Aufgebraucht 6:

Isana: Cremedusche Indian Passion

Vielleicht liegt es an den 10 % Rabattgutscheinen daß ich in letzter Zeit mehr zu Rossmann tendiere - vielleicht aber liegt es auch daran, daß ich die Isana Sachen inzwischen deutlich überzeugender finde als ihr Pendant von Balea. Auch dieses Duschgel konnte mich einerseits mit seiner liebevoll gestalteten Verpackung als auch mit seinem Inhalt für sich einnehmen. Der Duft nach Tonkabohne ist sowohl selten als auch wirklich überraschend lecker. Das Duschgel riecht nicht pappig künstlich süss sondern insgesamt frisch und exotisch. Auch mit dem Preis von 1,29 EUR für die 200 ml Tube braucht sich Isana keineswegs hinter Balea verstecken. Gerne öfter so schöne spezielle Düfte !!!

Catrice: Prime & Fine Translucent Powder

Irgendwie lasse ich mich immer wieder dazu hinreissen Produkte zu kaufen, die für mich überhaupt nicht geeignet sind und die ich dann langwierig und nur mit viel Mühe leer bekomme. So geschehen mit diesem Puder von Catrice. Das Puder selbst ist mit Sicherheit nicht die schlechteste Wahl für fettige oder Mischhaut. Für meine trockene Haut war das Schätzchen jedoch eine mittlere Totalkatastrophe. Jede Pore und jede Falte (auch die, die vorher noch nicht da waren) hat man gesehen und im Lauf des Tages mutierte ich immer mehr zur bröseligen Kalkleiste. Fazit: Finger weg von Puderprodukten!!! Die Dose hat 11 g Füllmenge und hat damals ca. 5,- EUR gekostet. Nachkaufen würde ich das Puder bei meinem Hauttyp keinesfalls.

Fashion Professional: Balance Conditioner

Ab einer gewissen Haarlänge steigt der Verbrauch von Shampoo und Conditioner in exorbitante Höhen und man findet sich fast wöchentlich in der Drogerie seines Vertrauens wieder um Nachschub zu ordern. Mir ist dann der Geduldsfaden gerissen und ich habe beim örtlichen Actionmarkt eine 900 ml Pulle Conditioner gekauft. Preislich unschlagbar günstig: 2,99 EUR für fast 1 Liter Conditioner - und selbst ich bin dann für längere Zeit damit ausgekommen. Der Pumpspender war echt praktisch und hat bis zum Schluß tadellos funktioniert. Auch der Conditioner selbst hat mich überzeugt. Er hat die Haare weich und gut kämmbar gemacht und obwohl ich die Marke nicht kenne würde ich ihn jederzeit wieder nachkaufen. 

Isana: Miss Caramella Duschgel

Mein Duschgel des winters - wer auch nur ansatzweise ein Faible für Caramell hat kommt an diesem Duschgel nicht vorbei. Der Pott ist den - deutlich teureren - Duschgels von Triacle Moon nachempfunden allerdings braucht sich Isana hier keinesfalls hinter dem Original verstecken. Das Duschgel roch wie frische Caramellbonbons und der 500 ml Pott war schneller leer als mir lieb war. Die Flasche hat ca. 1,99 EUR gekostet und hat ziemlich lange vorgehalten obwohl ich ganz heftig in Caramell geschwelgt habe. Ich hoffe daß das Duschgel im nächsten Herbst noch in den Regalen zu finden ist. Von mir gibts eine klare Kaufempfehlung.

Barnängen: Nutrive Duschcreme

Dieses Duschgel habe ich in einer meiner Beautyboxen vorgefunden und dachte zuerst hier ein Produkt einer kleinen feinen schwedischen Manufaktur in Händen zu halten. Weit gefehlt: Barnängen kommt aus dem Hause Schwarzkopf. Dennoch war dies eine meiner besseren Duscherfahrungen besonders im Hinblick auf meine damals furztrockene Winterhaut. Die Duschcreme hat zwar nicht überragend gepflegt - im Vergleich mit den bisherigen Duschgels hat Barnängen jedoch die Nase verdammt weit vorne. Der Duft ist etwas eigenwillig - daran werden sich wohl die Geister scheiden - auf Dauer habe ich mich jedoch daran gewöhnt und fand ihn zum Schluß in auch wirklich ok. Insgesamt also ein Produkt welches durchaus für einen Nachkauf in Frage kommt. Etwas Schnappatmung habe ich beim Preis bekommen: Die Pulle mit 400 ml kostet doch immerhin 4,95 EUR - kein wirklich günstiges Duschvergnügen - aber immer noch in einem vertretbaren Rahmen. 

Duschdas: Deosprays "Traumland" und "Golden Cashmere"

Bislang hatte ich noch kein einziges Deo von Duschdas ausprobiert. Preislich sind diese doch ein kleines Mü teurer als die klassischen Drogeriemarken und optisch haben mich die Deos bislang auch nicht aus den Socken gehauen. Aber vielleicht ist ja der Inhalt besser als die etwas schnöde Verpackung verspricht? Um es kurz zu machen:Ist sie nicht! Ich will damit die beiden Deos nicht madig machen. Sie haben einen ordentlichen Job gemacht und ordentlich dem Büroalltag getrotzt.... mehr aber auch nicht. Ich konnte keine signifikanten Leistungsunterschiede zu meinen bisherigen - preislic günstigeren Deos - erkennen. Dufttechnisch konnten beide überzeugen - angenehm leicht ohne mit dem Parfüm zu konkurrieren ist Duschdas eine Marke die man durchaus nachkaufen kann. Mit ca. 1,50 EUR für den Flakon mit 150 ml ist das Preis/Leistungsverhältnis durchaus noch angemessen.

Essence: Liquid Skin Illuminator (Midnight Masquerade LE)

Im Lauf der Jahre haben sich Unmengen an Flüssighighlighter angesammelt welchen ich auf konventionellem Weg nicht mehr Herr werde. Deshalb bin ich dazu übergegangen, diese Flüssighighlighter in meine Foundation einzumischen um den gewünschten Glow auf der Haut zu erzielen. Bislang hat diese Panscherei recht gut funktioniert und hat auch die Qualität der jeweiligen Foundation nicht nennenswert beeinflusst und ich bekomme in recht zackigem Tempo meine Flüssig-Highlighter leer. Auch dieser Illuminator hat es auf diese Weise über die Regenbogenbrücke geschafft. Als Mixing-Beigabe hat einen guten Job gemacht und auf der Haut einen schönen Glow ohne Glitzer zurück gelassen. Der Champagnerton steht wohl jedem Hautton und würde es sich nicht um eine LE handeln würde ich den Illuminator sofort nachkaufen. 

