Essence - Kisses from Italy LE Augenbrauenstift

Diesen Augenbrauenstift habe ich aus dem Ramschkörbchen bei Rossmann gefischt als die LE in den Ausverkauf ging. Erstaunlicherweise hat die Farbe recht gut gepasst und ich konnte die Lücken in meinen Brauen damit optisch auch ganz gut schließen. Allerdings ist ein echtes präzises Nachzeichnen der einzelnen Härchen nicht möglich. Die Mine des Stiftes ist einfach zu breit und die Konsistenz auch viel zu wachsig und fast schon schmierig. Wer allerdings keine Präzisionsarbeit leisten möchte sondern einfach nur optisch seine Brauen verdichten möchte, kann hier getrost zu den Stiften von Essence greifen. Allerdings war der Stift aufgrund seiner weichen cremigen Konsistenz auch ratzfatz aufgebraucht. Kein allzugroßer Schaden - schließlich hat er nur 0,90 EUR gekostet. 

Catrice - Infinite Matt Foundation 

Die Infinite Matt ist schon seit ca. 2 Jahren aus den Drogerieregalen verschwunden. Als sie damals in den Sale ging, habe ich gleich mal ordentlich zugeschlagen und einige Farben günstig gekauft. Die Infinite ist eine durchwegs gute Foundation. Sie ist zwar matt - aber nicht totmatt und mit ein paar Tropfen Glowdrops wird es sogar eine glowy Foundation. Die Deckkraft ist mittel - sie deckt Rötungen usw gut ab ohne daß sie dabei an Spachtelmasse erinnert. Die versprochene Haltbarkeit von 18 Stunden erfüllt sie nicht - muss aber auch nicht sein. Nach einem langen Arbeitstag sitzt das Makeup noch einigermaßen ordentlich und bröckelt nicht aus dem Gesicht und insofern bekommt man eine grundsolide Foundation für den Einsatz im Alltag. Die Flasche enthält 30 ml Füllmenge und hat damals im Sale ca. 3,- EUR gekostet. 

Icona Milano - Beautyfing Touch Primer

Auch dieser Primer stammt noch aus meiner Beautyboxen Zeit. Für meine trockene Haut war der mattierende Primer denkbar schlecht geeignet, ich habe ihn jedoch tapfer niedergemacht. Wer sich für Silikonprimer erwärmen kann, darf sich den Icona gerne mal anschauen da er wirklich eine mattierende glatte Silikonschicht auf die Haut legt. Pickelchen oder sonstige Unebenheiten werden gnadenlos glatt gebügelt. Großer Nachteil ist jedoch, daß das Silikon auch sämtliche Poren zuspachtelt und bei längerfristiger Anwendung hatte ich doch etliche Pickelchen im Gesicht obwohl ich schon seit 35 Jahren aus der Pubertät raus bin. Nachkaufen würde ich mir den Primer daher eher nicht - aber wer sich für solche Produkte erwärmen kann, darf sich den Primer gerne mal anschauen. Die Tube enthält 30 ml und hat ca. 10,- EUR gekostet. 

Rival de Looop young - Beauty Perfection Makeup

Die Suche nach dem ultimativen perfekten Makeup habe ich schon längst in die unterste Schublade verbannt und kaufe mir meine Foundation einfach "frei Schnauze" und pansche sie dann nach meinem eigenen Guster so zusammen daß es passt. An sich war die Foundation von RdL eine Katastrophe. Die Farbe "Honey" war fast schon orange und durch die dünnflüssige Konsistenz hatte sie auch wenig Deckkraft und war bestenfalls als getönte Tagescreme zu gebrauchen. Allerdings eignet sich die Foundation hervorragend um mit anderen Makeups gemischt zu werden. Ich hatte hier einige Foundations die mir sowohl zu hell als auch zu pastig waren. Mit dieser Foundation gemischt gab es unterm Strich jedoch durchwegs gute Ergebnisse. Durch die flüssige Textur hat sich die Foundation gut in andere Makups einarbeiten lassen und hat diese sowohl verflüssigt als auch abgedunkelt. Die Tube enthält 30 ml und hat nur 1,99 EUR gekostet - als Mixing-Beigabe somit ein tolles Preis/Leistungsverhältnis. 

Avon - Planet Spa Indulgende mediterranes Olivenöl

Dieses Olivenöl ist schon seit einer gefühlten Ewigkeit in meiner Sammlung und bislang ist mir nichts kreatives eingefallen, wie ich das Öl verwenden könnte. Dem Öl sind einige Schimmerpigmente beigemischt und von daher ist das Einsatzgebiet doch recht begrenzt. Schlussendlich habe ich es in Foundations gemischt, welche mir zu dick und zu matt waren - und dafür hat es sich wirklich hervorragend geeignet. Durch den Pumpspender war eine einfache Dosierung und Handhabung möglich und als Mischbeigabe hat es wirklich einen hervorragenden Job gemacht. Der Flakon kostet ca. 6,- EUR und enthält 50 ml. Ein wirklich gutes Produkt das es inzwischen leider nicht mehr gibt. 

Terra Nutri - Cream Shadow

Auch wenn ich diesen Cremelidschatten nicht aufgebraucht habe, so ist er nun trotzdem ein Fall für den heimischen Mülleimer. Leider ist mir der Creme Eyeshadow eingetrocknet und kommt nur noch bröckelig aus seinem Flakon. Das ist wirklich schade, denn Terra Nutri hat hier einige wirklich gut gelungene Cremelidschatten rausgebracht. Die Farbe ist zwar nicht sonderlich aufregend aber für meine Bedürfnisse für Büro und Alltag war sie absolut universell einsetzbar. Der kleine Schwammapplikator hat für einen unkomplizerten Auftrag gesorgt und auch Mädels mit wenig Schminkerfahrung dürften damit gut zurecht kommen. Der Flakon enthält 7 ml und hat ca. 2,59 EUR gekostet - ein wirklich sehr guter Preis für einen schönen Lidschatten. Sofern es das Schätzchen bei Müller noch gibt werde ich schauen ob ich hier eine ähnliche Farbe noch bekommen kann. 

Essence - The false Lashes Masquara

Die false Lash Masquara gibt es - in einem anderen Design - schon länger im Standard-Sortiment, diese Edition stammt aus der "Italy-LE" aus dem Sommer 2018. Die false Lashes ist eine grundsolide Masquara für den Alltag. Sie verdichtet die Wimpern ohne zu klumpen und bringt auch etwas Länge und Schwung in die Sache. Wunder darf man sich von der Masquara nicht erwarten - aber wie gesagt für den Alltag eine absolut grundsolide Wimperntusche. Die Masquara enthält 10 ml und kostet 2,75 EUR was angesichts der ordentlichen Leistung ein ausgesprochen fairer Preis ist. 

Lancome - Hypnose Masquara

Hier handelt es sich zwar nur um eine Probegröße - diese hat mir aber richtig lange hergehalten, so daß ich mir durchaus einen Eindruck über die allseits gerühmte Hypnose machen kann. Lancome gehört ja ganz eindeutig zum Highend-Bereich und aus diese Masquara hat es in sich: Stolze 32,50 EUR darf man für die Wimperntusche berappen - dafür bekommt man aber dann auch nur 6,5 ml - was ein ganzes Stück weniger ist als bei den klassichen Drogeriemasquaras. Da drängt sich natürlich die Frage auf, ob das Schätzchen den hohen Preis auch nur ansatzweise rechtfertigt. Der Fairness halber muß ich sagen, daß die Hypnose wirklich einen guten Job macht. Sie fächert die Wimpern schön auf, die Tusche trocknet schnell so daß nichts abstempelt oder runterbröckelt und die Wimpern sehen immer sauber und ordentlich aus - keine Klumpen, keine Fliegenbeine. Allerdings habe ich im Laufe der Jahre schon etliche andere, preiswertere Masquaras durchgerockt die einen ähnlich guten Job gemacht haben und da leistet die Hypnose nicht mehr als andere Tuschen auch. Von daher ist das Preis/Leistungsverhältnis in meinen Augen keinesfalls gerechtfertigt und ich weiß nun, daß ich mir das Geld für den Kauf der Originalgröße sparen kann. 

Astor - Big & Beautyful Zig Zag Masquara

Inzwischen hat auch Astor die Drogerie verlassen und musste auch bei unserem örtlichen Real der Marke Lavera weichen. Irgendwie ein seltsames Gefühl wie alt hergebrachte Marken immer mehr zurückgedrängt werden. Als Astor ging gab´s einen Ausverkauf und dabei habe ich diese Wimperntusche erstanden. Zu regulären Preisen wäre mir diese mit 7,99 EUR zu teuer gewesen - allerdings enthält sie deutlich mehr Füllmenge als die klassischen Drogeriemasquaras: stolze 12 ml bekommt man für sein Geld. Mit der Zig Zag verbindet mich eine echte Hassliebe. Einerseits sorgt das exorbitant große Bürstchen für ein echtes Wow-Ergebnis: Die eigenen Wimpern werden ordentlich mit Tusche aufgepolstert und man erhält ein höchst dramatisches Ergebnis. Anderseits ist das riesige unhandliche Bürstchen eine echte Herausforderung wenn man sich in der Früh im Halbschlaf für die Arbeit möglichst unfallfrei herrichten möchte. Wer wenige und dünne Wimpern hat, sollte sich die Masquara unbedingt mal anschauen - das Ergebnis ist wirklich sehr überzeugend. Allerdings bedarf es einer ruhigen Hand und etwas Übung und Geduld bis man damit ordentlich arbeiten kann. 

P2 - Eyebrow Express Pen

Als vor einigen Monaten P2 aus dem DM verschwunden ist, habe ich die Gunst der Stunde genutzt um mich mit den um 50 % reduzierten Artikeln nochmal ordentlich einzudecken. U.a. habe ich auch diesen Stift gekauft. Auch wenn ich P2 an sich immer noch nachtrauere - um diesen Stift ist es nicht schade. Mal davon abgesehen, daß ich ihn ruckzuck durch hatte war auch die Farbe für meine fast schwarzen Brauen viel zu hell und auch die Mine war viel zu dick. Zum Auffüllen in der Braue ok  - aber präzise Striche kann man mit diesem Stift vergessen. Auch musste ich ihn nach jeder Anwendung anspitzen was wohl zu seinem frühzeitigen Ende entscheidend beigetragen hat ;-)) Wer vielleicht etwas hellere Haare hat könnte mit dem Stift evtl. Freude haben - ich hab ihn nur aufgebraucht daß er halt weg ist. Gekostet hat er regulär ca. 3,- EUR und ich habe ihn im Ausverkauf für ca. 1,50 EUR erhalten. Von daher war nicht viel Geld kaputt.

