DKNY: Pure Bodylotion

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Pure ist so ein Duft über den sich mit Sicherheit vortrefflich streiten lässt. Du liebst ihn - ich nicht. Ich will nicht behaupten, daß er tatsächlich schlecht ist - aber er ist sehr sehr eigenwillig und bei mehrfacher Anwendung entwickelt er einen gewissen Nervfaktor. Gefallen hat mir jedoch die Verpackung - schlicht und elegant. Nachkaufen würde ich mir das gute Stück mit Sicherheit nicht, da ich am Ende der 30 ml Probe schon genervt war - ich möchte nicht austesten wie es mir am Ende des Originalprodukts mit 150 ml zum Preis von 13,- EUR ergeht... Pflegewirkung war übrigens jetzt auch nicht der Brüller - also vergessen wir Pure und ab in die Tonne damit.

Chloe: See by Chloe perfumed Bodylotion

Meine Probe enthielt 30 ml und war Bestandteil einer Beautybox. Der Duft selbst war sehr leicht und mädchenhaft - für meinen Geschmack etwas zu mädchenhaft. Ich kann mir aber gut vorstellen, daß viele Mädels daran Geschmack finden. Die Lotion ist sehr leicht und flüssig und zieht entsprechend schnell ein - die Pflegewirkung ist jeodch suboptimal. Als Parfümersatz jedoch durchaus empfehlenswert wenn man sich für den Duft erwärmen kann. Die Originalgröße kostet 22,80 EUR bei 150 ml Inhalt.

Mille Fleurs: Körperlotion Rose

Dieses Duschgel war Bestandteil eines Geschenksets zusammen mit einem Duschgel welches ich preisreduziert bei Douglas erstanden habe. Kostenpunkt für beide Produkte betrug ca. 3,- EUR. Ich dachte, der Kauf wäre eine feine Sache. Ich bin öfters beruflich unterwegs und möchte dann nicht immer die großen Töpfe und Tiegel mitschleppen. Jedoch war diese Bodylotion ein Reinfall allererster Güte. Mal davon abgesehen, daß der Rosenduft viel zu krass, süßlic und penetrant ausgefallen ist und mal davon abgesehen, daß die Pflegewirkung irgendwie nicht feststellbar war, so habe ich zum ersten Mal in meinem Leben auf ein Produkt allergisch reagiert. Rötungen und Pickelchen haben sich an den verschiedenen Körperstellen gebildet und sind erst dann verschwunden, als ich aufgehört habe, diese Lotion zu verwenden. Üblicherweise achte ich nicht auf Inhaltsstoffe - diesmal schon. Mir wäre fast die Tube aus der Hand gefallen: Wasser,Mineralöl und Alkohol - mehr nicht (die restlichen Dinge kann man aufgrund geringer Menge getrost vernachlässigen). Kein Wunder, daß meine Haut aus den Fugen geraten ist. Ab in die Tonne damit und nie nie nie wieder kaufen.

Jil Sander: Everose Bodylotion

Ich muß an dieser Stelle gestehen, daß ich kein Fan von parfümierten Bodylotions bin. Für Fans eines bestimmten Dufts mag das durchaus eine sinnvolle Ergänzung sein - nüchtern betrachtet sind diese Bodylotions keinen Pfifferling wert. Zwar duften diese ausgesprochen lecker (wenn man sich für den betreffenden Duft erwärmen kann); die Pflegeleistung lässt jedoch zu wünschen übrig. Auch hier reiht sich Everose in die lange Liste der lecker riechenden aber nichts taugenden Bodylotions ein. 150 ml Originalprodukt schlagen mit 35,- Euronen zu Buche und die Lotion ist damit wirklich nur Hardcorefans zu empfehlen. Ich fand den Duft durchaus nett - aber für mein persönliches Dafürhalten zu Rosenlastig. Aber das ist jetzt wirklich reine Geschmacksache.

Jafra: Acai Body Butter

Ebenfalls ein Restposten aus meiner Zeit als Jafra-Beraterin ist diese wirklich hervorragende Bodybutter. Normalerweise kommen Bodybutters immer im Tiegel daher, was für mich als Gelnägelträgerin eher nicht so witzig ist. Mit der Abfüllung in Tuben hat Jafra alles richtig gemacht. Der Duft nach Acai Beeren ist wunderbar fruchtig, sehr natürlich geraten und für jede Jahreszeit perfekt geeignet. Die Konsistenz ist etwas fest geraten was aber der Reichhaltigkeit der Butter geschuldet ist. Dennoch lässt sie sich gut in die Haut einarbeiten und die Pflegewirkung hält noch über Stunden hinweg an - ebenso wie der wunderbare Duft. Auch wenn der Preis mit 19,50 EUR für 200 ml Füllmenge etwas üppig ausfällt, kann ich die Bodybutter uneingeschränkt empfehlen.

