Aufgebraucht 9

Catrice - Lashes to Kill

Bei der letzten Sortimentsumstellung ist diese Masquara aus dem Sortiment gegangen und ist wohl nur noch online erhältlich. Das ist irgendwie schade, denn wenn wir auch den ein oder anderen Kampf miteinander hatten - schlußendlich hat die Wimperntusche für ein höchst überzeugendes Ergebnis gesort. 

Der Flakon enthält stolze 10 ml Füllmenge und ich bin mit der Masquara ewig lang ausgekommen ohne das sie klumpig wurde oder gar eingetrocknet ist. Im Originalpreis kostet sie übrigens 3,95 EUR - ein sehr korrekter Preis wie ich finde. Als einziges Manko hätte ich das überdimensional dicke Bürstchen zu bemängeln. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis wir beide Freunde wurden. Immer wieder habe ich gekleckst und gepatzt - gerade für Anfängerinnen ist die Wimperntusche von daher eher nicht geeignet da es eine geübte und ruhige Hand braucht um mit ihr zurecht zu kommen. Die Wimpern wurden toll verdichtet und intensiviert - lediglich beim Schwung war sie etwas schwach. 

Nutralash - Waterproof Masquara

Diese Probe war Bestandteil einer Beautybox. Von Nutralash habe ich bislang noch nichts gehört und war neugierig, mal eine neue Marke unter die Lupe nehmen zu können. Leider hat sich diese Masquara als ausgesprochenes Flop-Produkt herausgestellt. Die Originalgröße kostet bei gerade mal eben 5 ml Füllmenge 24,95 EUR was gelinde gesagt eine Frechheit ist angesichts der mageren Performance die diese Wimperntusche abliefert. Zwar werden die Wimpern schwarz eingefäbt - aber das war´s dann auch schon. Schwung oder Dichte bekommt ihr von der Masquara nicht geboten. Außerdem war die Probe innhalb kürzester Zeit ausgetrocknet und nicht mehr zu verwenden - ein weiterer Abzug in der Kür. Bei einer preiswerten Drogerie-Masquara wäre das vielleicht ärgerlich - aber der finanzielle Schaden würde sich in Grenzen halten. Angesichts des stolzen Preises ist die Leistung aber mehr als mangelhaft. 

Balea - Rebalancing Tagescreme

Eigentlich komme ich nur noch selten zu DM und mein Bestand an Balea-Produkten hat rapide abgenommen. Diese Tagespflege wäre jedoch ein Argument, mal wieder öfter zu DM zu gehen. Ich habe ja sehr trockene Haut und brauche zum einen eine sehr langwirkende Feuchtigkeitspflege - anderseits sind die meisten angebotenen Cremes eher Fettcremes und die Anwendung macht einfach keinen Spass. Diese Creme ist hingegen sehr leicht, zieht sofort in die Haut ein und versorgt sie dort den ganzen Tag über gut mit Feuchtigkeit. Als Makeup-Unterlagen ist die Creme daher hervorragend geeignet. Auch mit dem Duft komme ich gut klar - ein leichter unauffälliger Cremeduft nicht zu stark parfümiert und einfach leicht und angenehm. Die Tube enthält 50 ml und kostet ca. 2,- EUR.

Jean d´Albret - Ecusson

Dieses Parfüm habe ich für klitzekleines Geld auf dem Flohmarkt erstanden und war auf der Stelle schockverliebt. Ich kenne weder die Marke noch habe ich je von anderer Seite her von Ecusson gehört. Jetzt habe ich recherchiert und musste feststellen, daß es das Parfüm nicht mehr gibt und die Produktion eingestellt wird. Das bringt mich jetzt geringfügig aus der Fassung da ein Nachkauf schon fest eingeplant war. Dieses Parfüm gibt es seit 1947 und jetzt wo ich es für mich entdeckt habe gibt es den Duft nicht mehr. Ich kann daher nur empfehlen auf Ebay oder Flohmärkten mal die Augen offen zu halten - vielleicht stolpert ihr ja noch über das ein oder andere Schätzchen. Der Duft ist fantastisch - sehr schwer und orientalisch und von daher eher für den Winter oder auch ältere Mädels geeignet. 

Lavozon - Selbstbräunungs-Schaum

Während des Sommers ist eine gewisse Bräune quasi Pflicht - da ich aber die Sonne meide wie der Teufel das Weihwasser und Solarium & Co nicht in Frage kommen muß einfach der Selbstbräuner herhalten. Der liefert zwar kein perfektes Ergebnis - ist aber allemal die gesündeste Variante. Eigentlich hatte ich gehofft, daß der Schaum eingefärbt ist und etwas Unterstützung beim gleichmässigen Auftrag bietet - leider nein. Der Schaum ist weiß und der Bräunungseffekt tritt erst ein paar Stunden später ein. Auch ist der Effekt nicht so intensiv wie bei der Milch aus der gleichen Serie. Auch erscheint mir das Ergebnis insgesamt fleckiger als bei der Milch. Jedoch zieht der Schaum deutlich schneller ein. Ob ihr Euch für Milch oder Schaum entscheidet ist wohl eher eine Frage der persönlichen Präferenz. Von allen bisher getesteten Selbstbräunern der Hausmarke gefällt mir die Lavozon-Reihe am besten. Der Schaum enthält 150 ml und kostet ca. 2,- EUR was ein fairer Preis ist. 

Rival de Loop - Marble Highlighter Palette "Fall in Love" LE

Diese Palette habe ich schon vor längerer Zeit aus dem Grabbelkörbchen geholt - es wurde Zeit die Palette zu benutzen und gleich mal aufzubrauchen. Ich bin so stolz!!! Meine erste aufgebrauchte Palette. Sie hat es mir aber auch wirklich leicht gemacht - der helle Highlighter war im Winter (oder eben bei heller Haut) perfekt und als es dann Richtung Sommer ging habe ich den dunkleren Highlighter (der wohl als Bronzer gedacht war) gleich mal mit leer gemacht. Auch wenn der Glow jetzt nicht der Disco Konkurrenz macht - gerade für den Alltag im Büro darf es gerne mal auch etwas dezenter und unauffälliger sein und da war die Palette einfach super. Erstaunlicherweise hat es RdL geschafft einen schönen Glow zu kreieren ohne heftie Glitzerpartikel - insgesamt also wirklich ein gelungenes Schätzchen. Lediglich das Translucent Powder war so gar nicht mein Fall - zu trocken zu staubig zu mehlig... nein Danke. Allersdings ist die Ausbeute 2 von 3 Farben eine durchaus gute Quote und die Palette ist jetzt so durchgerockt daß sie gerne gehen darf. 

Lancome - Tresor Parfüm

Dieses Parfüm habe ich schon ca. 10 Jahre in meiner Sammlung und nun ist es - endlich - leer gegangen. Tresor ist ein Duft, den man irgendwie auch Jahre später noch gut riechen kann und der für jede Frau jeden Alters geht. Erstaunlicherweise hat das Parfüm über die Jahre nicht an Qualität eingebüsst und hat bis zum Schluß seine tolle Duftnote beibehalten. Ich kaufe jedoch inzwischen keine überteuerten Markenparfüms mehr auch wenn 30,- EUR für 30 ml so teuer nun auch wieder nicht ist. Wer auf der Suche nach einem zeitlosen und schönen Duft ist kann sich diesen Klassiker von Lancome gerne mal näher anschauen. Irgendwie ist Tresor leider etwas in Vergessenheit geraten.