Alterra - Perfect Lash Masquara

Bei jedem Rossmann-Besuch lande in unweigerlich beim Grabbelkörbchen - stets auf der Suche nach Restposten oder Schätzchen die aus der Drogerie rausgehen. Diese Masquara habe ich aus besagtem Grabbelkörchen gefischt und statt 3,79 EUR nur 1,99 EUR bezahlt. Mit 8 ml Inhalt liegt die Masquara im absoluten Marktdurchschnitt. Die Tusche selbst ist sehr dünnflüssig und es dauert eine gefühlte Ewigkeit, bis diese mal halbwegs antrocknet. Bei meinen langen Wimpern hat dies stets dazu geführt, daß die Tusche abgestempelt hat oder geschmiert hat. So günstig kann die Masquara gar nicht sein als daß ich davon nicht masslos genervt gewesen wäre. Das Bürstchen ist ein gerade Gummibürstchen welches wir schon von vielen anderen Wimperntuschen kennen - nichts neues also. Das Bürstchen trennt die Wimpern schön und sorgt auch für ein klumpfreies alltagstaugliches Ergebnis. Lediglich die Tusche hat genervt welche zu allem Überfluss im Lauf des Tages auch noch runtergebröckelt kam was zu unschönen Pandaaugen führte. Nach der Hälfte ist die Tusche dann wohl gekippt (sie lag wohl schon länger im Grabbelkörbchen) denn sie hat einen höchst unangenehmen Duft entwickelt und dann war auch Schluß und ich hab das Teil entsorgt. Keine Kaufempfehlung meinerseits. 

Benefit - Porefessional Primer

Diese Probe mit 3 ml Inhalt habe ich im Rahmen meines Beautyboxen-Abos erhalten. Die Originalgröße kostet 34,99 EUR bei 22 ml Füllmenge.... puh... ganz viel Geld für ganz wenig Inhalt.... Aber so eine Probe verschafft einen ja schon mal einen 1. Eindruck ob man einen Nachkauf nachdenken sollte oder eher nicht. Ich selbst habe durch meine sehr trockene Haut viele Probleme - dafür aber keine erweiterten Poren. Von daher ist der Porefessional ein Produkt welches ich von Haus aus nicht benötige. Nur wer ernsthaft große Poren hat sollte sich auch nur ansatzweise über dieses Produkt Gedanken machen. Der Porefessional soll ja die großen Poren füllen und damit für ein verbessertes Hautbild sorgen. Ob er dies tatsächlich tut, kann ich an dieser Stelle nicht beurteilen. Sympathisch war mir das Teil trotzdem nicht: Es handelt sich um eine ultimative Silikonbome die alles zustopft was sich nicht wehrt. Zwar ist im ersten Augenblick das Hautbild tatsächlich verfeinert, im Lauf der Zeit ist mir aber aufgefallen, daß sich dunkle Mitesser und Pickelchen entwickelt haben die da vorher noch nicht waren. Ist irgendwie auch logisch: Wenn du die Haut den ganzen Tag über zukleisterst sind solche Auswüchse die logische Konsequenz. Wer trotzdem nicht darauf verzichten mag, sollte sich mal von L´Oreal den "Skin Perfection" anschauen - in meinen Augen das absolut gleiche Produkt mit gleicher Wirkweise nur um eine ganze Hausecke günstiger. Kaufen würde ich mir das Teil auf keinen Fall....

Rival de Loop Young - Maxi Definition Masquara

Bei Wimperntuschen bin ich ausgesprochen anspruchslos. Da ist selbst mit langen und dichten Wimpern gesegnet bin, muß eine Masquara bei mir nicht viel können. Diese Masquara gibt´s bei Rossmann für 2,29 EUR für 8 ml Füllmenge. Ein wirklich sehr guter Preis für eine - in meinen Augen - sehr gute Masquara. Die Masquara hat ein gerades weitestgehend undspektakuläres Gummibürstchen. Die eigenen Wimpern werden dabei schön schwarz getuscht und sauber getrennt. Fliegenbeine oder Geklumpe kommt bei der Masquara nicht vor. Das Ergebnis ist sehr schön und alltagstauglich - spektakuläre Wimpern braucht ihr dabei nicht erwarten. Das Schöne an der Masquara war zudem, daß sie den ganzen Tag über da geblieben ist wo sie hingehört und nicht abgestempelt oder gar gebröckelt hat. Wer also von Haus aus schöne Wimpern hat die nur etwas "Pfiff" brrauchen, kann bedenkenlos zur Maxi Definition greifen. 

Essence -Shimmering Drops

Diese Shimmering-Drops waren vor ewigen Zeiten mal in einer LE enthalten und gammelten dann eine ganze Zeit lang ungenutzt vor sich hin. Die silbrig-rosane Farbe ist jetzt nicht immer optimal - aber im Winter wenn meine Käsehaut wieder zum Vorschein kommt ist ein goldener Highlighter vielleicht nicht die beste Wahl und ich habe eher auf diese Farbe zurück gegriffen. Als flüssiger Highlighter zum direkten Auftrag auf die Wange ist das Schätzchen hier denkbar ungeeignet. Viel zu viel Glitzerpigmente und im Ergebnis fleckig und ungleichmässig - nein Danke. Aber als Beigabe in die Foundation - nahezu perfekt. Sie hat einen tollen Glow gezaubert und auch die gefürchteten Glitzerpartikel haben sich in der Foundation quasi verflüchtigt. Gekostet hat das Tübchen ca. 2,- EUR und enthält 15 ml womit man wirklich lange auskommt. 

Catrice - Liquid Glow Drops

Der Glowtrend hält unverändert an - was mich persönlich sehr freut und inzwischen gibt´s jede Menge Schimmerdrops für kleines Geld in der Drogerie zu kaufen. Auch diese goldenen Drops habe ich für kleines Geld gekauft und als Mixing-Beigabe in meine Foundations eingemischt. Das funktioniert wirklich hervorragend und verleiht jeder noch so matten und platten Foundation einen tollen Glow. Anfänglich musste ich zwar etwas experimentieren um die richtige Dosierung zusammen zu bekommen, aber wenn man den Bogen mal raus hat rocke ich mit den Drops jede Foundation durch. Dies waren die Drops für den Sommer da ich damit einen goldenen sonnengeküssten Glow auf die Haut gebracht habe. Als echten Highlighter pur auf die Haut würde ich eher nicht - das Fluid trocknet viel zu schnell an und im Ergebnis wirkt der Highlighter dann unsauber und fleckig. Das kleine Fläschchen hat ca. 5,- EUR gekostet und ich bin damit über den ganzen Sommer gekommen. Tolles Preis/Leistungsverhältnis!!

L´Oreal  - Skin Perfection Primer

Man mag es kaum glauben, aber diese kleine Tube war tatsächlich eine Fullsize-Größe des Primers von L´Oreal. Wenn ich mir den Primer von Optik und Konsistenz so anschaue, so erinnert er doch sehr stark an den "Porefessional" von Benefit. Für mich war weder das Original noch das Dupe das "Richtige" - ich habe einfach keine großen Poren die es zu minimieren gibt - von daher ein weitestgehend nutzloses Produkt. Wer jedoch tendenziell größere Poren hat oder auch fettig Haut hat und für das "Original" kein Vermögen investieren will, kann hier gerne zuschlagen. Für die 15 ml Tube seit ihr mit 6,99 EUR dabei - zwar auch nicht wirklich günstig aber doch deutlich günstiger als das große Vorbild von Benefit. ich konnte bei beiden Produkten keinen signifikanten Unterschied erkennen und für mich ist der Skin Perfection ein astreines Dupe. 

Human & Kind - BB Cream

Noch so ein Fundstück aus der allseitsbekannten "Beautyboxen-Sammlerecke". Ich habe die Marke bislang noch nicht gekannt und war neugierig mal Naturkosmetik anzutesten. Nach dieser Erfahrung kann ich auf künftige Bekanntschaft sowohl mit Human&Kind als auch mit Naturkosmetik wohl verzichten. Selten ist mir ein schlechteres Produkt in die Finger gefallen als dieses hier. Die Creme ist viel zu zäh und dickflüssig geraten so daß sich sich nur unter großen Anstrengungen auf dem Gesicht verteilen lässt und trocknet auch entsprechend schnell an so daß das Ergebnis fleckig, dreckig und ungleichmässig aussieht. Egal welche Tools man verwendet - das Ergebnis ist jedes mal aufs neue eine Totalkatastrophe. Hinzu kommt ein fürchterlich penetranter Geruch der mir wirklich die Haare zu Berge stehen lässt und last but not least bilden sich beim Auftrag auch noch kleine Krümelchen auf der Haut. Einfach nur widerwärtig!! Jetzt ist das Teil noch nicht mal günstig - ca. 20,-EUR seit ihr für diese Tube mit 30 ml scharf. Zündet Euer Geld an und schmeisst es aus dem Fenster bevor ihr es für diese Scheußlichkeit ausgebt. Ich habe jetzt die Tube imt einer normalen Gesichtscreme zusammengemischt und damit ist die Verwendung als getönte Tagescreme möglich - aber nicht schön. Also Finger weg !!!!

