CV - Glow Honey Serum

Ich habe ja schon an anderer Stelle berichtet, daß ich die Glow Honey Reihe von CV sensationell toll finde. Ich habe mir also u.a. auch dieses Serum geholt und bin immer noch maximal begeistert. Natürlich bringt das Serum jetzt keine sichtbaren Erfolge aber der fabelhafte Honigduft und die tolle Feuchtigkeitsspendende Wirkung alleine sind für mich schon ein Kaufargument. Der Pumper ist ebenfalls hervorragend gelungen - man bekommt bis zum Schluß hin alles an Produkt raus und so wird nichts verschwendet. Das Serum zieht ruckzuck in die Haut ein und man kann sich anschließend gleich schminken. Für Fans von Honig mit tendenziell trockener Haut - absolute Kaufempfehlung. Die Glasflasche enthält übrigens 30 ml und kostet bei Müller ca. 3,- EUR. 

Shiseido - Ultimune Eye

Diese kleine Probe war Bestandteil des Geschenkpakets aus Wien. Da ich aktuell keine andere Augencreme in Gebrauch hatte, habe ich mich gleich mal über das Pröbchen hergemacht. Nachkaufen würde ich mir das Schätzchen wohl eher nicht - das Original mit 50 ml kostet stolze 124,- EUR. Autsch!!! Aber auch die Probe mit 3 ml hat recht lange vorgehalten. Ob Augencremes und diese im speziellen nun tatsächlich irgendwas bringen - da habe ich doch starke Zweifel. Sie ist auf jedenfall schnell eingezogen, hat die Augen nicht gereizt und das war´s dann auch schon was ich über die Creme vermelden kann. Wer auf luxuriöse Pflege wert legt - der kann sich die Creme holen, mir reichen die günstigen Sachen aus der Drogerie 

 

Alverde - 7 Tage Ampullen Kur

Ich habe ja schon mehrfach an anderer Stelle erwähnt, warum ich keine Ampullen oder ähnlichen Fummelkram mehr kaufe. Vom Preis/Leistungsverhältnis her und auch unter umwelt-technischen Gesichtspunkten sind so Kapseln und Ampullen nahezu witzlos. Wie schade, daß ausgerechnet eine Naturkosmetik-Marke wie Alverde so einen Quatsch auch anbietet. Ich habe die Kur im Rahmen meines Glossyboxen-Abos bekommen und da ich Produkte ungern ungenutzt wegwerfe habe ich sie natürlich benutzt und aufgebraucht. Bei Kosmetik-Produkten aus der Drogerie kann man natürlich keine echte Wirkung erwarten - und auch diese Ampullen machen da keine Ausnahme. Wer sich trotzdem mal daran versuchen möchte, riskiert kein großes finanzielles Invest - 3,95 EUR und sie gehört Euch....

 

NAE - Energia nährende Nachtcreme

Ich muss an dieser Stelle gestehen, daß ich bislang von der Marke NAE noch nichts gehört habe. Bekommen habe ich die Creme im Rahmen eines Beauty-Boxen-Abos. Die Marke NAE gehört wohl zum Bereich "Naturkosmetik". Bei dekorativer Kosmetik für mich ein Grund auf Abstand zu gehen - bei Pflegeprodukten bin ich da hingegen offen. Regulär kostet die Creme z.B. bei Douglas 8,99 EUR. Das ist zwar jetzt nicht günstig - aber bei guter Naturkosmetik ein fairer Preis. Die Creme hat bei meiner trockenen Haus ausnehmend gut funktioniert. Ich habe sie mir Abends aufgetragen und am nächsten Morgen war die Haut immer noch schön weich und hatte keine Spannungsgefühle. Soweit so gut... Einziger Wehrmutstropfen war der etwas eigenwillige Duft. Ich möchte jetzt nicht behaupten daß die Creme schlecht gerochen hat - aber an den Duft muss man sich erstmal gewöhnen. Die Tube enthält übrigens 50 ml und da die Creme recht dick und reichhaltig ist bin ich auch eine ganze Zeitlang damit gut ausgekommen. 

 

CV - Hydro Serum Lotion

Da ich die Hydro Reihe von Isana insgesamt so überzeugend fand, habe ich mich auf alles "Blaue" gestürzt welches irgendwie was mit Hydro zu tun hat und bin beim Müller und deren Hausmarke CV fündig geworden. Neben etlichen anderen Sachen habe ich auch die Hydra Boosting Serum Lotion gekauft und um es gleich zu sagen: Ich bin schockverliebt !!! Größten Minuspunkt für die Lotion höchstens mit ihrer etwas klapprigen Plastikflasche ein und das man die Lotion durch ein kleines Loch rauströpfeln lassen muss. Das ist etwas billig und lieblos gemacht. Die Lotion selbst ist aber der Hit. Sie ist recht flüssig und zieht entsprechend ruckzuck ein. Das ist besonders am Morgen vorteilhaft wenn man sich anschließend noch schminken möchte. Bei dünnflüssigen Texturen ist es ja mit der Pflegewirkung meistens etwas müde - nicht bei dieser Lotion. Trotz leichter Textur hält sie die Haut den ganzen Tag über schön feucht und verhindert Spannungsgefühle oder das die Foundation aufcrackt. Ebenfalls lobenswert der leichte "saubere" Duft. Gekostet hat die Lotion ca. 3-4 EUR was natürlich ein super Preis angesichts der tollen Performance ist. Ich habe mit inzwischen weitere Produkte aus der Reihe gesichert und werde weiter berichten. 

Isana - Hydro Booster Hyaluron Gel

Wie schon gesagt - die Hydro Reihe von Isan gefällt mir durch die Bank hinweg ausgesprochen gut. Gerade wer trockene Haut hat, darf sich diese Reihe gerne mal näher anschauen. Fast alle Produkte haben mich durchgängig überzeugt und auch das Hyaluron Gel macht hier keine Ausnahme. Ich habe es in der Früh vor der eigentlichen Tagespflege aufgetragen. Es hat eine gelige Konsistenz (Überraschung) zieht ruckzuck in die Haut ein und nimmt ihr das trockene Spannungsgefühl. Positiv überrascht war ich, daß dieser Effekt nicht nur 5 Minuten angedauert hat (wie bei anderen Produkten schon erlebt) sondern eigentlich den ganzen Tag über vorgehalten hat. Mit dem Pumpspender kann man das Gel hygienisch entnehmen und auch gut dosieren. Als das Gel seinem Ende zuging hat der Pumper zwar nichts mehr herauspumpen können - aber da habe ich dann den restlichen Inhalt so auf die Handfläche gekippt - das ging dann auch ganz gut. Auch die schwerte Glasflasche vermittelt eine Wertigkeit die man sonst in der Drogerie eher nicht vermuten würde. Gekostet hat das Serum ca. 4,- EUR was natürlich ein super Preis ist angesichts der wirklich guten soliden Performance. Würde ich mir jederzeit wieder nachkaufen. 