Maybelline - Babyskin Pore Minimizer

Diese Probe habe ich ebenfalls im Rahmen eines Beautyboxen-Abos bekommen. Der Pore Minimizer wird ja gemeinhin als Dupe zum Benefit "Porefessional" gehandelt Nachdem ich beide Proben inzwischen ausprobiert habe ist das eine Aussage die uneingeschränkt unterschreiben kann. Ich werde mir jedoch beide Primer nicht nachkaufen - zum einen brauche ich keine Pore-Minimizer zum anderen konnte ich bei beiden auch keine echte Wirkung erkennen. Sollte jemand von Euch jedoch tatsächlich unter vergrößerten Poren leiden, würde ich in jedem Fall zum Baby Skin von Maybelline greifen. Der Porefessional kostet bei 22 ml Inhalt stolze 30,- EUR während das Dupe von Maybelline nur mit 7,- EUR deutlich günstiger ist. Was Konsistenz, Farbe und Wirkweise angeht konnte ich wie gesagt keinerlei Unterschied feststellen. 

Sans Soucix - Aqua Clear Skin 24 Stunden Pflegecreme

Diese Probe mit 15 Füllmenge war Bestandteil einer Beautybox und ich habe die Creme eine Weile unbeachtet in der Ecke liegen lassen. Zugegeben - das Verpackungsdesign ist jetzt kein Schlüpperstürmer - aber die Creme hat es wirklich in sich und ich habe sie geliebt!!! Sie ist geruchsneutral, zieht wahnsinnig schnell in die Haut ein und versorgt sie mit Feuchtigkeit. Und mit Feuchtigkeit meine ich wirklich Feuchtigkeit. Oftmals werden Cremes für trockene Haut ja eher als "Fettcreme" verkauft - diese hier gar nicht. Sie eignet nicht hervorragend als Unterlage unters Makeup und bei regelmässiger Anwendung hat sich das Hautbild tatsächlich verändert. Auch wenn ich keine echten Unreinheiten habe - ab und an schießt das ein oder andere Pickelchen hoch oder auch die ein oder andere Unterlagerung stört die Optik etwas. Ich bin wirklich schwer angetan - auch vom Preis!! Sans Soucis ist ja eher hochpreisig aber die Originalgröße mit 40 ml Inhalt bekommt ihr für 13,- EUR - zwar nicht gaaaanz günstig aber trotzdem noch ein fairer Preis. Echte Empfehlung meinerseits....

Pinsel - Jafra und No Name

Ich bin mal meine inzwischen recht umfangreiche Pinselsammlung durchgegangen und habe rigoros aussortiert, welche Pinsel nicht mehr benutzt werden. Dabei sind ausgerechnet 2 teure Pinsel von Jafra dem Declutter zum Opfer gefallen. Leider haaren die Pinsel wie die Hölle und nach ein paar mal Waschen sind die Borsten dermaßen hart geworden daß man die Pinsel einfach nicht mehr verwenden kann. Dann ist noch ein Pinsel aus einer Beautybox rausgeflogen - um den ist es nicht schade... der war von Anfang an eine Katastrophe mit harten Borsten und hat von Anfang an Haare verloren. Verärgert bin ich trotzdem - gerade die Jafra Pinsel sind einfach nur schlecht - da performed jeder Essence-Pinsel um Welten besser. Finger weg !!!

Wilkinson - Hydro Silk 5 Klingen Rasierer

Bei aller Liebe bin ich nicht bereit, für einen Mehrweg-Rasierer eine Stange Geld auszugeben - noch dazu wo man ja weiterhin für Ersatzklingen wieder Geld investieren muss. Deshalb habe ich mich gefreut, in einer meiner Beautyboxen so einen Highend-Rasierer mal ausprobieren zu können. Um es kurz und knapp zu machen - auch mach Verwendung dieses Mehrfach-Rasierers hat sich meine Meinung nicht geändert. Die Klingen wurden genauso schnell stumpf wie bei den Einweg-Rasierern von Balea oder Isana und auch das Handling durch den "höherwertigen" Griff hat sich jetzt nicht spürbar bemerkbar gemacht. Natürlich war die Klingen schön scharf und haben gerade am Anfang ein schönes Ergebnis erzielt - aber auch bei den Einweg-Rasierers gibts inzwischen genug Angebote mit bis zu 5 Klingen. Dieses Set mit 1 Klinge kostet stolze 12,45 EUR - ich bleibe bei meinen No-Name-Produkten - die tun´s allemal. 

P2 - City Shield Foundation

P2 ist ja schon vor längerer Zeit aus dem DM ausgezogen - ich heule der Marke heute noch nach. Als Räumungsverkauf war habe ich hektisch alles eingepackt was sich noch greifen ließ - u.a. auch diese Foundation. Im Winter war mir die Farbe viiieeel zu dunkel - jetzt aber im Sommer hat die Farbe gepasst wie Ar... auf Eimer. Und jetzt bekomme ich den nächsten Heulflash weil es P2 nicht mehr gibt denn die Foundation war richtig richtig klasse. Gute Deckkraft ohne daß man zugespachtelt aussieht, schicker hochwertiger Glas-Flakon und mit ienem Preis von 5,95 EUR ein sehr faires Angebot. Einziger Wehrmutstropfen war der Applikator. Wie bei einem übergroßen Concealer musste man die Foundation auf dem Gesicht auftragen - das ist nicht mein Cup of Tea - dann doch lieber der klassische Pumpspender. Wer auf Umwegen noch die Chance hat, an die Foundation ranzukommen darf bedenkenlos zuschlagen. Gerade im Büroalltag hat sie sich wirklich wacker geschlagen und hat auch bei höheren Temperaturen nicht aufgegeben. 

Max Factor - Miracle Match Foundation

Max Factor war bislang eine Marke die ich mit Todesverachtung in der Drogerie links liegen gelassen habe. Teuer, unansehnliches Design und völlig unspannende Produkte - insgesamt langweilig und altbacken. Inzwischen bin ich über einige preisreduzierte Produkte gestolpert und hatte die Gelegenheit, das ein odere andere Produkt anzutesten und verliebe mich gerade unsterblich in diese verschmähte Marke. Die Mircale Match Foundation ist wie gemacht für ältere, strukturierte Haut die etwas "glattgebügelt" werden soll aber nicht tot matt geschminkt aussehen soll. Die Deckkraft ist eher schwach aber gerade im Sommer war die Foundation einfach top. Leider war die Farbe nicht ganz passend und ich habe die Foundation teilweise mit der Essence Camouflage Foundation zusammen gepanscht - je nachdem welche Deckkraft ich haben wollte und auch das hat hervorragend funktioniert. Aber eben auch alleine ist das ein tolles Makeup gerade für ältere Häutchen oder Mädels die nur eine leichte Deckkraft haben wollen. Schaut euch die Produkte von Max Factor mal an - die sind wirklich besser als gedacht. 