Vandini: Charming Balance Oil Body Lotion Frangipani & Wilder Flieder

Diese Probiergröße mit 75 ml Inhalt habe ich im Rahmen eines Beauty-Box-Abos erhalten. Ich kannte die Marke Vandini bislang noch nicht bzw. ist sie meiner Aufmerksamkeit entgangen. Mir hat diese Bodylotion ausgesprochen gut gefallen. Der Duft ist sehr dezent und zurückhaltend, dennoch angenehm. Man riecht nicht wie eine explodierte Pafümerie sondern eher fein. Die Lotion enthält einen Ölanteil von 35 % so daß die Pflege bei meiner wirklich sehr trockenen Haut bemerkenswert gut war - dennoch hatte man nicht dieses widerliche Ölgefühl auf der Haut. Die Lotion ist schnell eingezogen und hat sich gut verteilen lassen. Mit einem Preis von 4,95 EUR für die Originalgröße mit 100 ml Inhalt ein durchaus angemessenes Preis/Leistungsverhältnis.

Rituals: Magic Touch Cherry Blossom & Rice Milk ultra rich whipped Bodycream

Ein weiterer Bestandteil eines kompletten Beautysets war diese Bodylotion von Rituals. Den dazgehörigen Duschschaum habe ich Euch weiter unten bereits vorgestellt. Anders als bei Duschschaum kann man den Duft hier etwas besser wahrnehmen - er ist dennoch zurückhaltend, leicht und angenehm. Die Pflegewirkung war für normale Haut absolut ausreichend und der Duft ist noch eine ganze Weile nach dem Eincremen auf der Haut geblieben. Mit ca. 10,- EUR für 70 ml Inhalt erscheint mir jedoch nicht wirklich angemesen, da ich die Bodymilk doch sehr schnell aufgebraucht habe.

Thierry Mugler: Alien - Radiant Body Lotion

Hier handelt es sich um eine Probe mit 30 ml. Die Bodylotion enthält den Duft des gleichnamigen Parfüms "Alien" und schimmert zusätzlich. Wer ein Fan des Duftes ist, wird sich wahrscheinlich die Bodylotion auch holen, auch wenn die Bodylotion ihren Hauptauftrag "Hautpflege" um Lichtjahre verfehlt. Pflegewirkung bei meiner furztrockenen Haut gleich Null. Der Duft ist toll - die Schimmerpartikel hätte man jedoch ersatzlos steichen können. Zwar hält sich das Glitzerzeugs weitestgehend zurück - lediglich ein leichter Glow ist bei genauem Hinsehen erkennbar aber so oder so: Überflüssig! Das Original enthält 200 ml und kostet 37,37 EUR - zumindest etwas günstiger als das Parfüm. Beim Auftragen der Bodylotion sollte man Zurückhaltung walten lassen. Der Duft ist sehr deutlich und hält auch lange an. Cremt man sich den gesamten Körper damit ein, riecht man wie eine explodierte Pafümerie. Zumindest ist die Bodylotion eine preiswerte Alternative wenn man den Duft liebt aber nicht den Preis für das Parfüm selbst berappen will.

La Sultane de Saba: Body Lotion

Bei dieser Bodylotion schlagen 2 Herzen in meiner Beautybrust: Einerseits liebe liebe ich den Duft. Er ist perfekt ausbalanciert leicht und frisch - anderseits ist die leichte Lotion in ihrer Pflegewirkung viel zu mager. An dieser Stelle muß ich jedoch zugeben, daß ich sehr trockene Haut habe und reichliche Pflege brauche. Wer vielleicht mit weniger Pflegeansprüchen konfrontiert ist, könnte an dieser Lotion seine Freude haben. Ärgerlich ist jedoch der Preis: Ich dachte, ich habe eine Probiergröße vor mir - nur 40 ml enthält das Fläschchen - jedoch handelt es sich hier um eine Originalgröße zum Preis von 19,- EUR. Japs Japs..nach einer Anwendung war das Fläschchen leer. Mein lieber Scholli - das war eine teure Eincreme-Aktion!!!