Alverde: Cover & Stay Makeup (Farbe: Cashew)

Wenn jemand wissen will, wie man eine möglichst schlechte Foundation produziert darf sich ratsuchend gerne an Alverde wenden. Mir blutet das Herz das ich fast jedes Produkt dieser Marke hier verreiße obwohl gerade Naturkosmetik doch etwas mehr Liebe und positive Resonanz verdient hätte aber wenn eine Produkt Mist ist sollt man die Dinge doch bitte auch beim Namen nennen dürfen, oder? Bei Foundation habe ich mir im Lauf der Jahre eine gewisse Kreativität angeeignet um auch eine "Non-Perfect-Foundation" für mich gangbar zu bekommen. Ich mische und pansche was das Zeug hält und bin damit bislang auch gut gefahren. Aber die Alverde hat mich echt an meine Grenzen gebracht. Passend war hier allenfalls die Farbe: Cashew ist der hellste Ton und gerade im Winter durchaus passend. Die Foundation soll langanhaltend und hoch deckend sein. Hmmm... wie soll ich sagen. Die Deckkraft ist hoch - aber durch die feste und ehrlich gesagt auch ziemlich schmierige Konsistenz lässt sich das Produkt kaum in die Haut einarbeiten da sie sehr schnell trocknet und anzieht. Dadurch wirkt man völlig ungleichmässig zugespachtelt und im Lauf des Tages verschlimmert sich der Effekt noch mehr wenn einem die Maske... äh... Foundation aus dem Gesicht bröckelt. Die Tube besteht aus Hartplastik und das Produkt lässt sich nur mit viel Kraftaufwand aus seiner Behausung locken und von Mengenkontrolle brauchen wir auch nicht sprechen. Die Foundation hat einen sehr intensiven und auch nicht wirklich netten Geruch und so sehr ich mich bemühe, ich kann dem Schätzchen nichts gutes abgewinnen. Ich hab die Foundation aufgebraucht in dem ich sie zu anderer Foundation dazugemischt habe. Dadurch habe ich die Farben aufhellen und die Deckkraft intensivieren können. Solo ist das Makeup nicht zu gebrauchen. Die Tube enthält übrigens 30 ml und kostet ca. 4,50 EUR. 

Sundance: Transparentes Selbstbräunungsspray

Schon vor 1-2 Jahren habe ich mir dieses Selbstbräunungsspray von Sundance gekauft. Bislang hatte ich immer die Milch in Gebrauch und war damit auch sehr zufrieden - damit die Eincremerei aber hverkürzt wird habe ich zur Sprayvariante gegriffen. Was soll ich sagen? Das war eine meiner weniger brillianten Einfälle... Zwar geht das Aufsprühen recht zackig und unkompliziert und von daher wäre das Spray auch meine erste Wahl - allerdings sieht man nicht wo man schon gespüht hat und wo nicht und die aufgesprühte Flüssigkeit verläuft auch auf dem Körper was insgesamt zu einem höchst ungleichmässigen und sehr fleckigen Ergebnis führt. Ich habe das Spray letztendlich nur noch für die Beine verwendet und jetzt auch aufgebraucht, nachkaufen werde ich es mir dann doch eher nicht. Zwar ist nicht viel Geld kaputt: Die 150 ml Flasche kostet ca. 1,80 EUR aber so billig kann ein Produkt gar nicht sein daß ich es kaufe wenn es nicht funktioniert. 

Revlon: Flex Shampoo 

Dieses Shampoo ist mir beim allseits bekannten Action-Markt nachgelaufen. Hauptargument für den Kauf war die große Füllmenge von 650 ml. Wer wie ich langes Haar hat weiß, wie schnell Shampoo und Conditioner leer gehen - also habe ich mir mal eine extra groß Pulle für ca. 3,- EUR geholt. Ein wirklich hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis denn mit der Flasche bin ich sehr lange ausgekommen. Das Shampoo ist für trockenes geschädigtes Haar geeignet wobei ich keinen erkennbaren Unterschied zu anderen handelsüblichen Shampoos erkennen konnte. Es hat sauber gemacht und die Kämmbarkeit meiner Haare bekomme ich sowieso immer über Conditioner & Co gewuppt. Von daher - alles gut !!

Fa: Deospray

Deos gehen - gerade in den wärmeren Tagen - bei mir weg wie warme Semmeln. Für den normalen Büroalltag bin ich mit den Fa-Düften bisher immer gut gefahren und Fa bringt auch immer wieder neue Düfte heraus so daß es nie langweilig wird. Fiji Dream hatte einen fruchtig-leckeren Melonenduft und Divine Moments riecht wie ein leichtes feines Parfüm. Das Deo hinterlässt keine Flecken und auch wenn es keine 48 h Wirkung hinbekommt - 8 bis 9 Stunden in der Arbeit kriegen die Deos locker gewuppt. Mit ca. 1,- EUR pro Flakon hat man ein angemssenes Preis/Leistungsverhältnis und ich freue mich schon auf die künftigen Duftrichtungen von Fa. 

La Parfumeur: Frisch-Fruchtig

Dieses Parfüm mit 25 ml Inhalt habe ich innerhalb kürzester Zeit zu tode geliebt. Es war der perfekte Reisebegleiter der letzten Monate da der schmale schlanke Flakon in meinem Beautycase nicht viel Platz wegnimmt und der sensationelle Duft nach Grapefruit und Mandarinen zu jeder Tages/Nachtzeit oder Jahreszeit passt. Ich habe im Internet erwas recherchiert und festgestellt, daß die Marke aus dem Hause QVC stammt und momentan leider nicht verfügbar ist. Die anderen Düfte aus gleichen Hause kosten ca. 40,- EUR bei 100 ml Inhalt. Nachkaufen werde ich mir den Duft jetzt nicht da ich noch jede Menge andere Parfüms habe die aufgebraucht werden wollen - sollte mir aber der kleine Flakon nochmal in die Finger fallen werde ich mit Sicherheit zuschlagen - an dem fruchtig-frische Duft habe ich mich bis zum Schluß hin nicht "überrochen"

Fing´rs: Nagelkleber

Vor einigen Monaten habe ich mir diesen Nagelkleber gekauft falls meinen Nägeln in der Zeit bis zur nächsten Modellage ein Unfall zustoßen sollte. Leider hat sich dieser Kauf als komplette Fehlinvestition erwiesen und so fliegt der Nagelkleber nun im hohen Bogen aus meiner Schminkstube. Der Verpackung hatte wohl einen Fehler denn der gesamt Inhalt ist ausgelaufen und hat nicht nur das Fläschchen selbst ruiniert sondern auch die Schublade selbst in der ich das Zeug gelagert hatte. Es hat etliches an Kraftanstrengunen gekostet das Fläschen wieder vom Schubladenboden loszueisen und dies ging auch nicht ohne Schäden am Schminktischchen von statten. Frechheit ein solch aggressives Produkt in so einer windigen Verpackung zu verkaufen. Gott sei Dank leben bei mir keine kleine Kinder im Haushalt, weiter will ich gar nicht denken. Der Kleber hat ca. 3,- EUR gekostet - sicherlich nicht teuer - aber ich wäre bereit mehr zu zahlen wenn ich eine sichere Verpackung bekomme könnte. Bitte lagert diesen Kleber so sicher daß Kinder hier keinen Zugang haben !!!