Essence - Camouflage Makeup

Diese Foundation gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr - ich hab sie mir damals im Sale gekauft als sie aus dem Sortiment ging. Ich glaube, ich habe damals 0,95 EUR bezahlt für 30 ml Inhalt - da kann man beim besten Willen nichts falsch machen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine sehr deckende und von daher auch sehr maskenhafte Foundation. Da hat sich Essence nicht mit Ruhm bekleckert. Gerade wer etwas strukturierte Haut hat - sei es durch Falten oder Pickel - hat mit der Foundation gaaaaanz wenig Freude. Aber ich weigere mich ja hartnäckig, Produkte ungenutzt in die Mülltonne zu kloppen selbst wenn sie nur 0,95 EUR gekostet haben. Von daher habe ich diese Foundation mit einer sehr dünnflüssigen und schwach deckenden Foundation zusammengemischt und im Endergebnis war alle wieder gut. Lasst Euch bitte nicht von einem vermeintlich "schlechten " Produkt in die Flucht schlagen sondern setzt euch damit auch auseinander und überlegt euch, wie ihr das Schätzchen doch noch "gangbar" bekommt. 

Jean d´Arcel - Pre Age Creme Rich

Von der Marke habe ich bislang nichts gehört und ich musste erstmal im Internet recherchieren. Ist wohl eine französische Kosmetikfirma die recht preisintensiv ist. Leider habe ich von der Creme nur eine kleine Probe mit ca 5 ml bekommen in einer meiner Beautyboxen - aber die Creme hat mir persönlich richtig gut gefallen. Schöne Konsistenz, schöner Duft - ist schnell in die Haut eingezogen und diese hat sich anschließend richtig weich und gepflegt angefühlt. Leider kostet der Fullsize-Tigel mit 50 ml 42,50 EUR und ist wohl auch nur online zu kaufen. Bei aller Liebe - so viel Geld geb ich dann doch nicht aus. Und ganz ehrlich - diese Creme cremt meine Fältchen ebenso wenig weg wie jede andere Creme aus jedem anderen Preissegment. Wenn ihr durch Zufall mal an die Creme rankommt und bereit seid, den Preis zu bezahlen - schön ist sie in jedem Fall.

Isana - Nagellackentferner acetonfrei

Seit ich auf Gelnägel umgestiegen bin, fristen meine Nagellackentferner ein weitestgehend unbeachtetes Leben im Badschrank. Aber im Sommer habe ich meine Fußnägel mit großer Leidenschaft in allen Regenbogenfarben lackiert und da kam dieser Nagellack-Entferner zum Einsatz. Bei Nagellackentferner kann man eigentlich nicht viel falsch machen - auch dieser hier hat die Farben schnell und unproblematisch runtergeholt. Typisch Nagellackentferner - riecht etwas arg streng - ist aber bei allen bisher angetesteten Produkten so. Die Flasche enthält 125 ml und hat nur 0,49 EUR gekostet - da kann man echt nichts falsch machen. Die Investition in ein Markenprodukt lohnt meiner Meinung nach überhaupt nicht. 

Alvira - 2-Phase Makeup Remover

Diesen Augen-Makeup-Entferner habe ich bei Action Markt mal mitgenommen um ihn auszutesten. Auch wenn ich die Marke nicht kenne und bei der Qualität der angebotenen Produkte von Action immer etwas skeptisch bin - dieser AMU-Entferner war wirklich gut brauchbar. Er hat das gesamte AMU ohne Reiben und ohne Brennen vom Auge runter bekommen. Das Fläschchen enthält 150 ml und hat 1,49 EUR gekostet. Ansonsten verwende ich ja immer den AMU-Entferne von Isana - der kostet nur 0,99 EUR bei gleicher Füllmenge und leistet mindestens genauso gute Arbeit. Von daher kann man den Alvira schon mal ausprobieren wenn man eh schon bei Action ist - eine direkte Kaufempfehlung verkneife ich mir jedoch an dieser Stelle weil es einfach qualitativ gleichwertig gute Produkte in der heimischen Drogerie für weniger Geld gibt. 

Judith Williams - All in One Cleanser

Nachdem ich das Serum von Judith Williams absolut überzeugend fand, habe ich mich bei meinem letzten Besuch im DM erneut auf Suche nach Produkten von J.W. begeben und bin dabei über diesen Cleanser gestolpert. Ich bin ja "Abendduscherin" und wasche mir abends das Makeup mit Gesichtsreinigungsmitteln vom Gesicht. Auch wenn ich den Cleanser sehr gut vertragen habe, meine Haut und meine Augen nicht gereizt wurden - mir persönlih war der Cleanser zu schwach auf der Brust. Auf den 1. Blick werden die ganzen Makeup-Schichten zwar recht gut und problemlos runtergewaschen, geht man anschließend aber noch mit Gesichtswasser übers Gesicht finden sich im Wattepad für meinen Geschmack noch viel zu viele Makeup-Reste. Da bin ich mit meinen klassischen Waschgels bisher besser gefahren. Auch der Geruch hat mich jetzt nicht vom Sockel gehauen auch wenn ich nach wie vor der Meinung bin, daß Reinigungs/Pflegemittel nicht gut duften müssen - der hier verwendete Geruch hatte was von "nassen Socken" - nicht meine bevorzugte Duftnote. Der Cleanser enthält 200 ml und kostet 4,95 EUR - kann man schon mal machen - aber da gibts wirklich besseres. 

AOK - Kräftigendes Tagesfluid

Wie ihr seht, gehe ich meinen Altbeständen rigoros an den Kragen und brauche systematisch alles auf was sich nicht wehrt. So ist es jetzt auch endlich diesem Tagesfluid an den Kragen gegangen. Dieses ist schon eine gefühlte Ewigkeit in meinem Badschrank unangetastet herumgelegen. Irgendwie werde ich mit der Mark AOK nicht wirklich warm, kann aber jetzt noch nicht mal sagen woran es liegt. Dabei war die Tagescreme richtig richtig gut. Sie ist nicht stark pafümiert, hat aber einen leichten angenehmen Duft nach Pflege. Die Creme ist ruckzuck in die Haut eingezogen, hat diese ordnetlich mit Feuchtigkeit versorgt und ich konnte mit dem Makeup unverzüglich nach dem Eincremen anfangen. Die Tube mit 50 ml Inhalt kostet im Drogeriemarkt eures Vertrauens ca. 6,- EUr - ist zwar nicht ganz günstig aber durchaus vertretbar. Ich konnte nach der Anwendung bei meiner Haut keinerlei signifikante Veränderungen feststellen, habe die Creme dennoch gut vertragen und habe sie bis zum Schluß gerne benutzt. Wer mit der Marke AOK klarkommt kann hier bedenkenlos zugreifen. 