 

Isana - Hydro Booster Augen Roller

Ich habe ja sehr sehr trockene Haut und habe vor einiger Zeit schon die Hydro Reihe von Isana für mich entdeckt. Alle bisher angetesteten Produkte haben wunderbar funktioniert und mir ausgesprochen gut gefallen. Kein Wunder also, daß ich mir nun auch diesen Augen-Roller ins Haus geholt habe. Und wie immer im Leben - so gilt auch hier: Die Ausnahme bestätigt die Regel. Was sich Isana bei dem Produkt gedacht hat, wird mir wohl für immer ein Rätsel bleiben. Ich hatte eine Art feuchtigkeitsspendenden Inhalt erwartet, der meine trockene Haut mit Feuchtigkeit versorgt, vielleicht die Fältchen etwas mindert oder zumindest kühlend oder abschwellend wirkt. Das einzig Positive an dem Produkt ist der Metall-Ball mit dem der Inhalt aufgerollert wird. Aber das war´s dann auch schon. Der Inhalt hat eine wässrige Konsistenz und man macht sich eigentlich nur die Augenpartie nass - und das wars dann auch schon . Wenn ich mir in der Früh Wasser ins Gesicht spritze erziele ich wohl den gleichen Effekt. Zumindest ist nicht viel Geld verloren da der Roller nur 2-3 EUR gekostet hat. Verbuchen wir das mal unter "Lebenserfahrung".

Nutraskin - Eyecreme

Diese kleine Probe einer Augencreme hatte ich ebenfalls in einer Beautybox. Das Töpfchen enthält gerade mal 5 ml. Leider kann ich Euch nicht sagen, wieviel Füllmenge das Original enthält und was dieses kostet.  Nutraskin ist aber preislich nicht günstig und von daher vermute ich mal, daß auch diese Augencreme recht preisintensiv ist. Letztendlich ist es mir aber auch egal, denn nachkaufen würde ich die Creme keinesfalls. Sie riecht zwar recht angenehm und lässt sich problemlos auftragen und in die Haut einarbeiten - aber bringt halt auch keinerlei Effekt. Was übrigens alle anderen bisher getesteten Augencremes auch nicht bringen. Ich bin inzwischen zur Erkenntnis gekommen, daß Augencremes ein Gimmick sind, daß man verwenden kann oder eben auch nicht. Es macht einfach keinen Unterschied. Wer seine Augenpartie vorsichtig mit einer guten Tagespflege eincremt hat m.M. nach alles richtig gemacht - eine Zusatzpflege ist irgendwie überflüssig. 

CV - 7 Tage vitalisierende Intensivkur

Diese Pflegeset habe ich für 5,- EUR reduziert beim Müller erstanden. Es besteht aus 7 Ampullen sowie einer Tagescreme im Set. Ich bin froh, daß ich nicht mehr Geld dafür ausgegeben habe denn so wirklich überzeugend war das Set nicht. Zum einen bin ich inzwischen kein Freund mehr von Ampullen-Geschichten - zum anderen haben sowohl die Ampullen als auch die Creme mit meiner Haut nichts erwähnenswertes angestellt. Die Creme war ok und hat meine Haut tagsüber durchaus gut versorgt - aber der Geruch war jetzt nicht so "meins". Auch die Ampullen haben kurzfristig für einen Feuchtigkeits-Boost gesorgt, die Wirkung ist aber nach 2-3 Stunden auch wieder verpufft. Als Geschenkset mit Sicherheit eine nette Idee - für mich zum Eigenbedarf habe ich inzwischen wirklich besseres gefunden. 

Yves Rocher - Hydra Vegetal Creme

Als Jugendliche habe ich einige Produkte von Yves Rocher verwendet aber in den letzten Jahren sind die Produkte irgendwie von der Bildfläche verschwunden. Yves Rocher ist - soviel ich weiß - ein französische Naturkosmetik-Marke und ist sowohl in einigen Stores als auch online erhältlich. Ich war in letzter Zeit in einigen Stores und habe mich dort umgesehen - habe aber nichts gefunden was mich wirklich ansprechen würde. Diese Creme habe ich in einer Beautybox bekommen und ich muss sagen - sie war wirklich nicht schlecht. Sie roch ganz leicht nach Creme war aber nicht explizit parfümiert. Die Creme ist schnell eingezogen und die Haut hat sich den ganzen Tagen über gut versorgt angefühlt. Verpackung und Design haben sich in den letzten Jahren kaum verändert - alles sehr clean und sleek gehalten - gefällt mir! Der Pot mit 50 ml Füllmenge kostet knapp 8,- EUR was ebenfalls ein akzeptabler Preis ist. Wer Naturkosmetik mag ist bei Yves Rocher mit Sicherheit gut aufgehoben. 

Soi - Sea Minerals Nachtcreme

Diese Nachtcreme habe ich bei meinem örtlichen Real für 6,- EUR reduziert aus dem Grabbelkörbchen gefischt. Ich bin ja nicht der grösste Fan von Soi Produkten und bin da ein paar mal schon volle Knorke gegen die Wand gelaufen. Aber diese Nachtcreme war einfach der Hammer: Zum einen finde ich die extrem hochwertige Verpackung (sowohl Umverpackung als auch der Tigel selbst) angesichts des günstigen Preises extrem liebevoll und wertig verarbeitet. Auch wenn man es nicht erkennt - es handelt sich leider nicht um einen Glas- sondern Plastik-Tigel - das ist aber auch schon der einzige Wehrmutstropfen. Die blaue Creme mit Algenextrakt zieht ratzfatz in die Haut ein und am nächsten Morgen habt ihr eine Haut wie ein Babypopo. Die Creme fettet nicht - aber die Pflegeleistung hält extrem lange vor. Lediglich der Duft nach Algen hat mich anfänglich die Nase rümpfen lassen - man gewöhnt sich aber daran und der Duft ist nicht so schlimm daß es nicht auszuhalten wäre. Ich wollte mir gleich Nachschub besorgen - habe die Creme aber leider nicht mehr gefunden. Solltet ihr die Creme bei Euch noch entdecken könnt ihr bedenkenlos zuschlagen. Sie ist wirklich sehr sehr gut!!! 