Bella Cotton: Maxi Pads

Auch diese Wattepads habe ich zum Testen in einer Beautybox erhalten. Was soll ich sagen: Sie waren ok - nicht besser oder schlechter als ihr Pendant von Ebelin aus dem DM-Markt dafür aber um 50 % teurer als die DM-Eigenmarke. Ich bin da leidenschaftslos: Wenn ich ein gleichwertiges Produkt für die Hälfte des Preises bekomme hole ich mir das preiswertere Produkt. Die 40 Pads kosten 1,70 EUR - das ist jetzt kein mittleres Vermögen aber bei der Menge an Wattepads die ich so verbrauche gilt die Devise: Kleinvieh macht auch Mist. 

StriVedtin SD: Intensive Concentrate for Stretch Mark and Wrinkles

Noch so ein Unikat aus meiner Boxensammlung. Ich liebe meine Boxen-Abos da man dort immer wieder die "spannendsten" Produkte bekommt. So auch dieses Serum welches in seiner medizinisch angehauchten Verpackung der Anwenderin vorgaukeln soll nach 6-8 Wochen die Falten zu mindern. Um es kurz zu machen: Dieses Serum mindert natürlich keine Falten - als frei verkäufliches Kosmetikprodukt (nicht Medizinprodukt) hätte mich auch alles andere mehr als gewundert. Die Originalgröße enthält 60 ml und kostet mal eben 67,- EUR - ein stolzer Preis für ein Produkt was rein gar nichts bringt. Selbst die Anwendung hat keinen Spass gemacht: Nicht nur die Verpackung ist "medizinisch" gehalten auch das Serum selbst hat eine strengen alkoholisch-medizinschen Duft und es bedarf einiges an innerer Überwindung sich das Zeug ins Gesicht zu schmieren. Ich kann von meiner Warte auch das Produkt keinesfalls weiter empfehlen. 

Alverde: Bagliore Rose Lippgloss

Zwar nicht leer - aber dafür kaputt ist dieser Lippgloss (jaaa Lipgloss !!!) von Alverde. Ich habe ihn und ein paar andere Lippis von Alverde vor ca. 3 Jahren gekauft und jetzt ist er schon kaputt?? Alverde ist zwar Naturkosmetik aber das ein Lippenprodukt dann doch so schnell über den Jordan geht hat mich jetzt schon irgendwie erschüttert. Ich mochte das Gloss gerne - gerade im Frühjahr / Sommer ein tolles Schätzchen da es auf den Lippen einen tollen milchig-rosigen Glow hitnerlassen hat. Nun stinkt er und sieht auch nicht wirklich gesund mehr aus - also weg damit in die Tonne. Der finanzielle Verlust hält sich in Grenzen: Wenn ich mich nicht täusche hat der Lippi damals ca. 3,- EUR gekostet - trotzdem schade. 

Method: French Lavender Handseife

Diese Handwaschseife habe ich im Rahmen eines Boxenabos bekommen denn wenn ich ehrlich bin: Wer gibt bitte ernsthaft 8,- EUR für eine Handwaschseife aus? Also ich definitiv nicht! Grundsätzlich mag ich gegen die Seife nichts schlechtes sagen - hat die Pfötchen schön sauber gemacht und der Duft nach Lavendel war... ok. Es haut einen nicht vor Begeisterung rückwärts aus den Sandalen aber war ok. Ich hab damit auch morgens meinen Beautyblender gewaschen und auch hier hat die Seife einen guten Job gemacht. Allerdings sind 8,- EUR für 350 ml viel zu teuer und auch der Spender hat im Lauf der Zeit optisch sehr gelitten da man auf der durchsichtigen Verpackung wirklich jeden noch so kleinen Kalkfleck gesehen hat. 

P2: Perfect Face Make up Base "Illuminate me"

Nachdem sich meine Schminkroutine immer mehr in Richtung "Glow" entwickelt hat, habe ich meine Sammlung durchforstet, welche Produkte mich wohl bei dieser Routine unterstützen könnten. Dabei bin ich auf diesen Primer gestoßen welcher schon seit 3 Jahren unangetastet in meinem Schränkchen so vor sich hin altert. Wie schade, daß ich erst jetzt diesen Schatz gehoben habe, denn mittlerweile ist dieser Primer aus dem Sortiment natürlich ausgelistet worden. Verdammt! Er ist für kleines Geld wirklich eine hervorragende Base, welche für einen zauberhaften Glow auf der Haut gesorgt hat ohne dabei die Poren zu verstopfen. Die Haut hat eine sensationell schöne Strahlkraft bekommem und man hat quasi von innen heraus geleuchtet. Gerade für trockene und auch ältere Haut die eben nicht mehr von selbst strahlt ein absolutes Must Have. 

The Beauty Crop: Fabulous flocking Lashes Masquara

Wieder eine Masquara die ein Fall für die städtische Müllentsorgung ist. Von der Marke habe ich bislang noch nichts gehört was aber auch nicht weiter tragisch ist da ich sie auch für nicht sonderlich erwähenswert halte. Die Masquara war soweit ok, hat die Wimpern eben schwarz gefärbt, etwas verdichtet und nach oben gebracht und damit bin ich eigentlich auch schon glücklich und zufrieden. Dadurch daß ich selbst lange und dichte Wimpern habe, habe ich keine sonderlichen Ansprüche an Wimperntuschen. Leider bin ich mit dem Bürstchen nicht immer wirklich klar gekommen, was aber eher meiner eigenen Schusseligkeit geschuldet ist als dem Produkt selbst. Nachkaufen werde ich ir die Masquara nicht da ich in der Drogerie ausreichend Auswahl zu günstigen Preisen habe und deshalb nicht extra im Internet ordern muß. Die Masquara kostet übrigens 16,- EUR und enthält 20 g Tusche. Damit für mich viel zu teuer da - wie gesagt - die Drogerie ausreichend adquate Masquaras für deutlich weniger Geld aber in ähnlicher Qualität anbietet. 

Nivea: Intensive Feuchtigkeitsmaske Natural Balance

Im Lauf der Zeit haben sich bei mir Unmengen an Masken angesammelt welche von mir gezielt nun aufgebraucht werden. Diese Feuchtigkeitsmaske von Nivea war eines meiner ersten "Opfer" obwohl ich selbst eigentlich keine Masken mag. Diese Maske hat jedoch einen wirklich ordentlichen Job gemacht. Die Maske bringt gut Feuchtigkeit in die Haut und muß nicht explizit abgewaschen werden sondern kann auch auf der Haut verbleiben. Die Verpackung besteht aus 2 Sachets und reicht somit für 2 Anwendungen und kostet 1,29 EUR was absolut angemessen ist. Hätte ich nicht noch jede Menge andere Masken "auf Halde" wäre dies in jedem Fall ein Nachkaufprodukt. 

Absolute: Eyeshadow Primer

Noch ein Fundstück aus meiner Beautyboxen welches nun endlich das Zeitliche segnet. Ich selbst mochte den Primer recht gerne. Er hat die Lidschattenfarben gut intensiviert und länger haltbar gemacht und mehr muß eine Eyeshadow-Base für mich auch nicht machen. Wer jedoch unter Augenschatten leidet oder wessen Lider mit Äderchen oder Rötungen durchzogen sind wird mit dem Primer nicht glücklich werden. Die hautfarbene Flüssigkeit ist deutlich zu sheer geraten und deckt damit Unebenheiten kaum ab. Hier würde ich zu einer moussigen Konsistenz raten da diese eine besser Deckkraft hat. Wie gesagt - für mich absolut ausreichend. Das gute Stück kann im Internet bestellt werden und kostet 9,95 EUR. Das ist zwar jetzt nicht wirklich teuer, nachkaufen werde ich ihn mir dennoch nicht. Ich habe hier noch etliche Primer die aufgebraucht werden wollen und für meine Bedürfnisse tut es auch ein Primer aus der Drogerie der seinen Job mindestens ebenso gut macht. 

