aus läuft man Gefahr, die darunter liegenden Foundation wegzureiben. Alternativ kann man den Highlighter auch mit einem Beautyschwamm vom Stick auf die gewünschte Stelle auftragen und ausblenden oder den Stick unter der Foundation auftragen. Da sieht man allerdings kaum noch ein Ergebnis....

 

Nachdem die Sticks inzwischen wieder aus der Mode sind, bleibt es natürlich Euch überlassen, ob ihr dem Trend jetzt noch folgen wollt oder nicht. Hier mal die paar wenigen Sticks die bei mir eingezogen sind.

 

Essence

Glitter Stick

 

Lese kann manchmal helfen - auch wenn Saletime ist. Ich habe die 3 Glittersticks in der festen Überzeugung gekauft hier 3 Highlighter im klassischen Sinn zu bekommen. Aber weit gefehlt: Die Glittersticks sind wirklich Glittersticks - d.h. sie enthalten eine farblose Base und dann Glitzerpigmente in verschiedenen Farben. Als Highlighter denkbar ungeeignet (außer im Karneval??) aber man kann den Glitzer als Topper evtl. aufs AMU auftragen oder im Sommer als "Gag" auf dem Decoltee? Die farblose Base selbst hinterlässt ein farbloses glossiges Finish.

 

Der weiße Plastikcontainer ist ganz nett gestaltet, ist aber von der Verarbeitung her recht einfach gehalten - klassische Drogeriequalität eben. 

 

Die Sticks sind recht klein und enthalten gerade mal eben 3 g Füllmenge und im Sale habe ich dann auch nur 0,99 EUR bezahlt - von daher hält sich der Schaden im Rahmen. 

 

Hier mal die 3 Farben und Finishes:

 

01 Gold

 

Dieses Gold sieht im Container eher nach grün angelaufenen Altgold aus und beim Auftrag bleiben unterm Strich nur ein paar lose Goldpartikelchen übrig. Dadurch, daß die Goldpartikelchen nicht zu üppig gesät sind, ist im Sommer ein Auftrag im Decoltee ein durchaus nettes Gimmick:

 

02 Silver

 

Ebenso verhält es sich beim 2. Farbton Silver. Eine glossige farblose Basis auf der sich lose ein paar Glitzerfragmente tummeln. Fürs Gesicht sind solche Glitzersticks wirklich nichts aber eben fürs Decoltee eine Alternative.

 

03 Rose Gold

 

 

Von allen 3 Farben gefällt mir seltsamerweise die noch am besten - könnte wohl daran liegen, daß diese Farbe zumindst ansatzweise sowas wie ein Highlighter-Finish zusammenbringt. Was der bräunliche Stick mit "Rose" zu tun hat - muss ich nicht verstehen und auch das Finish auf der Haut hat mit Rose eher wenig zu tun. 

 

Strobing Highlighter Stick

 

Essence hatte den Stick-Hype ziemlich auf dem Radar wenn man sich Unmenge an Highlighter-Sticks anschaut, welche die Brand zum damaligen Zeitpunkt rausgehauen hat. Bis auf die rosefarbene Verpackung mit grauer Beschriftung hat sich weder an Optik, Design noch Haptik großartiges verändert. Auch bei Preis und Füllmenge gibt es nichts neues zu vermelden.

 

 

Die Farbe finde ich hier bei diesem Stick recht gelungen - die Mischung aus Rose und Silber ist gerade für helle Hauttöne auch im Winter gut geeignet und tragbar.

 

Das Finish ist jedoch nich sonderlich farbintensiv - von daher im Alltag gut einsetzbar - allerdings zu schwach für Fans von "Discohighlighter". Die Konsistenz ist recht cremig und nach dem Auftrag soll aus der Cremetextur ein Powderfinish werden. Dies konnte ich jetzt nicht beobachten - der Highlighter trocknet an und sitzt dann fest. Pudrig war das Finish jetzt aber nicht. 