Institut Karite: Extra Gentle Body Milk

Die Bezeichnung Body Milk ist hier leider etwas irreführend. Denn es handelt sich vielmehr um eine sehr reichhaltige Bodylotion oder sogar flüssige Bodybutter. Durch seine flüssig leicht Konsistenz zieht die Milk schnell und rückstandsfrei ein. Der Duft der Milk ist einfach nur mit "himmlisch" zu beschreiben. Lediglich die Tube aus Alu ? war in der Handhabung ausgesprochen bockig. Das Produkt lässt sich - speziell zum Ende hin - nur schwerlich aus seiner Varpackung herausquetschen und zwischen den einzelnen Knitterfalten bekommt man die Milk nur mit viel Widertand heraus. Nach nur 2 Anwendungen war Schluß - heul - aber meine Haut war weich wie ein Babypopo. Und das mag was heißen bei meiner ansonten trockenen Haut. Voller Begeisterung habe ich mich an den Laptop geschwungen um unverzüglich Nachschub in der Originalgröße zu ordern. Mir war klar, daß das kein wirklich preiswertes Vergnügen wird - völlig geschockt war ich jedoch als ich endlich fündig wurde: Kleinste Verpackungsgröße enthält 75 ml und kostet 46,25 EUR. Boah echt... es ist eine Bodymilk.. keine Rakete mit der Frau zum Mond fliegt verdammt. Ich werde aber mal die Aufgen offen halten, ob ich das Schätzchen nicht auf dunklen Wegen irgendwie zu einem etwas zivileren Preis ergattern kann.

Treets: Body Lotion Pure Spa & Orchid:

Diese Bodylotion war Bestandteil eines Sets (zusammen mit einem Duschgel) welches ich bei Douglas reduziert erstanden habe. Grundgedanke war, eine kleine Verpackungsgröße aus Duschgel und Lotion für die nächste Dienstreise zu kaufen. Sowohl Duschgel als auch Lotion haben ihren Zweck erfüllt. Der Duft war angenehm - die Pflegeleistung leider etwas zu dürftig. Für meine Dienstreisen würde ich ein ähnliches Set sicherlich nachkaufen - ansonsten eine Lotion die man nicht unbedingt haben muss.

Rituals: Magic Touch Body Cream

Nun ist auch der letzte Bestandteil meines Rituals-Sets in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Die Bodycream roch ebenfalls leicht und sehr angenehm, war sehr reichhaltig und für trockene Haut hervorragend geeignet. Eine kleine Menge genügt und man konnte sich den ganzen Körper damit eincremen. Wenn Rituals nicht so s..teuer wäre würde ich hier ernsthaft über einen Nachkauf ins grübeln kommen. Aber 17,50 EUR für 200 ml ist schon happig...

Balea: Sundance Selbstbräunungsmilch

Ebenfalls ein Überbleibsel aus dem Sommer ist der Selbstbräuner von Sundance. Den habe ich fast im Wochentakt im Sommer aufgebraucht. Ich selbst werde leider gar nicht braun sondern meine Hautfarbe schwankt zwischen käsig bis tomatenrot. Ins Solarium gehe ich nicht (zu geizig und zu gesundheitsschädlich) anderseits will ich aber nicht als Lady Käsenase rumlaufen. Für Selbstbräuner kann frau ja ein mittleres Vermögen hinblättern - aber der Selbstbräuner der DM-Eigenmarke macht für kleines Geld einen wirklich guten Job. Allerdings sollte man hier ein paar Spielregeln einhalten: Vorher rasieren und gründliches Peelen ist pflicht! Auch sollte man den Selbstbräuner nicht täglich anwenden sondern immer 2-3 Tage Pause dazwischen machen. Wendet man das gute Stück nämlich zu häufig an, sieht das ganze schnell unnatürlich und ziemlich orange-stichig aus. Bei richtiger Anwendung sorgt er jedoch für ein gleichmässig hübsches Ergebnis und zaubert einen schönen Sonnenglow auf die Haut. Die Falsche enthält 200 ml und kostet ca. 2,50 EUR. Leider ist die Milch (wie der Name schon sagt) weiß und frau muss beim Auftrag aufpassen, keine Stelle auszulassen bzw. zu dick einzucremen. Auch der Duft ist nicht der beste - aber durchaus im Bereich des Akzeptablen. Selbstbräuner haben eben einen etwas eigenwilligen Geruch. Insgesamt ein mehr als faires Preis/Leistungsverhältnis.