Barbor - Hip Hip Hydra Ampullen

Auch dieses Set mit 7 feuchtigkeitsspendenden Ampullen ist ein Restbestand aus einer Beautybox. Ich bin ja inzwischen ein Fan von Seren geworden und gerade meine Gesichtswüste ist um jeden Tropfen Feuchtigkeit froh. Da kann ein feuchtigkeitsspendendes Serum durchaus positiv eingreifen. Allerdings bin ich kein Fan von Ampullen - egal von welchem Anbieter. Prei/Leistung passen hier so gar nicht zusammen. Die 7 Ampullen a 2 ml = 14 ml Füllmenge kosten stolze 20,- EUR. Sorry Leute - da wird eine Hochwertigkeit mit den Ampullen suggeriert die einfach nicht gegeben ist. Außerdem nervt mich das Aufbrechen der Ampullen und rein umwelttechnisch dürfte das jetzt auch nicht der Brüller sein, oder? Es gibt genug Seren die z.B. in Flakons mit Pipette verkauft werden so daß ich ganz entspannt auf Alternativen ausweichen kann. Außerdem haben diese Ampullen zwar im ersten Moment die Haut gut mit Feuchtigkeit versorgt - aber kurz darauf ist der Effekt auch schon wieder verpufft und die Haut hat gespannt. 

Alkmene - Gesichtscreme Teebaumöl

Diese Gesichtscreme habe ich bei meinem Besuch im Lagerverkauf von Müller preislich reduziert erstanden und habe es nun endlich geschafft, sie auch aufzubrauchen. Alkmene ist ja eine Marke die Produkte für besonders sensible und empfindliche Haut herstellt.

Diese Gesichtscreme soll gegen Pickel und Mitesser helfen und Unreinheiten bekämpfen. Nun leide ich ja Gott sei Dank nicht an Unreinheiten von daher kann ich nicht wirklich beurteilen wie die Wirkweise ist - ich kann nur sagen, daß ich künftig Produkte mit Teebaumöl tunlichst meiden werden. Den Geruch ertrage ich nur ganz ganz schwer. Die Pflegewirkung der Creme selbst war hingegen wirklich gut, die Haut wurde gut mit Feuchtigkeit versorgt ohne eingefettet zu wirken und auch die Darreichungsform mit dem Pumpspender hat mir ausgesprochen gut gefallen. Gekostet hätte die Creme mit 50 ml Inhalt 6,95 EUR aber aufgrund des knackigen Geruchs werde ich sie mir keinesfalls nachkaufen. Wer mit dem Duft nicht so auf Kriegsfuß steht bekommt hier eine qualitativ gute Creme die ein schönes Hautbild gemacht hat.

L´Oreal - Hydra Genius Aloe Water

Ich bin kein großer Fan der Marke L´Oreal. Ich finde die angebotenen Produkte qualitativ meist zu schlecht zu teuer und überhaupt ... die Marke ist mir insgesamt einfach total unsympatisch. Ist aber natürlich eine rein persönliche Sache. Ich habe ja sehr sehr trockene Haut und bin seit Jahren auf der Suche nach einer wirklich feuchtigkeitsspendenden Pflege für meine Gesichtswüste und immer wieder wurde das Hydra Genius Water angepriesen so daß ich mich bei einer Rabatt-Aktion dazu hinreissen ließ, das Teil zu kaufen. Für den Flakon mit 70 ml ist man mit 9,95 EUR dabei - ist zwar nicht exorbitant teuer - aber schon am oberen Limit bei Drogerieprodukten. Und ich würde jetzt gerne schreiben, daß der Hype um das Genius-Teil völlig gaga ist und das Zeug nix taugt... kann ich aber nicht .... denn das Teil ist wirklich sensationell toll. Viele Cremes für trockene Haut sind ja sehr... reichhaltig... soll heißen: Man sieht nach dem Auftrag aus, als wäre man kopfüber in ein Ölfass geplumpst. Zwar versorgen diese Cremes die Haut durchaus gut mit Feuchtigkeit und die Haut ist dann auch schön weich und zart - aber bis diese Cremes eingezogen sind und das Tragegefühl ist oftmals unterirdisch. Diese Creme ist eigentlich eher ein leichtes Gel mit Duft nach Aloe Vera, lässt sich ganz easy auftragen, zieht ratzfatz ein und auch Stunden später spannt die Haut nicht oder man hat auch nicht das Bedürfnis nachzucremen. Auch die Darreichungsform im Glasflakon mit Pumpspender ist sauber, praktisch und insgesamt wirkt das Genius einfach sehr sehr wertig. Wer wie ich trockene Haut hat solllte sich das Schätzchen unbedingt kaufen. 

Garnier - Botanische Tagespflege mit Blütenhonig

Eigentlich bin ich mit den Pflegeprodukten der jeweiligen Hausmarken mehr als glücklich und zufrieden. Wenn sich jedoch mal ein Angebot ergibt, bin ich gerne auch bereit, mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und was auch der etwas höherpreisigen Markenfraktion anzutesten. Diese Tagespflege habe ich für ca. 2,- EUR beim örtlichen Thomas Philipps gekauft der eigentlich ein Restpostenhändler ist aber ab und an kann man auch dort ganz nette Beautyprodukte shoppen. Der reguläre Preis liegt bei ca. 5-6 EUR. Leider roch die Creme nicht wie ich gehofft hatte nach Honig sondern war weitestgehend geruchsneutral. Für mich als Kunstnagelträgerin hat sich die Darreichungsform in einer Tube als ausgesprochen praktisch herausgestellt da man hier gut dosieren und entnehmen konnte. Die Creme ist schnell eingezogen und die Haut hat sich den ganzen Tag über gut gepflegt angefühlt und hat nicht gespannt. Von daher alles gut. Ähnliche Effekte bekomme ich aber - wie schon gesagt - auch von den Pflegereihen z.B. von Balea oder Isana. Von daher ist das Invest in ein Markenprodukt für mich nicht lohnenswert. 

CV - Feuchtigkeitscreme

Neben Rossmann kaufe ich ja leidenschaftlich gerne bei Müller ein und als ich im dortigen Grabbelkörbchen diese Creme entdeckt habe, konnte ich nicht widerstehen. 1,- EUR für eine Gesichtscreme - das ist ja fast schon unmoralisch günstig, oder? Die Creme richtet sich zwar an jüngere Mädels bis 25 Jahre - aber auch mit fast 50 Jahren fühle ich mich da angesprochen und es zählt ja unterm Strich nur wie alt man sich im Herzen fühlt oder? Fairerweise muss ich jedoch sagen, daß die Creme gerade für trockene und ältere Haut mit hohem Feuchtigkeitsbedarf nicht die beste Wahl ist. Ab der Hälfte des Tages hat meine Haut angefangen zu spannen und das Trockenheitsgefühl hat sich unter dem Makeup breit gemacht. Wessen Haut jedoch nicht unbedingt einer Wüste gleicht sondern eher Mischhaut oder ölige Haut hat - der findet hier eine angenehm leichte Tagespflege mit nettem leichten Duft und fluffiger Textur.