Alverde: Schimmerfluid "Meeresglanz"

Endlich wieder ein Produkt welches mir weder gekippt noch verdampft ist sondern welches ich selbst leer gemacht habe. Dieses Fluid ist eigentlich als flüssiger Highlighter gedacht, aufgrund meiner Unmenge an Highlightern habe ich beschlossen, den flüssigen Highlightern nun gezielt den Kampf anzusagen da diese doch am ehesten kippen, austrocknen oder schlecht werden. Da sich das Fluid als Highlighter auf den Wangen aber so gar nicht gut gemacht hat und kaum Effekte auf die Wange gebracht hat, habe ich es kurzerhand als Mix-Beigabe in meine etwas zu dunkel gekaufte Foundation gekippt und siehe da: Die Farbe hat auf einmal gepasst und durch das Fluid hat die Foundation einen tollen Glow bekommen welchen ich persönlich sehr schätze. Leider habe ich das Fluid schon vor ca. 2 Jahren gekauft und es ist im aktuellen Sortiment nicht mehr erhältlich denn ansonsten wäre es echt eine Nachkaufempfehlung von mir da es die Farbe der Foundation ausgleicht und bei zu matter Foundation etwas Glow hineinzaubert. Die 10 ml haben übrigens 1,95 EUR gekostet was preislich wirklich sehr günstig ist.  

Alverde: Bronzing Glow Liquid

Nachdem das Pimpen der Foundation mit dem Schimmerfluid vom Alverde so gut geklappt hat, habe ich gleich den nächsten Flüssighighlighter (oder ist es doch ein Flüssigbronzer??) in Angriff genommen und bin dabei ähnlich verfahren wie bei dem Schimmerfluid. Pimp my Makeup - diesmal in die andere Richtung. Im Sommer sind mir einige Foundations zu hell gewesen da ich durch meinen Urlaub auf Sri Lanka doch etwas Farbe abbekommen habe und da kam mir dieses Bronzing-Fluid gerade recht. Also Soloprodukt auf den Wange ein echter Fail (es schimmert als Bronzer-Ersatz viel zu viel, als Highlighter deutlichst zu dunkel und verblenden lässt es sich auch nicht wirklich) aber als Mischbeigabe ein echtes Topprodukt. Auch dieses Fluid ist einer der letzten Sortimentsumstellungen zum Opfer gefallen (leider hab ich kein Backup) und somit kommt ein Nachkauf nicht in Frage. Die 15 ml schlugen mit ca. 3,- EUR zu Buche und damit hat sich der Kauf für mich mehr als gelohnt. 

Catrice: Liquid Liptint 

Noch ein Lippenprodukt welches ich fast unbenutzt in die Tonne hauen muß. Auch wenn der Flakon leer aussieht (und auch leer ist) das liegt nicht daran daß ich es eifrig aufgebraucht habe sondern daß das Produkt "verdampft" oder verdunstet ist. Sowas ist mir bislang auch noch nicht passiert und ich habe auch keinerlei Erklärung. Ausgelaufen ist es nicht sondern hat sich einfach in Wohlgefallen aufgelöst. Dies ist besonders ärgerlich, weil der Liquid Liptint wirklich ein schönes Produkt war. Es handelt sich um einen Lippenstain welcher die Lippenhaut eingefärbt hat und somit für einen langen und vor allem angenehmen Tragekomfort gesorgt hat. Nun ja, ist ja nicht so als ob ich nicht noch genug andere Produkte hätte. Leider gibt es den Liptint nicht mehr und so muß ich ich anderweitig nach Ersatz umschauen. 

Alverde: Universal Gloss "Brillare Pink"

Zwar nicht leer gegangen aber dafür gekippt ist dieser Lipgloss von Alverde in Lippenstiftform. Das ist wirklich sehr sehr ärgerlich da dies das erste Lippenprodukt ist welches wirklich schlecht geworden ist. Und dabei habe ich diesen Gloss erst seit 2-3 Jahren in meiner Sammlung. Könnte wohl daran liegen, daß es sich um Naturkosmetik handelt, welche einfach nicht so haltbar ist wie "normale" Kosmetikprodukte. Ich werde mir jedenfalls aufgrund dieser Erfahrung keine Alverde Lippensachen mehr kaufen. Dies ist besonders schade, weil ich diesen Gloss wirklich sehr mochte. Durch seine Lippenstiftform lässt es sich gut auftragen, ist in der Farbabgabe sehr sheen und wirkt dabei auch noch pflegend bei meinen ebenfalls sehr trockenen Lippen. 

Biodroga: Oxygen Formula Tages,- und Nachtpflege

Wie schon an anderer Stelle erwähnt kann das Beautyboxen-Abo Segen und Fluch zugleich sein. Hier haben wir ein Produkt welches meilenweit an mir, meiner Haut und meinen entsprechenden Bedürfnissen vorbeizielt. Diese Pflege richtet sich an ölige und Mischhaut und liegt somit kilometerweit neben meinen tatsächlichen Hautbedürfnissen. Die Creme ist kaum in die Haut eingezogen, lag wie ein Schmierfilm auf ihr und der Geruch hat ein Übriges dazu getan, daß das Tübchen ratzfatz in die Tonne geflogen ist. Über einen Nachkauf brauche ich an dieser Stelle gar nicht erst nachdenken: 39,- EUR für 50 ml Originalgröße ist einfach preislich jenseits meiner Schmerzgrenze und anderseits kaufe ich mir kaum ein Produkt nach, welches so gar nicht zu mir passt. 

Isana: Oriental Spirit Cremedusche

Wie bereits früher schon erwähnt, bin ich von den Balea-Sachen inzwischen weitestgehend weg. Durch die 10 %-Gutscheine von Rossmann habe ich in den letzten Monaten dort sehr viel eingekauft und mir gefallen die Isana-Produkte inzwischen deutlich besser als die Pendant von Balea. Auch diese Cremedusche ist in meien Augen ein echtes Topprodukt. Zum einen gefällt mir die liebevoll gestaltete Verpackung, der Preis von 1.25 EUr für 200 ml ist fair und der Duft... soifz... hach so gut!! Kardamom kenne ich bislang nur als Gewürz und hatte diese Duftrichtung bisher noch nicht unter der Dusche - es ist aber eine wirklich gelungene Kombi. Der Duft ist nicht einfach nur pappig süß sondern sehr natürlich und gut gelungen. Die Mischung aus Süße und Würzigkeit kann definitiv überzeugen. Auch die Cremetextur des Duschgels hat mich begeistert. Zwar erspart einem die Cremedusche nicht das Eincremen - aber die Haut ist danach bei weitem nicht so trocken wie bei "normalen" Duschgels. Insgesamt eine durch und durch gelungene Performance.