Dove: Derma Spa Bodylotion:

Diese Fullsize-Größe war ebenfalls Bestandteil einer Beautybox und ich muß sagen: Es könnte zwischen uns beiden eine längerfristige Beziehung werden. Bislang hatte ich Dove so gar nicht auf dem Radar und ohne meine Beautyboxen wäre ich bis heute geflissentlich am Dove-Counter weiter vorbeigegangen. Diese Bodylotion ist extrem reichhaltig und pflegend und wirklich nur für Mädels geeignet, die - wie ich - unter furztrockener Haut leiden. Speziell an den Beinen und Ellbogen bewirkt die Lotion wahre Wunder. Den kompletten Körper würde ich damit eher nicht eincremen - die Lotion ist dafür wirklich deutlich zu üppig geraten. Gut gefallen hat mir auch der angenehm leichte und unaufdringliche Creme-Duft, so daß man nach der Anwendung nicht wie eine explodierte Pafümerie riecht. Lediglich der ziemlich gepfefferte Preis von 9,90 EUR für 200 ml treibt mir ein paar Tränen in die Augen. Da die Lotion aber nur partiell angewendet wird, hat man recht lang was davon und somit amortisiert sich der Preis durchaus.

Balea: Bodybalsam Protect

Während der Winterzeit mutiert mein meine Haut regelmässig zu purem Reibeisen. Deshalb habe ich mir schon vor einiger Zeit eine Bodylotion zugelegt die eine Extra reichhaltige Pflege verspricht. Und ich muß sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Die Lotion ist natürlich sehr fest und sehr !! reichaltig und von daher nur für sehr trockene Haut bzw. die Wintermonate geeignet. Normalerweise sind die reichhaltigen Lotions duftmässig eher unterirdisch, aber die nordische Lingonberry (was auch immer das sein mag) roch einfach sensationell lecker. Eine rundum gelungene Bodylotion, leider nur eine LE. Gekostet hat die Lotion ca. 2,- EUR für 200 ml Inhalt.

Febasan Med: Körperpflegecreme mit Arganöl

Diese Körpercreme habe ich als Giveaway bei einem meiner letzten Apothekenbesuche erhalten. Ich finde ja medizinische Produkte generell nicht so ansprechend und so hat es etwas gedauert bis ich dieses Töpfchen in Angriff genommen habe. Ich bin verliebt - was soll ich sagen... Na gut die Verpackung ist optisch einfach nur unterirdisch!!! Aber der Inhalt - meine Güte... Die Creme riecht herrlich - nicht parfümiert oder aufdringlich sondern hat einen ganz leichten Cremeduft. Die Pflegewirkung ist ausgesprochen gut gelungen. Gerade im Winter an meinen trocknen Beinen hat mir die Creme wirklich sehr geholfen. Sie hat eine verhältnismässig leicht Konsistenz und zieht recht flott ein. Leider hat der Tiegel nur 100 ml enthalten und zum Preis kann ich leider auch nichts beitragen aber ich werde bei einem meiner nächsten Apothekenbesuche mal Recherche anstellen.

Balea: Rasiergel Sweet Mandarin

Es soll ja Mädels geben, die auf Rasierschaum nur vom Markenhersteller schwören. Ich bin bei Rasiergels weitestgehend schmerzfrei. Das Rasiergel soll ja die Haut bei der Rasur schonen und dafür sorgen, daß die Haare allesamt gut abgehen. Da hat das Balea einen guten Job geleistet. Das Gel ist orangefarben und man braucht nur eine kleine Menge - beim Auftrag auf die Haut vewandelt sich das Gel in Schaum und nimmt deutlich an Menge und Volumen zu. Das Gel duftet recht ansprechend und man bekommt für kleines Geld (ca. 1,- EUR für 150 ml) ein vernünftiges Produkt. Leider eine LE - aber ich habe gesehen, daß inzwischen ein Gel mit Duftrichtung Cocos rausgekommen ist.

Kneipp: Mandelblüten Hautzart

Je mehr Kneipp-Produkte mir in die Finger fallen, desto besser gefallen mir die Produkte. Kneipp hat es wirklich geschafft, das Image des verstaubten Naturosmetik-Omi-Gedöns loszuwerden und kommt mit guten Produkten zu fairen Preisen daher. Auch diese Körperlotion hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich mochte den zarten sehr natürlichen Duft, die leichte Konsistenz die sich gut in die Haut einarbeiten ließ und dennoch eine gute Pflegewirkung hatte. Sicherlich gibt es reichhaltigere Produkte mit noch mehr Pflegewirkung - aber für den Sommer war diese Lotion nahezu perfekt. Die Originalgröße enthält 200 ml und kostet 6,60 EUR. Für den kommenden Sommer werde ich über einen Nachkauf zumindest verstärkt nachdenken.