Soi - Grape Royal Creme Mousse

Bei meinem örtlichen Real sind vor einigen Monaten etliche Produkte der Marke Soi für kleines Geld auf dem Ramschtisch gelandet und da habe ich ordentlich zugeschlagen. Ich kannte die Marke bislang noch nicht und neben den roten Rabattschildern hat mich vor allem das extrem schicke Verpackungsdesign angesprochen. Diese Royal Mousse ist nun leider das letzte Produkt was ich von dem damaligen Haul noch hatte und das erfüllt mich mit tiefer Traurigkeit. Denn nicht nur das todschicke Design - auch die Produkte selbst fand ich allesamt toll. Ob diese nun qualitativ wirklich so toll sind kann ich als Laie natürlich nicht beurteilen aber das Mouse ist schnell eingezogen, hat toll gerochen und die Haut den ganzen Tag über mit reichlich Feuchtigkeit versorgt ohne dabei zu fettig und reichhaltig zu sein.  Gerade für ältere oder auch sehr trockene Haut bekommt das Mouse daher von mir eine Empfehlung.

Avene - Sonnenschutz LSF 50

Ebenfalls ein Fundstück aus einer meiner Beautyboxen war dieser Gesichts-Sonnenschut von Avene. Avene ist eine Marke die reizarme Produkte für die empfindliche Haut herstellt und entsprechend auch hauptsächlich über Apotheken vertrieben wird. Grundsätzlich ist das ja eine feine Sache auf Duftstoffe und ähnlichen Kram zu verzichten - allerdings ist das mit mir und dem Sonnenschutz so eine Sache... Ich habe den Sonnenschutz nur für sich alleine getragen wenn ich mich z.B. am Wochenende für Gartenarbeit klar gemacht habe oder an den See gefahren bin. Als Sonnenschutz unter dem Makeup war das Teil nämlich nicht zu gebrauchen. Mal von dem weißlichen Schleier den die Creme auf der Haut hinterlassen hat ist sie auch sehr zäh und langsam in die Haut eingezogen und hat einen fettigen Film hinterlassen. Wie gesagt - der hohe LSF und auch der Verzicht auf Duftstoffe lassen hier einen deutlichen Punktegewinn da - aber die unpraktische und nervige Anwendung sorgen dafür, daß ich mir das Teil nicht nachkaufen werde. Regulär kostet der Flakon mit 30 ml Inhalt ca. 9,- EUR und für deutlich weniger bekomme ich z.B. von Isana eine bessere Perfomance geliefert. Nervig war im übrigen auch der Hartplastikflakon der die Entnahme des Sonnenschutzes unnötig kompliziert gemacht hat.

La Roche Posay - Toleriane Sensitive Creme

La Roche Posay ist auch so eine Marke die hauptsächlich über Apotheken und auch über Müller vertrieben wird und sich speziell an Leute wendet, die sehr empfindliche Haut haben. Preislich nicht günstig aber durchaus interessant. Ich habe diese Probe mit 15 ml im Rahmen eines Boxen-Abos bekommen und muss sagen daß ich die Creme wirklich gut fand. Sie hat schön gepflegt, enthält keine Duftstoffe und zieht schnell in die Haut ein und versorgt diese den ganzen Tag gut mit Feuctigkeit. Für die Originalgröße müsst ihr ca. 12,- EUR investieren was durchaus noch akzeptabel ist und wer wirklich sensitive Haut hat bekommt hier eine qualitativ gute Pflegereihe. Da ich aber auch günstigere Marken gut vertrage besteht derzeit zumindest keine Notwendigkeit auf eine Spezialpflege umzusteigen. 

Isana - Hydro Booster 24 h Gel

Weiter oben habe ich Euch ja schon das dazugehörige Serum zu dieser Pflegereihe vorgestellt und auch das Hydro Gel hat mir extrem gut gefallen. Es handelt sich tatsächlich um eine gelige Textur die ruckzuck in die Haut einzieht und extrem gut Feuchtigkeit spendet ohne dabei einen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen. Vor einigen Monaten hatte ich von L´Oreal ein ähnliches Fluid in Gebrauch welches mir aber dauerhaft zu preisintensiv war und ich glaube ich habe hier eine preislich günstige Alternative gefunden. Gerade als Makeup Unterlage ist das Gel wirklich sehr gut geeignet und an den heissen Sommertagen war es geradezu perfekt weil es - zumindest beim Auftrag - auch eine leicht kühlende Wirkung hatte. Ich werde die Hydra Reihe von Isana weiter im Auge behalten und ich denke, daß diese Reihe im Sommer durchaus Potential hat, zu meiner Standard-Pflegeroutine zu werden. 

Jafra - Royal Jelly Pflegekapseln

Mit diesen Pflegekapseln dürfte nun das letzte Produkt von Jafra aufgebraucht sein und um es vorweg zu nehmen: Ich werde da auch nichts mehr nachkaufen. Zwar ist die schwere Glastiegel-Verpackung sehr luxuriös und auch die kleinen Kapseln verbreiten einen Hauch von Luxus. Umwelttechnisch ist die Darreichungsform in kleinen Plastik-Kapseln jedoch eine Katastrophe und auch wenn ich jetzt kein Umwelt-Freak bin, so bin ich trotzdem der Meinung, daß man nicht wirklich jeden Scheiß kaufen muss besonders dann, wenn es durchaus gute Alternativen in Form von Seren in Flakons gibt. Auch die Pflegewirkung war mir zu dürftig und die angebotene Menge pro Kapsel war ausgesprochen knapp berechnet. Und für einen vermeintlichen Luxus dann noch 27,- EUR berappen ohne daß ich damit mehr als zufrieden bin - nein Danke. 