Original Source - Duschgel "Apple & Melon"

Auch dieses Duschgel entstammt meiner Beautyboxen-Abo-Zeit. Selbst hätte ich mir das Duschgel wohl eher nicht gekauft - das Verpackungsdesign ist einfach nicht mein Geschmack. Die Pulle mit 250 ml Duschgel gibts übrigens bei DM & Co. und kostet 1,45 EUR was jetzt preislich durchaus vertretbar ist. Von dem versprochenen hydratisierenden Effekt habe ich persönlich jetzt nichts mitbekommen. Nach dem Duschen war meine Haut genauso trocken wie bei jedem anderen Duschgel auch. Leider konnte mich auch die Duftrichtung nicht überzeugen auch wenn die Duftmischung zwischen Apfel und Melone durchaus vielversprechend klingt. Aber der überwiegende Melonenduft hat mir so gar nicht gefallen und vom Apfel hat man - außer der grünen Farbe des Duschgels - auch nicht viel mitbekommen. Nachdem ich das Duschgel nur als mittelprächtig empfinde besteht für mich auch keine Notwendigkeit, hier weiter nachzukaufen - da bekomme ich für weniger Geld oft bessere Duschgelsorten von der Hausmarke. 

Soi - Serum Meeresalgen

In unserem örtlichen Real gibt es eine Grabbelkiste mit ausgelisteten Produkten, Restposten und ähnlichen reduzierten Sachen. Von diesem Grabbeltisch habe ich spasseshalber mal das Serum mitgenommen - ohne Anspruch und ohne große Erwartungen. Für das 100 ml große Pumpfläschen habe ich reduzierterweise nur 4,- EUR bezahlt und nun bin ich schockverliebt und weiß nicht wo ich Nachschub herbekomme. Auch wenn ich an der Notwendigkeit und Effizienz solcher Seren nach wie vor erhebliche Zweifel habe, in der Früh war das ein toller "Hallo-Wach-Kick" und hat die schön auf die anschließende Tagespflege vorbereitet. Die blaue gelartige Textur zieht ratzfatz in die Haut ein und versorgt diese schön mit Feuchtigkeit. Durch den Pumpmechanismus bekommt man restlos alles aus dem Flakon raus und der Flakon sieht auch hübsch und hochwertig aus. Der Duft nach Meeresalgen war angenehm und keineswegs aufdringlich. Wenn ihr das Teil also in Eurem Real noch entdeckt könnt ihr getrost zuschlagen. 

Judith Williams - Serumkonzentrat

Auch dieses Serum entstammt einem Beautyboxen-Abo und ich bin echt happy, dass ich auf diese Weise das Produkt kennen lernen durfte. Eigentlich bin ich kein Freund von gehypten Marken - schließlich zahlt man hier hauptsächlich für Werbund und Marketing aber dieses Serum hat mir wirklich gut gefallen. Lobenswert ist jedem Fall die Darreichungsform mit Flakon und Pipette - das ist deutlich umweltschonender als die kleinen Kapseln die man aufbrechen muss. Das Serum selbst hatte so gut wie keinen Eigengeruch und ist ratzfatz in die Haut eingezogen so daß ich sofort mit der normalen Tagespflege weitermachen konnte. Die 30 ml kosten 14,95 EUR - das ist zwar gehobenes Drogerieniveau aber noch gut vertretbar. Ich kann jedoch nicht behaupten, daß meine Haut nach der Anwendung irgendwelche sichtbaren Verbesserungen erhalten hat - aber das kann ich bei den meisten Pflegeprodukten ebenfalls behaupten. Wundercremes und Mittelchen sind eben einfach ein Produkte der einschlägigen Werbeindustrie.....

Dove - Maximum Protect Deostick

Eigentlich bin ich mit den Deos der einschlägigen Hausmarken mehr als zufrieden und bislang haben mich die Schätzchen auch nicht im Stich gelassen. Nun ist mir dieser Deostick von Dove im Sale günstig nachgelaufen und ich wollte mal antesten, ob die Marke hier mehr kann als die Hausmarke. Besonders lobend erwähnen möchte ich, daß der Deostick so gut wie keinen Eigengeruch hat und somit nicht in Konkurrenz zum Parfüm tritt. Bei den teilweise astronomisch hohen Temperaturen hat mich der Stick wirklich trocken und frisch gehalten auch wenn der Rest sich schweißtechnisch schon in Wohlgefallen aufgelöst hat. Allerdings hat es der Stick preislich auch in sich: 4,45 EUR wandern über die Ladentheke!! Für wirklich extrem heisse Sommertage werde ich mir das Deo in jeden Fall wieder nachkaufen - für den Eisnatz im "normalen" Alltag ist er aber viel zu teuer und hier reichen mir die deutlich preiswerteren Deos der Drogerie Eigenmarken. 

Hormocenta - Spezialcreme

Bei meinem Ausflug zum Müller Lagerverkauf nach Ulm habe ich u.a. auch diese Creme von Hormocenta für 2,- EUR gekauft. Regulär kostet die Creme 6,95 EUR für den 50 ml Topf. An der Creme werden sich die Geister scheiden: Wer sehr trockene und auch schon ältere Haut hat wird die Creme lieben da sie wirklich Feuchtigkeit spendet. Allerdings ist die Creme nur als Nachtcreme zu verwenden da man nach dem Eincremen aussieht als ob man sich in Öl gewälzt hätte. Der Hinweis "besonders reichhaltig" ist also wörtlich zu nehmen. Wer normale oder Mischhaut hat - dem wird die Creme viel zu reichhaltig sein. Bei längerfristiger Anwendung hat sie meine Haut spürbar weicher und weniger trocken gemacht. Einziger Minuspunkt für mich: Der Geruch... riecht wie Omis olle Handtasche. Aber angesichts der guten Wirkweie kann ich damit weitestgehend entspannt leben. 

Neutrogena - Illuminating Boost Tuchmaske

Im Laufe der Zeit haben sich bei mir Unmengen an Masken angesammelt - hauptsächlich durch meine Beautyboxen die ich nun stückchenweise aufbrauche. Die Illuminating Boost Tuchmaske ist eine richtig gute Maske. Sie durchfeuchtet die Haut schön und nimmt das Spannungsgefühl runter. Gerade wer trockene Haut hat, wird mit der Maske viel Freude haben. Ich persönlich bin von der Maske an und für sich begeistert - allerdings liegt es mir nicht, mit einer Maske im Gesicht 15 Minuten auf der Couch Zeit zu vertrödeln. Deshalb werde ich vom Nachkauf an Tuchmasken Abstand nehmen. Etwas happig finde ich auch die Preisfindung - 4,45 EUR für eine Maske die man nur 1x benutzen kann... öhm nö... eher nicht. 

Douglas - Glow & Prime Primer

Auch wenn mir die Angebote bei Douglas eigentlich nicht so zusagen (zu teuer und die Marken finde ich überwiegend uninteressant) so ist mir doch nach Weihnachten 2018 im Sale dieser Primer ins Einkaufskörbchen gehüpft und ich bin schwer verliebt !!! Zum regulären Preis von 12.99 EUR hätte ich das Teil im Leben nicht gekauft aber als es im Sale für 3,89 EUR angeboten wurde war es meins!! Die Farbwahl ist toll - eine hervorragende Mischung aus Gold und Champagner welcher aber nicht zu dunkel geraten ist und auch vom klassischen "mitteleuropäischen" Hautton gut getragen werden kann. Der Primer ist leicht parfümiert aber nicht zu aufdringlich, lässt sich spielend leicht auftragen und verteilen und zieht ratzfatz in die Haut ein so daß man mit dem Makeup zügig weitermachen kann. Ich hoffe ja, daß der Primer wieder einmal im Sale landet und dann werde ich mcih damit reichlich endecken. Eine echte Empfehlung und wenn ihr noch Chancen habt an den Primer ranzukommen - holt ihn Euch.