Mexx: Look up now Bodylotion

Noch eine Probe aus einer Beautybox welches mir wider Erwarten doch sehr gut gefallen hat. Mexx-Produkte sind jetzt eigentlich nicht so wirklich mein Fall... die Duftrichtungen konnten mich bislang nicht überzeugen. Vielleicht bin ich für manche Düfte aber inzwischen einfach nur zu alt. Das Verpackungsdesign ist sehr eigenwillig und wirkt ziemlich gewöhnungsbedüftig aber darum soll es jetzt ja nicht gehen. Der Duft ist sehr frisch und fruchtig geworden was mich durchaus angesprochen hat.. da könnte ich sogar über die seltsame Verpackung hinwegsehen (irgendwie lässt mir das Design keine Ruhe: Wie findet ihr es?? Ich find´s schauderhaft...) Die Pflegewirkung ist erwartungsgemäß jetzt nicht wirklich der Brüller, von daher ist die Lotion mit Sicherheit nichts für Mädels wie mich die ernsthafte Pflegebedürfnisse haben. Aber wer den Duft mag und sein Parfüm mittels Lotion etwas unterstützen mag ist hier mit Sicherheit nicht schlecht aufgehoben. Leider kostet die Originalgröße mit 150 ml ca 9,- EUR. Ihr solltet also in jedem Fall mal probeweise schnuppern bevor ihr hier zuschlagt.

Treaclemoon: My Coconut Island Bodylotion

Endlich ist es geschafft: Ich habe diese Monsterpulle niedergerungen und leer gemacht. Der Pott enthält stolze 500 ml und ich habe gefühlt die letzten 100 Jahre an diese Bodylotion hingecremt. Dabei war die Lotion selbst absolut ok. Der Kokosnuss-Duft ist sensationell - wie übrigens alle Düfte von Treaclemoon - und am Anfang wollte ich mich auch in die Lotion reinsetzen. Allerdings geht einem im Lauf der Zeit der Duft auch etwas auf die Nerven. Die Pflegewirkung war jetzt auch nicht so der Brüller. Gerade im Winter hat meine Haut erhöhten Pflegebedarf und die konnte Coconut Island leider nicht wirklich mithalten. Der Vorteil der leichten Lotion ist jedoch definitiv, daß die Lotion ruckzuck einzieht und man sich nach dem Eincremen recht flott anziehen kann. Nachkaufen würde ich mir die Lotion vielleicht sogar - dann aber nur in der deutlich kleineren Reisegröße. Die Pulle mit 500 ml kostet übrigens ca. 4,- EUR.

auf Exctasy oder? Lavozon: Selbstbräunungsmilch

Mädels es ist Summertime: Und ich schau aus wie Käsekuchen (zumindest vor meinem Sri-Lanka-Urlaub). Geht gar nicht!! Aber sich auf der Sonnenbank brutzeln zu lassen geht schon gleich gar nicht. Also habe ich der gewünschten Bräune mittels Selbstbräuner mal auf die Sprünge geholfen. Lavozon ist übrigens die Hausmarke von Müller und steht seinem Pendant von Sun Dance (DM) in nichts nach. Man muß eben vorher ordentlich peelen und eincremen und lieber weniger als mehr Produkt auftragen - dann ist auch das Ergebnis durchaus vorzeigbar. Zwar haben alle Selbstbräuner einer gewissen Orangetouch aber der hält sich bei den aktuell erhältlichen Produkten einigermaßen in Grenzen so daß ich diesen Selftanner durchaus empfehlen kann. Die Flasche mit 200 ml Inhalt kostet ca. 2,- EUR und liegt preislich auf gleichem Niveau wie die Sundance-Produkte. Und wo wir gerade bei Sun-Dance sind: Da hab ich auch eine Flasche totgeliebt:

Sundance: Transparentes Selbstbräunungsspray

Schon vor 1-2 Jahren habe ich mir dieses Selbstbräunungsspray von Sundance gekauft. Bislang hatte ich immer die Milch in Gebrauch und war damit auch sehr zufrieden - damit die Eincremerei aber hverkürzt wird habe ich zur Sprayvariante gegriffen. Was soll ich sagen? Das war eine meiner weniger brillianten Einfälle... Zwar geht das Aufsprühen recht zackig und unkompliziert und von daher wäre das Spray auch meine erste Wahl - allerdings sieht man nicht wo man schon gespüht hat und wo nicht und die aufgesprühte Flüssigkeit verläuft auch auf dem Körper was insgesamt zu einem höchst ungleichmässigen und sehr fleckigen Ergebnis führt. Ich habe das Spray letztendlich nur noch für die Beine verwendet und jetzt auch aufgebraucht, nachkaufen werde ich es mir dann doch eher nicht. Zwar ist nicht viel Geld kaputt: Die 150 ml Flasche kostet ca. 1,80 EUR aber so billig kann ein Produkt gar nicht sein daß ich es kaufe wenn es nicht funktioniert. 