 

Holo Wow Sparkle Stick

 

Auch dieser Highlighter ist inzwischen aus der Theke ausgelistet worden. Dabei ist dieser optisch als auch qualitativ noch einer der besseren Stücke. Auch wenn der schlichte weiß-rose-Container mit holografischer Beschriftung nicht der Hochwertigste ist - hübsch gestaltet ist er allemal.

 

Auch diesen Stick habe ich im Sale für 0,99 EUR gekauft. Er enthält 6 g Füllmenge und nachdem man von dem Stick recht wenig braucht habt ihr auch eine ganze Weile was davon.

 

Der Stick selbst ist weiß und irisiert holografisch nach Rose und Silber. Die Textur ist recht cremig und der Auftrag gestaltet sich problemlos und man kann den Highlighter auch gut aufbauen.

 

3 D Dewy Look

 

Auch dieser Stick entstammt einer Saleaktion und wie alle Produkte von Essence die bei der Sortimentsumstellung ausgelistet werden wurde er für 0,99 EUR verkauft. Mit 5,2 g Füllmenge ist ausreichend Produkt enthalten denn von den Sticks braucht man bekanntlich sehr wenig. 

 

Der Container ist in weiß-silber gehalten und würde an sich recht hübsch aussehen - allerdings blättert (trotz wenig Benutzung) die Schriftprägung ab was die Gesamtoptik natürlich beeinflusst.

 

Der Stick ist weiß und vom Auftrag recht cremig.

 

 

Im Gegensatz zu den anderen Sticks hat dieser hier keine eigene Farbe sondern hinterlässt ein farbloses glossiges Finish welches den "Wetlook" imitieren soll. Unter uns Schwestern gesprochen: Das sieht eher aus wie schlecht abgepudert oder "schwitzig". Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich aber so einen "Fettstift" braucht wirklich niemand in seiner heimischen Sammlung.

 

Dewy Wetlook Stick

 

Hier das Schwesterprodukt zum oben gezeigten Dewy Stick. Diesen habe ich mir ebenfalls im Sale geholt in der Hoffnung, daß dieser einen rosigen Schimmer auf die Haut bringen würde.

 

Auch dieser Stick enthält 6,2 g Füllmenge zu einem Salepreis von 0,99 EUR.

Im Gegensatz zum "3d Dewy Stick" hat er jedoch eine rosige Eigenfarbe mit leichten Schimmerpigmenten in Gold:

 

 

Leider ist das Finish beider Dewy-Sticks absolut identisch: Eine farblose glossy Base welche in meinen Augen eher nach Schweiß denn nach Highlight aussieht. 

 

Löblich ist jedoch auch hier die zwar feste aber dennoch cremige Konsistenz die sich gut auftragen und applizieren lässt.

 

Strobing Highlighter Stick

 

Dieser Highlighter macht - rein optisch - so gar nichts her. Die elfenbeinfarbene Verpackung mit silbernem Schriftzug könnte hübsch wirken, allerdings ist die Verarbeitung eher unterirdisch da der Schriftzug - trotz wenig Einsatz - inzwischen fast schon vollständig abgeblättert ist. 

 

Auch die Kappe mag nicht wirklich gut passen - alles wirkt klapprig und schlampig verarbeitet. Auch wenn ich bei einer günstigen Drogeriemarke keine Highend-Verarbeitung erwarte, so wünsche ich mir doch eine gewisse Basisqualität. 

 

Gott sei Dank war dieses Schätzchen nicht teuer - im Sale nur 0,99 EUr für 6 g Füllmenge. Da mag man wirklich nicht meckern.

 

 

Überrascht war ich dann doch von der hochwertigen Qualität des Sticks angeht. Von allen ist dieser mit einer der hübschesten. Auch wenn man bei diesem weißen Stick ein sehr helles, silbernes Finish erwartet - so schimmert er schlußendlich doch in einem sehr hellen zarten Goldton.