PS / Primark - Radiant Primer

Ich habe ja meine große Leidenschaft für glowy Primer entdeckt. Sie bringen einfach Leben und Bewegung ins Gesicht und entziehen der Foundation oft das maskenartige Finish. Bislang bin ich mit allen Primern gut ausgekommen - dieser hier war jedoch eine völlige Totalkatastrophe. Und das tut mir jetzt wirklich weh da ich bislang das Makeup von PS ausgesprochen gelungen fand. Dieser Primer wäre - rein farblich - ein wirklich toller Glow-Primer für sehr helle Haut geworden. Ähnlich der Mäc Strobecream zaubert er einen silbrigen Glanz auf die Haut. Leider verbindet sich dieser Primer überhaupt nicht mit der Haut, liegt wir eine widerspenstige Schicht darauf und wenn man anschließend die Foundation aufgibt bilden sich beim Verteilen auf der Haut kleine "Würstchen". Sowas darf nicht sein!!! Ich habe den Primer Gott sei Dank im Sale für nur 1,- EUR ergattern können von daher hält sich der Schaden in Grenzen aber das ein Primer sich komplett geweigert hat sich mit der Haut zu verbinden habe ich so bisher auch noch nicht erlebt. Also Mädels - Finger weg von dem Teil!!!

Jafra - Time Dynamics Gentle exfolianting Scrub

Auch dieses Gesichtspeeling ist noch aus meinen Altbeständen die nun systematisch geplündert und aufgebraucht werden. Auch wenn die Pflegeprodukte von Jafra preislich nicht ganz günstig sind, so fand ich die meisten Produkte jedoch bisher durchaus ansprechend und überzeugen. Bei diesem Peeling bin ich etwas zwiegespalten.... Einerseits hat mir die Konsistenz wahnsinnig gut gefallen. Das Scrub enthält sehr!! viele Peelingkörner die sehr schnell und effektiv arbeiten. Durch die pastige Konsistenz des Peelings konnte man gut dosieren, auftragen und verteilen. Anderseits war der Geruch - gerade bei einem Gesichtspeeling - einfach nur gruselig. Es roch nach Erde, Modder und einfach nur bäh!!! Ich bin dann vom Gesicht eine Etage tiefer gerutscht und habe Decoltee und Arme / Oberkörper damit gepeelt - da war das mit dem Geruch kein so kriegsentscheidendes Kriterium aber fürs Gesicht so einen Geruch auf die Mitmenschen loszulassen - geht gar nicht. Die Tube enthält 75 ml und hat ca. 20,- EUR gekostet. Gerade auch wegen dem hohen Preis werde ich mir das Teil keinesfalls mehr nachkaufen. 

Balea - Fußhornhaut - Entfernersocken

Als diese Socken vor einigen Monaten auf den Markt kamen, brach ein riesen Hype darum aus und die Socken waren monatelang restlos ausverkauft. Dann hatte ich endlich Glück und konnte so eine Packung Füßlinge ergattern. Im Vergleich zu den koreanischen "Fußmasken" ist diese hier deutlich günstiger. Für 1 Paar Socken seit ihr mit 3,95 EUR dabei. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, die Socken endlich ausprobieren zu können - das ständige Hornhaut-Raspeln um im Sommer vorzeigbare Füße zu haben nervt einfach tierisch. Leider wirken die Füßlinge nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Zwar fangen nach ein paar Tagen die Füße an sich zu pellen - jedoch nur an Stellen an denen die Hornhaut nicht zu dick ist. Gerade die neuralgischen Punkte wie Ferse und Ballen haben sich von dem Zeug nicht im geringsten beeindrucken lassen. Wer wenig Hornhaut hat und 1x im Monat einfach nur die oberste Hautschicht abtragen möchte - für den mag diese Sockenmaske eine Überlegung wert sein - für mich war sie ein Flop da sie mit meiner Hornhaut leider nicht fertig wurde. 

Ebelin - Makeup Schwämmchen

 

Ich bin ja ein großer Freund des Ebelin-Ei´s - für meine alltäglichen Schminkbedürfnisse ist das Schätzchen absolut ausreichend. Um so mehr hab ich mich gefreut, daß Ebelin das klassische Ei optisch mit dem hübschen Print aufgewertet hat. Leider ist das Schwämmchen qualitativ nicht weiter zu empfehlen. Es ist zu hart, wird auch beim Eintauchen im Wasser nicht wirklich größer und weicher und auch beim Waschen ist es eine zähe Angelegenheit das Teil wieder sauber zu bekommen. Da gefällt mir das grüne Ei deutlich besser. 

Jafra - Time Dynamics Serum Kapseln

Auch diese Serum Kapseln stammen noch aus der Zeit, als ich als "Jafra-Beraterin" mich spasseshalber habe anheuern lassen. Allerdings möchte ich diese Kapseln an dieser Stelle nicht wirklich weiter empfehlen. Der hochwertige Glastigel schaut zwar sehr ansprechend und hochwertig aus - allerdings ist das Preis/Leistungsverhältnis völlig unangemessen. Der Glastigel enthält 30 Kapseln zu einem Preis von 40,- EUR. D.h. bei täglicher Anwendung habt ihr das Teil nach 1 Monat durch - dafür ist das Zeug viel zu teuer. Im übrigen nervt mich die Darreichungsform. Eine tropfengroße Menge in jeder Menge Plastik zu verpacken sorgt zwar für einen luxuriösen hochwertigen Eindruck - ist in der heutigen Zeit aber umwelttechnisch ein schlechter Witz. Was die Wirkungsweise angeht konnte ich beim besten Willen keine Faltenreduktion oder ähnliches Wunderwerk feststellen (womit ich auch nicht gerechnet habe). Es gibt genug andere Seren die in Glasflakons mit Pipette verkauft werden - da müssen die Plastikkapseln beim besten Willen nicht sein (mal davon abgesehen daß es nervig ist, die kleinen Kapseln mühselig aufzupfriemeln). 

Go Humble Brush

Diese hölzerne Zahnbürste habe ich in einem meiner Beautyboxen-Abos bekommen und war von der Idee einer nachhaltig produzierten Zahnbürste sehr angetan (bin ich übrigens immer noch). Allerdings hat die Zahnbürste so ihre Tücken die nicht unerwähnt bleiben sollten. Der hölzerne Griff der Zahnbürste ist unbehandelt und greift sich recht spröde und rauh an. Durch die rauhe unbehandelte Oberfläche versifft die Zahnbürste innerhalb kürzester Zeit weil sich Zahnpasta-Reste und Kalk ruckzuck im Holz ansetzen und auch nicht mehr weg zu bekommen sind. Die Zahnbürste gibt es bei DM und ist in verschiedenen Härtegraden zum Preis von 3,95 EUR erhältlich. Ich habe die Zahnbürste dann auch recht schnell entsorgt weil ich nicht wissen möchte wieviele Keime und Bakterien sich im Holz anhaften. 

