PS - "Rose Quartz"

I

Bei meinem letzten Ausflug nach München bin ich das 1. mal in meinem Leben bei Primark gewesen. Ich habe in den letzten 2 Jahren recht viel positives von Primark gehört und war ganz aufgeregt, als ich das erste mal de Laden betreten habe. 

 

Um es kurz zu machen - Klamottentechnisch ein kompletter Totalausfall - mir hat rein gar nichts gefallen und auch die angebotenen Sachen waren meist nur in kleine Größen erhältlich. Dafür bin ich in der Beauty-Abteilung geringfügig eskaliert. Neben gefühlt 100 anderen Sachen sind auch 2 Face-Paletten in mein Einkaufskörbchen gewandert.

 

Die Pappverpackung macht zwar optisch einen recht ansprechenden aber qualitativ nicht sonderlich hochwertigen Eindruck - klassisches Drogerieniveau würde ich mal sagen. Auch Gimmicks wie Pinsel oder Spiegel sucht man vergebens. 

 

Jede Palette enthält 4 Töne und die großen geräumigen Pfännchen laden zum lustvollen Herumrühren ein. Beeindruckend ist in jedem Fall die Füllmenge von 19,2 g - das ist ja mal richtig üppig.

 

Auch niedlich, daß die Namen der Farben in der Palette aufgedruckt sind und nicht nur auf der Abdeckfolie vermerkt ist. 

 

Gekostet hat jede Palette 6,- EUR und das ist ein durchaus angemessener fairer Preis.

 

Die Rosequartz ist farblich eher dunkler gehalten und richtet sich daher an sonnengebräunte Haut oder eben dunklere Hauttypen:

 

 

Die Farbzusammenstellung der Palette ist durchaus durchdacht: 2 Bronzer, 1 Rouge und 1 Highlighter - das reicht locker um für einen kürzere Reise gut über die Runden zu kommen.

 

Allerdings haben alle Farben üppig Schimmerpigmente - wer sich also für Glow nicht wirklich erwärmen kann - Finger weg!

 

Für mich als bekennende Glitzerfee ist die Palette jedoch genau richt, und auch bei der Pigmentierung braucht sich PS keinesfalls verstecken:

 

 

Bei der Konsistenz der Farben floppt die Palette leider: Die Palette ist insgesamt recht trocken und entsprechend krümelig geraten und teilweise betonen die Glitzerpartikel die Struktur der Haut doch sehr. 

 

PS - "Opal"

 

Opal ist quasi die Schwesterpalette und die Eckdaten sind mit der Rosequartz identisch. Während die Rosequart sich an die dunkleren wärmeren Hauttypen richtet geht Opa eher in die helle kühle Richtung. Hier ist die Auswahl der Farben nicht ganz so gut geglückt - 2 Bronzer und 2 Highlighter - Rouge ist leider aus!

 

 

Bei der Qualität der einzelnen Farben gilt ähnliches wie bei der Schwesterpalette: Überzeugende Pigmentierung aber die Konsistenz ist für meinen Geschmack etwas arg trocken und mehlig geraten. Auch die groben Glitzerpartikel sind jetzt nichts für stärker strukturierte Haut:

 

 

Fazit:

 

Sicherlich kann ich von einer Billig-Firma wie Primark keine Highend-Qualität erwarten. Für das kleine Geld habe ich 2 optisch ansprechende nette Paletten bekommen die auch bei der Pigmentierung nicht schlapp gemacht haben. Lediglich die bröselige Konsistenz mit einem Überangebot an Glitzer sorgen für kräftig Punktabzug. Da habe ich in der Drogerie schon besseres für weniger Geld bekommen. 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de