Babor: Relaxing Energizing Body Moisturer

Auch diese Bodylotion habe ich in Rahmen eines Boxen-Abos bekommen. Es war zwar keine Originalgröße aber zum Testen hat auch die kleine Tube mit 30 ml Inhalt gereicht. Wer eine normale Haut ohne sonderlichen Pflegebedarf hat, wird mit dieser Lotion sicherlich gut klar kommen. Aber jetzt im Winter wo meine tendenziell trockene Haut noch mehr austrocknet war mir die Lotion definitiv zu wenig reichhaltig. Zwar ist sie schnell eingezogen und hatte eine leichten unaufdringlichen Cremeduft aber 10 Minuten nach dem Auftrag hatte ich schon wieder das Bedürfnis nach zu cremen. Aufgrund des ziemlich gepfefferten Preises (ca. 22,- EUR für 200 ml) werde ich von einem Nachkauf Abstand nehmen da die Lotion auch sonst keine erwähnenswerte Effekte hatte die einen solchen Preis rechtfertigen würden. 

Mades Cosmetic: Bodymilk Mohnblume

Auch eine kleine Probiergröße aus einer Beautybox. Bei diesem Produkt bin ich etwas hin- und hergerissen was ich schlußendlich davon halten soll. Die Verpackung selbst war nicht sonderlich zweckmäßig da man nur sehr schlecht die Bodylotion heraus bekommt und durch die Hartplastik auch nicht rausquetschen kann. Pluspunkte konnte die Milk jedoch beim Duft machen: Mohnblume sprengt nun wirklich das klassische Duftkonzept und absolut erinnerungswürdig auch wenn der Duft nicht unbedingt bei jedem auf Gegenliebe stoßen wird. Ich jedenfalls mochte die außergewöhnliche Duftnote. Was die Pflegewirkung angeht konnte die Lotion auch nicht wirklich überzeugen. Zwar ist sie durch ihre leichte Konsistenz schnell eingezogen, allerdings brauche ich mit meiner trockenen Haut einfach etwas reichhaltigere Pflege. Wer jedoch nicht so einen starken Pflegebedarf hat, könnte damit gut klar kommen. 

Duschdas: Bodylotion "Spray and Go" 

Auch so ein Fundstück aus einer meiner Beautyboxen. Wie schon mehrfach erwähnt, habe ich - gerade im Winter - furztrockene Haut und könnte von morgens bis Abends nur cremen cremen cremen... Blöderweise bin ich aber was das Eincremen angeht - stinkefaul. Deshalb habe ich mich über die Bodylotion "Spray & Go" echt gefreut. Fairerweise muß ich auch gestehen, daß die Lotion auch eine echte Zeitersparnis bringt. Einfach draufsprühen, kurz einreiben - fertig. Die Lotion ist extem leicht und dünnflüssig damit sie sich auch gut aufsprayen lässt und zieht ruckzuck in die Haut ein. Langwieriges Eincremen gehört damit der Vergangenheit an. Allerdings ist die Qualität der Spraylotion auch eher dürft. Meine Haut verlangt nach einer deutlich reichhaltigeren Pflege als diese Spaycreme bieten kann. Auch preislich ist die Spraylotion keine wirklich ernstzunehmende Alternative: 3,75 EUR muß ich für 200ml Produkt berappen welches zwar durchaus lecker duftet - aber unterm Strich für meine Haut zu wenig Pflgewirkung zeigt. Da hilft dann wohl nur in den sauren Apfel beissen und weiter fleissig Cremen was das Zeugt hält ;-((

Salthousee - Totes Meer Körperlotion

Da ich sehr trockene Haut habe, sollte ich mich eigentlich regelmässig eincremen. Sollte.. Theorie und Praxis eben. Aber da ich gerade so schön im Plattmach-Fieber bin, habe ich mir diese Bodylotion vorgeknöpft und auch tatsächlich leer bekommen. Die Lotion zeichnet sich zum einen dadurch aus, daß sie quasi geruchslos ist. Ich persönlich mag schöne Düfte bei Bodylotions und fand deshalb diese völlige Neutralität etwas langweilig. Die Lotion ist sehr dünnflüssig und zieht daher sehr schnell ohne mühseliges Einreiben in die Haut ein. Leider scheint sie wohl nicht sehr reichhaltig zu sein, denn die Pflegewirkung ist genauso schnell verflogen wie sie da war. Da mir die Anwendung nicht gefallen hat und auch die Pflegewirkung zu lasch ausgefallen ist, werde ich sie mir wohl nicht mehr nachkaufen. Die Pulle mit 250 ml Inhalt kostet übrigens 4,45 EUR was jetzt auch nicht gerade günstig ist. Wer sehr empfindliche Haut hat oder Düfte nicht so wirklich leiden kann, sollte sich die Bodylotion vielleicht mal näher anschauen. 