Isana - Seidenglanz Shampoo

Ih bin ja inzwischen ein großer Anhänger der Isana Produkte und fand alle bisher angetesteten Sachen mehr als überzeugend. Leider macht dieses Shampoo hier die berühmt berüchtigte Ausnahme. Zwar ist die Pulle mit 300 ml zu einem Preis von 0,55 EUR unschlagbar günstig - allerdings ist das Shampoo bei Langhaar-Mädchen eine ausgesprochen schlechte Wahl. Das Shampoo zieht zwar Fett und Schmutz schon beim 1. Waschen rigoros von der Kopfhaut und dem Haar - trocknet dabei die Haare aber auch fürchterlich aus und sorgt für ein ordentliches Vogelnest auf dem Kopf. Ihr müsst unbedingt mit reichlich !! Conditoner nachgehen um die Haare zu entwirren und wieder kämmbar zu bekommen - ansonsten hilft nur noch der Einsatz des Rasierers. Wer kurze, tendenziell fettige Haare hat - für den kann das Shampoo die beste Wahl schlechthin sein - allen anderen sei geraten: Finger weg !!

Aveo - Conditioner

Nachdem die Rossman-Gutscheine auch bei Müller gelten, kauf ich auch dort öfter ein - gerade "Massenverbrauchsartikel" wie Shampoo, Deo usw. - bei so einem Großeinkauf kann man dann doch ordentlich sparen. Die Aveo-Conditioner waren mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl. Sie haben die Haare weich und schön kämmbar bekommen auch wenn ich zwischen den einzelnen "Sorten" Conditioner keinerlei Unterschiede feststellen konnte. Jede Flasche enthält 300 ml und kosten nur 0,95 EUR - da bekommt man richtig viel Produkt für kleines Geld. Gerade als ich noch lange Haare hatte, gingen bei mir die Conditioner weg wie warme Semmeln und nachdem die teuren Produkte ihren Job auch nicht besser machen reichen für mich die Conditoner von Aveo allemal. Gutes Produkt, günstiger Preis - das gefällt mir. 

Isana - Duschgel "Soft Vanilla" und "Happy Lemon"

Mir wird mit jedem Produkt mehr klar, warum ich inzwischen einen großen Bogen um die Balea-Duschsachen mache. Die beiden Duschgels sind zwar LE´s gewesen, aber auch die Standardprodukte sind einen 2. und 3. Blick wert. Gerade Happy Lemon war im Sommer DAS Duschgel meiner Wahl. Herrlich zitronig frisch - ein belebender Duft der an heißen Sommertagen einfach für gute Laune sorgt. Aber auch Soft Vanilla hat überzeugt - beide Düfte haben einen sehr natürlichen und keineswegs künstlichen Duft - nicht zu stark und nicht zu schwach. Die Tube mit 200 ml kostet 0,99 EUR - ist damit etwas teurer als die Konkurrenz vom DM - aber das ist mir der hochwertige und angenehme Duft absolut wert! 

Balea - Duschgel "Paw"

Hier der 2. Anfall von "selten dämlicher Einkauf". Obwohl ich schon mehrfach bemängelt habe, daß die Duschgels von Balea dufttechnisch immer mehr in einen einzigen großen Alptraum mutieren habe ich mich auch hier von der wirklich hübschen Verpackung zum Kauf verleiten lassen. Ich muß zu meiner Entschuldigung vorbringen: Die Katze ist schuld !! Leider ist die Katze immer noch keine Entschuldigung für dieses grausam künstlich pappig süße Etwas was da als Duschgel verkauft werden soll. Die Tube mit 150 ml Füllmenge hat stolze 1,95 EUr gekostet - in meinen Augen viel zu viel Geld. Balea sollte sich dringend mal Gedanken darüber machen, ob sie ihre Düfte in Zukunft nicht etwas hochwertiger halten wollen. 

Balea - Cheers to Life Duschgel

Wer hat mich nur auf die Schnapsidee gebracht, mal wieder Duschgel von Balea zu kaufen?? Es könnte aber auch der Reiz der wirklich interessanten und ansprechenden Verpackung gewesen sein, der mich zum Kauf überredet hat. Leider hält der Inhalt nicht was die Verpackung verspricht. Wenn ich schon auf der Verpackung "exotisch süßer Duft" lese.. weiß ich genau daß ich pappig süssen chemischen Duft bekomme. Und genau so ist es auch diesmal wieder eingetreten. Für das so einen dufttechnischen Fail auch noch 1,95 EUR zu verlagen (da ist wohl die Verpackung deutlich zu Buche geschlagen) ist beinah schon ein Witz. Langer Rede - kurzer Sinn: Dieses Duschgel ist einfach nur gruselig und riecht grausam süß. Ich will das nicht ich brauch das nicht und kaufe es auch niemals wieder. 

Duschdas - Duschschaum "Cranberry & Apfelblüte"

Beim Müller im Grabbelkörbchen ist mir dieser Duschschaum für kleines Geld nachgelaufen. Ihr wisst ja - Duschschaum und ich = Best Friends! Normalerweise greife ich nicht zur Markenprodukten wenn es um Duschgel geht - da tut es die Hausmarke allemal. Und auch wenn mir dieser Schaum ausgesprochen gut gefallen hat - die Schäume von Isana sind bei gleichem Preis genauso gut. Der Schaum selbst ist schön weich und flauschig und fällt nicht sofort beim Auftrag auf die Haut in sich zusammen und auch die Duftmischung ist sehr gut gelungen. Gott sei Dank riecht der Schaum nicht allzu künstlich sondern hat einen schönen erfrischenden Duft. 

Der Flakon enthält 150 ml und der reguläre Preis ist ca. 2,- EUR war ein wirklich fairer Preis - gerade für ein Markenprodukt - ist. Mal schauen, was es sonst noch für Sorten von Duschdas gibt - ich denke ich werde in Zukunft öfter diese Marke einkaufen. 

Dontodent - Mundspülung

Irgendwie war ich vor einigen Wochen der Meinung, meine Mundhygiene auf ein neues Level heben zu müssen und habe mir deshalb diese Mundspülung gekauft. War einer meiner wenigen klugen Entscheidungen. Mir persönlich ist dieses Mundwasser viel zu scharf und der künstliche Minzgeschmack lockt nun auch niemanden hinter dem Ofen hervor. Jetzt wäre dieser betrübliche Nebeneffekt noch zu tolerieren, wenn das Wässerchen wenigstens die ein oder andere positive Wirkung gehabt hätte. Hat es aber nicht. Es war ein ernst zu nehmender Kampf und Krampf die Pulle mit 500 ml leer zu bekommen. Zumindest hat diese Erfahrung kein großes Loch in den Geldbeutel gerissen da die Flasche nur ca. 2,- EUR gekostet hat. Nachkaufen würde ich es mir jedenfall nicht.