Eucerin: Hyaluron-Filler CC-Cream (Hell / Mittel)

Immer wieder hadere ich mit meinen Boxen-Abos da sich dort auch regelmäßig Produkte finden, die kilometerweit an meinen Wünschen und Bedürfnissen vorbeischiessen. Und dann liebe ich wieder meine Boxen-Abos weil sich da eben auch Produkte finden, auf die ich so im Leben niemals gestoßen wäre. So ergangen ist es mir mit den beiden CC-Creams von Eucerin. Ich kenne Eucerin nur als Apotheken-Produkt und Kosmetik in der Apotheke zu kaufen hatte ich so jetzt nicht auf dem Schirm. Allerdings konnten mich beiden CC-Creams in nullkommanix für sich einnehmen. Beide Farben haben je nach Jahreszeit hervorragend gepasst, haben die Haut nicht nur "eingefärbt" sondern tatächlich auch noch gepflegt. Gerade bei meiner trocknen und tendenziell knittrigen Haut war diese Mischung aus Farbe, Pflege und Hyaluron einfach nur ein Träumchen. Die Verpackung ist jetzt weniger traumhaft - das gesamte Design ist doch sehr apothekenlastig geraten was wohl mit ein Grund ist, warum ich die Marke bislang nicht auf dem Schirm hatte. Sobald mein Vorrat an CC-Creams oder BB-Creams oder wie das Zeugs sonst so heißt zur Neige geht, werde ich hier defintiv nachkaufen. Zwar kostet die Originalgröße mit 50 ml Inhalt ca. 20,- EUR war jetzt nicht wirklich preiswert ist, aber mit den beiden kleinen Tuben (7 ml) bin ich erstaunlicherweise ziemlich weit gekommen was für die Ergiebigkeit der CC-Creams spricht. Ich denke daß somit das Preis,- Leistungsverhältnis wieder stimmt. 

Lancaster: Skin Therapy Maske

Als kleine Probiergröße mit nur 5 ml Inhalt ist diese Maske bei mir gelandet. Erstaunlicherweise ist sie extremst !! ergiebig. Mit dem Inhalt des Tübchens konnte ich immerhin 3x eine Maske anwenden und fand die Maske insgesamt ausgesprochen ansprechend. Sie riecht sehr leicht und frisch und es genügt, die Maske dünn auf die Haut aufzutragen. Sie zieht schnell ein und gibt der Haut wirklich einen bemerkenswerten Frische,- und Feuchtigkeitskick. Für meine wirlich sehr trockene Haut eine echt Wohltat. Normalerweise möchte ich für Kosmetik kein mittleres Barvermögen investieren, aber ich habe bei meiner Internet-Recherche festgestellt, daß die Originalgröße mit 50 ml Inhalt für 25,- EUR zu haben ist. Auch wenn der Preis saftig ist: Hier bin ich geneigt, einen Kauf in Betracht zu ziehen, da die Maske sehr ergiebig ist und tatsächlich einen echten Effekt auf der Haut hinterlassen hat. 

Babor: Relaxing Energizing Body Moisturer

Auch diese Bodylotion habe ich in Rahmen eines Boxen-Abos bekommen. Es war zwar keine Originalgröße aber zum Testen hat auch die kleine Tube mit 30 ml Inhalt gereicht. Wer eine normale Haut ohne sonderlichen Pflegebedarf hat, wird mit dieser Lotion sicherlich gut klar kommen. Aber jetzt im Winter wo meine tendenziell trockene Haut noch mehr austrocknet war mir die Lotion definitiv zu wenig reichhaltig. Zwar ist sie schnell eingezogen und hatte eine leichten unaufdringlichen Cremeduft aber 10 Minuten nach dem Auftrag hatte ich schon wieder das Bedürfnis nach zu cremen. Aufgrund des ziemlich gepfefferten Preises (ca. 22,- EUR für 200 ml) werde ich von einem Nachkauf Abstand nehmen da die Lotion auch sonst keine erwähnenswerte Effekte hatte die einen solchen Preis rechtfertigen würden. 

Kiko: Exotic Highlighter Gold

Diesen Cremehighlighter habe ich bereits vor über 1 Jahr im Sale bei Kiko erstanden. Leider hat er sehr schnell angefangen auszutrocknen so daß ich ihn im Sommer fast schon exzessiv benutzt habe. Im Sommer war der Golden-Glow auch wirklich ein höchst gelungener Hingucker. Durch seine cremige Textur lässt sich der Highlighter mit den Fingern schnell und unkompliziert auftragen und verblende und hat einen hinreissenden sunkissed Effekt auf die betreffenden Stelle gezaubert. Jetzt ist er leider leer und so viel ich weiß auch nicht mehr erhältlich. Schade - ein wirklich tolles Produkt und mit ca. 5,- EUR im absolut bezahlbaren Rahmen. 

Mades Cosmetic: Bodymilk Mohnblume

Auch eine kleine Probiergröße aus einer Beautybox. Bei diesem Produkt bin ich etwas hin- und hergerissen was ich schlußendlich davon halten soll. Die Verpackung selbst war nicht sonderlich zweckmäßig da man nur sehr schlecht die Bodylotion heraus bekommt und durch die Hartplastik auch nicht rausquetschen kann. Pluspunkte konnte die Milk jedoch beim Duft machen: Mohnblume sprengt nun wirklich das klassische Duftkonzept und absolut erinnerungswürdig auch wenn der Duft nicht unbedingt bei jedem auf Gegenliebe stoßen wird. Ich jedenfalls mochte die außergewöhnliche Duftnote. Was die Pflegewirkung angeht konnte die Lotion auch nicht wirklich überzeugen. Zwar ist sie durch ihre leichte Konsistenz schnell eingezogen, allerdings brauche ich mit meiner trockenen Haut einfach etwas reichhaltigere Pflege. Wer jedoch nicht so einen starken Pflegebedarf hat, könnte damit gut klar kommen. 

Balea: Magic Summer Tagespflege

Dieses Produkt kann man wohl ohne Übertreibung als eines der größten Mistprodukte bezeichnen die ich jemals das Pech hatte benutzt zu haben. Ich muß an dieser Stelle mein Durchhaltevermögen mal lobend erwähen daß ich es zähneknirschend geschafft habe, die Tube leer zu kriegen. Ich habe diese Gesichtspflege in der Absicht gekauft in den Wintermonaten mir ein wenig gesunde Farbe ins Gesicht zu cremen damit ich nicht komplett käsig durch den Winter durch muß. Somit ist die Grundidee (Gesichtspflege mit Selbstbräuner zu kombinieren) hinter Magic Summer wirklich pfiffig. Aber eine gute Idee muß nicht unbedingt zu einem guten Produkt führen wie uns diese Creme eindrucksvoll vor Augen führt. Mal abgesehen davon, daß durch den beigemengten Selbstbräuner die Creme einfach schauderhaft riecht (gruseliger sogar noch als reiner Selbstbräuner) und mal davon abgesehen daß die Gesichtspflege einfach null komma gar nicht pflegt so funktioniert das Teil einfach nicht. Ich erwarte jetzt nicht, daß ich dunkelbraun werde (wollte ich auch gar nicht) aber so einen Hauch Sommer und Sonne auf der Haut wäre wirklich nice gewesen. Nun ja, viel Geld habe ich jetzt nicht versenkt. Die Tube mit 50 ml Inhalt kostet gerade mal eben 1,95 EUR. Ich kann an dieser Stelle aber nur vom Kauf abraten und wer auch im Winter etwas Sunglow haben möchte sollte direkt zu einem Selbstbräuner greifen. 