Max Factor - Skin Luminizer Miracle Foundation

Max Factor ist eine Marke die ich bislang so gar nicht auf dem Radar hatte. Irgendwie sprechen mich die Produkte nicht an, preislich auch nicht wirklich günstig und ... ach nö... nicht mein Fall. Diese Foundation habe ich in einer Beautybox vorgefunden und nachdem ich ja derzeit schwer im Glowfieber bin habe ich sie gleich mal verwendet. Völlig hingerissen bin ich von dem Pumpspender: Wie in einem Fahrstuhl wird die Foundation vom Boden nach oben transportiert und wie ihr seht bekommt ihr damit den ganzen Flakon restlos leer. Das ist doch mal eine richtig clevere Erfindung, bei anderen Pumpspendern bleibt immer noch jede Menge Produkt in der Flasche und hier bekommt man wirklich alles bis auf den letzten Tropfen raus. Toll und großes Lob an dieser Stelle. Nun zur Foundation selbst: Ich muss gestehen - ich bin echt schockverliebt in die Foundation. Normalerweise habe ich kein Problem damit, eine Foundation mit Hilfsmitteln soweit herzupanschen, bis sie meinen Bedürfnissen entspricht - das kann ich mir hier aber wirklich sparen. Sie ist einfach nur perfekt: Schön deckend ohne totmatt zu sein, mit einem gewissen Glow, sitzt den ganzen Tag wo sie sitzen soll... einfach nur ein rundum gelungenes Produkt. Ich habe noch etliche Foundations auf Vorrat - aber diese ist in der Nachkaufliste doch ganz schnell ganz weit nach oben gerutscht. Einziger Wermutstropfen: 30 ml kosten ca. 13,- EUR - ein nicht ganz günstiges Produkt aber für dieses Rundumsorglos-Paket bin ich gern bereit ein paar Euronen mehr zu berappen. 

Essence - Silky Touch Blush

Premiere!!! Ich habe zum ersten mal in meinem Leben ein Blush durchgerockt. Leider hat die Verpackung zum Ende hin den Geist aufgegeben - aber nach fast 1 Jahr Dauereinsatz darf sie das auch. Die Verpackung ist leider dermaßen durchgerockt daß ich euch beim besten Willen nicht mehr den Namen der Farbe sagen kann - es war ein sehr helles Rosa. Ich bin so froh, daß ich noch einen weiteren Silky Touch Blush in einer weiteren Farbe in meiner Sammlung habe und diesen auch jetzt schon täglich nutze. Die Silky Touch sind einfach für meinem Geschmack perfekt - sie haben eine nicht zu starke Pigmentierung und enthalten einen absolut tollen sehr natürlichen Glow ohne jegliche Glitzerteilchen. Gerade bei trockener Haut wirkt das ganze extrem frisch und natürlich und man läuft nicht Gefahr mit knallig roten Wangen völlig overblushed herum zu laufen. Leider gibt es die Silky Touch schon eine ganze Weile nicht mehr denn diese Reihe war mit einer der besten Blushes die ich jemals in Gebrauch hatte. Natürlich ist die Verpackung müdes Drogerie-Design - dafür überzeugt aber das Produkt selbst um so mehr.

Inzwischen habe ich auch die 2 Farbe aus meiner Sammlung aufgebraucht was wirklich schade ist. Auch wenn die Silky´s schon asbachuralte Blushes sind - sie gehörten trotzdem zu meinen absoluten Lieblingen:

Alverde - Mix your Makeup Darkening Drops

Ich bin ja eine überzeugte Anhängerin von "Foundation Panschen" und im Sommer habe ich diese Drops quasi ständig im Einsatz gehabt um zu helle Foundation ein paar Nuancen dunkler zu bekommen. Nachdem das Tübchen nun leer ist könnt ihr davon ausgehen, daß ich von der Qualität der Drops mehr als überzeugt bin. Ich bin mir nicht sicher ob Alverde die Drops noch im Sortiment hat - aber ich glaube bei Catrice findet ihr eine ähnliche Mixing-Solution. Die Tube enthält 20 ml und hat 2,95 EUR gekostet. Ein sehr günstiger Preis für ein fast unentbehrliches Produkt. Anstatt ständig neuen Foundations hinterher zu jagen auf der Suche nach dem perfekten Farbmatch solltet ihr lieber in so ein Mixing-Produkt investieren und euere aktuelle Foundation den aktuellen "Hautgegebenheiten" anpassen. Je nach Bräungsgrad im Sommer habe ich mal mehr mal weniger Tropfen untergemischt und durch die Tropfen wird weder die Konsistenz noch die Deckkraft euerer aktuellen Foundation negativ beeinflusst. Ein Backup steht schon bei mir zu Hause und von mir gibts da eine echte Kaufempfehlung. 

Essence - Augenbrauen-Stifte

Als ich vor ca 1 Jahr beim Lagerverkauf von Müller war, habe ich u.a. auch eine Mystery-Box mit einer bunten Mischung an Makeup Produkten gekauft welche u.a. auch dieses Sammelsurium an Augenbrauenstiften enthielt. Auch wenn mein Herz blutet - keine der Farben ist für mich passend - allesamt sind sie viel zu hell und von daher einfach beim besten Willen nicht nutzbar. Ich habe sie nun aussortiert und muss sie ungenutzt wegwerfen. Schade Schade...

Rival de Loop - Radiant Glow Sparkling Drops

Diese Highlighter-Drops habe ich mal für kleines Geld aus dem Grabbelkörbchen bei Rossmann gefischt. Inzwischen bin ich zu der Erkenntnis gekommen, daß flüssige Highlighter zum Auftrag auf der Wange nicht mein Fall sind - aber eine hervorragene Beigabe zu Foundations abgeben. Und dafür habe ich diese Drops dann auch - speziell im Sommer - so gut wir täglich verwendet. Die drückbare Plastikflasche sorgt dafür, daß man die Tropfen wohldosiert in die Foundation einmischen kann und im Sonnenlicht hat jede noch so matte Foundation ein tolles Eigenleben entwickelt und einen tollen Glow auf der Haut gehabt. Die Drops haben nur ca. 1- EUR gekostet und dafür eine wirklich mehr als überzeugende Performance abgeliefert. Keine grobe Glitzerpartikelchen sondern einfach nur eine natürliche Strahlkraft - ich bin entzückt. Die Golden-Champagner-Farbe hat immer zu jeder Gelegenheit gepasst und ich war ernsthaft traurig als das Schätzchen leer gegangen ist. 

Rodial - Glamolash Mascara XXL

Ebenfalls aus einer Beautybox stammt die Probe dieser Wimperntusche. Rodial ist eine Marke die ich schon länger auf dem Radar habe - aufgrund des doch gesalzenen Preisniveaus bisher schwungvoll vermieden habe. Diese Probe konnte mich auch nicht davon überzeugen, viel Geld in eine Wimperntusche zu investieren. Sie war jetzt nicht schlecht - aber hat auch nicht bessere Leistung abgeliefert als ihre Kollegen aus der Drogerie. Die Originalgröße mit 13 ml kostet stolze 26,- EUR von daher werde ich mir das Original nicht holen. 

Essence - Rock´n Doll Masquara

Noch eine Masquara die in die ewigen Jagdgründe eingegangen ist. Schade, denn die Rock´n Doll war eine richtig richtig gute Masquara. Wobei meine Bewertungen bei Wimperntusche nicht allzu wörtlich zu nehmen sind. Ich bin Gott sei Dank mit langen und dichten Wimpern gesegnet und meine Ansprüche an Masquara halten sich von daher sehr in Grenzen. Diese Wimperntusche hat die Wimpern schön getrennt, einen tollen Schwung verliehen und auch ziemlich viel Volumen in die Sache gebracht. Ebenfalls positiv aufgefallen ist mir, daß ich aufgrund der handlichen Bürstchengröße nicht allzu häufig Schminkunfälle fabriziert habe. Soviel ich weiß ist die Wimperntusche inzwischen aus dem Sortiment gegangen da ich mir meine Masquaras eigentlich immer im Sale / bei Sortimentsumstellungen kaufe. Gekostet hat sie ursprünglich mal ca. 2-3 EUR was angesichts der grundsoliden Performance absolut ok geht. 

Catrice - Galactic Highlighter

Auch dieser Highlighter ist inzwischen aus dem Sortiment gegangen - und das ist auch gut so. Normalerweise bin ich ein Verfechter von Puderhighlightern - aber die Highlighter eignenen sich auch ganz hervorragend dazu, matten Foundations etwas Bewegung und Leben einzuhauchen. Leider waren diese Drops ein totaler Flop. Zum alleinigen Auftrag auf der Wange völlig ungeeignet da die Drops eigentlich nur aus Glitzerpigmenten bestehen und das ganze einfach nicht schön aussieht. Als Beigabe in die Foundation haben sie ebenfalls nicht funktioniert da die eisig-weiße Farbe in der Foundation hoffnungslos untergegangen ist. Da ich die Drops im Sale für 1,95 EUR ergattert habe war somit nicht viel Geld beim Teufel - nachkaufen würde ich mir - zumindest diese Farbe - aber nicht mehr.

Catrice - Lashes to Kill

Bei der letzten Sortimentsumstellung ist diese Masquara aus dem Sortiment gegangen und ist wohl nur noch online erhältlich. Das ist irgendwie schade, denn wenn wir auch den ein oder anderen Kampf miteinander hatten - schlußendlich hat die Wimperntusche für ein höchst überzeugendes Ergebnis gesort. 

Der Flakon enthält stolze 10 ml Füllmenge und ich bin mit der Masquara ewig lang ausgekommen ohne das sie klumpig wurde oder gar eingetrocknet ist. Im Originalpreis kostet sie übrigens 3,95 EUR - ein sehr korrekter Preis wie ich finde. Als einziges Manko hätte ich das überdimensional dicke Bürstchen zu bemängeln. Es hat eine ganze Weile gedauert, bis wir beide Freunde wurden. Immer wieder habe ich gekleckst und gepatzt - gerade für Anfängerinnen ist die Wimperntusche von daher eher nicht geeignet da es eine geübte und ruhige Hand braucht um mit ihr zurecht zu kommen. Die Wimpern wurden toll verdichtet und intensiviert - lediglich beim Schwung war sie etwas schwach. 

Nutralash - Waterproof Masquara

Diese Probe war Bestandteil einer Beautybox. Von Nutralash habe ich bislang noch nichts gehört und war neugierig, mal eine neue Marke unter die Lupe nehmen zu können. Leider hat sich diese Masquara als ausgesprochenes Flop-Produkt herausgestellt. Die Originalgröße kostet bei gerade mal eben 5 ml Füllmenge 24,95 EUR was gelinde gesagt eine Frechheit ist angesichts der mageren Performance die diese Wimperntusche abliefert. Zwar werden die Wimpern schwarz eingefäbt - aber das war´s dann auch schon. Schwung oder Dichte bekommt ihr von der Masquara nicht geboten. Außerdem war die Probe innhalb kürzester Zeit ausgetrocknet und nicht mehr zu verwenden - ein weiterer Abzug in der Kür. Bei einer preiswerten Drogerie-Masquara wäre das vielleicht ärgerlich - aber der finanzielle Schaden würde sich in Grenzen halten. Angesichts des stolzen Preises ist die Leistung aber mehr als mangelhaft. 