Jafra - Royal Olive Bodylotion

Man kann von Jafra halten was man will - aber die Bodylotions von Jafra sind mit die besten die ich je in Gebrauch hatte. Zwar ist das Vergnügen nicht ganz günstig - mit 20,- EUR für den 200 ml Flakon seit ihr dabei - aber die Lotionen waren bisher durch die Bank hinweg einfach toll. Zwar sind sie eigentlich für meinen Geschmack etwas flüssig geraten - dafür ziehen sie aber ratzfatz ein und gerade wenn´s schnell gehen muss sind die Lotions richtig "good to go". Die Duftrichtung Olive habe ich mit wenig Überzeugung gekauft - war aber schon nach der 1. Anwendung schockverliebt. Nach Olive riecht das gute Stück in meinen Augen nämlich gar nicht - eher frisch und zitronig mit einer leicht süßen Note. Der Pumpspender hat für eine leichte Entnahme gesorgt und so war die Flasche schneller leer als mir lieb war. Leider gibt es die Olive Reihe nicht mehr - das wäre eine echte Nachkaufempfehlung.

Jafra - Diamonds schimmernde Bodylotion

Leider Leider ist nun diese Bodylotion von Jafra auch in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Diamonds war eine Bodylotion die man - eigentlich - nicht braucht. Die Pflegewirkung war minimal - dafür ist die Lotion aber durch ihre sehr dünnflüssige Konsistenz ratzfatz in die Haut eingezogen. Angereichert war die Lotion mit dem Duft "Diamonds" - hier gibt es auch ein Parfüm aus dem Hause Jafra - ist zwar nett, braucht aber irgendwie auch kein Mensch. Toll hingegen  war, daß die Lotion mit jeder Menge Glitzerpigmente versetzt war - braucht jetzt irgenwie auch niemand aber im Sommer wenn ich "ausgegangen" bin habe ich mir die Lotion auf Arme und Schultern gepackt und habe gefunkelt wie eine Glitzerfee. Wie gesagt - brauchen tut das kein Mensch - für besondere Anlässe war es jedenfalls ein nettes Gimmick. Die Tube enthält übrigens 125 ml und hat ca. 20,- EUR gekostet was natürlich für ein albernes Gimmick ein ziemlich gepfefferter Preis ist. Allerdings bin ich mit der Lotion auch 2 Jahre über die Runden gekommen - von daher: Nice to have - aber kein Must have.

Wilkinson - Hydro Silk 5 Klingen Rasierer

Bei aller Liebe bin ich nicht bereit, für einen Mehrweg-Rasierer eine Stange Geld auszugeben - noch dazu wo man ja weiterhin für Ersatzklingen wieder Geld investieren muss. Deshalb habe ich mich gefreut, in einer meiner Beautyboxen so einen Highend-Rasierer mal ausprobieren zu können. Um es kurz und knapp zu machen - auch nach Verwendung dieses Mehrfach-Rasierers hat sich meine Meinung nicht geändert. Die Klingen wurden genauso schnell stumpf wie bei den Einweg-Rasierern von Balea oder Isana und auch das Handling durch den "höherwertigen" Griff hat sich jetzt nicht spürbar bemerkbar gemacht. Natürlich war die Klingen schön scharf und haben gerade am Anfang ein schönes Ergebnis erzielt - aber auch bei den Einweg-Rasierers gibts inzwischen genug Angebote mit bis zu 5 Klingen. Dieses Set mit 1 Klinge kostet stolze 12,45 EUR - ich bleibe bei meinen No-Name-Produkten - die tun´s allemal. 

Jafra - Cranberry Bodylotion

Eines der letzten Überbleibsel aus meiner Zeit als ich spasseshalber mal bei Jafra als Beraterin reingeschnuppert habe. Dufttechnisch ist die Bodylotion eine Sensation - pflegetechnisch eher nicht so. Die Lotion ist sehr dünnflüssig und zieht deshalb schnell in die Haut ein - anderseits ist deshalb auch die Pflegewirkung eher mittelprächtig. Gerade wer trockene Haut hat, dem reicht die Lotion bei weitem nicht - aber zumindest riecht man dannach extrem lecker. Allerdings ist dieser Spass nicht wirklich günstig: Für die Tube mit 200 ml ist man mit knapp 20,- EUR dabei. Für eingefleischte Jafra-Fans sicherlich ein Must Have - aber es gibt jede Menge anderer Bodylotions mit ähnlich gutem Duft und besserer Pflegewirkung zum kleineren Preis.