Garnier  Hydra Bomb

Ich habe ja ein neues Faible für leichte gelartige Gesichtscremes entdeckt. Gerade im Sommer bei großer Hitze mag ich mich nicht mit fettigen und dicken Cremes zuspachteln und da bin ich über die Hydra Bomb von Garnier gestolpert und war schlagartig schockverliebt. Zwar sind Markensachen immer etwas preisintensiver als die Hausmarke - aber die Garniersachen sind preislich durchaus vertretbar und für ein sehr überzeugendes Produkt kann man schon mal den ein oder anderen Euro mehr bezahlen. Und überzeugend war die Creme in jedem Fall. Leicht, nicht parfümiert und mit einer erstaunlich guten Feuchtigkeitspflege ohne die Haut zu beschweren war sie gerade an heißen Tagen ein echter Glücksgriff und hat mir fast noch einen Tick besser gefallen als die Hydro Boost von Isana. Jetzt im Winter bei trockener Heizungsluft wird sie mir nicht pflegend genug sein - aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt und da werde ich sie mir mit Sicherheit nachkaufen. Gekostet hat das Töpfchen mit 50 ml Füllmenge übrigens ca. 6,- EUR. 

Merci Handy - Refreshing Face Mist

Freiwillig würde ich unter keinen Umständen auch nur einen Cent in ein Gesichtsspray investieren - in meinen Augen eine alberne und blödsinnige Erfindung und Marketing-Gag der uns Beautyopfern nur das Geld aus der Tasche ziehen soll. Boxen-Abo sei Dank haben sich aber in meine Sammlung einige Face-Sprays angesammelt dich ich nicht ungenutzt in die Tonne treten wollte und so habe ich angefangen in meine Schminkroutine ein Gesichtsspray einzubauen. Lobend zu erwähnen wäre hier in jedem Fall der leichte Sprühnebel und der leichte angenehme Duft. Man pumpt das Produkt nicht stoßweise aus der Verpackung sondern ähnlich wie beim Deospray kommt es als gleichmässiger Nebel aus dem Sprühkopf. Dadurch war das Ergebnis auf der Haut auch recht hübsch. Ich habe das Spray quasi als Settingspray nach dem Makeup verwendet und es hat das pudrige Finish etwas gemildert. Länger Haltbar was das Makeup auch nicht - aber das Spray war zumindest ein gut nutzbares Gimmick. Internetrecherche sagt mir, daß es im Original ca. 10,- EUR kostet und für Fans von Gesichtssprays ist es sicherlich keine schlechte Wahl - ich persönlich verzichte aber auf so eine Anschaffung. 

Isana - Q10 Nachtcreme

Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden, daß ich mit normaler Pflege für junge Haut nicht mehr wirklich weiterkomme und habe mir in jüngster Zeit bevorzugt Produkte für reife Haut gekauft um anzutesten, ob diese spürbare Unterschiede abliefern im Vergleich zur "normalen" Pflege. U.a. ist auch das ganze Sortiment von Isana Q10 Reihe bei mir eingezogen und die Nachtcreme habe ich nun leer bekommen. Das Tiegelchen enthält 50 ml was eine klassische Füllmenge ist und kostet 2,29 EUR - ein fairer Preis. Natürlich kann man nicht erwarten, daß eine Creme - von wem auch immer - die Fältchen wegbügelt, was die Creme aber durchaus macht ist die Haut gut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Am nächsten Tag war die Haut schön weich und die Trockenheitsfältchen kamen nicht ganz so stark zum Vorschein. Von daher alles Top und durchaus ein Nachkauf wert. Weniger gefallen hat mir jedoch der Geruch der Q10 Cremes - ich will jetzt nicht sagen, daß die Creme unangenehm gerochen hat - aber wirklich "lecker" geht auch anders. Anderseits ist der Verzicht auf Duftstoffe in Pflegeprodukten durchaus sinnvoll, von daher ist dies nur als kleine Anmerkung und nicht als Kritik zu werten. 

Isana - Q10 Intensiv Serum

Wie ich schon sagte, habe ich in letzter Zeit mehr Augenmerk auf meine Pflegeroutine gelegt und habe Seren nun in den täglichen Ablauf eingebaut. Ob die Seren schlußendlich wirklich was bringen - eher nicht - aber schädlich sind sie nun auch nicht und unterstützen evtl. eine gut kombinierte Hautpflege. Ich mag die Seren von Isana. Sie sind zum einen preislich günstig und zum anderen gefällt mir die Form eines Fläschchens mit Pumpspender. Dies ist auf jeden Fall deutlich besser als die kleinen fummeligen Kapseln und Ampullen die nur teuer und umwelttechnisch auch nicht der Brüller sind. Das Glasfläschchen wirkt schwer und wertig und der Pumper funktioniert tadellos so daß man auch die letzten Reste gut entnehmen kann. 

Isana - Q10 Tagescreme

Und last but not least noch die Tagespflege von Isana aus der Q10 Reihe. Auch diese enthält 50 ml Füllmenge und kostet ebenfalls 2,29 EUR was ein faires Preis/Leistungsverhältnis ist. Ob die Creme nun wirklich Faltern mindert mag ich an dieser Stelle bezweifeln, sie hat aber die Haut schön mit Feuchtigkeit versorgt und mit dem LSF 30 macht man auch nichts falsches. Lediglich der etwas madige Duft hat das Vergnügen etwas getrübt - aber das ist Mecker auf ganz hohem Niveau. Insgesamt eine durchaus empfehlenswerte Reihe für ältere und trockene Haut. 

CV - Glow Honey Cream

Eine neue Pflegecreme ist erst bei mir und dann sofort bei mir eingezogen. Die Glow Honey hat mich sofort angesprochen. Mit meiner trockenen Haut brauche ich alles, was auch nur ansatzweise für Glow sorgt und den Duft nach Honig liebe ich sowieso. Die Creme macht beides und ich habe mir inzwischen auch schon ein Backup besorgt - und das mag was heißen. Ich finde die Creme in vielerlei Hinsicht absolut empfehlenswert. Zum einen die Darreichungsform in einer Tube - für mich als Kunstnagelträgerin sind Tuben zur Produktentnahme einfach am besten geeignet - außerdem bekommt man auch das letzte Stückchen Creme aus der Tube gequetscht. Zum anderen wäre da noch der tolle und intensive Duft nach Honig erwähnenswert er mich sofort gepackt hat - die Creme duftet einfach himmlisch !!! Und last but not least sorgt die Creme tatsächlich für Glow - es sind einige Glitzerpartikelchen eingearbeitet - die sieht man nach dem Auftrag aber nicht mehr - sorgen aber wirklich für ein strahlendes Finish. Top Kauf!!!