Rival de Loop - Marble Highlighter Palette "Fall in Love" LE

Diese Palette habe ich schon vor längerer Zeit aus dem Grabbelkörbchen geholt - es wurde Zeit die Palette zu benutzen und gleich mal aufzubrauchen. Ich bin so stolz!!! Meine erste aufgebrauchte Palette. Sie hat es mir aber auch wirklich leicht gemacht - der helle Highlighter war im Winter (oder eben bei heller Haut) perfekt und als es dann Richtung Sommer ging habe ich den dunkleren Highlighter (der wohl als Bronzer gedacht war) gleich mal mit leer gemacht. Auch wenn der Glow jetzt nicht der Disco Konkurrenz macht - gerade für den Alltag im Büro darf es gerne mal auch etwas dezenter und unauffälliger sein und da war die Palette einfach super. Erstaunlicherweise hat es RdL geschafft einen schönen Glow zu kreieren ohne heftige Glitzerpartikel - insgesamt also wirklich ein gelungenes Schätzchen. Lediglich das Translucent Powder war so gar nicht mein Fall - zu trocken zu staubig zu mehlig... nein Danke. Allersdings ist die Ausbeute 2 von 3 Farben eine durchaus gute Quote und die Palette ist jetzt so durchgerockt daß sie gerne gehen darf. 

Maybelline - Babyskin Pore Minimizer

Diese Probe habe ich ebenfalls im Rahmen eines Beautyboxen-Abos bekommen. Der Pore Minimizer wird ja gemeinhin als Dupe zum Benefit "Porefessional" gehandelt Nachdem ich beide Proben inzwischen ausprobiert habe ist das eine Aussage die uneingeschränkt unterschreiben kann. Ich werde mir jedoch beide Primer nicht nachkaufen - zum einen brauche ich keine Pore-Minimizer zum anderen konnte ich bei beiden auch keine echte Wirkung erkennen. Sollte jemand von Euch jedoch tatsächlich unter vergrößerten Poren leiden, würde ich in jedem Fall zum Baby Skin von Maybelline greifen. Der Porefessional kostet bei 22 ml Inhalt stolze 30,- EUR während das Dupe von Maybelline nur mit 7,- EUR deutlich günstiger ist. Was Konsistenz, Farbe und Wirkweise angeht konnte ich wie gesagt keinerlei Unterschied feststellen. 

Pinsel - Jafra und No Name

Ich bin mal meine inzwischen recht umfangreiche Pinselsammlung durchgegangen und habe rigoros aussortiert, welche Pinsel nicht mehr benutzt werden. Dabei sind ausgerechnet 2 teure Pinsel von Jafra dem Declutter zum Opfer gefallen. Leider haaren die Pinsel wie die Hölle und nach ein paar mal Waschen sind die Borsten dermaßen hart geworden daß man die Pinsel einfach nicht mehr verwenden kann. Dann ist noch ein Pinsel aus einer Beautybox rausgeflogen - um den ist es nicht schade... der war von Anfang an eine Katastrophe mit harten Borsten und hat von Anfang an Haare verloren. Verärgert bin ich trotzdem - gerade die Jafra Pinsel sind einfach nur schlecht - da performed jeder Essence-Pinsel um Welten besser. Finger weg !!!

P2 - City Shield Foundation

P2 ist ja schon vor längerer Zeit aus dem DM ausgezogen - ich heule der Marke heute noch nach. Als Räumungsverkauf war habe ich hektisch alles eingepackt was sich noch greifen ließ - u.a. auch diese Foundation. Im Winter war mir die Farbe viiieeel zu dunkel - jetzt aber im Sommer hat die Farbe gepasst wie Ar... auf Eimer. Und jetzt bekomme ich den nächsten Heulflash weil es P2 nicht mehr gibt denn die Foundation war richtig richtig klasse. Gute Deckkraft ohne daß man zugespachtelt aussieht, schicker hochwertiger Glas-Flakon und mit einem Preis von 5,95 EUR ein sehr faires Angebot. Einziger Wehrmutstropfen war der Applikator. Wie bei einem übergroßen Concealer musste man die Foundation auf dem Gesicht auftragen - das ist nicht mein Cup of Tea - dann doch lieber der klassische Pumpspender. Wer auf Umwegen noch die Chance hat, an die Foundation ranzukommen darf bedenkenlos zuschlagen. Gerade im Büroalltag hat sie sich wirklich wacker geschlagen und hat auch bei höheren Temperaturen nicht aufgegeben. 

Essence - Camouflage Makeup

Diese Foundation gibt es schon eine ganze Weile nicht mehr - ich hab sie mir damals im Sale gekauft als sie aus dem Sortiment ging. Ich glaube, ich habe damals 0,95 EUR bezahlt für 30 ml Inhalt - da kann man beim besten Willen nichts falsch machen. Wie der Name schon sagt, handelt es sich um eine sehr deckende und von daher auch sehr maskenhafte Foundation. Da hat sich Essence nicht mit Ruhm bekleckert. Gerade wer etwas strukturierte Haut hat - sei es durch Falten oder Pickel - hat mit der Foundation gaaaaanz wenig Freude. Aber ich weigere mich ja hartnäckig, Produkte ungenutzt in die Mülltonne zu kloppen selbst wenn sie nur 0,95 EUR gekostet haben. Von daher habe ich diese Foundation mit einer sehr dünnflüssigen und schwach deckenden Foundation zusammengemischt und im Endergebnis war alles wieder gut. Lasst Euch bitte nicht von einem vermeintlich "schlechten " Produkt in die Flucht schlagen sondern setzt euch damit auch auseinander und überlegt euch, wie ihr das Schätzchen doch noch "gangbar" bekommt. 

Douglas - Glow & Prime Primer

Auch wenn mir die Angebote bei Douglas eigentlich nicht so zusagen (zu teuer und die Marken finde ich überwiegend uninteressant) so ist mir doch nach Weihnachten 2018 im Sale dieser Primer ins Einkaufskörbchen gehüpft und ich bin schwer verliebt !!! Zum regulären Preis von 12.99 EUR hätte ich das Teil im Leben nicht gekauft aber als es im Sale für 3,89 EUR angeboten wurde war es meins!! Die Farbwahl ist toll - eine hervorragende Mischung aus Gold und Champagner welcher aber nicht zu dunkel geraten ist und auch vom klassischen "mitteleuropäischen" Hautton gut getragen werden kann. Der Primer ist leicht parfümiert aber nicht zu aufdringlich, lässt sich spielend leicht auftragen und verteilen und zieht ratzfatz in die Haut ein so daß man mit dem Makeup zügig weitermachen kann. Ich hoffe ja, daß der Primer wieder einmal im Sale landet und dann werde ich mich damit reichlich endecken. Eine echte Empfehlung und wenn ihr noch Chancen habt an den Primer ranzukommen - holt ihn Euch.

PS / Primark - Radiant Primer

Ich habe ja meine große Leidenschaft für glowy Primer entdeckt. Sie bringen einfach Leben und Bewegung ins Gesicht und entziehen der Foundation oft das maskenartige Finish. Bislang bin ich mit allen Primern gut ausgekommen - dieser hier war jedoch eine völlige Totalkatastrophe. Und das tut mir jetzt wirklich weh da ich bislang das Makeup von PS ausgesprochen gelungen fand. Dieser Primer wäre - rein farblich - ein wirklich toller Glow-Primer für sehr helle Haut geworden. Ähnlich der Mäc Strobecream zaubert er einen silbrigen Glanz auf die Haut. Leider verbindet sich dieser Primer überhaupt nicht mit der Haut, liegt wir eine widerspenstige Schicht darauf und wenn man anschließend die Foundation aufgibt bilden sich beim Verteilen auf der Haut kleine "Würstchen". Sowas darf nicht sein!!! Ich habe den Primer Gott sei Dank im Sale für nur 1,- EUR ergattern können von daher hält sich der Schaden in Grenzen aber das ein Primer sich komplett geweigert hat sich mit der Haut zu verbinden habe ich so bisher auch noch nicht erlebt. Also Mädels - Finger weg von dem Teil!!!

Ebelin - Makeup Schwämmchen

Ich bin ja ein großer Freund des Ebelin-Ei´s - für meine alltäglichen Schminkbedürfnisse ist das Schätzchen absolut ausreichend. Um so mehr hab ich mich gefreut, daß Ebelin das klassische Ei optisch mit dem hübschen Print aufgewertet hat. Leider ist das Schwämmchen qualitativ nicht weiter zu empfehlen. Es ist zu hart, wird auch beim Eintauchen im Wasser nicht wirklich größer und weicher und auch beim Waschen ist es eine zähe Angelegenheit das Teil wieder sauber zu bekommen. Da gefällt mir das grüne Ei deutlich besser. 

Catrice - Highlighter "Spectaculart LE"

Wieder ein Highlighter den ich restlos leergeputzt habe - ein Beweisfoto wie der Highlighter vorher aussah habe ich beigefügt. Die Highlighter von Catrice - speziell aus LE´s sind immer eine sichere Bank und auch dieser Highlighter war für den täglichen einsatz wirklich perfekt geeignet. Ein schöner nicht zu krasser Glow ind rose/gold ging immer zu jeder denkbaren Gelegenheit. Der Glow war schön ohne grobe Glitzerpartikel und auch die Farbe passt zu jedem Alter und Hautton. Leider ist er nicht mehr erhältlich von daher kann ich mir eine Kaufempfehlung hier verkneifen. 