Bilou - Cotton Candy pflegender Cremeschaum

Niemals und unter gar keine Umständen würde ich mir freiwillig ein Produkt von Bilou kaufen. Ich bin viiiieeel zu alt für so einen Quatsch. Nun hatte ich aber diesen Schaum in einer meiner letzten Beautyboxen und wegwerfen - geht gar nicht. Also Augen zu und durch. Witzig ist die Idee in jedem Fall; eine popelige Bodylotion in Schaumform zu pressen. Und ja - die Idee geht auf. Es macht definitiv mehr Spass, sich nach dem Duschen Schaum auf die Haut zu cremen als eine profane Bodylotion. Zweiter Vorteil: der Schaum zieht ratzfatz in die Haut ein und hinterlässt keinerlei pappige Rückstände mit der man sich die Klamotten vollkleckst. Allerdings ist der Duft echt grenzwertig - also zumindest für mich. Bilou beschreibt den Duft selbst als "fluffige Zuckerwattewölkchen" mir wird schon bei der Beschreibung speiübel. Und das mit den Zuckerwattewölkchen meinen die auch noch ernst. Boah... ich bin total überfordert Gibts das Teil auch in einer "Erwachsenenvariante" mit etwas weniger Zuckerwatte??? Denn die Idee des Cremeschaums finde ich immer noch voll "Fluffig" - aber nicht von Bilou - sorry Mädels - ich bin raus! Die Zuckerwatte-Schaumschock-Dose enthält 150 ml und kostet 3,95 EUR. Ach ja.. auch die Pflegeleistung ist für trockene Haut etwas zu schwach auf der Brust - aber für normale Haut absolut ausreichend.

Balea und Gilette - Rasierschaum

Endlich endlich... nach 2 Jahren zähen Ringens hab ich endlich dieses Rasiergel niedergemacht der noch aus meinen "DM-Zeiten" stammt und somit ein Fall von "Asbachuralt" ist. Inzwischen bin ich schon längst auf andere  Rasiergele umgestiegen und habe nur immer mal wieder zu diesem Oldtimer gegriffen damit ich ihn halt nicht halbleer wegwerfen muss. Für Fans von klassischem Rasierschaum ist das sicherlich ein nettes Teilchen und er roch auch ganz nett und hat seinen Job gemacht. Mich nervte nur die höchst unsaubere Dosierung. Mit einem kleinen Druck auf den Knopf kam so sofort ein Schwall Rasiergel rausgeschossen der sich beim Aufschäumen auf den Beinen exorbitant vermehrt hat und in alle Himmelsrichtungen getropft ist. Dafür war die Verpackung niedlich gestaltet und wie gesagt - für kleines Geld hat es seinen Zweck erfüllt. Es gibt jedoch bessere Teile auf dem Markt und da ich sowieso nicht mehr zu DM komme hat sich der Nachkauf erledigt. Deutlich besser gefallen hat mir da das Rasiergel von Gilette. Auch wenn ich ein Markenfetischist bin und bei Rasiergels jetzt keine riiiieeesigen Unterschiede bestehen - man merkt schon bei der Konsistenz wer der Platzhirsch ist. Gilette roch vielleicht nich so spannend wie der peppige Papagei - aber im Auftrag und im "Weichmachen" der Haare ist ganz klar Gilette der Gewinner. Gekauft hab ich das Rasiergel ürigens für kleines Geld bei Action....

Essence Garden - Joyful Rose Bodylotion

Nicht aufgebraucht dafür leider ausgemustert wurde diese Bodylotion welche ich vor Unzeiten mal für 2,- EUR aus dem Grabbelkörbchen bei Müller rausgezogen habe. Leider hat die Lotion die Zeit nicht überlebt, ist fest und klumpig geworden so daß man sie nicht mehr aus dem Flakon herausbekommen hat. Ich habe dann eine Riechprobe genommen und die Lotion ist definitiv gekippt denn sie roch eher nach verfaulten Rosen. Unabhängig davon daß die Lotion gekippt ist - empfehlenswert ist sie auch nicht da durch das Hartplastik der Verpackung man nur sehr schwer genug Produkt heraus schütteln / pressen kann und so die Anwendung einfach nervig und unpraktisch ist. Es kann doch nicht so schwer sein, daß die Hersteller sich schon im Vorfeld Gedanken über eine ordentliche Darreichungsform machen oder?

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de