Allpresan: Pedione SOS Repair Schaum

Auch so ein Schätzchen aus meiner Boxensammlung welches nun endlich zum Einsatz gekommen ist.Im Winter sind meine Füße (ich weiss... ekeliges Thema... aber da müsst ihr nun durch...) eine mittlere Totalkatastrophe und gehören eigentlich erschossen. Wunder konnte der Schaum nun auch nicht vollbringen aber er hat zumindest das gröbste wieder behoben und das ist verhältnismässig guter Zeit. Überraschenderweise war die Schaumkonsistenz wirklich sehr reichhaltig und hat sich ratzfatz in die Haut einarbeiten lassen. Wie immer liegt auch hier das Geheimnis des Erfolges in der Regelmässigkeit der Anwendung. Nach 1-2 mal wird man noch keinen Unterschied bemerken, nach einer Woche jedoch zeigen sich sichtliche Verbesserungen. Die Originalgröße mit 100 ml kostet ca 5-7,- EUR je nach Anbieter und von daher ein fairer Preis für eine durchaus gutes und wirksames Produkt. Nachkaufen - mit Sicherheit da ich für den kommenden Winter wieder eine richtig gute Fusspflege brauche.

Avon: FootworksFußbad

Dieses Fußbad habe ich mir im Sale bereits vor einem Jahr gekauft. Die Duftrichtung Zimt-Orange hat im Sommer so gar nicht gepasst und so habe ich es jetzt erst diesen Winter leer gemacht. Leider ist das gute Stück nicht mehr erhältlich. Eigentlich bin ich ein großer Fussbad-Fan sondern sehe es eher als lästiges Übel um der Hornhautbildung Herr zu werden. Aber dieses Fußbad war wirklich toll. Der Duft nach Orangen und Zimt war einfach sensationell. Was die Pflege angeht hat es auch einen ordentlichen wenn auch nicht überragenden Job gemacht. Die Haut wurde aufgewacht so daß ich dann mit dem Hobel angreifen konnte und insgesamt hatte es durchaus eine weichmachende und pflegende Wirkung aber da können andere Produkte auch gut mithalten. Der Fußbad hat ca. 3,- EUR im Sale gekostet und hat 100 ml enthalten.

Minus 417: Dead Sea Foot Cream

Ich kämpfe schon lange mit sehr trockenen Füßen und entsprechender Hornhautbildung. Mit der verschiedensten Mitteln mit ich dem Übel schon auf den Pelz gerückt aber bisher immer auch mit Anlauf gescheitert. Im Rahmen meiner "ich brauche meine Bestände auf" Aktion habe ich auch diese Fußcreme aus den Untiefen meiner Backups herausgezogen. Die Marke sagte mir bislang nichts und wieder einmal hatte ich die Hoffnung, daß endlich eine Creme dauerhaft Besserung bringt. Um es kurz zu machen: Wer seinen Füßen generell was gutes tun will und diese einfach nur pflegen will, kann gerne zu dieser Creme greifen. Sie ist recht fest und reichhaltig und es empfiehlt sich, anschließend Socken zu tragen um aufgrund der cremigen rutschigen Füße nicht unsanft auf dem Allerwertesten zu landen. Auch der leichte angenehme Duft hab mir durchaus gut gefallen. Für meine wirklich üblen Füße war die Creme jedoch eher ein Flop da sie zwar kurzfristig die normale Haut weich bekommen hat, an meiner trockenen und rissigen Hornhaut jedoch mit Bravour gescheitert ist und das obwohl die Creme gerade für solche Problemfüße wie meine konzipiert wurde. Gott sei Dank habe ich für die Creme nicht wirklich Geld ausgegeben da sie eine Beigabe in einer der Beautyboxen war, denn 18,- Dollar für 100 ml ist schon mehr als saftig, besonders wenn die Creme dann nicht wirklich einen Effekt erzielt.  

Balea - Fußhornhaut - Entfernersocken

Als diese Socken vor einigen Monaten auf den Markt kamen, brach ein riesen Hype darum aus und die Socken waren monatelang restlos ausverkauft. Dann hatte ich endlich Glück und konnte so eine Packung Füßlinge ergattern. Im Vergleich zu den koreanischen "Fußmasken" ist diese hier deutlich günstiger. Für 1 Paar Socken seit ihr mit 3,95 EUR dabei. Ich habe mich wahnsinnig gefreut, die Socken endlich ausprobieren zu können - das ständige Hornhaut-Raspeln um im Sommer vorzeigbare Füße zu haben nervt einfach tierisch. Leider wirken die Füßlinge nicht so wie ich mir das vorgestellt habe. Zwar fangen nach ein paar Tagen die Füße an sich zu pellen - jedoch nur an Stellen an denen die Hornhaut nicht zu dick ist. Gerade die neuralgischen Punkte wie Ferse und Ballen haben sich von dem Zeug nicht im geringsten beeindrucken lassen. Wer wenig Hornhaut hat und 1x im Monat einfach nur die oberste Hautschicht abtragen möchte - für den mag diese Sockenmaske eine Überlegung wert sein - für mich war sie ein Flop da sie mit meiner Hornhaut leider nicht fertig wurde. 