P2 - Heavenly Lip Mousse

Applaus bitte!!!! Ich habe ein Lippenprodukt leer bekommen. Wow... ich bin von mir selbst ganz hingerissen. Dabei war das so gar nicht geplant. Das Lip Mousse habe ich auch schon eine verdammt lange Zeit hier rumliegen und irgendwie ist der Drehverschluss über den Jordan gegangen und so konnte ich den Container nicht mehr richtig zuschrauben. Der Verderb des Mousse war also naheliegend und so habe ich täglich dieses Mousse in der Früh aufgetragen. Normalerweise trage ich täglich ein anderes Lippenprodukt aber die schöne Nudefarbe hat es mir einfach gemacht, das Teil hier innerhalb kürzester Zeit leer zu bekommen. Eigentlich bin ich kein großer Fan von Mousse-Konsistenzen aber der himmlische Schokoduft, die tolle Farbe und die schöne Deckkraft mit pflegenden Inhaltsstoffen haben insgesamt ein wirklich geglücktes Lippenprodukt ergeben. Die Haltbarkeit ist natürlich jetzt nicht der Bringer aber das habe ich auch nicht erwartet. Die beigemischte Kakaobutter hat die Lippenhaut beim Tragen schön gepflegt und mit dem Schwammapplikator konnte ich die Mousse problemlos auftragen. Einer der größten Vorteile war jedoch der überragende Tragekomfort. Im Gegensatz zu vielen Glossen hat das Teil nicht gepappt oder war auf den Lippen irgendwie schmierig. Das Finish war deckend wie ein Liquid Lipstick - ohne trocken und matt anzutrocknen und ohne Lippenfältchen unschön zu betonen. Kann bitte jemand DM bescheid sagen, daß die wieder P2 ins Sortiment aufnehmen sollen? Mir geht die Marke ernsthaft ab.

Kiko - Soft Focus Concealer

Bis vor 1 Jahr hatten wir hier in der nächst größeren Stadt noch einen Kiko Store den ich regelmässig aufgesucht habe. Dort habe ich schon das ein oder andere Schnäppchen gemacht und aus dieser Zeit stammt noch der Concealer. Leider ist Kiko ja inzwischen pleite und hat in Deutschland nur noch 4 oder 5 Stores - der Rest wurde eingestampft. Online Kaufen kommt für mich nicht in Frage - ich mag in den Laden gehen und die Sachen in die Hand nehmen die ich kaufen möche. Nun ja - zurück zum Concealer. Verpackungstechnisch hat´s Kiko wirklich drauf: Sämtliche Produkte sind in schicken hochwertig anmutenden Verpackungen verpackt und auch dieser Concealer macht in seinem schlichten eleganten hochglanzsilbernen Design einen optisch ansprechenden Eindruck. Leider sind Kiko-Sachen immer recht preisintensiv für eine Drogeriemarke und die Qualität der Produkte schwankt zwischen sensationell gut bis unterirdisch schlecht. Auch dieser Concealer ist eher schwach auf der Brust. Mittels Klicken drückt in den Concealer in die Pinselspitze und tragt dann den Concealer auf. Das mit der Pinselspitze ist ein echter Fail - der Auftrag erfolgt ungleichmässig und ist streifig. Da ist mir der klassische Schammapplikator deutlich lieber. Auch die Deckkraft lässt zu wünschen übrig und so habe ich den Concealer kurzerhand zur Eyeshadow Base umfunktioniert und da hat er einen guten Job gemacht. Alles in allem ein Flop und dazu noch ein recht "teurer" Flop denn trotz Preisreduzierung habe ich immer noch ca. 7,- EUR für den Concealer bezahlt. Nachkauf kommt daher aus den o.g. Gründen für mich nicht in Frage.

Essence - Eyebrow-Pencil Darkbrown

Auch dieser Augenbrauen-Stift geht nun den Weg alles Irdischen. Ich mag die klassischen Augenbrauenstifte zum Anspitzen sehr gern. Sie halten deutlich länger als die Stifte mit ausdrehbarer Miene und erfüllen ihren Zweck genauso gut. Der Stift ist recht cremig und hoch pigmentiert - zum Ausfüllen von "kahlen Stellen" perfekt - allerdings bekommt ihr damit keine Hährchen präzise nachgezeichnet. Essence ist ja preislich sehr günstig und gekostet hat der Stift 1,79 EUR was wirklich klar geht. Die dunkelbraune Variante ist für die dunkelhaarigen Mädchen perfekt geeignet da sich auch der an sich typische Rotstich arg in Grenzen hält. Nachkaufen? Schon erledigt !!

Eyebrow-Brush

Woher ich diese Augenbrauen Bürste habe, weiß ich beim besten Willen nicht mehr. Die Schrift auf dem Griff ist komplett abgegrabbelt. Könnte wohl daran liegen, daß ich die Bürste lange Zeit über so gut wie täglich in Gebrauch hatte. Zwar haben inzwischen viele Augenbrauen-Stifte einen Spoolie dran - einige aber nicht und da kam eben dieses Schätzchen zu Einsatz. Solche Bürstchen bekommt ihr für kleines Geld in jedem gut sortierten Drogeriemarkt. Ich habe es nun aussortiert weil sich inzwischen jede Menge Makeup-Reste im Bürstchen angesammelt haben die ich so nicht mehr sauber bekomme. Das beeinträchtigt nicht nur das Auskämme der Augenbraue, sondern ist schlicht und ergreifend auch unhygienisch. Nachschub ist bereits am Start und dieses hier kann in die Tonne. Zur Qualität des Bürstchens kann ich nichts negatives sagen - es hat die Brauen schön ausgekämmt und mehr Erwartung habe ich an ein solches Tool nicht. 

Essence - Fresh & Fit Awake Primer

Auch diesen Primer habe ich im Sale bei der letzten Sortimentsumstellung für 1,75 EUr günstig erstanden - ausprobiert und gleich mal leer gemacht. Er verspricht einen gesunden Glow und daß die Poren minimiert werden sollen. Leider hält er keines der Versprechen so wirklich 100 % ein. Sicher sieht die Haut nach dem Auftrag frisch aus - wie frisch eingecremt eben - aber sobald der Primer eingezogen ist, wars das dann auch schon mit dem Glow. Was das Poren minimieren angeht - dazu kann ich keine konstruktive Kritik üben, da ich keine vergrößerte Poren habe - aber auch so konnte ich beim besten Willen keine optische Veränderung auf der Haut erkennen. Ich will den Primer jetzt nicht schlechter reden als er war - aber es gibt in der gleichen Preisklasse genug andere Primer die mehr können. Die Tube enthält übrigens die obligatorischen 30 ml.  

P2 - Nude Blend Foundation

Diese Foundation hat auch schon einige Zeit auf dem Buckel - ich habe sie damals günstig im Sale erstanden als P2 leider bei DM aus der Theke geflogen ist. Ich trauere der Marke bis heute nach. Die Nude Blend wird nicht den Geschmack von jedem treffen. Wie der Name schon sagt hat sie nur eine sehr leichte Deckkraft, ist sehr flüssig und leicht und legt sich eher wie eine getönte Tagescreme auf die Haut. Wer also viel abdecken möchte sollte die Finger von dieser Foundation lassen. Aber gerade im Sommer an heißen Tagen habe ich die Foundation sehr geliebt. Sie hatte einen angenehm leichten Tragekomfort und hat sich auch bei höheren Temperaturen nicht vom Acker gemacht. Durch die leichte Deckkraft gibt es keine unschöne Schweißfurchen und alles sieht sehr leicht und natürlich aus. Die Tube enthält 30 ml Füllmenge - zum Preis kann ich Euch leider nichts mehr sagen - war damals aber so um die 3,- EUR. 

Catrice - Prime and Fine Nude Glow Primer

Einer der besseren Primer die ich bisher getestet und aufgebraucht habe war der Primer von Catrice. Er macht genau das, was die Packungsaufschrift verspricht - er sorgt für ordentlich Glow auf der Haut und verleiht ihr Strahlkraft. Die Tube schaut etwas langweilig und unspektakulär aus - aber ihr Innenleben ist dafür umso überzeugender. Der Glow ist wirklich sensationell - beinahe schon wie ein Flüssighighlighter aber ohne grobe Glitzerstückchen. Wer also zu Hause noch eine zu matte Foundation hat - kauft Euch den Primer für "darunter" und die matteste Foundation bekommt ein deutlich natürlicheres Finish mit Strahlkraft und einem "inneren Leuchten". Die Tube enthält übrigens 30 ml Füllmenge und hat ca. 5,- EUR gekostet. Nicht alle Produkte von Catrice finde ich überzeugend - diesen hier schon. 

Maxfactor - Healthy Skin Harmony Foundation

Maxfactor ist eine Marke, die ich erst durch div. Sale-Aktionen wirklich kennen- und inzwischen auch liebengelernt habe. Das Design der Verpackungen und die 08/15 Standard-Produkte erregen im Regal keiensfalls Aufmersamkeit und das gehobene Preissegment haben mich bisher auch nicht zum Kauf überredet. Jedoch finden unregelmässig immer wieder Sale-Aktionen bei Maxfactor statt und bei einer dieser Aktionen habe ich dann bei der Foundation zugeschlagen. Auch wenn die Farbe im Glasflakon etwas arg dunkel erscheint - im Sommer hat sie perfekt gepasst. Ausserdem verliert die Farbe natürlich beim Auftrag auf der Haut deutlich an Intensität und unterm Strich hat die Foundation im Sommer perfekt harmoniert ;-)) Ich merke einfach immer mehr, daß meine Haut nicht mehr mit jeder Foundation klar kommt. Falten und Furchen fordern ihren Tribut und wer wie ich sehr trockene Haut hat und auf der Suche nach einem Makeup ist, welches sich nicht in besagten Furchen absetzt oder trockene Hautstellen unschön betont sollte sich die Healthy Skin unbedingt ins Haus holen. Sie versorgt die Haut schön mit Feuchtigkeit, verleiht ihr einen tollen, sehr natürlichen Glow und ist auch bei Tragekomfort und Haltbarkeit ganz ganz weit vorne mit dabei. Die Deckkraft ist - aufgrund der recht flüssigen Konsistenz - eher leicht bis maximal mittel - lässt sich aber schön aufbauen ohne dabei Maskenartig auszusehen. Auch ist die Verpackung wertiger als in der Drogerie üblich: Ein schöner eleganter Glasflakon mit Pumpspender werten das Schätzchen ebenfalls weiter auf. Wer die Chance hat, diese Foundation evtl. noch im Sale für 7,- EUR für 30 ml zu ergattern darf hier bedenkenlos zuschlagen. 