Douglas: Beautysystem Toner

Dieser Toner in Minigröße war ebenfalls Bestandteil einer meiner Beautyboxen. Viel konstruktives kann ich zu dem Toner nicht sagen, er hat die Haut gut geklärt und nicht gereizt und auch der Duft war recht gut gelungen. Die Beauty System Reihe wurde anscheinend von Douglas inzwischen eingestellt so daß sich die Frage eines Nachkaufs nicht mehr stellt. Generell finde ich aber den Preis von ca. 10,- EUR für 200 ml für ein einfaches Gesichtswasser zu teuer. Dieser Toner war genauso gut / schlecht wie die Hausmarken aus den Drogerien und hat somit für den deutlich höheren Preis keinen erkennbaren Mehrwert geboten. 

Rival de Loop: Kabuki Brush

Diesen Kabuki habe ich vor ca. 2 Jahren im Ausverkauf bei Rossmann für klitzekleines Geld ergattert und er hat in dieser Zeit sich mehr als bezahlt gemacht. Für so ein preiswertes Produkt hat er einen gute Job gemacht, hat kaum gehaart und hat die Puderprodukte schön gleichmässig verteilt. Nun aber muß er weichen - nach diversen Waschungen und Reinigungsakionen hat sich der Kleber im Griff endgültig in Wohlgefallen aufgelöst und somit ist der Kabuki nun ein Fall für die Mülltonne:

The Balm: Betty Loumanizer Bronzer

Wie wohl jeder sehen kann habe ich den Betty Loumanizer restlos durchgenudelt. Man könnte auch mit Fug und Recht behaupten: Totgeliebt!!! Die letzten 2 Jahre war dies nämlich mein one and only Wangenprodukt und da es in der Früh zackig gehen muß hat der Loumanizer den Job von Highlighter, Bronzer und Rouge in einem übernommen. Anfänglich war ich über das Produkt totunglücklich: Was will Frau mit einem Bronzer anfangen der zu rotstichig ist und auch noch schimmert und glowt das es eine wahre Pracht ist? Aber als Wangenprodukt ist der Loumanizer wirklich ein echter Gewinn gewesen. Er ist sensationell toll pigmentiert und gibt einem diese sunkissed Optik die ich so liebe. Wer eher ein Freund von Matt und Platt ist, sollte um diesen Bronzer einen riiieeesigen Bogen machen, wer sich jedoch für Glow mindestens genauso stark erwärmen kann wie ich kommt am Loumanizer nicht vorbei. Zwar ist das Teil arschteuer (19,95 EUR) aber er war definitiv jeden Cent wert und hat mich jetzt 2 Jahr täglich begleitet. Nachkaufen werde ich momentan nicht da ich noch gefühlt 1 Mio Bronzer jeglicher Colheur auf Halde habe, wer aber am überlegen ist ob er investieren soll oder nicht dem sei gesagt: Ja!!

Minus 417: Dead Sea Foot Cream

Ich kämpfe schon lange mit sehr trockenen Füßen und entsprechender Hornhautbildung. Mit der verschiedensten Mitteln mit ich dem Übel schon auf den Pelz gerückt aber bisher immer auch mit Anlauf gescheitert. Im Rahmen meiner "ich brauche meine Bestände auf" Aktion habe ich auch diese Fußcreme aus den Untiefen meiner Backups herausgezogen. Die Marke sagte mir bislang nichts und wieder einmal hatte ich die Hoffnung, daß endlich eine Creme dauerhaft Besserung bringt. Um es kurz zu machen: Wer seinen Füßen generell was gutes tun will und diese einfach nur pflegen will, kann gerne zu dieser Creme greifen. Sie ist recht fest und reichhaltig und es empfiehlt sich, anschließend Socken zu tragen um aufgrund der cremigen rutschigen Füße nicht unsanft auf dem Allerwertesten zu landen. Auch der leichte angenehme Duft hab mir durchaus gut gefallen. Für meine wirklich üblen Füße war die Creme jedoch eher ein Flop da sie zwar kurzfristig die normale Haut weich bekommen hat, an meiner trockenen und rissigen Hornhaut jedoch mit Bravour gescheitert ist und das obwohl die Creme gerade für solche Problemfüße wie meine konzipiert wurde. Gott sei Dank habe ich für die Creme nicht wirklich Geld ausgegeben da sie eine Beigabe in einer der Beautyboxen war, denn 18,- Dollar für 100 ml ist schon mehr als saftig, besonders wenn die Creme dann nicht wirklich einen Effekt erzielt.  

Garnier: Skin Active Waschgel mit Blütenhonig

Wie schon berichtet, habe ich meine Abendroutine komplett umgestellt und schminke mich nun mittels Waschgel unter der Dusche ab. Ich habe mich deshalb wahnsinnig gefreut, als ich dieses Waschgel in einer meiner Beautyboxen bekommen habe. Eigentlich ist mir als alter Geizkragen die Produkte von Garnier zu teuer, aber dieses Waschgel konnte miich wirklich für sich einnehmen. Zum einen wäscht es ohne Probleme das gesamte Makeup rückstandslos runter ohne dabei die Haut zu reizen oder auszutrocknen. Zum anderen finde ich den Duft nach Honig einfach nur hervorragend gelungen. Er riecht sehr natürlich und keineswegs künstlich und ich habe mich öfter dabei erwischt wie ich wild schnuppernd an der Flasche hing. Zwar kosten 100 ml 3,95 EUR was jetzt nicht gerade billig ist - anderseits ist das Waschgel wirklich sehr gut gelungen und somit ist auch das Preis/Leistungsverhältnis absolut angemessen. Wer wie ich trockene Haut hat wird dieses Waschgel wirklich lieben lernen. 

Kueshi: Pure & Clean Face Toner

Dieses Gesichtswasser habe ich im Rahmen eines meiner Boxenabos erhalten und nun endlich leer bekommen. Grundsätzlich hat mir der Toner ausgesprochen gut gefallen. Die pinke Farbe und der wirklich gute Duft nach Aloe Vera, Kamille und Calendula haben für dieses gewisse Wellness-Feeling beim Abschminken gesorgt. Ich war ernsthaft versucht, über einen Nachkauf verstärkt nachzudenken und habe entsprechende Recherche angestellt. Leider schlägt dieser Toner mit 14,90 EUR für 200 ml zu Buche was für ein einfaches Abschminkprodukt defintiv viel zu viel Geld ist. Denn ganz nüchtern betrachtet hat der Toner (ausser dem o.g. Duft und der schicken Farbe) für meine Haut nicht mehr oder weniger getan als jedes andere - deutlich preiswertere - Gesichtswasser. Wer dennoch auf der Suche nach einem schönen Toner mit - wirklich !! - tollem Duft ist, kann hier getrost zulangen. 