 

Der Auftrag funktioniert problemlos und die Farbe lässt sich auch gut aufbauen und intensivieren.

 

Catrice

Holo to Prisma Holographic Stick

 

Ähnlich wie Essence hat auch Catrice eine zeitlang den Trend mit den Stickhighlightern mitgemacht. Soviel ich weiß gibt es aktuell in beiden Theken keine Stickhighlighter mehr.

 

Catrice macht immer wieder - auch im Standard-Sortiment - hübsche Verpackungen auch dieser Stick ist optisch ansprechend gelungen. Das Design in Schwarz mit silberner holografischer Schrift und Kappe macht wirklich was her.

 

Im Sale hat der Stick ca. 2,- EUR gekostet udn hat eine Füllmenge von 6 g. 

 

 

Schaut man sich den Stick selbst an, sieht man durchaus holografische Schimmerpigmente - allerdings schafft es der Stick nicht, den holografischen Effekt auf die Haut zu bringen. Nach dem Auftrag sieht das Finish einfach nur silbern aus. 

 

Allerdings ist die Konsistenz des Sticks ganz ordentlich gelungen, die Textur ist zwar recht fest, die Farbe lässt sich aber gut auftragen und problemlos ausblenden.

 

Strobe Glow Highlighter Sticks

 

Ihr seht - das mit den Highlighter Sticks war wirklich mal eine ziemlich angesagte Mode. Auch diese beiden Sticks von Catrice entstammen einem Sale im Rahmen eines Sortiment-Updates. 

 

Was die Verpackung und das Design angeht muß ich leider sagen, daß Catrice im Vergleich zu Essence die Nase vorne hat. Die Haptik wirkt wertiger und auch das Design in schwarz-silber wirkt moderner und ansprechender. 

 

Allerdings kosten beide Sticks auch etwas mehr als ihr Pendant von Essence. Trotz Sale musste ich ca. 2,- EUR pro Stick bezahlen - was immer noch sehr günstig ist. 

 

Mit 6 g Füllmenge haben Catrice und Essence jedoch die Nase gleichermassen vorne.

 

Ich konnte noch 2 Farben im Schlußverkauf ergattern:

 

Ultra Golden Glaxy 03

 

Die Qualität dieses Sticks finde ich insgesamt sehr überzeugend. Auch wenn Goldtöne für mich eher was für den Sommer sind, so sind manche Goldtöne so dunkel so daß sie trotz sonnengeküsster Haut untragbar sind. Dieser Goldton hier nicht - er ist hell genug um im Sommer gut zu funktionieren. Der Auftrag ist problemlos möglich und der Stick hat eine angenehme Konsistenz. 

 

Tomorrow Land white Gold 01

 

Die Namensgebung dieses Sticks ist etwas irreführend - der hellere Ton ist für den klassischen mitteleuropäischen Hautton eher geeignet und hat ein champagnerfarbenes Finish. Gerade jetzt im Winter eine gut gelungene Farbe die auch von hellen Häutchen gut getragen werden kann.

 

Auch hier funktioniert die Applikation problemlos und das Finish ist nicht zu heftig oder aufdringenlich so daß die Farbe auch im Alltag gut nutzbar ist.

 

Nyx

Bright Idea Iluminating Stick - Lavender Lust

 

Nyx und mich verbindet eine Art Hass/Liebe. Einerseits freut es mich, daß eine moderne und inovative Brand wie Nyx in Deutschland ganz einfach in der Drogerie erhältlich ist - anderseits finde ich das Preissegment für eine Drogeriemarke einfach zu hoch. Man muß jedoch zugeben, daß Nyx oftmals sehr spannende und inovative Produkte, Konsistenzen und Farben im Sortiment hat, welche man so bei der Konkurrenz nicht findet. 