Maxfactor - Facefinity Primer

Maxfactor ist eine Marke die ich jahrelang schwungvoll ignoriert habe. Die angebotenen Produkte erschienen mir wenig ansprechend und auch das recht gepfefferte Preisniveau in der Drogerie konnten mich nicht zum Kaufen überreden. Das schöne jedoch ist, daß Maxfactor hin und wieder einzelne Produkte im Sale hat und dann hat die Stunde der Schnäppchenjägerin geschlagen. So ist auch dieser Primer bei mir eingezogen. Lobenswert wäre da einmal das sleeke Design mit Pumpspender und der durchaus wertig geratene Glasflakon. Der Primer hat SPF 20 was ein weiterer Pluspunkt ist. Trotzdem werde ich mir diesen Primer nicht mehr nachkaufen. Das liegt zum einen am Bananenduft der mir persönlich überhaupt micht gefällt und zum anderen hat der Primer nichts für mich gemacht. Er soll zwar die Haltbarkeit der Foundation verlängern - ich konnte hier jedoch keinen Unterschied feststellen. Beim Auftrag hat er die Haut zwar kurzfristig mit Feuchtigkeit versorgt - aber auch dieser Effekt ist ratzfatz wieder verpufft. Schade, an sich bin ich deutlich besseres von Maxfactor gewohnt. 

Rival de Loop - Gel Concealer "Matiamu LE"

Diesen Concealer von RdL habe ich schon vor längerer Zeit preisreduziert aus dem Grabbelkörbchen bei Rossmann gefischt. Um es vorweg zu sagen: Als Concealer ist das Teil eine Totalkatastrophe da er kaum Deckkraft hat - aber als Eyeshadow-Primer habe ich ihn jetzt wirklich totgeliebt. Gerade die geringe Deckkraft und die sehr leichte gelige Textur haben ihn zu einem wirklich guten Primer unter dem Lidschatten gemacht. Die Pigmente haften gut und die Farben der Lidschatten kommen deutlich besser und intesiver heraus. Leider war der Concealer Teil einer LE und ist daher nicht mehr erhältlich. Gekostet hat er übrigens nur noch 0,95 EUR im Sale. Wenn ihr also einen Concealer zu Hause habt, den ihr nicht so pralle findet - funktioniert ihn doch einfach um. 

Maybelline - Illuminating Master Primer

Irgendwie sprechen mich die Produkte von Maybelline nicht an. Ich kann noch nicht mal genau sagen, woran das liegt aber zu Maybelline Sachen greife ich eigentlich so gut wie gar nicht. Auf den Primer wurde ich durch ein YT Video aufmerksam und da hat er einen ziemlich guten Eindruck gemacht und wurde von verschiedenen Seiten sehr gelobt. Der Primer soll illuminieren und das tut er auch... und zwar richtig gut. Die Tube in rose-schwarz wirkt jetzt nicht wirklich aufregend und das könnte ein Grund sein, warum ich sie bisher übersehen habe. Schade, daß das Design etwas bieder geraten ist denn der Primer ist richtig richtig gut. Er zaubert einen schönen Glow auf die Haut ohne Glitzerpartikel oder ähnlichem Krimskrams und die Haut wird zusätzlich noch mit Feuchtigkeit versorft. Gekostet hat die Tube mit 30 ml ca. 7,-  EUR was jetzt nicht gaaaanz günstig ist aber immer noch bezahlbar und fair erscheint. Ich habe noch einige Primer zu Hause die aufgebraucht werden müssen aber an sich würde ich mir den Primer in jedem Fall nochmal nachkaufen. Wer also tendenziell fade trockene Haut hat ist mit dem Primer wirklich gut bedient. 

P2 - Spice & Herbs LE Flüssigeyeliner

Eine der bedauerlichsten Entscheidungen ever war die Idee, daß P2 beim DM rausgeht. Ich trauere der Marke heute noch nach und um so mehr schmerzt es mich, wenn ich P2 Produkte in den Müll werfen muss. Dieses Schicksal ereilt nun die beiden Eyeliner aus der Spice & Herbs LE. Diese farbigen Eyeliner waren ein echter Hingucker. Der eine Eyeliner war ein schönes Grün der andere hatte einen altgoldenen Farbton. Täusche ich mich oder kommen solche "Extravaganzen" in der Drogerie immer seltener in die Theke? Diese beiden haben jetzt das zeitliche gesegnet und sind ausgetrocknet. Schade Schade - einmal um die tollen Farben und wieder ein Erinnerungsstück welches verschwindet.

Regenbogenpinsel von DM

Vor ca. 2 Jahren war ja die gesamte Beautycommunity im Einhorn- und Regenbogenfieber - Gott sei Dank hat sich das inzwischen gelegt. Aus dieser Zeit stammt dieser Regenbogen-Pinsel den ich mal bei DM im Set mit anderen Pinseln günstig erstanden habe. Bei einem Pinsel, der umgerechnet nur ca. 2 EUR gekostet hat, kann man jetzt nichts großartiges erwarten aber er war doch immer wieder bei mir ordentlich in Gebrauch und für meinen Einsatz an der Alltagsfront hat er wirklich vernünftig abgeliefert. Durch das häufige Waschen hat sich jetzt aber der Kleber gelöst und mir ist der ganze Pinselkopf schwungvoll entgegen gefallen und jetzt werden sich unsere Wege trennen. Auch wenn die Ebelin Pinsel von DM die qualitativ bessere Wahl sind - hübsch war er der Einhorn-Regenbogen-Pinsel ;-))

Catrice - Luxury Lashes Masquara

Wimperntuschen kaufe ich meist im Sale - ich bin da nicht sonderlich anspruchsvoll und für mich ist eine Masquara so gut wie die andere. Catrice ist eigentlich immer ein Garant für gute Wimperntuschen und auch mit der Luxury Lashes bin ich tadellos zurecht gekommen. Die Wimpern werden verdichtet und schön schwarz eingefärbt und die Tusche bröckelt im Laufe des Tages nicht von den Wimpern. Das Bürstchen war für meinen Geschmack etwas zu groß und unhandlich - beim Wimperntuschen bin ich nicht gerade die Geschickteste und da passieren mir öfter Kleckser oder Patzer. Ebenfalls sehr ansprechend das edle und schicke Design der Verpackung in Schwarz/Gold. Die Luxury Lashes braucht sich da keineswegs hinter Highend Marken verstecken. Gekostet hat die Wimperntusche im Sale irgendwo zwischen 2-3 EUR was wirklich ein toller Preis für eine tolle Masquara ist. 

Essence - Instant Volume Boost Masquara

Das ein gutes Produkt nicht teuer sein muss - diesen Beweis tritt seit Jahren Essence mit seinen Wimperntuschen an. Allerdings muß ich der Fairness halber sagen, daß ich mit langen und dichten Wimpern gesegnet bin und von daher sich meine Ansprüche an eine Masquara in Grenzen halten. Die Volume Boost hat die Wimpern schön aufgepolstert und ihnen auch einen gewissen Schwung verliehen. Das kleine handliche Bürstchen war einfach im Handling und die Tusche selbst hat sich auch hervorragend verarbeiten lassen. 

Catrice - Prime and Fine Eyeshadow Base

Auch diese Base habe ich aus der bereits mehrfach erwähnte Mysterybox von Müller und habe sie nun endlich leer bekommen. Auch wenn ich zwischenzeitlich auf Concealer als Eyeshadow Base zurück greife war diese hier nicht schlecht. Sie hatte eine hautton ähnliche Farbe und hat leichte Hautschatten gut abgedeckt - bei richtig starken Verfärbungen reicht sie allerdings nicht aus weil die Deckkraft einfach zu schwach ist. Löblich war in jedem Fall, daß sie nicht in die Hautfältchen gekrabbelt ist und sich auch nach einigen Stunden nicht unschön abgesetzt hat. Angesichts des günstigen Preises eine durchaus gelungene Vorstellung. Die Prime and Fine Reihe gibt es leider nicht mehr bei Catrice - wirklich schade, denn die hatten ein paar höchst überzeugende Produkte im Sortiment. 

Essence Browmarker

Auch dieses Augenbrauenprodukt ist nun ein Fall für die Mülltonne - und das obwohl es quasi unbenutzt ist. Es war Bestandteil einer Mystery-Box die ich im Müller Lagerverkauf erstanden habe. Mal davon abgesehen daß mir die Farbe persönlich von vorne bis hinten nicht passt ist auch der Applikator völlig ungeeignet und trotz des witzigen Designs ist das Gesamtkonzept des Brow-Marker eine Totalkatastrophe. Er schmiert, füllt nicht ordentlich auf und das präzise Nachzeichnen von Härchen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Wer sich den Unfug ausgedacht hat gehört der Popo stramm gezogen!!!

Kiko - Kholkajal

Als wir noch einen Kiko-Store in der Nähe hatten, habe ich dort öfter im Sale zugeschlagen und dort u.a. auch diesen schwarzen Kajal rausgezogen. Leider hat sich diese Kaufentscheidung als ziemlicher Flop herausgestellt denn die herausdrehbare Mine ist innerhalb kürzester Zeit so eingetrocknet und der Kajal war nicht mehr einsetzbar. Da bleibe ich dann doch eher bei den klassischen anspitzbaren Kajals - die bekommt man nach dem Anspitzen nämlich wieder weich und geschmeidig. Schade - denn den Kajal habe ich kaum verwendet und muß ihn nun beinahe ungenutzt wegwerfen. 

Essence - Instant Matt Foundation

Als eingefleischte Drogeriemaus nutze ich jedes Jahr die Thekenumstellung bei Catrice und Essence um meine heimische Sammlung weiter auszubauen und zu komplettieren. Dabei habe ich vor ca 2-3 Jahren sämtliche Instant Matt Foundations in allen erhältlichen Farben gekauft als diese Foundation die Regale verlassen hat. Ganz ganz dummer Fehler. Nun habe ich die 1. Tube endlich aufgebraucht - und habe aber noch ca. 5 Stück daheim die genutzt werden wollen. Die Foundation ist für ältere und trockene Häutchen wie ich sie habe ein Alptraum. Pastig, zäh und mit übelst heftiger Deckkraft kann man sich alternativ auch Spachtelmasse ins Gesicht schmieren. Jetzt haben auch hoch deckende Foundations ja durchaus ihre Daseinsberechtigung wenn es mal etwas "mehr" sein soll. Aber trotz aller Versuche mit Pinsel oder Schwamm - die Foundation weigert sich hartnäckig sich mit der Haut zu verbinden und wirkt - wie ich schon sagte - sie Spachtelmasse. Als eingefleischter Sparfuchs weigere ich mich jedoch, gleich beim ersten Fehlversuch klein beizugeben. Ich habe daher eine andere Foundation genommen die mir zu flüssig und zu wenig deckend war und habe im Mischverhältnis 1:3 die beiden Foundations zusammen gemischt. Dann hat die leichte Foundation diese hier etwas leichter und besser tragbar gemacht und ich hatte eine deutlich bessere Deckkraft. Für sich alleine genommen ist die Foundation also keinesfalls empfehlenswert und ich bin froh, daß es sie nicht mehr zu kaufen gibt - aber als Mischprodukt um leichte Foundations aufzuwerten - eine durchaus nette Sache. 