Neutrogena - Skin Detox Waschcreme

Dieses Waschgel habe ich ebenfalls in einer meiner letzten Beautyboxen erhalten. Grundsätzlich bin ich ein großer Freund der Marke Neutrogena - die machen durchwegs gute Produkte zu einem fairen Preis. Und auch diese Waschcreme (welche man auch als Maske nutzen kann) hat abends das gesamte Makeup ohne Probleme vom Gesicht bekommen. Auch bilde ich mir ein, daß meine Haut etwas feinporiger wurde und die Struktur durch Unterlagerungen etwas abgenommen hat. Etwas genervt war ich von dem doch recht starken leicht medizinisch/chemischen Geruch dieser Waschcreme. Allerdings verzeihe ich diesen Schwachpunkt angesichts der durchaus spürbaren Wirkweise der Waschcreme gerne. Die Tube enthält 150 ml und kostet 4,95 EUR. 

Nivea - Haarmilch Pflegeshampoo

Noch so ein Überbleibsel aus meiner Beautyboxen-Abozeit. Grundsätzlich bin ich mit den Shampoos aus der Drogerie zufrieden und auch dieses Shampoo von Nivea hat nicht mehr als die Haare sauber gemacht. Was ich jedoch feststellen konnte, war, daß die Haare anschließend nicht so verfilzt waren wie nach dem Haarewaschen mit Hausmarken-Shampoos. Dies ist natürlich ein netter Nebeneffekt - für mich in der Praxis jedoch irrelevant da ich sowieso immer mit Conditoner noch nachwasche. Wer kurze und unproblematische Haare hat kann wahrscheinlich nach diesem Shampoo auf Kur und Conditioner verzichten - für Langhaarmädels funktioniert das ganze aber in keinem Fall. Die Pulle enthält übrigens 250 ml und kostet 2,50 EUR. 

Alverde - Fußbalsam Pinie Limette

Nach viel Kampf und Krampf habe ich nun endlich diesen Fußbalsam leer bekommen. Im Sommer liebe ich Sandalen und offene Schuhe und da gehört ein schöne gepflegter Fuß einfach dazu. Deshalb habe ich im Sommer immer wieder meine Hornhaut geraspelt und Fußbäder genommen und meine Füße hinterher mit diesem Balsam eingecremt. Auch wenn der frische Duft nach Limette durchaus für Fußpflege angemessen war, der Rest des Balsams war für die Katz´. Durch die dicke Konsistenz hat es ewig gebraucht, bis die Creme in der Haut eingezogen war und trotz der reichhaltigen Konsistenz war die Pflegewirkung eher mau. Nein - sie war schlecht... nennen wir das Kind doch bitte beim Namen. Anzuwenden ist der Balsam eigentlich nur Abends vorm Bettgehen da man dann nicht mehr Gefahr läuft, auf glitschigen Füßen sich der Länge nach auszurutschen. Die Tube enthält 100 ml und hat ca. 2,- EUR gekostet. Trotz des guten Preis/Leistungsverhältnisses würde ich mir das Teil trotzdem nicht mehr nachkaufen. 

Isana - Handwaschseife Mango / Orange

Diese Handwaschseife hat nun ein knappes Jahr in meinem Gäste-WC überlebt und ist nun schlußendlich leer gegangen. Über Handwaschseife gibt es wohl nicht spektakuläres zu berichten. Der Duft war ok und zum Händewaschen war die Seife allemal gut. Leider haben sich im Pumpspender immer wieder Rückstände festgesetzt was einerseits nicht wirklich lecker aussieht und zum anderen die Pumpfe verstopft hat. Trotzdem will ich nicht meckern - das Verpackungsdesign ist niedlich und der Duft ansprechend. Von daher kann jeder nach beliebten die Seifen von Isana bedenkenlos kaufen. Der Flakon enthält 300 ml und kostet ca. 1,50 EUR. 

Balea - Glow Toner

Ich bin ja grundsätzlich der Meinung, daß die Drogerie viel kann und sich keineswegs hinter der hochpreisigen Konkurrenz verstecken muss. Leider hat der Glow Toner hier die berühmt berüchtigte unrühmliche Ausnahme gebildet. Ich habe mich gefreut, ein Gesichtswasser zu finden, welches meinen Teint zum glowen brint. Leider hat dieser Toner meine Erwartungen nicht erfüllt. Neben dem wirklich gruseligen Geruch hat der Toner zudem noch einen schmierig-pappigen Film auf der Haut hinterlassen so daß ich ständig das Bedürfnis hatte, mir das Zeug mit Wasser vom Gesicht zu waschen. Der Flakon enthält 150 ml und hat knapp 3,- EUR gekostet was für Hausmarke Drogerie jetzt auch nicht wirklich günstig ist. Insgesamt ist das Teil also ein totaler Fail und ich kann beim besten Gewissen nichts gutes darüber berichten. Da gibts für weniger Geld deutlich bessere Gesichtswasser. 

The Makeup Corp - Rosewater Jelly Cleanser

Dieses Gesichtsreinigungsgel habe ich für 1,- EUR aus dem Actionmarkt geholt. Irgendwie war "Rosenwasser" mal eine zeitlang ziemlich angesagt - warum also nicht. Natürlich kann man bei 1,- EUR Kaufpreis nichts erwarten und dieses Waschgel war jetzt auch nicht aufsehenserregend, aber dennoch hat es einen ordentlichen Job gemacht und Abends das Makeup gut vom Gesicht geholt. Nach Rose roch das ganz zwar nicht - aber bei Pflegeprodukten muß ein intensiver Duft jetzt auch nicht sein. Allerdings bekommt man im gleichen Preissegment in der Drogerie ähnlich gute Produkte von der jeweiligen Hausmarke und nachdem ich nicht weiß, welche Inhaltsstoffe dieses Waschgel enthält möchte ich es an dieser Stelle auch nicht wirklich weiter empfehlen. Ich konnte jedoch auch keine Hautreizung oder ähnliches feststellen von daher war der Versuch ok, bedarf aber keiner Fortsetzung. 

Jafra - Cranberry Bodylotion

Eines der letzten Überbleibsel aus meiner Zeit als ich spasseshalber mal bei Jafra als Beraterin reingeschnuppert habe. Dufttechnisch ist die Bodylotion eine Sensation - pflegetechnisch eher nicht so. Die Lotion ist sehr dünnflüssig und zieht deshalb schnell in die Haut ein - anderseits ist deshalb auch die Pflegewirkung eher mittelprächtig. Gerade wer trockene Haut hat, dem reicht die Lotion bei weitem nicht - aber zumindest riecht man dannach extrem lecker. Allerdings ist dieser Spass nicht wirklich günstig: Für die Tube mit 200 ml ist man mit knapp 20,- EUR dabei. Für eingefleischte Jafra-Fans sicherlich ein Must Have - aber es gibt jede Menge anderer Bodylotions mit ähnlich gutem Duft und besserer Pflegewirkung zum kleineren Preis.