 

Diesen Stick habe ich im Rahmen eines Beautyboxen-Abos erhalten. Mit 6 g Füllmenge liegt er gewichtsmässig mit Essence und Catrice gleich auf - preislich allerdings hat Nyx das Rennen verloren: 9,99 EUR wird für den Stick ausgerufen - für mich persönlich nicht akzeptabel wenn ich ähnliche Qualiät bei Essence deutlich günstiger bekomme.

 

Auch das Verpackungsdesign unterscheidet ist in Optik und Haptik nicht von Catrice. Klassische Drogerieware ohne sonderliche designerische Sonderheiten.

 

Großer Pluspunkt bei diesem Stick ist sicherlich die Farbe: Diese Mischung aus Rose und Flieder ist wirklich einzigartig - wo wir wieder beim Thema Inovation sind. 

 

 

Die Konsistenz ist zwar recht fest, lässt sich aber gut auftragen und ausblenden. Die Farbe ist schichtbar so daß man das Ergebnis aufbauen kann. 

 

Auch wenn Lavender im Container etwas "furchterregend" wirkt - das Finish auf der Haut ist weniger Lila als gedacht und recht hell so daß die Farbe auch von hellen Hauttönen gut getragen werden kann. 

 

Ob jemand bereit ist, für diese spezielle Farbe deutlich mehr Geld zu investieren ist natürlich jedem selbst überlassen. 

 

Bright Idea Iluminating Stick - Chardonnay Shimmer

 

Hier die Schwesterfarbe zu Lavener - zwar weniger "mutig" aber dafür trifft die Farbe wohl eher den Massengeschmack. Ein golden-champagnerfarbener Highlighter geht immer und gefällt immer. 

 

 

Auch wenn die Farbe im Container recht dunkel wirkt - beim Auftrag auf der Haut fällt das Champagner-Gold deutlich heller aus als gedacht. Somit ist die Farbe wohl eher was für den Sommer - aber auch wer im Sommer nicht tiefbraun wird kann getrost zu diesem Stick hier greifen. 

 

Beauty Woman

 

Beauty Woman ist eine No-Name-Brand die ihr für klitzekleines Geld bei Tedi kaufen könnt. Nun kann man an so eine Brand natürlich keine allzu hohen Erwartungen stellen - bei einem Preis von 2,- EUR für 6 g Füllmenge will ich das auch nicht - aber wer eine Lehrstunden braucht zum Thema "so nicht!!" sollte sich diesen Stick dringend zulegen.

 

Auch wenn der Container zwar designerisch jetzt nicht sonderlich heraussticht und sich optisch auf klassischem Drogerieniveau bewegt - die Verarbeitng selbst und die Haptik kann man wohlwollend nur als Totalkatastrophe bezeichnen. 

 

Alles klappert, die Schrift löst sich auf und alles ist auf schäbigste und billigste Art und Weise hergestellt. Aber nicht nur die Verpackung knirscht an allen Ecken und Enden - auch der Stick selbst ist beim 1. Gebrauch gleich mal abgebrochen. Das ist richtig übler Shit !!!

 

 

Die Farbe selbst wäre dabei wirklich hübsch und gut gewählt: Champagner mit Gold geht immer irgendwie und durch den Champagner-Ton ist die Farbe hell genug um auch von hellen Hauttönen gut getragen werde zu können.

 

Allerdings ist die Konsistenz viel zu hart und trocken und man bekommt kaum Produkt vom Stick auf die Haut. Drückt man entsprechend fest auf und verreibt "mit Nachdruck" schmiert der Stift ungleichmässig und die darunter liegenden Foundation wird abgetragen. 

 

Außerdem hält sich das Finish selbst doch sehr im Rahmen - der Glow ist dürftig und insgesamt wirkt das Gesamtergebnis boring. In Anbetracht dessen, daß man bei Catrice und Essence fürs gleiche Geld eine deutlich bessere Qualität und ähnliche Farben bekommt - lasst die Finger von diesem Schund!!!

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de