Schaebens - Beauty Lift Serum

Dieses Serum habe ich ebenfalls im Rahmen eines Beautboxen-Abos bekommen und muß sagen: Selten so ein schlechtes Produkt in den Händen gehabt. Das liegt gar nicht so sehr am Produkt selbst sondern an der wirklich katastrophalen Verpackung. Was sich hier der Produktdesigner gedacht hat oder ob er betrunken war - keine Ahnung. Es ist mir nicht gelungen, das Serum unfallfrei aus seiner Verpackung zu bekommen. Denn es sind keine Ampullen die man herausdrücken kann sondern die Ampullen sind Fake und das Serum ist hinter der Klebefolie versteckt. Wie soll ich das Zeug heraus und auf meine Haut gekommen??? Einfach nur fürcherlich - Finger weg. Auch vom Preis/Leistungsverhältnis her finde ich die Ampullen überhaupt nicht überzeugend. Zwar kostet das Set mit 3 Ampullen nur 1,95 EUR - allerdings bekommt ihr auch nur 3 ml Produktmenge - nein danke. Da gefallen mir die Seren in einem Pumpspender deutlich besser und sie produzieren im Verhältnis auch nicht so viel Verpackungsmüll. 

Champs de Provence - Norishing & Moisturising Creme

Wie schon mehrfach erwähnt, kann man bei Action durchaus tolle Pflegeprodukte für kleines Geld ergattern. Diese Creme kostet mit 50 ml Füllmenge eigentlich 12.99 EUR - ich habe sie bei Action für 2,99 EUR bekommen. Besonders ansprechend finde ich die Tatsache, daß es sich um eine echte Allrounder-Creme handelt die man sowohl als Tages- als auch als Nachtcreme verwenden kann. Sie versorgt die Haut schön mit Feuchtigkeit und nimmt ihr das Spannungsgefühl. Der Duft ist leicht und unaufdringlich und hat eine leichte "Kräuternote". 

Mudmasky - Aftermask Vitamin Serum

Dieses Serum war Bestandteil einer Beautybox und jetzt habe ich es endlich aufgebraucht. Die Tube enthält 30 ml Füllmenge und kostet *schluck* 49,- EUR. Boah... ein stolzer Preis!! Ich habe ja immer so meine Zweifel an der Wirksamkeit der ganzen Cremes und Seren und auch hier kann ich keine nennenswerte Änderung der Haut feststellen. Das Serum selbst hat mit gut gefallen. Zum einen wäre hier die Tubenform - so eine Darreichungsform gefällt mir persönlich am besten. Das Serum ist durchsichtig und hat eine wässrige Konsistenz. Es zieht schnell ein und versorgt die Haut tatsächlich mit Feuchtigkeit was ich mit meiner trockenen Haut als sehr beruhigend und angenehm empfinde. Ebenfalls lobenswert wäre, daß das Serum ohne Duftstoffe auskommt - ich konnte zumindest keinerlei Geruch feststellen. Ob all diese Pluspunkte unterm Strich den Preis rechtfertigen muß jeder für sich selbst entscheiden - auch wenn mir das Serum qualitativ gut gefallen hat - mir persönlich ist es zu teuer und einen Effekt konnte ich auch nicht wirklich dauerhaft feststellen. 

Elizabeth Arden - Hyaluronic Acid Ceramide Capsules

Und wieder so ein Kapselkram aus einer Beautybox. Elizabeth Arden ist eine alteingesessene amerikanische Brand und offenbar hat es sich noch nicht bis in die USA rumgesprochen, daß die Darreichungsform in Kapseln und Ampullen zwar eine gewisse Hochwertigkeit "vortäuscht" aber in der heuigen Zeit einfach nicht mehr up to date ist. Dieses Luxusschätzchen kostet übrigens im Original 32.95 EUR für 30 Kapseln - ich hatte hier eine Probe mit 10 Kapseln. Die Kapseln haben sich schön öffnen lassen und eine Kapsel hat auch für 1 Anwendung gereicht. Allerdings hat mir die Konsistenz des Serums nicht sonderlich gut gefallen. Das Serum war recht fest, fast schon cremig und hat sich wie ein Silikonschleier über die Haut gelegt. Das ebnet zwar das Hautbild optisch aus, ob das aber auch ein pflegende Wirkung hat - daran habe ich so meine Zweifel. 

Babor - Hydation Ampule Concentrates

Noch ein Serum - noch eine Ampulle die kein Mensch nicht braucht. Ich habe diese Probe ebenfalls aus einer Beautybox entnommen. Babor macht eigentlich gute und hochwertige Hautpflege - aber dieses Elend mit den Ampullen will wohl kein Ende nehmen. Preislich ist das ganze nicht wirklich günstig. 19,99 EUR kostet ein Ampullenset mit 14 ml Inhalt. Das Serum ist sehr wässrig und der Auftrag auf der Haut gestaltet sich etwas tricky. Bricht man die Ampulle nicht richtig auf gibt das auch eine riesige Sauerei mit Glassplittern. Auch wenn das Serum an sich gut war und die Haut sich schön durchfeuchtet angefühlt hat - einen dauerhaften Effekt konnte ich nicht feststellen und die Darreichungsform sowie der gepfefferte Preis sorgen dafür, daß ich mir die Ampullen keinesfalls nachkaufen werde. 

Oolution - Eye Love Eyecream

Auch diese Augencreme war Bestandteil einer Beautybox und ich habe sie nach ein paar wenigen Anwendungen nun weitestgehend unbenutzt entsorgt. Gott sei Dank habe ich sie mir nicht selbst gekauft - das wäre sonst ein teurer Spass für den Mülleimer geworden. Die Originalgröße mit 15 ml Füllmenge kostet nämlich stolze 35,- EUR - autsch. Die Creme verspricht viel: Dunkle Augenschatten, Falten und Tränensäcke sollt ihr damit wegcremen können. Ich selbst bin bei solchen Versprechen immer kritisch denn Kosmetikprodukte dürfen per se keine Wirkstoffe enthalten die tatsächlich was bewirken könnten (denn sonst wäre es keine Kosmetik mehr sondern ein Medikament....) also von daher wird diese Creme kaum ein Wunderprodukt sein. Bei mir hat die Creme keinen Effekt ausgelöst - ganz im Gegenteil: Ich bin eigentlich hart im nehmen, habe keine sonderlich sensible Haut oder irgendwelche Unverträglichkeiten, aber bei der Creme haben meine Augen angefangen zu tränen und zu jucken und waren auch teilweise gerötet und geschwollen. Auch wenn ich kein Arzt bin - das sieht stark nach einer allergischen Reaktion bzw. Unverträglichkeit aus - ich habe also aufgehört die Creme zu verwenden und meine Augen haben sich ruckzuck wieder erholt. Und bevor mir so ein Malheur noch mal passiert - weg damit!!!