PS - Liquid Glow

PS ist ja die Hausmarke von Primark aus dem Bereich Beauty. Ich komme recht selten nach München zu Primark und wenn ich dort hinkomme wird exzessiv geshoppt. Dieser Liquid Highlighter musste einfach mit. Seit ich mein Faible für eine glowy Base entdeckt habe wird alles gekauft was dem zuträglich ist. Der champagnerfarbene Ton hat zu jeder Foundation hervorragend gepasst und ich habe diesen flüssigen Highlighter auch nur als Mixing-Beigabe in meine Foundation verwendet. Großer Wermutstropfen war die Darreichungsform: Kein Pumpspender - nichts. Man musste also den Flakon kippen und schütteln - entweder ist nichts rausgekommen - oder mit einem Schwapp viel zu viel. Jetzt sind die Produkte von PS wirklich nicht teuer und meine Erwartungshaltung entsprechend niedrig. Aber einen vernünftigen Pumpspender oder eine Pipette kostet nicht die Welt und macht das Leben soviel leichter. Wer einen Primark vor der Tür hat, kann sich den Highlighter als Mixbeigabe gerne holen - aufgrund seiner katastrophalen Dosiermöglichkeit ist es als klassischer Flüssighighlighter jedoch nicht zu verwenden. Schade schade - denn er wäre auch für dieses Einsatzgebiet durchaus eine Empfehlung wert gewesen: Purer Glow ohne nervige Glitzerpartikel - so eine Qualität kennt man eigentlich nur aus dem Highend-Segment.

PS - Glow Iridescent

Wie ich schon sagte - bei Primark wird exzessiv gekauft - und so hat auch dieser "Highlighter" den Weg ins Warenkörbchen gefunden. Allerdings handelt es sich bei dieser pinkfarbenen Flüssigkeit nicht um einen klassischen Flüssighighlighter sondern vielmehr um einen Primer der Glow auf die Haut bringen soll und unter der Foundation aufgetragen wird. Lobenswert ist in jedem Fall die hier deutlich bessere Darreichungsform zu erwähnen. Mit der Pipette konnte ich das Fläschchen bis zum letzten Tropfen aufbrauchen und auch hervorragend dosieren. 2-3 Tropfen genügen um das gesamte Gesicht zu primen. Man sollte tendenziell schon einen sehr starken Hang zu einer glowy Base haben wenn man den Kauf dieses Produkts ins Auge fasst. Dieser Primer bekommt jede noch so matte Foundation zum glowen und wer sogar fette Haut hat dem sei geraten: Finger weg !!! Für meine tendenziell trockene und oft fahle Haut war der Prime jedoch eine echte Bereicherung und er war ratzfatz aufgebraucht. Sollte ich nochmal zu Primark kommen werde ich in jedem Fall Ausschau halten ob ich ihn nochmal zu kaufen bekomme. 

Terra Nutri - Lash Explosion Masquara

Terra Nutri ist ja die Naturkosmetik-Marke von Müller. Auch wenn ich mit Naturkosmetik an sich nicht so gut klar komme - bei einer Masquara kann man nicht wirklich viel falsch machen. Als mir die Wimperntusche beim letzten Sortimentsupdate preisreduziert in die Finger gefallen ist habe ich nicht lange übrlegt sondern habe sie gleich mal gekauft. Nun habe ich Gott sei Dank lange und dichte Wimpern und meine Ansprüche an eine Masquara fallen von daher weitestgehend bescheiden aus. Aber diese Masquara hat es trotzdem geschafft, diese geringen Ansprüche nicht zu erfüllen. Auch wen das Bürstchen recht praktisch und in der Anwendung unkompliziert ist - die Wimperntusche bringt quasi im 1. Auftrag keinerlei Effekt auf die Wimpern. Diese werden zwar schwarz eingefärbt, bekommen jedoch keinerlei Volumen noch Schwung. Sie hängen genauso trübselig und unauffällig rum wie vorher. Nach 3 Schichten merkt man zwar, daß Wimperntusche aufgetragen wurde, allerdings auf höchst unschöne Art und Weise: Die Wimpern verklumen, unschöne Fliegenbeine entstehen und die Wimpern hängen traurig nach unten. Nachdem die Masquara sehr günstig war, hält sich meine Enttäuschung in Grenzen - trotzdem schade daß es die Naturkosmetik-Hersteller es nicht schaffen, grundsolide Produkte mit einen ordentlichen Performance in die Regale zu bringen. 

Lipglosse

Man möchte es kaum glauben aber mein Vorsatz, alte Sachen endlich aufzubrauchen trägt langsam aber sicher Früchte. So habe ich es tatsächlich geschafft, 4 Lipglosse ins Nirvana zu befördern. Ich habe mir dabei 3 Farben ausgesucht, die durch eine Nudefarbe irgendwie für jeden Tag immer gehen und überall dazu passen. Auch wenn ich nicht der größte Fan von nuden Lippen bin - so im Alltagsgebrauch kommt man um diese Farbnuance kaum rum. So sind die Glosse allesamt in meiner Handtasche gelandet und wurden jeden Tag benutzt. Als erstes ging das Lipgloss von Buxom leer welches ich in einer Beautybox bekommen habe. Buxom Glosse sind mit fast 18,- EUR pro Stück echt teuer. Und ich muss sagen: Sie sind ihr Geld nicht wert. Auch wenn die Farbe hübsch war - das Gloss war keinen Deut besser oder schlechter als die Glosse von Essence. Apropos Esscene: Auch hier ist ein Gloss aus der Shine Shine Shine Reihe leer gegangen. Dieses war zwar etwas zähflüssiger und pappiger als das Pendant von Buxom - aber die Unterschiede sind dermassen maginal daß sie keineswegs einen so deftigen Preisunterschied auch nur ansatzweise rechtfertigen. Und dann war da noch die Lipcream von Contour  - eine Marke die ich ebenfalls erst über ein Boxen-Abo kennengelernt habe. Regulär kostet diese 12,- EUR was auch schon eine recht saftige Preisfindung ist. Die Farbe selbst war sehr alltagstauglich und der Applikator hat einen guten Job gemacht. Die Lipcream ist nach dem Auftrag schnell matt runter getrocknet und saß dannach bombenfest auf der Lippe. Leider ist das Finish sehr trocken und auch sehr !!! klebrig. Aber ich habe tapfer durchgehalten und mit Gloss darauf geht´s dann wieder einigermassen. Und last but not least ist mir noch ein Liptint der Marke Emite Makeup leer gegangen aber nicht weil ich es brav aufgebraucht habe sondern vielmehr weil der gesamte Inhalt auf höchst seltsame Weise "verdampft" ist. Ich schwöre: Ich hab das Teil nie benutzt und es war noch Originalverpackt. Trotzdem ist es komplett leer. Sowas ist einfach nur ärgerlich. Das einem das bei einem angebrochenen Produkt schon mal passieren kann - damit kann ich leben. Aber bei einem verpackten Produkt?? Egal - hauptsache meine Sammlung macht wieder Platz für Neues 

Max & More - Face Primer

Ich habe ja eine zeitlang exzessiv Beautysachen beim Actionmarkt gekauft um anzutesten, welche Performance man von billigsten No-Name Produkten erwarten kann. Meine Erfahrungen waren durchwachsen aber dieser Primer hier war einer meiner besseren Käufe. Bis auf den etwas befremdlichen leicht chemischen Duft hat der Primer wirklich einen tollen Job gemacht und bekommt daher von mir an dieser Stelle eine Nachkaufempfehlung. Die leicht champagner-rose Farbe des Primers passt sowohl zu helleren als auch dunkleren Hauttönen und hinterlässt nach dem Auftrag einen leichten, nicht glitzigen schönen gesunden Glow und kann im Zweifelsfall auch alleine ohne Makeup getragen werden und man sieht frisch und gepflegt damit aus. Der Primer zieht ratzfatz in die Haut ein und man kann sofort dannach anfangen die Foundation aufzutragen. Der Pumpkopf hat tadellos funktioniert und mit 2 Pumphüben bekommt man das ganze Gesicht locker eingecremt. Gekostet hat der Primer ca, 2,- EUR und hat mich vom Preis/Leistungsverhältnis her komplett überzeugt. 

Astor - Mattitude Foundation

Als Astor - ups - vor ein paar Jahren aus der Drogerie ausgezogen ist gab es einen großen Sale und da hab ich mir für kleines Geld alle möglichen Produkte geschnappt - u.a. auch diese Foundation. Wobei ich mich heute frage, was jemand wie ich - mit trockener Haut - von einer matten Foundation will. Egal - bevor sie mir kippt wollte ich sie antesten und benutzen. Um es kurz zu machen: Wer ölige und fettige Haut hat - für den ist die Foundation wirklich was. Sie mattiert was das Zeug hält ist dabei aber nicht zu dick und pastig sondern schaut trotzdem noch ansprechend aus. Mir persönlich hat das Finish auf trockener Haut überhaupt nicht gefallen. Jede Pore und jede Trockenheitsfalte wurde betont. Aber ich gebe ja nicht kampflos auf und habe die Foundation kräftig mit Shimmer-Drops und Gesichtsöl gemischt so daß mir das Finish dann schlußendlich zumindest so gut gefallen hat, daß ich die Foundation wirlich aufbrauchen konnte. 