Alverde - Fußbalsam Pinie Limette

Nach viel Kampf und Krampf habe ich nun endlich diesen Fußbalsam leer bekommen. Im Sommer liebe ich Sandalen und offene Schuhe und da gehört ein schöne gepflegter Fuß einfach dazu. Deshalb habe ich im Sommer immer wieder meine Hornhaut geraspelt und Fußbäder genommen und meine Füße hinterher mit diesem Balsam eingecremt. Auch wenn der frische Duft nach Limette durchaus für Fußpflege angemessen war, der Rest des Balsams war für die Katz´. Durch die dicke Konsistenz hat es ewig gebraucht, bis die Creme in der Haut eingezogen war und trotz der reichhaltigen Konsistenz war die Pflegewirkung eher mau. Nein - sie war schlecht... nennen wir das Kind doch bitte beim Namen. Anzuwenden ist der Balsam eigentlich nur Abends vorm Bettgehen da man dann nicht mehr Gefahr läuft, auf glitschigen Füßen sich der Länge nach auszurutschen. Die Tube enthält 100 ml und hat ca. 2,- EUR gekostet. Trotz des guten Preis/Leistungsverhältnisses würde ich mir das Teil trotzdem nicht mehr nachkaufen. 

Apothekers - Olivenöl Handcreme

Diese Handcreme hat es nun auch überstanden und darf in den Hausmüll. Ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich sie nicht komplett leer bekommen habe. Ich kann Handcremes sowieos nicht wirklich leiden - das glibschige Gefühl nach dem Eincremen behagt mir persönlich gar nicht. Die Creme hat zwar durchaus eine nette Pflegeleistung abgeliefert aber hat auch recht lange gedauert, bis sich restlos in die Haut eingezogen ist. Ich habe sie deshalb immer nur abends vorm Schlafengehen verwendet. Geruchsmässig ist die Creme jetzt auch keine Offenbarung - aber als sie angefangen hat "befremdlich" zu riechen habe ich sie dann doch entsorgt. Die Tube enthält 75 ml - über den Preis kann ich jedoch nichts sagen da ich sie in der Apotheke als "Geschenk" erhalten habe. Da ich noch jede Menge anderer Handcremes hier stehen habe, kommt eini Nachkauf eher nicht in Frage.

Sixtus - Fußbalsam Forte

Ich bin ja nach wie vor auf der Suche nach der ultimativen Fußpflege. Gerade im Winter kämpfe ich mit Hornhaut und trockenen Schrunden und fühle mich dabei wie Don Quijote im Kampf gegen die Windmühlen. Egal welches Balsam, egal wie oft ich mit der Hornhautraspel ausrücke - meine Füße sind echt hartnäckig. Große Hoffnung hatte ich bei diesem Balsam von Sixtus. Ist zwar nur eine Probe aber reicht zum Antesten völlig aus. Die Originalgröße enthält 100 ml und kostet 19,- EUR. Ein stolzer Preis - vielleicht kann ja ein etwas hochwertigeres Produkt helfen. Lange Rede kurzer Sinn - kann es nicht. Bei normaler Haut wirkt der Balsam durchaus erfrischend und kurzfristig auch feuchtigkeitsspendend - bei Schrunden geht er aber genauso in die Knie. Wer also nur eine leichte Pflege ohne sonderliche Ansprüche sucht und auf einen frischen zitrischen Duft abfährt - kann sich den Balsam vom Sixtus gern ins Haus holen. Für mich war die Pflegeleistung allerdings zu schwach auf der Brust - deshalb kein Nachkaufprodukt meinerseits. 

Lavera - Hand & Nagelcreme

Hab ich schon mal erwähnt, daß ich nicht der größte Fan von Handcremes bin? Ich bin ganz furchtbar stolz auf mich, das ich es geschafft habe, diese kleine Miniprobe leer zu bekommen. Für mich eine echte Meisterleistung. Leer bekommen habe ich sie hauptsächlich deshalb, weil es sich wirklich nur um eine Miniminimini...Tube gehandelt hat und die Creme auch recht zackig eingezogen ist - von daher war für mich alles im grünen Bereich. Eine langfristige Verbesserung der Haut an Händen oder Nägeln konnte ich jedoch nicht festellen - aber solche Handcremes bringen auch immer nur kurzfristige Effekte - von daher alles gut. Die Originalgröße enthält 75 ml und kostet 2,90 EUR was an sich ein fairer Preis ist. Erstaunlicherweise hat mit der Dufte der Creme sogar gefallen obwohl ich kein Fan von Oliven bin - aber hier war der Geruch eher zitrisch und ging absolut klar. Nachkaufen - eher nicht - ich hab noch genug andere Handcremes die ich jetzt irgendwie aufbrauchen muss. 

 

Fußwohl - Teebaum-Lotion

Beim Thema Fußpflege bin ich inzwischen wirklich am Rande der Verzweiflung angekommen. Als überzeugte Barfußläuferin könnt ihr Euch vorstellen, wie meine Fußsohlen inzwischen ausschauen. Ich gehe zwar regelmässig mit Feile und "Schleifpapier" zu Werke - dennoch bin immer noch auf der Suche nach einer Fußpflege die nicht nur kurzfristig die Haut weich macht und mit Feuchtigkeit versorgt. Leider ist auch diese Lotion für meine Bedürfnisse nicht ausreichend. Sie duftet jedoch extrem angenehm, hat auch eine durchaus reichhaltige Konsistenz - zieht aber trotzdem schnell ein. Jedoch müsste man sich täglich 3-4 x die Füße eincremen um die Wirkung dauerhaft aufrecht zu erhalten - was wohl kaum praxisgerecht ist. Schade schade... für normale Pflegebedürfnisse sicherlich ein schönes Produkt - bei Härtefällen jedoch leider nicht ausreichend.

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de