Gesichtspflege - Proben

Im Lauf der Jahre haben sich bei mir Unmengen an Proben für Gesichtscremes angesammelt die ein Dasein in einer Schublade ohne weitere Beachtung gefristet haben. Ich möchte diese Proben jedoch nicht ungenutzt entsorgen und habe nun einen Weg gefunden, auch diese kleinen Proben zu nutzen. In meiner Sammlung befinden sich etliche matte und viel zu zähflüssige Foundations. Trotz Zugabe von Flüssighighlighter ist die Konsistenz trotzdem viel zu pastig. Gibt man jedoch ein wenig Gesichtscreme dazu, wird die Konsistenz deutlich angenehmer und das Finish auf der Haut ist viel schöner und natürlicher. Gerade wäre ältere oder stark strukturierte Haut hat kannn unpassende Foundations so gangbar bekommen. 

Etre Belle - Golden Skin Roll on Eye Gel

Auch diesen Augen-Roll-on habe ich aus einer meiner Beautyboxen rausgezogen. Es handelt sich um eine Originalgröße mit 10 ml Füllmenge. Grundsätzlich mag ich Augenpflege die mittels Roll-on aufgetragen werden. Das ist praktisch, hygienisch und die Metallkugel sorgt kurzfristig für einen schönen kühlen Effekt unter den Augen. Ich muß jedoch sagen, daß dieser Roll-on völliger Schwachfug ist. Zwar ist die Verpackung hübsch und das Handling funktioniert tadellos aber das enthaltene Gel ist ein Witz. Der Hersteller wirbt damit, daß die Augenpflege die Haut beruhigen und verwöhnen soll, das Gel soll Feuchtigkeit spenden und Schwellungen mindern. Das Gel hat jedoch ein wässrige Konsistenz und bis auf den kurzfristigen kühlenden Effekt beim Auftrag bringt das Zeug rein gar nichts. Sobald das Gel eingezogen ist war´s das auch schon. Da könnte ich mir auch Wasser aufpinseln - kühlt auch und wenn es verdunstet ist - kein Effekt mehr. Für diesen Schwachsinn auch noch 21,- EUR ausgeben - kann man machen - sollte man aber nicht. Keinesfalls eine Empfehlung meinerseits.

Nutraskin - Hyaluron Wasser

Ich bewundere ja die Kreativität wie die Beautyindustrie es immer wieder schafft, mit hochtrabenden Werbeversprechen den Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. So geschehen mit diesem Hyaluron-Wasser von Nutra-Skin. Ich hatte hier Gott sei Dank nur eine Probe in einer meiner Beautyboxen bekommen - aber nur zur Info: Das Original kostet 39,95 EUR für gerade mal eben 30 ml. Der Hersteller verspricht daß das Wässerchen antibakteriell und heilend wirken soll, es pflegt, bindet Feuchtigkeit und sorgt für ein jüngeres Hautbild. Hmmmm.... nichts davon konnte ich feststellen - ganz im Gegenteil: Da kann ich mir auch Wasser ins Gesicht spritzen - kommt vom Effekt her aufs gleiche raus. Ist nur kostengünstiger. Bislang fand ich von Nutraskin noch keines der getesteten Produkte auch nur ansatzweise überzeugend und dieses Hyaluron-Wasser reiht sich nahtlos in die Reihe der Flops ein. 

Illamasqua - Hydra Veil 

Ich kannte Illamasqua vorher schon - allerdings als Hersteller von extravaganter und hochwertiger dekorativer Kosmetik im Bereich Film und Theater. Daß die Brand auch Pflege rausbringt - ist mir neu - aber ich war neugierig. Zuerst muß mal gesagt werden, daß die Verpackung schon sehr stylisch ist. Das schwarze Töpfchen mit der goldenen Beschriftung... genau mein Ding. Auch die Konsistenz des Gels in durchsichtiger Pudding-Textur - interessant. Das Gel lässt sich leicht entnehmen und auf der Haut auftragen. Es zieht ruckzuck ein so daß man mit dem Makeup sofort anfangen kann. Illamasqua wirbt ja damit, daß das Hydra-Veil Feuchtigkeit spenden soll. Tut´s auch. Für ca. 1 Minute denn sobald das Zeug eingezogen ist wars das auch mit der Feuchtigkeit. Kann man als zusätzlichen Pflegestep verwenden - muß man aber nicht. Die Original-Größe enthält 30 ml und kostet ca 25 Pfund. Für mich zuviel Geld für zuwenig Effekt. 

Garnier - Hydra Bomb Gesichtscreme

Ich habe beschlossen, die Experimente bzgl. Gesichtspflege nun gut sein zu lassen und künftig nur noch Gesichtspflege speziell für trockene Haut zu kaufen. Alles andere bringt keine Punkte. Bei entsprechender Suche in der Drogerie ist mir die Hydra Bomb ins Auge gefallen. Wo Hydra draufsteht muss auch Feuchtigkeit drin sein denk ich mal. Die Creme habe ich als Tagescreme genutzt und sie hat mir ausgesprochen gut gefallen. Besonders überzeugend fand ich den Pumpspender mit dem man das Produkt ohne Klecksere gut protionieren und entnehmen konnte. Auch die Creme selbst hat ihren Job gut gemacht. Sie ist schnell eingezogen so daß ich mich anschließend gleich schminken konnte und die Haut hat den ganzen Tag über nicht mehr gespannt. Jetzt in der kalten Jahreszeit war die feuchtigkeitsspendende Wirkung zwar etwas zu schwach aber gerade für die warme Jahreszeit reicht die Feuchtigkeitswirkung absolut aus. 

 

CV - Q10 Anti Falten Serum

Müller gehört ja für mich mittlerweile zu meiner liebsten Drogerie und ganz klar auch, daß ich die dortigen Hausmarken durchtesten muss. Nachdem ich ja eine ältere reife und recht trockene Haut habe, reicht mir eine normale Tagespflege wohl nicht mehr aus - Unterstützung mittels eines Serums muß her. Das Serum kommt in einem durchaus  wertigen Glasflakon daher und das Serum wird mittels Pipette auf die Haut aufgebracht. Das funktioniert auch recht gut und ich bin mit der Darreichungsform wunderbar klar gekommen. Fairerweise muß ich jedoch sagen, daß das Serum natürlich (wie andere Produkte eben auch) keinen nennenswerten Effekt hat. Ich konnte lediglich vermerken daß meine Haut nicht mehr so arg spannt und nach dem Auftragen einfach einen gepflegten Eindruck gemacht hat. Das Serum zieht ruckzuck ein und hinterlässt ein leicht pappiges Finish. Ich werde jedoch weiterhin Seren in meine Pflegeroutine einbauen - schaden kann´s bestimmt nicht ;-))

 