Catrice - Sun Glow Highlighting Fluid

Als großer Fan und Anhänger von allem was glowt kaufe ich bei jeder passender und unpassenden Gelegenheit Shimmer-Drops, Flüssig-Highlighter und was die Theken in der Drogerie sonst noch so hergeben. Aus einer LE von Catrice stammt also dieses Fluid welches ich in meine Foundation gemischt habe um ihr einen extra Glow zu verleihen. Gerade der ein oder ander Fehlgriff bei zu deckenden oder matten Foundations könnt ihr mit solchen Drops ausgleichen. Das Fluid von Catrice hatte keine groben Glitzerpartikel und hat sich mit der jeweiligen Foundation schön verbunden ohne dere Konsistenz zu beeinflussen. Die etwas dunkle Farbe war gerade im Sommer jetzt perfekt geeignet und wer sich für Flüssighighlighter erwärmen kann - auch für den wären diese Drops durchaus eine Option. Auch wenn dieses Fluid speziell nicht mehr erhältlich ist - solche Produkte kommen regelmässig bevorzugt bei LE´s in die Theken und da könnt ihr beruhigt zuschlagen. 

Sabrina Rudnik - Gesichtspuder

Sabrina Rudnik ist ja so eine Marke... naja... preislich schon am untersten level angesiedelt und qualitativ auch eher schlecht als recht. Deshalb wundert es mich an dieser Stelle wirklich ernsthaft, daß ich es tatsächlich geschafft habe, ein Puder aufzubrauchen. Aber man möchte es ja nicht für möglich halten - das Puder war wirklich in Orndung. Die Farbe hat gut gepasst und man konnte es auch nur leicht auftragen so daß man nicht "zugepudert" aussah. Sicher - es gibt mit Sicherheit bessere Puder da draußen aber gerade für Leute mit einem knappen Budget oder Anfänger ist das Puder wirklich eine Option. Produkte von Sabrina Rudnik findet ihr übrigens im 1,- EUR Laden oder auch mal bei Tedi oder im Discounter. Einfach die Augen offen halten ;-))

Declutter weil schlecht geworden ;-((

Ich bin ja ein Mensch, der sich nur ganz schwer von geliebten Sachen - in dem Fall Beautyartikeln - trennen kann und versucht, tatsächlich alles zu benutzen und aufzubrauchen. Auch wenn das meiste preislich günstig war - es hat trotzdem Geld gekostet und ich will die Sachen schließlich benutzen und aufbrauchen. Leider funktioniert das nicht immer so und es macht deshalb Sinn, ab und an die heimische Sammlung zu durchforsten und Sachen wegzuwerfen, die einfach nicht mehr zu gebrauchen sind oder gekippt sind. So habe ich einen Cremelidschatten von P2 gefunden der so trocken und bröckelig war das er nur noch in die Mülltonne konnte. Auch jede Menge Lippenstifte von Yves Rocher und Essence die schon etliche Jährchen auf dem Buckel hatten waren nun soweit, bei mir auszuziehen. Wenn etwas komisch riecht oder optisch "seltsam" aussieht - weg damit. Und dann ist mir noch ein Augenbrauen-Set von Catrice in die Finger gefallen - bestehend aus einem Wachs und Puder. Auch wenn das Wachs inzwischen eingetrocknet war - das Puder hat noch einen vernünftigen Eindruck gemacht. Trotz mehrfacher Versuche - Augenbrauen-Puder ist einfach nicht "meins" und somit: Ab in die Tonne. Ebenfalls gekippt ist mir eine Bodybutter von Avon - auch die hatte schon jede Menge Staub angesetzt und beim Öffnen kam mir ein Geruch entgegen bei dem ich dachte: "Das war so sicherlich nicht gedacht..." - also - weg damit. 

Essence - Camouflage Concealer Matt

Als bekennende Schnäppchenjägerin habe ich eine zeitlang bei Sortimentsumstellungen gierig alles zusammengerafft was preisreduziert her ging. Gott sei Dank bin ich von diesem Trip inzwischen runter und kaufe mir nur noch Dinge, die ich wirklich brauche und nutze. Mit 48 Jahren brauche ich eigentlich keinen Concealer mehr. Sicherlich - das ein oder ander Pickelchen sagt mal leise "Hallo" aber das bekomme ich mit normaler Foundation gut abgedeckt und dem Trend, sich pfundweise Concealer unter die Augen zu schmieren um die Under-Eye-Partie aufzuhellen kann man folgen, wenn man glatte faltenfreie Haut hat. Für mich ist dieser Trend eher nichts!!! Ich habe deshalb den Concealer - mal wieder - zweckentfremdet und habe ihn als Eyeshadow-Base benutzt und ich muss sagen: Dafür ist er wirklich gut geeignet. Er ist recht zähflüssig mit einer exorbitant großen Deckkraft und bekommt Äderchen, Rötungen und ähnliches Ungemach ratzfatz weggebügelt. Viel Produkt braucht man nicht und nach dem Auftrag sollte man die Base unbedingt mit Puder setten da der Concealer als Base einfach zu feucht ist. Insgesamt hat das aber wirklich prima geklappt und ich werde meine restlichen Concealer wohl auf ähnliche Art und Weise aufbrauchen. 

Avene - Eau Thermale Gesichtsspray

Der neueste Trend am Beautyhimmel sind ja Gesichtssprays. Sie werden in allen möglichen Preisklassen und Formulierungen angeboten. Als Primer, zum Setten mit matten oder glowy Finish.. alles was das Herz begehrt. Ich halte davon eher nichts - habe aber im Lauf der Zeit im Rahmen der Beautyboxen einige Gesichtssprays bekommen die nun aufgebraucht werden müssen u.a. auch dieses Thermalwasser von Avene. Avene ist ja eine Brand die sich an sensible und empfindliche Häutchen richtet und das Thermalwasser verspricht beruhigend und reizlindernd zu wirken. Diese kleine Spraydose hier enthält 50 ml und kostet regulär 3,50 EUR was grundsätzlich schon mal klar geht. Lobenswert ist in jedem Fall der Sprühnebel - dieser ist wundervoll leicht und gleichmässig und man bekommt keine "Wasserspritzer" ins Gesicht. Ich habe das Spray nach dem Makeup aufgesprüht um alle Produkte miteinander zu verschmelzen und das hat auch gut funktioniert. Länger haltbar war mein Makeup deshalb jetzt nicht aber es hat zum Schluß nochmal das "pudrige" vom Gesicht genommen und die Haut leicht erfrischt. Ist ein nettes Gimmick - kann man machen .... muß man aber nicht ;-)))

Anatomicals - Spray Misty for me

Wie schon gesagt - ich habe meine Sammlung an Gesichtssprays in Angriff genommen und dieses Gesichtsspray von Anatomicals ist nun auch leer. Gott sei Dank will ich meinen. Über Geschmack lässt sich bekanntlich vortrefflich steiten - mir persönlich gefällt die optische Aufmachung der gesamten Brand nicht. Aber das ist - wie gesagt - Geschmackssache. Noch weniger als die lieblose Verpackung hat mir der Sprühnebel gefallen. Er fällt recht grob und ungleichmässig aus und ich habe das Spray nach dem Makeup zum Setten bzw. zum Verbinden der Produkte verwendet und da ist schon der ein oder andere grobe Tropfen auf dem Gesicht gelandet der beinahe die gesamte Optik ruiniert hätte. Als Settingspray ist das Teil also denkbar ungeeignet. Hier mal die Produktbeschreibung und Herstellerangaben: Das Gesichtsspray von der Kultmarke Anatomicals enthält Lavendel und erfrischendes Pfefferminzextrakt. Es hilft gestresste Haut zu beruhigen und versorgt sie mit einem Boost an Feuchtigkeit. Perfekt für einen Frischekick an einem langen Tag oder bei trockener Luft. Ob es das nun wirklich braucht - sei mal dahin gestellt das muß jeder für sich selbst entscheiden. Bei einem Preis von 7,25 EUR für 100 ml kann ich darauf entspannt verzichten und würde hier aufgrund des besseren Sprühnebels immer zum Avene Thermalwasser greifen. 

P2 - Perfect Face Fixing Spray

Seit Urzeiten gammelt dieses Fixingspray unangetastet in meiner heimischen Schminksammlung vor sich hin - Zeit also den Stier bei den Hörner zu packen und es aufzubrauchen. Warum es so lange in meinen Schubladen lag? Könnte wohl an dem defekten Sprühkopf liegen der leider kein Tröpfchen aus dem Glasflakon herausbefördert hat. Nachdem aber das Spray von Anatomicals leer gegangen ist habe ich kurzerhand umgefüllt und voila - schon konnte ich das Produkt aufbrauchen. Nachdem der Sprühkopf defekt war, kann ich hier keine gesicherten Erkenntnisse abgeben, habe da wohl ein Montagsprodukt erwischt. Auch möchte ich nicht mit letzer Gewissheit behaupten, daß mein Makeup deutlich länger gehalten hat als ohne dieses Spray. Aber es war zumindest ein nettes Gimmick um nach dem Schminken das pudrige Finish heraus zu nehmen und alle Produkte auf dem Gesicht zusammen zu bringen. 

Trend it up - Matte beauty perfection Make up

Trend it up ist eine Marke von der ich bislang recht wenig Produkte in meiner Sammlung habe. Könnte wohl daran liegen, daß die Brand keinen jährlichen Sale im Rahmen einer Thekenumstellung macht und ich deshalb wenig versucht bin, preiswert Produkte mal probeweise zu kaufen. Diese Foundation habe ich dann zufälligerweise preisreduziert im Grabbelkörbchen und habe sie mal zum Antesten mitgenommen. Matte Foundations sind eher nicht so mein Fall - mit Glowy Drops oder einem glowy Primer kann man das "Problem" aber recht einfach beheben. Grundsätzlich mat mir die Foundation überraschend gut gefallen. Sie hatte nur eine mittlere Deckkraft und hat sich in meine inzwischen vorhandenen Falten nicht übermässig abgesetzt. Sie hat sich schön mit der Haut verbunden und hatte kein zu trockenes oder totmattes Finish. Für kleines Geld also eine grundsolide Foundation. Die Hartplastik-Flasche gewinnt zwar jetzt keinen Design-Award - ist aber durchaus ansprechend gestaltet und man hat das Produkt problemlos entnehmen und dosieren können. Der Flakon enthält 30 ml und der Ursprungspreis lag bei 4,95 EUR was ein fairer Preis angesichts der grundsoliden Foundation ist. 

divaslife.de
Metting 71
94339 Leiblfing

Druckversion Druckversion | Sitemap
© divaslife.de