Balea und Isana: Abschminktücher

Hier meine letzten aufgebrauchten Bestände an Abschminktücher. Ich habe ja meine Abendroutine umgestellt und schminke mich schon seit einigen Monaten nicht mehr mit diesen Tüchern ab. Ich habe sie jetzt am meinem Schminkplatz deponiert um mir die Finger beim Schminken abzuputzen und kleinere Schminkunfälle zu bereinigen. Dafür sind die Tücher jedoch viel zu teuer und nachdem nun die Schlußbestände aufgebraucht sind werde ich hierfür weiterhin feuchte Babytücher benutzen die ihren Zweck genauso gut erfüllen und deutlich günstiger sind. 

Aveo: Pink Diamond Deospray

Wie bereits früher berichtet habe ich mit den Aveo Deosprays so meine Probleme. Nach längerfristiger Anwendung habe ich Pickelchen unter den Armen bekommen welche nach Absetzen der Aveo-Sprays Gott sei Dank ruckzuck verschwunden sind. Nun war nur noch eine einzige Packung übrig und ich habe diese immer wieder benutzt mit längeren Pausen dazwischen bis sie aufgebraucht war. Der Duft und die Deowirkung war soweit ok auch wenn mich nichts davon wirklich aus den Latschen gehauen hat, aber aufgrund der unschönen Nebenwirkungen werde ich künftig um diese Deos einen großen Bogen machen. 

Isana: Warming Sugar Plum Duschgel

Ich mußja wirklich sagen daß sich die Düfte von Isana - speziell aus den LE´s - immer mehr zu meinen heimlichen Lieblingen mausern. Sugar Plum konnte nahtlos an die hervorragende LE vom letzten winter mit "Forbidden Apple" anknüpfen. Die Kombi aus Pflaume und Karamell war während der kalten Wintertage einfach ein Träumchen. Leider habe ich noch jede Menge andere Duschgele die aufgebraucht werden wollen sonst hätte ich hier wirklich bevorratet. 

Pacco Rabanne: 1 Million Parfüm

Wieder ein Parfüm welches ich leer bekommen habe. Seit dem Herbst war dies mein Everyday-Parfüm und ich mochte es wirklich gerne. Ich habe es vor ca. 1 Jahr für kleines Geld auf dem Flohmarkt erstanden und weiß somit nicht ob es sich um das Original handelt oder nicht. Dennoch mochte ich den Duft sehr gerne. Er ist etwas schwerer und süßlicher und daher für ganz junge Mädels vielleicht nicht unbedingt die beste Wahl. Dennoch habe ich mich am dem Duft nicht überrochen und hab ihn bis zum Schluß gerne getragen. Gerade für die dunkle Jahreszeit ein wunderbarer Begleiter der den ganzen Tag gehalten hat. 

Duschdas: Bodylotion "Spray and Go" 

Auch so ein Fundstück aus einer meiner Beautyboxen. Wie schon mehrfach erwähnt, habe ich - gerade im Winter - furztrockene Haut und könnte von morgens bis Abends nur cremen cremen cremen... Blöderweise bin ich aber was das Eincremen angeht - stinkefaul. Deshalb habe ich mich über die Bodylotion "Spray & Go" echt gefreut. Fairerweise muß ich auch gestehen, daß die Lotion auch eine echte Zeitersparnis bringt. Einfach draufsprühen, kurz einreiben - fertig. Die Lotion ist extem leicht und dünnflüssig damit sie sich auch gut aufsprayen lässt und zieht ruckzuck in die Haut ein. Langwieriges Eincremen gehört damit der Vergangenheit an. Allerdings ist die Qualität der Spraylotion auch eher dürft. Meine Haut verlangt nach einer deutlich reichhaltigeren Pflege als diese Spaycreme bieten kann. Auch preislich ist die Spraylotion keine wirklich ernstzunehmende Alternative: 3,75 EUR muß ich für 200ml Produkt berappen welches zwar durchaus lecker duftet - aber unterm Strich für meine Haut zu wenig Pflgewirkung zeigt. Da hilft dann wohl nur in den sauren Apfel beissen und weiter fleissig Cremen was das Zeugt hält ;-((

Artdeco: Duschschaum Senses Asian Spa

Wie ich mich ja schon öfter geoutet habe bin ich ein großer Freund von Duschschäumen. Dieser kleine Luxus und Mini-Wellness nach einem langen anstrengenden Arbeitstag muß einfach sein. Deshalb habe ich mich auch gefreut als ich diese Miniaturausgabe eines Duschschaums in einer meiner Beautyboxen bekommen habe. Der Duschschaum ist wirklich gut gelungen. Ein leichter dezenter Duft, ein fester und dennoch sehr weicher Schaum sorgen für eine kleine Auszeit unter der Dusche. Ich habe dann kurzfristig überlegt ob ich mir den Schaum nicht auch selbst kaufen soll. Allerdings kostet die Originalgröße mit 200 ml stolze 8,50 EUR und wirlich ergiebig ist der Schaum nun wirklich nicht. Die 50 ml meiner Probegröße hatte ich innerhalb einer Woche durch. Es gibt andere Duschschäume die für weniger Geld ein ähnlich schönes Spa-Erlebnis bieten, von daher kein Nachkaufprodukt. 

Isana: Shampoo Frucht und Vitamin 

Dieses Shampoo habe ich eigentlich für meine bessere Hälfte gekauft. Er hat keine besonderen Ansprüche an Shampoo und nimmt hier immer die preislich günstigsten. Leider ist diese riesige Pulle im Schrank alt geworden und deshalb habe ich mich dann erbarmt und habe sie aufgebraucht. Für meine sehr langen und doch sehr strapazierten Haare war dies ein absolutes Flopprodukt. Das Shampoo trocknet Haare und Kopfhaut sehr stark aus und die Haare sind ohne Conditioner absolut unkämmbar. Wer tendenziell eher fettiges Haar hat oder viel mit Stylingprodukten arbeitet wird hier jedoch seine helle mit dem Shampoo haben da es gnadenlos alles von Haut und Haar runterwäscht was sich nicht wehrt. Leider auch meine Haarcoloration was dazu geführt hat, daß ich fast alle 3-4 Woche nachfärben musste. Nicht witzig !!! Für die richtige Anwenderin mit Sicherheit ein tolles Produkt für mich muß ich sagen daß ich froh bin daß es nun leer ist und entsorgt wird. 