Lacura - Revital Nachtcreme

Aldi gehört eigentlich nicht zu meinen bevorzugten Jagdgebieten - aber neulich bin ich trotzdem bei Aldi gelandet und prompt an einem Sonderaufsteller mit reduzierten Kosmetik-Sachen hängen geblieben. Dort wurde u.a. auch eine Nachtcreme für reife Haut angeboten. Reife Haut? Hab ich - kauf ich. Um es gleich zu sagen: Die Creme ist nichts für schwache Nerven. Sie hat eine echte Creme to Oil Textur und ist mit Abstand die heftigste und üppigste Creme die ich jemals angetestet habe. Normalerweise ziehen Cremes bei meiner trockenen Haut ruckzuck ein - diese jedoch ist die ganze Nacht auf der Haut geblieben und sogar am Morgen hatte ich noch einen leicht öligen Film auf der Haut. Für Leute mit normaler oder gar öliger Haut ist die Creme somit überhaupt nicht geeignet weil: viel zu reichhaltig. Ich muß jedoch gestehen, daß meine Haut durch die Creme über Nacht wirklich weicher und gut durchfeuchtet wurde. Man muß natürlich damit klar kommen, auszusehen wir eine Ölsardine. Aber im Bett sieht mich ja keiner - von daher: alles gut. Mit einem Preis von 1,99 EUR für 50 ml Füllmenge ist die Creme im Preis,- Leistungsverhältnis top - sie ist eigenwillig und sicher nicht massengeschmackstauglich - aber für spezielle Bedürfnisse bekommt ihr ein tolles Produkt für kleines Geld. 

 

L´Oreal - Youth Code Augencreme

Auch diese Augencreme habe ich im Rahmen eines Beautyboxen-Abos schon vor Urzeiten bekommen und habe es jetzt erst geschafft, die Creme zu benutzen und auch gleich aufzubauchen. Ich bin sicherlich kein Fan der Marke L´Oreal - mir persönlich sind die Produkte für Drogerie zu teuer und auch die Brand selbst ist ja nicht unumstritten bzgl. Tierversuche usw. Ich muß jedoch zugeben, daß die Creme durchaus charmant war. Sie hatte eine recht feste Textur und hat die Augenpartie gut durchfeuchtet und ist trotzdem ruckzuck eingezogen. Lediglich die Darreichungsform in einem Tiegel ist für Mädels mit langen Nägeln eher suboptimal. Es handelt sich übrigens um eine Originalgröße mit 15 ml und preislich liegt man hier bei ca. 10,- EUR. Natürlich hat die Augencreme die bereits vorhandenen Fältchen nicht weggezaubert - aber das machen auch andere Cremes nicht. Ob es nun wirklich eine extra Augenpflege braucht oder nicht - muß natürlich jeder selbst für sich entscheiden. Ich persönlich fand die Creme nice - würde sie mir aber nicht nachkaufen. 

 

Revolution - Baking Oil 

Schon letztes Jahr bin ich bei Rossmann über ein Grabbelkörbchen mit einigen reduzierten Produkten von Revolution gestolpert und habe mir u.a. auch dieses Gesichtsöl für 2,- EUR mitgenommen. Allerdings kam das Öl bei mir nicht zur Gesichtspflege zum Einsatz sondern eher als Mixing-Solution um Cremeprodukte wieder "gangbar" zu machen. Im lauf der Zeit sind bei mir einige Cremeprodukte nämlich zunehmend trocken geworden und mit ein paar Tröpfen Öl konnte ich diese wieder schön weich und cremig bekommen. Das hat tadellos funktioniert - würde aber auch mit jedem anderen Öl so funktionieren. Als Gesichtspflege wäre das Öl für mich eher nichts - es hatte einen höchst eigenwilligen Geruch und den möchte ich mir nichts ins Gesicht schmieren und den ganzen Tag auf der Haut haben. Besonders gelungen fand ich das Konzept mit der Pipette - man hat das Öl bis auf den letzten Tropfen gut aus dem Glasfläschchen entnehmen und sehr gut portionieren können. 

 

Biodroga & Menard - Masken

Auch diese beiden Proben sind meinem letzten Declutter zum Opfer gefallen. Sie standen seid Urzeiten halb aufgebraucht in meinem Badschrank und ich habe mich einfach gesträubt sie zu benutzen da ich beide gleichermassen grausig fand. Bei der Maske von Biodroga hat mich sowohl Geruch als auch Konsistenz genervt. Die Maske hatte eine halbflüssige Konsistenz die auf dem Gesicht recht unsortiert herumgerutscht ist. Nachdem sie in die Haut eingezogen ist, hat ide Haut gespannt und das Herunternehmen der Maske war eine fürchterliche Fummelei. Effekt? Fehlanzeige - also weg damit. Bei der Maske von Menard ein ähnliches Drama: Zwar hat mir hier die festere cremige Konsistenz ganz gut gefallen - der penetrante Geruch war jedoch dermaßen grausig daß ich die Maske ratzfatz wieder aus dem Gesicht gekratzt habe. Völlig schockiert bin ich von der Tatsache, daß die Original-Größe mit 120 g Füllmenge ernsthaft 660 $ kosten soll. Das kann nur ein Scherz sein, oder? Die Frage nach dem Nachkauf dürfte damit hinreichend beantwortet sein.

 

Verso - Nourishing Cream

Diese Probe war Bestandteil einer meiner letzten Beautyboxen. 15 ml ist jetzt zwar nicht üppig - reicht aber völlig, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Die Konsistenz der Creme ist recht dünnflüssig, dennoch recht reichhaltig. Angenehm war in jedem Fall, daß die Creme ruckzuck eingezogen ist und man speziell am Morgen unverzüglich anfangen konnte, sein Makeup aufzutragen. Auch wenn ich kein Freund von Beduftung in Pflegeprodukten bin - daß die Creme einen doch rech penetranten chemisch/medizinischen Duft hatte fand ich dann doch nicht so toll. Gott sei Dank verfliegt der Duft recht schnell. Für meine ältere und trockene Haut speziell in der kalten Jahreszeit hat die Creme jedoch über den Tag hinweg keine ausreichende Pflegewirkung geboten. Nach ein paar Stunden ist das Spannungsgefühl auf der Haut zurück gekommen und die Wirkung war schlichtweg verpufft. Ich habe im Internet recherchiert: Die Originalgröße mit 50 ml Füllmenge kostet über 100,- EUR war mich angesichts einer "unbekannten" (zumindest für mich) Brand dann doch arg schockiert hat - besonders deshalb. da die Creme sich nicht sonderlich von seinen Pendants aus der Drogerie unterschieden hat und die Pflegewirkung dann doch eher unterdurchschnittlich war. Ein Nachkauf oder eine Empfehlung kommt von daher nicht in Frage.

 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de