Sunozon - Selbstbräunungsmilch

Im abgelaufenen Sommer habe ich diesen Selbstbräuner mehrfach durchgerockt. Ca. 10 Flaschen sind im Lauf der letzten Monate in den Mülleimer gewandert und daran kann man eigentlich schon erkennen, daß mir der Selbstbräuner gut gefallen hat. Wobei das mit dem "gut gefallen" natürlich relativ zu sehen ist. Leider ist der Selbstbräuner (wie übrigens jeder andere Selbstbräuner aus der Drogerie) ziemlich orangestichig und der Bräunungseffekt tritt auch nicht gleichmässig auf. Ein Übel mit dem man leben muß wenn man zumindest ansatzweise etwas braun sein möchte - aber seine Gesundheit nicht beim Grillen in der prallen Sonne oder im Sonnenstudio opfern möchte. Mit einem Preis von ca. 2- EUR für die 200 ml Flasche war der Preis fair und hat meinen Ansprüchen im großen und ganzen genügt. Lediglich der ziemlich nervige intensive Duft nach Selbstbräuner sollte doch inzwischen der Vergangenheit angehören... pfui!

Lacoste - Duschgel

Diese beiden Duschgele von Lacoste schlummern schon länger in meiner heimischen Drogeriesammlung. Ich habe beide mal im Rahmen meiner Beautyboxen-Abos erhalten. Das Duschgel enthält in Originalgröße 150 ml und kostet ca. 12,- EUR. Ich persönlich würde niemals so viel Geld für ein profanes Duschgel ausgeben - für Lacoste-Fans duchaus eine Überlegung wert. Gerochen haben die beiden jedenfalls nach Parfüm - und das sehr intensiv - ansonsten konnte ich keinen nennenswerten Mehrwert entdecken, welcher diesen hohen Preis auch nur ansatzweise rechtfertigen würde. 

Isana - Duschgele

Mittlerweile bin ich von Balea komplett weg und bin - Duschgeltechnisch - bei Isana angekommen. Zum einen erfreuen die 10 % Rabattcoupons natürlich das Sparerherz - zum anderen muß man einfach ganz ehrlich sagen, daß die Düfte von Isana um Welten besser sind als von Balea. Während Balea hauptsächlich pappig süße, sehr künstliche Duftnoten herausbringt, geht Isana genau den andern Weg: Angenehme leichte Düfte die einfach nur Freude machen. Besonders die LE "Don´t worry bee happy" hat es mir so angetan, daß ich hier gleich 2 Flaschen gekauft und verbraucht habe. Eine tolle Duftmischung die einen glauben lässt, man würde mit purem Honig duschen. Die 200 ml Flasche kostet ca. 0,70 EUR - ein wirklich sehr günstiger Preis für ein tolles Duscherlebnis. Unbedingte Kaufempfehlung meinerseits!!

Cafe de Bain - Shower Cream "Tarte au Citron"

In unserem örtlichen Real gibt es so einen Grabbeltisch bei dem ramponierte oder ausgelistete Produkte für 50 % Rabatt an den Mann gebracht werden. Von diesem Grabbeltisch habe ich für 2,- EUR dieses Duschgel geholt. Ich kenne die Marke nicht und auch Recherche im Internet hat keine zuverlässige Einkaufsquelle zu Tage gefördert aber so wie ich das sehen konnte, kostet die Tube mit 250 ml ca. 5,- EUR regulär was jetzt schon etwas knackig ist für ein Duschgel. Zuckersüß ist in jedem Fall das Verpackungsdesign und das Duschgel ist - rein dufttechnisch - jeden Cent wert. Der Duft nach Zitronentörtchen ist einfach umwerfend genial !! Ich bin absolut schockverliebt!!! Leider ist die Marke wohl ausgelistet worden denn ich habe die Drogerieabteilung meines Supermarktes mehrfach auf den Kopf gestellt auf der Suche nach weiteren Sorten bin aber bislang leider nicht mehr fündig geworden und auch bei Amazon ist derzeit nichts lieferbar. Das macht mich jetzt ernsthaft traurig denn die genialen intensiven Düfte sind einfach fulminant. Wenn ihr also auf ein tolles Dufterlebnis unter der Dusche wert legt - schaut euch bitte nach diesem Duschgel um. 

Hask - Keratin Conditioner

Als ich vor einigen Monaten beim Müller Lagerverkauf in Ulm war, habe ich u.a. auch diesen Conditioner mitgenommen. Dieser enthält 350 ml und kostet 6,99 EUR wobei ich nur die Hälfte im Lagerverkauf bezahlt habe. Ein gute Möglichkeit, mal im höherpreisigen Segment anzutesten, ob der höhere Preis auch höhere Leistung liefert. Ich hatte zum Zeitpunkt der Anwendung noch lange Haare und Conditioner waren damals essentiell wichtig damit ich meine Mähne nach dem Waschen wieder durchkämmen und bürsten kann. Der Fairness halber muss ich sagen, daß der Conditioner tatsächlich dafür gesorgt hat, daß meine Haare nach dem Waschen entwirrt wurden und gut kämmbar waren. Das tun aber andere - deutlich preiswertere Conditoner - auch. Ansonsten konnte ich bei meinen Haaren keine bessere oder andere auffällige Entwicklung erkennen. Auch die etwas zähflüssige Konsistenz des Conditioners haben mir etwas Zähneknirschen verursacht - durch die winzige Klappöffnung der Flasche war das Zeug nur unter gehöriger Kraftanwendung aus der Flasche heraus zu bekommen. Gerade mit nassen seifigen Händen macht das alles irgendwie keinen Spass. Gerade wer lange Haare hat braucht auch ordentlich Menge um alles weich und kämmbar zu bekommen und die Flasche war dann auch innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht so daß sich der erhöhte Preis erst recht nicht gelohnt hat. Nachkaufen würde ich das Zeug von daher nicht mehr da ich keinerlei Mehrwert für mein Geld bekommen habe. 

Isana - Duschschäume

Ich bin ja bekennender Duschschaumfan und bin gleichzeitig nicht bereit, ein Vermögen für völlig überteuerte Schäume von Marken wie z.B. Rituals auszugeben. Deshalb probiere ich mich derzeit durch die Angebote in der Drogerie durch und bin jetzt aktuell bei den Duschschäumen von Isana / Rossmann hängen geblieben und das aus gutem Grund. Die Schäume sind einfach dufte! Mit einem Preis von 1,95 EUR zwar etwas teurer als das klassische Duschgel sind sie finanziell absolut vertretbar - zum anderen kommt Rossman ständig mit neuen Duftsorten ums Eck so daß es nicht langweilig wird unter der heimischen Dusche. Die Duschschäume haben eine feste fluffige Konsistenz und fallen beim Auftrag auf der Haut nicht sofort in sich zusammen so daß man ziemlich lang ein schaumiges Gefühl hat - prima!! Lediglich das "Mousse to Oil" hat mich enttäuscht. Hier bleibt ein pappiger schmierigen Film auf der Haut der keinen Spass macht und auch den Duft fand ich jetzt nicht sonderlich pralle. Ansonsten haben mir alle Sorten durch die Bank hinweg ausgezeichnet gefallen und ich werde hier gerne wieder nachkaufen.

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de