Revlon: Duschgel mit Argan Oil

Diese Megapulle mit 1 Liter Inhalt habe ich schon vor geraumer Zeit für ca. 3,- EUR beim örtlichen "Actionmarkt" erstanden. Ich habe eigentlich dazu gegriffe in der festen Annahme ein Shampoo gekauft zu haben - umso erstaunter war ich zu Hause, als ich feststellen mußte daß ich ein Duschgel geshoppt habe. Dieses Duschgel war im Nachhinein betrachtet jedoch ein super Deal und ich habe es wahnsinnig geliebt. Der feine Duft nach Milch und Honig und die pflegende Wirkung des Argan Oils haben das Duschen zu einem kleinen Wellness Erlebnis werden lassen. Dufttechnisch hat hier Revlon die Nase ziemlich weit vorne: Der Duft ist sehr edel und fein und wirkt keinesfalls künstlich. Und wer so wie ich extrem trockene Haut hat sollte mal verstärkt über dieses Duschgel nachdenken da das Arganöl wirklich einen hervorragenden Job macht. Auch wenn man sich dasn anschließende Eincremen wohl nicht ersparen kann: Die Haut spannt nach dem Duschen nicht so arg und fühlt sich bei weitem nicht so ausgetrocknet an wie sonst. Kaufempfehlung meinerseits !!

Isana: Deoroller "Lovely Winter" LE

Aus der diesjährigen Winter-LE stammt dieser Deoroller von Isana. Der Deoroller hat jetzt in der kalten Jahreszeit einen guten Job gemacht und auch gut gerochen. Lovely Winter riecht leicht nach Vanille was ich bei einem Deoroller als angenehm empfinde da der Duft des Deos ja nicht in Konkurrenz zum Parfüm treten soll. Ob der Deoroller nun letztendlich auch den Schweiss bindet kannich nicht sagen da ich im Winter damit jetzt eher keiner Probleme habe ;-)) Dennoch erhält man für kleines Geld (Preis pro Stück ca 0,59 EUR) ein ordentliches Produkt. Das gleiche gilt übrigens auch für die "Geschwister" aus der Reihe die ich ebenfalls durchgenudelt habe:

Isana: Forbidden Apple Handseife

Diese Handseife war ein Überbleibsel von der letzten Wintersaison 2016/2017 und ich habe den Duft der "Forbidden Apple LE" förmlich gesuchtet. Der Duft nach Äpfel mit Karamell - einfach ein Träumchen. Die Seife hat gut gereinigt und einen guten Job gemacht und wie gesagt - dufttechnisch ein absolutes Highlight. Wobei ich inzwischen sagen muß, daß dufttechnisch Isana in meinen Augen die Nase deutlich vor Balea hat, da die Düfte der DM-Eigenmarke oftmals zu süß und zu künstlich geraten. Das kann Rossmann wirklich besser !!

Giorgio Armani: Regenessence Multi Corrective Cream

Schon vor längerer Zeit habe ich mit einer meiner Beautyboxen diese Creme von Armani bekommen. Es war für mich sehr spannend und aufregend, ein Produkt zu testen, welches für mich finanziell außerhalb jeglicher Diskussion liegt. Der Originaltigel mit 50 ml Inhalt kostet 160 Dollar. Alles klar soweit?? Nachdem ich diesen 15 ml Pott leer gemacht habe, kann ich keine optischen Veränderungen bestätigen. Allerdings war die Konsistenz und der Duft einfach überragend. Die Creme ist ruckzuck ohne Rückstände in die Haut eingezogen und roch einfach nur himmlisch. Alles weitere unterliegt wohl der Kraft der Einbildung und von daher werde ich an dieser Stelle nicht ernsthaft den Kauf einer 160 Dollar Creme befürworten. 

Essence: Shimmer Drops

Im Sommer kam Essence mit der "Glitter in the Air" LE auf den Markt. Und wer mich auch nur ansatzweise kennt, weiß, daß ich hier einfach zuschlagen musste. Leider haben sich die Drops beim direkten Auftrag auf den Wangen für meinen Geschmack als zu schwach herausgestellt. Dezenter Schimmer ist einfach nicht meins. Ein Produkt ungenutzt zu entsorgen ist aber auch nicht meins und so habe ich angefangen, die Drops meiner Foundation beizumischen. Und das widerrum hat absolut hervorragend funktioniert. Ich bin ja ein großer Fan von Makeups mit Glow und Strahlkraft und genau diesen Effekt haben die Drops auf das vortrefflichste intensiviert und verstärkt. 

Astor: Big & Beautyful Style Muse Masquara

Astor ist eine Marke die ich bislang immer erfolgreich ignoriert habe. Sie spricht mich weder preislich noch von der Produktrange wirklich an. Deshalb habe ich mich gefreut, diese Masquara im Rahmen eines Beautyboxen-Abos zu bekommen um einmal anzutesten, ob ich der Marke nicht unrecht tue. Nein - tue ich nicht. Ich bin bei Wimperntusche wahrlich simpel gestrickt. Da ich mit langen und dichten Wimpern gesegnet bin, muß meine Masquara keine Wunder vollbringen: Sie soll meine Wimpern schwar färben, etwas verdichten und nach oben bringen - das reicht völlig aus. Die Muse hat jedoch ein derart monströses Bürstchen, daß jeder morgentlicher Schminkversuch in einem Unfall geendet hat. Die Masquara ist überall gelandet wo sie nicht hin sollte, hat geklumpt und gebröckelt das es eine wahre Freude ist. Kann natürlich auch sein, daß ich einfach zu blöd für die Anwendung bin, aber es gibt da draussen jede Menge andere Wimperntuschen mit denen ich deutlich besser zurecht komme so daß meinerseits kein Nachkauf in Frage kommt. Sie kostet übrigens 9,70 EUR was noch ein Grund ist, künftig die Finger von dieser Tusche zu lassen. 

8 x 4: Pure Watermelon Deospray

Wieder einmal bewahrheitet sich meiene These, daß Markensachen nicht zwingend besser sein müssen. Diese Probe aus einer meiner Beautyboxen hat zwar seinen Job soweit gut erledigt und mich im normalen Büro-Alltag gut trocken gehalten, allerdings fand ich den beigemischten Duft dermaßen penetrant und überlagernd, daß ich zum Schluß gekommen bin, dieses Deo nicht mehr nach zu kaufen. Natürlich ist Duft immer eine Frage des Geschmacks aber ein Deo sollte niemals in direkte Konkurrenz zu meinem Parfüm treten. Auch roch der Duft recht alkohollastig und war insgesamt nicht wirklich angenehm. Hin und wieder brannte das Deo auch unter den Achseln was für weitere Minuspunkte sorgt. Die Originalgröße enthält 150 ml und kostet 1,95 EUR was für ein Deospray jetzt auch nicht wirklich günstig ist. Da gibt es für kleineres Geld deutlich bessere Produkte zu kaufen. 

Weleda: Mandel Gesichtscreme

Eigentlich bin ich bei den Miniproben mit meinen Bewertungen etwas zurückhaltend, da es einfach eine gewisse Zeit braucht, um die Qualität eines Produkts abschließend zu beurteilen. Leider haben hier schon die 7 ml Inhalt der Probe gereicht, meine Entscheidung für einen Nicht-Nachkauf zu festigen. Dabei mag ich an dieser Stelle gar nicht so sehr über die Wirkweise referieren, aber der Geruch dieser Creme hat bei mir nur Widerwillen ausgelöst. Dies ist natürlich auch immer eine Frage des persönlichen Geschmacks, aber eine Creme die ich persönlich als abstoßend empfinde, werde ich mir mit Sicherheit nicht näher anschauen. Das Originalprodukt enthält übrigens 30 ml und kostet 8,95 EUR. 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de